Thema: dunkle Magie in München

Forum: Dunkle Magie

Autor: tomimuc01


tomimuc01 - 18/10/2016 um 13:55

Hallo Zusammen,
ist hier im Forum jemand, oder kennt jemand einen Magier, Hexe in und um München, der sich mit schwarzer/dunkler Magie auskennt/beschäftigt, wobei "auskennt" immer relativ ist, aber noch weniger Wissen als ich in diesem Bereich, wird schwierig.
Mit dem ich mich persönlich austauschen könnte, evtl. besuchen könnte, weil ich aus Muc bin
und gerne mal persönlich Kontakt hätte, nicht nur über mail.
für Hilfe wäre ich dankbar.

Tom aus München

samsaja1 - 18/10/2016 um 18:06

Ja ich, aber ich muss zugeben das ich mich nur ungern Treffe.. ich praktiziere eigentlich nur stets alleine..

tomimuc01 - 18/10/2016 um 18:45

Hi, ist Ok schön das jemand in der Nähe ist, respektiere deinen Wunsch,
ich schreib dir eine PN
Tom


Zitat von samsaja1, am 18/10/2016 um 18:06
Ja ich, aber ich muss zugeben das ich mich nur ungern Treffe.. ich praktiziere eigentlich nur stets alleine..


der Antichrist - 19/10/2016 um 06:58

so ,du willst also Schwarze Magie lernen?Schon mal drüber nachgedacht erstmal überhaupt Magie zu lernen?

tomimuc01 - 19/10/2016 um 08:04

ich weiß noch nicht, ob ich das lernen will, deshalb suche ich nähren Kontakt zu Menschen die es betreiben
und möchte von Ihnen lernen, evtl mit/bei ihnen, lernen.



Zitat von der Antichrist, am 19/10/2016 um 06:58
so ,du willst also Schwarze Magie lernen?Schon mal drüber nachgedacht erstmal überhaupt Magie zu lernen?


Hahahel - 19/10/2016 um 10:19

Über das Internet wirst Du so schnell keine geheimniskrämerischen Dämonen-Beschwörer kennen lernen, die Dich mal eben mitmachen lassen. Auch Deine Unentschlossenheit steht dem entgegen…. Überleg erst mal, was Du eigentlich wirklich willst. Und dann… Immer der Reihe nach.


[Editiert am 19/10/2016 um 10:22 von Hahahel]

tomimuc01 - 19/10/2016 um 10:36

Aha, also alles Scharlatane und Spinner hier??? oder befinde ich mich hier nicht im Internet??


Zitat von Hahahel, am 19/10/2016 um 10:19
Über das Internet wirst Du so schnell keine geheimniskrämerischen Dämonen-Beschwörer kennen lernen, die Dich mal eben mitmachen lassen. Auch Deine Unentschlossenheit steht dem entgegen…. Überleg erst mal, was Du eigentlich wirklich willst. Und dann… Immer der Reihe nach.


Hephaestos - 20/10/2016 um 08:15

Ich wohne weder in München noch habe ich bedarf daran, irgendwelche Leute kennen zu lernen.

tomimuc01 - 20/10/2016 um 08:23

ja dann ist das so, ich verstehe nur nicht, was du mit diesem Satz bezwecken willst???



Zitat von Hephaestos, am 20/10/2016 um 08:15
Ich wohne weder in München noch habe ich bedarf daran, irgendwelche Leute kennen zu lernen.


Hephaestos - 20/10/2016 um 12:44


Zitat von tomimuc01, am 20/10/2016 um 08:23
ja dann ist das so, ich verstehe nur nicht, was du mit diesem Satz bezwecken willst???



Zitat von Hephaestos, am 20/10/2016 um 08:15
Ich wohne weder in München noch habe ich bedarf daran, irgendwelche Leute kennen zu lernen.



Oh, ich wollte nur verdeutlichen, das es durchaus andere Gründe geben könnte, die gegen ein Treffen sprechen. Mal abgesehen davon, das alle hier "Scharlatane und Spinner" sind.

tomimuc01 - 20/10/2016 um 13:13

sorry, aber komplett falsch verstanden,
ich bin genau deshalb hier, weil ich denke das die Mitglieder hier keine Scharlatane und Spinner sind, weil ich mich sonst hzier schon abgemeldet hätte, was sollt ich dann hier noch.
aber wenn Mitglied Hahahel schreibt:
Über das Internet wirst Du so schnell keine geheimniskrämerischen Dämonen-Beschwörer kennen lernen, die Dich mal eben mitmachen lassen,

dann frage ich mich, woher er das wissen will, wir befinden uns hier im Internet, oder nicht?
Warum sollte es hier denn keinen geben der anderer Meinung als ihr zwei das seit? und mit mir Kontakt aufnehmen.

Kennt ihr die Meinung aller anderen Mitglieder dazu? nein! also.

Wobei dein Satz:
Ich wohne weder in München noch habe ich bedarf daran, irgendwelche Leute kennen zu lernen.
durchaus manipulatorische Wirkung auf andere Mitglieder hat , dir als Admin nachzukommen, aber das ist ja nur meine Meinung,



Zitat von Hephaestos, am 20/10/2016 um 12:44

Zitat von tomimuc01, am 20/10/2016 um 08:23
ja dann ist das so, ich verstehe nur nicht, was du mit diesem Satz bezwecken willst???



Zitat von Hephaestos, am 20/10/2016 um 08:15
Ich wohne weder in München noch habe ich bedarf daran, irgendwelche Leute kennen zu lernen.



Oh, ich wollte nur verdeutlichen, das es durchaus andere Gründe geben könnte, die gegen ein Treffen sprechen. Mal abgesehen davon, das alle hier "Scharlatane und Spinner" sind.


der Antichrist - 20/10/2016 um 13:54


Zitat von tomimuc01, am 19/10/2016 um 08:04
ich weiß noch nicht, ob ich das lernen will, deshalb suche ich nähren Kontakt zu Menschen die es betreiben
und möchte von Ihnen lernen, evtl mit/bei ihnen, lernen.

ok ich probiere es dir mal zu erklären ,Ein Lehrgang in schwarzer Magie findet nicht mal eben so am WE statt und nächste Woche machen wir dann mal eben die Weiße.Das ist richtig Arbeit ,Jahre lange.Wenn ich mir einen Schüler nehme ,dann nur wenn er will und nicht nur weil er mal schauen will.Dafür investiere ich meine Zeit nicht.Es sei denn Du bezahlst ,was du garantiert nicht möchtest


tomimuc01 - 20/10/2016 um 14:19

Ja natürlich, ich sehe ja was es an Literatur dazu gibt, ohne die der Katholischen Kirche mit gerechnet, würde es Jahre dauern sie zu lesen.

Wie kommst du darauf, dass ich meine "Lehre" auf ein We begrenze?
Mein Interesse ist ja geweckt, wäre ich sonst hier?
Komisch, das es immer wieder Leute gibt, die vergessen haben, dass sie auch mal keine Ahnung hatten, deshalb gehen wir ja zur Schule und!!! es gibt sogar Privat-Lehrer und die verlangen Geld, ist OK
Ihr alle hier habt mal irgendwie angefangen, was hackt ihr eigentlich so auf mir rum,
ich bin nicht blöd, ich bin Naturwissenschaftler, verstehe durchaus was von Lehre und Wissenschaft



Zitat von der Antichrist, am 20/10/2016 um 13:54

Zitat von tomimuc01, am 19/10/2016 um 08:04
ich weiß noch nicht, ob ich das lernen will, deshalb suche ich nähren Kontakt zu Menschen die es betreiben
und möchte von Ihnen lernen, evtl mit/bei ihnen, lernen.

ok ich probiere es dir mal zu erklären ,Ein Lehrgang in schwarzer Magie findet nicht mal eben so am WE statt und nächste Woche machen wir dann mal eben die Weiße.Das ist richtig Arbeit ,Jahre lange.Wenn ich mir einen Schüler nehme ,dann nur wenn er will und nicht nur weil er mal schauen will.Dafür investiere ich meine Zeit nicht.Es sei denn Du bezahlst ,was du garantiert nicht möchtest



Spinnenbein - 20/10/2016 um 16:53

Naja, schreib erst mal eine Zeitlang mit, stell interessante Fragen, und halt gute Gespräche am Laufen. Dann wirst Du evtl. für Kontakte interessant. :cool:

Ich bin eh nur von der rosa Häkelfraktion, ich wär nichts für dunkle Magie, aber auch ich würde nicht so ohne weiteres einem völlig Fremden vertrauen. Ich finde es immer schon nett, wenn hier ausführlich Fragen beantwortet werden. Und wenn ich mal was weiß, tu ich das auch gern.

Aber jemanden gleich in die eigene geistige Stube lassen, hmm, da wäre ich auch sehr zurückhaltend. Und ich glaub nicht, dass dunkle Magie nun gerade sehr viel kontaktfreudiger macht. :)

Hephaestos - 20/10/2016 um 18:19


Zitat:
Wobei dein Satz:
Zitat:
Ich wohne weder in München noch habe ich bedarf daran, irgendwelche Leute kennen zu lernen.

durchaus manipulatorische Wirkung auf andere Mitglieder hat , dir als Admin nachzukommen, aber das ist ja nur meine Meinung,


Ohwei. Das wäre das erste mal, das jemand auf mich hört :D

@tomi - wenn du länger hier wärst, wüsstest du, das Ich ziemlich gut zwischen meiner "Admin-Rolle" und meiner "Hobbyzauberer-Rolle" unterscheiden kann. Ich hoffe, allen anderen hier geht es genauso :)

Nochmal, das ungefähr 70millionste mal:

Das ich hier Admin bin, hat nichts zu sagen, außer das ich hier für ein Minimum an Stressfreiheit sorge, indem ich Spam und Trolle rauswerfe und so Zeug. Wenn ich etwas in adminfunktion kommentiere, dann steht da immer in rot Admin: dran. Alles andere ist mein Privatgeschwafel, das ihr bitte so ernst nehmen könnt wie das, was irgendwer anders hier im Netz schreibt.

Nochwas persönliches:
1.) Ich bin kein sehr kontaktfreudiger Mensch.
2.) Ich rede auch nicht gerne darüber, was ich "magisch" mache oder wie ich das tue, was ich (viel zu selten) tue.
3.) Ich kenne mich nur wenig mit "dunkler Magie" aus. (Das ist für mich auch ein wenig seltsam. So wie "Dunkle Physik" oder "Dunkle Soziologie". Satanisches Spanisch. )

tomimuc01 - 20/10/2016 um 18:38

gut, dann habe wir das geklärt.
Vielend Dank für die Re-mails

Schwarzer Hase - 20/10/2016 um 18:49

Was stellst du dir denn so unter dunkler Magie vor? Bzw. was genau würdest du denn gerne lernen wollen?
Es gibt hier im Forum schon eine ganze Menge Threads, die in den Bereich fallen.

Als Lehrer falle ich aber leider aus - wir wohnen rund 900 km auseinander^^

silverdragon - 20/10/2016 um 19:02

oh man das ihr immer magie in verschiedene richtungen portionieren müsst und sie nicht als einfache ganze exestierende macht ansehn könnt
mal abgesehn davon muss man die magie auf sich selbst wirklen lassen und sich mit einlassen bevor man wirklich potionieren kann in welche richtung man auch mit seinem eigenen körper/geist/seele tendiert

tomimuc01 - 20/10/2016 um 19:09

Selbst diese Frage überfordert mich, weil ich ja sehe, wieviele Richtungen hier im Forum verfolgt werden,
auf jeden fall stelle ich mir vor, dass der größte Teil der Mitglieder hier mich davor warnen wird, das hat ja meine Frage zu Incubus/Sucubus schon gezeigt, wo du schwarzer hase mir wirklich tolle PN zur Aufklärung geschrieben hast,
dafür Danke nochmal


Zitat von Schwarzer Hase, am 20/10/2016 um 18:49
Was stellst du dir denn so unter dunkler Magie vor? Bzw. was genau würdest du denn gerne lernen wollen?
Es gibt hier im Forum schon eine ganze Menge Threads, die in den Bereich fallen.

Als Lehrer falle ich aber leider aus - wir wohnen rund 900 km auseinander^^


tomimuc01 - 20/10/2016 um 19:10

diese Antwort hat was finde ich, sehe ich als Nichtswissender auch so


Zitat von silverdragon, am 20/10/2016 um 19:02
oh man das ihr immer magie in verschiedene richtungen portionieren müsst und sie nicht als einfache ganze exestierende macht ansehn könnt
mal abgesehn davon muss man die magie auf sich selbst wirklen lassen und sich mit einlassen bevor man wirklich potionieren kann in welche richtung man auch mit seinem eigenen körper/geist/seele tendiert


Hahahel - 20/10/2016 um 20:09


Zitat von tomimuc01, am 18/10/2016 um 13:55
Tom aus München

Kennst Du das Nerodom? Schwanthalerhöhe? Da verkehren Leute aus der dunklen Szene.

Warum denn ausgerechnet schwarze Kunst? Wobei dieser Begriff natürlich dehnbar ist… Im Grunde fällt da auch Astrologie darunter… Aber warum ausgerechnet schwarz?

tomimuc01 - 20/10/2016 um 20:33

Hallo Hahahel,
nein kenne ich nicht, würde ich mich auch nicht hin trauen, noch nicht, dazu muss ich mich erst finden und von euch erst mehr lernen ,aber danke für deine Info,

Warum schwarze Magie? vielleicht weil ich immer noch wie ein kleines Kind erst auf die heisse Herdplatte fassen muss, bevor ich es kapiert habe, dass es nicht das richtige für mich ist.
Schwarzer Hase hat mir schon so einiges erklärt, Gefahren etc., danach wollt ich mich schon abmelden hier, aber obwohl ich das respektiere was er mir um die Ohren gehauen hat, ist der Reiz, mehr zu verstehen immer noch zu gross.
Die Gefahr macht den Reiz, nichts neues, frag die kleinen Kinder, selbst für mich als Wissenschaftler, oder vlt. Genau deshalb




Zitat von Hahahel, am 20/10/2016 um 20:09

Zitat von tomimuc01, am 18/10/2016 um 13:55
Tom aus München

Kennst Du das Nerodom? Schwanthalerhöhe? Da verkehren Leute aus der dunklen Szene.

Warum denn ausgerechnet schwarze Kunst? Wobei dieser Begriff natürlich dehnbar ist… Im Grunde fällt da auch Astrologie darunter… Aber warum ausgerechnet schwarz?


tomimuc01 - 20/10/2016 um 21:05

@hahahel,
Habe mir gerade mal die Internetseite vom Nerodom angesehen......ufffff, also ist das nicht stink normaler Fetisch Kommerz?
Wahrscheinlich ziehe ich mir jetzt hier den nächsten Schiefer ein, mit diese Ansicht,
bestimmt gibt es da einige Leute den ich unrecht tue, aber diese Seite vermittelt mir nicht, dass ich da was lernen könnte.
@ hahahel, nicht böse sein, nochmal danke, ich bin Novize nicht vergessen, prügelt mich nur.......

Hahahel - 20/10/2016 um 22:56

Na ja, Fetisch würde ich nicht sagen. Eher Gruft oder Dark Wave… Aber ich habe da schon Leute kennen gelernt, die sich auf ihrem (magischen) Gebiet auskannten… Schon länger her. Ich gehe ja seit Jahren nimmer in Clubs.

Was schwebt Dir denn so vor? Es gibt in Muc auch einen "offiziellen" Hexenladen... Frag' die halt mal... Oder kauf Dir ein Buch, z.B. Richard Cavendish, "Die schwarze Magie".

tomimuc01 - 21/10/2016 um 08:10

Hmm, ja Surjas Hexenladen,
auch so ein Fall wo ich jetzt wieder vorsichtig sein muss, was ich hier schreibe,
Ihr youtube Vid, wo sie am Schluss mit den Dildos für Liebesmagie spielt, haben mir dann den klick zum löschen des vids einfach gemacht.
Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Leute kennt, ich schreib ihr mal.

Was mir vorschwebt, hmmm...schwierig.....erstmal muss ich mich mit dem Thema
auseinander setzen bzgl. Einbildung oder "Wahrheit"
Wir in der Forschung müssen immer alles beweisen, der Esoteriker beweist erstmal garnichts, er behauptet nur, wenn "wir" ihn damit konfrontieren, kommt sehr oft die gleiche Antwort......Ihr seit dafür nicht offen......Ihr wisst auch nicht alles.......aber fundiert belegt er nichts, warum? weil er es nicht kann.
Ich Arbeit in der Physik, ein Beispiel.
Ein Esoteriker verhökert merkwürdige Klebeplättchen die ich Zuhause in meinen Strom-Zähler-Sicherungskasten klebe, damit der böse Atomstrom vom Biostrom gefiltert wird!!!!!! Ja Hallo, gehts noch und es gibt Leute die glauben sowas, da hört alles auf, dass ist Betrug.

Wer heilt hat Recht, warum ist egal.......stimmt, auch ohne Beweiß.......aber der Doppel_Blind-Versuch beweißt halt doch oft, dass es meistens Kraft der Einbildung ist, der Glaube es hilft, darum geheilt, also belegt.
Bei der Magie ist es evtl. ähnlich, ich weiß es noch nicht.....darum bin ich ja hier.

So, jetzt glaube ich hole ich mir richtig Prügel ab, ist mir aber egal



Zitat von Hahahel, am 20/10/2016 um 22:56
Na ja, Fetisch würde ich nicht sagen. Eher Gruft oder Dark Wave… Aber ich habe da schon Leute kennen gelernt, die sich auf ihrem (magischen) Gebiet auskannten… Schon länger her. Ich gehe ja seit Jahren nimmer in Clubs.

Was schwebt Dir denn so vor? Es gibt in Muc auch einen "offiziellen" Hexenladen... Frag' die halt mal... Oder kauf Dir ein Buch, z.B. Richard Cavendish, "Die schwarze Magie".


Spinnenbein - 21/10/2016 um 08:37


Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 08:10
Ein Esoteriker verhökert merkwürdige Klebeplättchen die ich Zuhause in meinen Strom-Zähler-Sicherungskasten klebe, damit der böse Atomstrom vom Biostrom gefiltert wird!!!!!! Ja Hallo, gehts noch und es gibt Leute die glauben sowas, da hört alles auf, dass ist Betrug.

Jepp, das ist Abzocke vom Feinsten. (Gibts das wirklich oder hast Du dir das als Beispiel nur ausgedacht?)

Aber warum ist das Betrug und das andere ist Magie?


Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 08:10
Was mir vorschwebt, hmmm...schwierig.....erstmal muss ich mich mit dem Thema
auseinander setzen bzgl. Einbildung oder "Wahrheit"
Wir in der Forschung müssen immer alles beweisen, der Esoteriker beweist erstmal garnichts, er behauptet nur, wenn "wir" ihn damit konfrontieren, kommt sehr oft die gleiche Antwort......Ihr seit dafür nicht offen......Ihr wisst auch nicht alles.......aber fundiert belegt er nichts, warum? weil er es nicht kann.
Ich Arbeit in der Physik, ein Beispiel.


In den nicht materiellen Künsten hast Du nur ein einziges Messinstrument, das bist Du selbst. Das ist immer das, was Modeesoteriker nicht kapieren. Sie meinen immer, sie könnten umfassende, für jeden gültige Sachen aufziehen.

Nur Du kannst in dir feststellen, ob etwas mit dir reagiert oder nicht. Nur Du kennst deine eigene Skala, weißt, dass Du bei Regenwetter eh nichts spürst und das ein Glas Schnaps die Empfindsamkeit erhöht und zwei sie auf Null setzen. Oder wie auch immer Du funktionierst.

Allerdings heißt dieser völlig sujektive Aspekt nicht, dass Wirkungen sich nur auf den Anwender beschränken. Fernwirkungen sind möglich, aber auch dort ist es wieder so, dass diese am Ankunftsort interagieren mit dem "angestrahlten" Objekt und keine exakten Vorhersagen möglich sind, die immer gelten.

tomimuc01 - 21/10/2016 um 09:18

Nee habe ich mir nicht ausgedacht, wurde angeboten....nur das ist Betrug,
Magie nicht...wie denn auch

Fernwirkungen sind möglich,??? was bedeute das?? so ähnlich wie Telepathie


Zitat von Spinnenbein, am 21/10/2016 um 08:37

Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 08:10
Ein Esoteriker verhökert merkwürdige Klebeplättchen die ich Zuhause in meinen Strom-Zähler-Sicherungskasten klebe, damit der böse Atomstrom vom Biostrom gefiltert wird!!!!!! Ja Hallo, gehts noch und es gibt Leute die glauben sowas, da hört alles auf, dass ist Betrug.

Jepp, das ist Abzocke vom Feinsten. (Gibts das wirklich oder hast Du dir das als Beispiel nur ausgedacht?)

Aber warum ist das Betrug und das andere ist Magie?


Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 08:10
Was mir vorschwebt, hmmm...schwierig.....erstmal muss ich mich mit dem Thema
auseinander setzen bzgl. Einbildung oder "Wahrheit"
Wir in der Forschung müssen immer alles beweisen, der Esoteriker beweist erstmal garnichts, er behauptet nur, wenn "wir" ihn damit konfrontieren, kommt sehr oft die gleiche Antwort......Ihr seit dafür nicht offen......Ihr wisst auch nicht alles.......aber fundiert belegt er nichts, warum? weil er es nicht kann.
Ich Arbeit in der Physik, ein Beispiel.


In den nicht materiellen Künsten hast Du nur ein einziges Messinstrument, das bist Du selbst. Das ist immer das, was Modeesoteriker nicht kapieren. Sie meinen immer, sie könnten umfassende, für jeden gültige Sachen aufziehen.

Nur Du kannst in dir feststellen, ob etwas mit dir reagiert oder nicht. Nur Du kennst deine eigene Skala, weißt, dass Du bei Regenwetter eh nichts spürst und das ein Glas Schnaps die Empfindsamkeit erhöht und zwei sie auf Null setzen. Oder wie auch immer Du funktionierst.

Allerdings heißt dieser völlig sujektive Aspekt nicht, dass Wirkungen sich nur auf den Anwender beschränken. Fernwirkungen sind möglich, aber auch dort ist es wieder so, dass diese am Ankunftsort interagieren mit dem "angestrahlten" Objekt und keine exakten Vorhersagen möglich sind, die immer gelten.


Ilidir - 21/10/2016 um 09:23

.


[Editiert am 21/10/2016 um 09:32 von Ilidir]

Spinnenbein - 21/10/2016 um 09:30


Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 09:18
Fernwirkungen sind möglich,??? was bedeute das?? so ähnlich wie Telepathie

Telepathie würde auch dazu gehören im weiteren Sinn. Wobei Du dort eben über die "Ferne" versuchst, Infos abzugreifen oder zu übertragen. Das ist auch deshalb besonders schwierig, weil dabei erwartet wird, dass Infos 1:1 übertragen werden. Das menschliche Bewusstsein hat auf dieser Ebene allerdings die Neigung, alles in Bilder und Analogien zu übersetzen, so dass selbst bei Kontakt und Aufnahme von Infos mitunter die Infos erstmal scheinbar nichts mehr miteinander zu tun haben.

Der Hintergedanke ist, dass letztlich alles mit allem verbunden ist und es eben als Hintergrund der Welt etwas gibt, dass man heutzutage Neusprech Energie nennt. Was man früher mit Wind oder Wasser (des Geistes) oder in anderen Analogien beschrieben hat. Und manche können darauf mehr oder weniger aktiv zurückgreifen.

Die allgemeine esoterische Verwirrung rührt daher, dass viele Leute nicht begreifen, dass "Energie" im magischen Sinn nur eine Metapher ist, die sich eben an reale messbare Energie anlehnt, dass "Energie" selbst aber nicht mit physikalischer Energie an sich identisch ist.

So wie manche früher wirklich glaubten, es gäbe in einem entfernten Land wirklich einen Brunnen mit dem Wasser des Lebens. Aber auch das war nur eine Metapher, es gibt auf geistige Ebener "Quellen", die man am leichtesten mit solchen Bildern beschreiben kann. Aber es ist nicht konkret gemeint, nicht, wenn der erste die Geschichte davon erzählt. Erst spätere Generationen verlieren dann diese Einsicht und glauben es wörtlich.

tomimuc01 - 21/10/2016 um 09:41

@Spinnenbein,

Danke, sehr interessant wieder was gelernt

Hahahel - 21/10/2016 um 22:05


Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 08:10
Hmm, ja Surjas Hexenladen,
auch so ein Fall wo ich jetzt wieder vorsichtig sein muss, was ich hier schreibe,
Ihr youtube Vid, wo sie am Schluss mit den Dildos für Liebesmagie spielt, haben mir dann den klick zum löschen des vids einfach gemacht.
Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Leute kennt, ich schreib ihr mal.


Hihi! Hab' ich mir noch gar nicht angeschaut… Könnt' schon sein, dass die jemanden kennt, der Kurse gibt… Den Laden gibt's ja schon ewig. Oder persönlich welche anbietet. Aber gewiss nicht umsonst.


Zitat von tomimuc01, am 21/10/2016 um 08:10
Wer heilt hat Recht, warum ist egal.......stimmt, auch ohne Beweiß.......aber der Doppel_Blind-Versuch beweißt halt doch oft, dass es meistens Kraft der Einbildung ist, der Glaube es hilft, darum geheilt, also belegt.
Bei der Magie ist es evtl. ähnlich, ich weiß es noch nicht.....darum bin ich ja hier.So, jetzt glaube ich hole ich mir richtig Prügel ab, ist mir aber egal



Wieso? Alles korrekt.

Hahahel - 23/10/2016 um 11:45

Wenn Du Münchner bist, hast Du ja vielleicht auch eine Affinität zu Austria-Makaber-Pop:

https://www.youtube.com/watch?v=PvJ9L9gmJSs

tomimuc01 - 23/10/2016 um 12:45

ja klar, ich liebe Österreich und die dialekt Musik dazu.
Bin Fan von Prof. Arik Brauer
https://www.youtube.com/watch?v=OGafE_3UXAc


Zitat von Hahahel, am 23/10/2016 um 11:45
Wenn Du Münchner bist, hast Du ja vielleicht auch eine Affinität zu Austria-Makaber-Pop:

https://www.youtube.com/watch?v=PvJ9L9gmJSs


Hahahel - 23/10/2016 um 16:47

Kannte ich noch gar nicht… Hat auch was...

Aszan - 23/10/2016 um 23:01

Ich komme auch aus München,

im grunde gibt es hier alles was du suchst, vor allem magisch.
zu aller erst, in der regel haben leute die was können kein interesse an leuten die nix können, das ist nicht mehr als viel arbeit, diese zeit kann man sinnvoller verbringen, und wenn es dir darum geht dass dir jemand beweisen soll dass es magie überhaupt gibt, dann bringt das nix.

wieso soll jemand diese leistung ohne gegenleistung erbringen, dir magie nahe zu bringen, da gibts wohl schöneres vorallem wenn jemand so skeptisch ist.

nein nein, erarbeite dir den anfang schön selbst, mach gläserrücken wegen mir, oder irgendwas anderes, lies 10 magie bücher, bevor du das nicht gemacht hast, dich nicht ernsthaft damit beschäftigt hast, ist jede antwort auf deine frage eher
zeitverschwendung.

ich hoffe du hast potenzial und diese welt öffnet sich für dich.

Aszan

tomimuc01 - 24/10/2016 um 08:31

Guten Morgen Aszan,

ich weiß das es hier alles gibt, wofür ich mich interessiere!
Zitat:
zu aller erst, in der regel haben leute die was können kein interesse an leuten die nix können, das ist nicht mehr als viel arbeit, diese zeit kann man sinnvoller verbringen, und wenn es dir darum geht dass dir jemand beweisen soll dass es magie überhaupt gibt, dann bringt das nix.

seit Jahrtausenden ziehen Gelehrte durchs Land um ihr Wissen weiter zu geben,an Leute die nix können,damit es nicht in Vergessenheit gerät, sie vermitteln ihr Können und Ihre Künste weiter und das ohne Gegenleistung. Geben und Nehmen, wär nichts gibt, bekommt auch nichts zurück.
Mit deiner Einstellung wäre die Welt seit Jahrtausenden dümmer, oder nicht??

Als dich deine Eltern einschulen wollten, sagten die Lehrer in der Schule deinen Satz?
nein nein, erarbeite dir den anfang schön selbst,jede antwort auf deine frage eher
zeitverschwendung.

Du bist dann wieder gegangen und warst nicht in der Schule? du hast dir alles selber erarbeitet, auch später dann, an der Uni evtl.?? Die Prof. sagten das gleiche? nein nein

Meine Worte sind zynisch und und nicht nett an dich geschrieben, sorry dafür, aber gib mir dein Wissen doch weiter, es ist doch auch schön Wissen zu vermitteln, wenn der Schüler Erfolg hat, dann ist es dein Können, Du hast es vermittelt, dann fühlst auch du dich gut.

Es gibt sehr wohl Leute hier im Forum, die mir mit PN schreiben und mir Schritt für Schritt
weiterhelfen, ohne Gegenleistung.
Komm schon, schreib mir auch ne PN, denk nicht egoistisch, Du hilfst mir, warum also nicht.
Gruß
Thomas



Zitat von Aszan, am 23/10/2016 um 23:01
Ich komme auch aus München,

im grunde gibt es hier alles was du suchst, vor allem magisch.
zu aller erst, in der regel haben leute die was können kein interesse an leuten die nix können, das ist nicht mehr als viel arbeit, diese zeit kann man sinnvoller verbringen, und wenn es dir darum geht dass dir jemand beweisen soll dass es magie überhaupt gibt, dann bringt das nix.

wieso soll jemand diese leistung ohne gegenleistung erbringen, dir magie nahe zu bringen, da gibts wohl schöneres vorallem wenn jemand so skeptisch ist.

nein nein, erarbeite dir den anfang schön selbst, mach gläserrücken wegen mir, oder irgendwas anderes, lies 10 magie bücher, bevor du das nicht gemacht hast, dich nicht ernsthaft damit beschäftigt hast, ist jede antwort auf deine frage eher
zeitverschwendung.

ich hoffe du hast potenzial und diese welt öffnet sich für dich.

Aszan


Spinnenbein - 24/10/2016 um 09:28


Zitat von tomimuc01, am 24/10/2016 um 08:31
seit Jahrtausenden ziehen Gelehrte durchs Land um ihr Wissen weiter zu geben

Was die Magie, die andere Welt angeht, sind Gelehrte, die übers Land ziehen, schon ein schlechtes Zeichen. Denn ursprünglich hatte jeder doch offene Augen und Ohren für "drüben" von Geburt an und hat zu Hause ganz einfach gelernt, wie das ist.

Womit ich nichts gegen Lehrer an sich sage, sie sind eben wichtig, weil die natürlichen Bande zerrissen sind.

Mein Tipp noch mal von weiter oben: stell interessante Fragen. Alles, was dich bewegt, kannst Du in Fragen umwandeln, hier stellen, Threads eröffnen und Unterhaltungen mit Inhalt erzeugen. Das wird gerade hier auch wieder interessant für Vielwisser, wenn eben unterschiedliche Ansichten wiederum neue Kreuzungen erzeugen können.

Und noch ein Tipp für Lehrer, die gar nicht "greifbar" sind. Such dir einen Weisen der Geschichte aus oder eine mythologische Gestalt, der Wissen zuerkannt wurde oder die dir interessant erscheint, und opfere ihr regelmäßig mit der Bitte um Belehrung. Das ist noch mal anders als Bücher lesen oder mit Menschen reden, aber auch das funktioniert. Versuch es mal, wenn Du magst.

tomimuc01 - 24/10/2016 um 10:26

Na ja, "meine" Gelehrten die übers Land zogen, haben sich nicht auf die Magie bezogen, sondern auf Forschung und Lehre und das ist natürlich kein schlechtes Zeichen, es war elementar wichtig.
Die Freimaurer, geben doch auch Ihr Wissen an ihre Mitglieder weiter und verlangen nicht, dass das jeder selbst erarbeitet,

@spinnenbein,
genau so mache ich es, einfach Fragen stellen,

Und noch ein Tipp für Lehrer, die gar nicht "greifbar" sind. Such dir einen Weisen der Geschichte aus oder eine mythologische Gestalt, der Wissen zuerkannt wurde oder die dir interessant erscheint, und opfere ihr regelmäßig mit der Bitte um Belehrung.

ich habs nicht kapiert?
ich soll mir einen geistigen Lehrer suchen, der nicht mehr existiert auf dieser Welt, und zu meinem Thema passend wäre und versuchen mit ihm zu kommunizieren, ihm Fragen zu stellen, oder?



Zitat von Spinnenbein, am 24/10/2016 um 09:28

Zitat von tomimuc01, am 24/10/2016 um 08:31
seit Jahrtausenden ziehen Gelehrte durchs Land um ihr Wissen weiter zu geben

Was die Magie, die andere Welt angeht, sind Gelehrte, die übers Land ziehen, schon ein schlechtes Zeichen. Denn ursprünglich hatte jeder doch offene Augen und Ohren für "drüben" von Geburt an und hat zu Hause ganz einfach gelernt, wie das ist.

Womit ich nichts gegen Lehrer an sich sage, sie sind eben wichtig, weil die natürlichen Bande zerrissen sind.

Mein Tipp noch mal von weiter oben: stell interessante Fragen. Alles, was dich bewegt, kannst Du in Fragen umwandeln, hier stellen, Threads eröffnen und Unterhaltungen mit Inhalt erzeugen. Das wird gerade hier auch wieder interessant für Vielwisser, wenn eben unterschiedliche Ansichten wiederum neue Kreuzungen erzeugen können.

Und noch ein Tipp für Lehrer, die gar nicht "greifbar" sind. Such dir einen Weisen der Geschichte aus oder eine mythologische Gestalt, der Wissen zuerkannt wurde oder die dir interessant erscheint, und opfere ihr regelmäßig mit der Bitte um Belehrung. Das ist noch mal anders als Bücher lesen oder mit Menschen reden, aber auch das funktioniert. Versuch es mal, wenn Du magst.


samsaja1 - 24/10/2016 um 12:19

Es ist die Uneigennützigkeit, die einen wahren Meister charakterisiert....NICHT!

Um die Hilfe der Geistigen Verbündeten in Anspruch zu nehmen sollte man erstmal in der Lage sein mit ihnen vernünftig zu kommunizieren...anschließend werden sie von dir ebenfalls kleine Gefallen fordern...so läuft es nunmal..wie oben so auch unten :D

Spinnenbein - 24/10/2016 um 12:48


Zitat von tomimuc01, am 24/10/2016 um 10:26
Na ja, "meine" Gelehrten die übers Land zogen, haben sich nicht auf die Magie bezogen, sondern auf Forschung und Lehre und das ist natürlich kein schlechtes Zeichen, es war elementar wichtig.

Ach so, ja meine historische Halbbildung hat da eigentlich nur die griechischen Philosophen im Kopf (die ja auch mit Naturwissenschaft beschäftigt haben) und die stationär waren. Jedenfalls die meisten. [Ich bin da in der Wertung modern: wer umherzieht, ist ein Trödler, wer einen Sitz hat, ist greifbar, also bereit zur Rechenschaft. Aber wurscht, ist ja nicht das Thema hier.]


Zitat von tomimuc01, am 24/10/2016 um 10:26
@spinnenbein,
genau so mache ich es, einfach Fragen stellen,

Der Übersichtlichkeit halber: mach für einzelne Fragen ruhig neue Threads auf, dann besteht die Möglichkeit, mehr antworten auf den Punkt zu bekommen.


Zitat von tomimuc01, am 24/10/2016 um 10:26
Und noch ein Tipp für Lehrer, die gar nicht "greifbar" sind. Such dir einen Weisen der Geschichte aus oder eine mythologische Gestalt, der Wissen zuerkannt wurde oder die dir interessant erscheint, und opfere ihr regelmäßig mit der Bitte um Belehrung.

ich habs nicht kapiert?
ich soll mir einen geistigen Lehrer suchen, der nicht mehr existiert auf dieser Welt, und zu meinem Thema passend wäre und versuchen mit ihm zu kommunizieren, ihm Fragen zu stellen, oder?


Ganz grundsätzlich gibt es da zwei Ansichten (nein, es gibt tausende, ich polarisiere jetzt nur zur Verdeutlichung). Zum einen die mehr magische, dass wir eigentlich der Meister sind und irgendwie alles in uns tragen. Ich sag es mal überspitzt, solche Leute lesen zuerst Bücher und lernen dann dadurch, wie sie an das in sich rankommen.

Die andere Seite geht davon aus, dass alles außerhalb ist und gesucht und gefunden werden muss, falls es sich nicht freiwillig meldet. Das ist meine Seite. Ich gehe davon aus, dass das "da draußen", "die andere Seite" mehr als Macht und Möglichkeit in mir selbst ist. Dass dort auch Individuen ansprechbar sind.

Über diese Individuen hab ich mir natürlich teils auch durch Lesen Kenntnis verschafft, teils hab ich sie so kennengelernt, ist gemischt.

Opfern an ein solches Individuum bedeutet "die Anwesenheit des Individuums / der Kraft in meinem Leben stärken".

Einfaches Beispiel: die berufstätige Mutter versinkt ganz allmählich im Chaos, weil alles zuviel wird. Auf materieller Ebene holt sie sich den Arzt und eine Krankschreibung wegen Burnout ins Boot. Auf geistiger Ebene erinnert sie sich, dass die Göttin Frigg für Haushalt und ähnliches zuständig ist. Sie opfert dieser Göttin in der Hoffnung, dass die Anwesenheit der "Kraft der Frigg" ihr hilft, eine gerade Linie ins Chaos zu bringen.

Das kann der beratende Psychologe so stehen lassen, er wird das für reine persönliche Glaubenskraft halten. Wenn die Frau aber religiös ist, wird sie wirklich glauben, dass sie unter Friggs Einfluss gelernt hat, die Dinge handhabbar zu organisieren. Und der Magier wird dir eine Erklärung bitten, die beide Bereiche streift.

Wenn Du Wissen im magischen Bereich erlangen willst, welche großen Wissenden sind dir vertraut? Hast Du dich ein bißchen in griechischer Mythologie oder asiatischen Bildern verankert? Dann nimm jemand von dort, eine Gottheit, einen Weisen. Opfern heißt, eine Kerze anzünden oder einen Kuchen backen oder etwas tun, was schon in alten Quellen als Opfer für die Gottheit angesehen wurde.

Und dann schau, was passiert. Hast Du vielleicht einen Traum? Schreib ihn auf. Oder hast Du am Abend danach ein paar tolle Ideen, schreib sie auf.

Erste Aufgabe wäre: finde für dich passende Wissensquellen. Götter, Weise, überlieferte Objekte (falls in einer Mythologie ein Brunnen des Wissens besteht, ist auch der "beopferbar").

Lass es offen, ob Du mir das mit den personifizierten Kräften abkaufst oder es nur für eine gedankliche Konstruktion hältst. Mach einfach mal den Test. Ich glaub, dass ich so an "meine Sachen" komme, die ich brauche. Meine Erklärung genügt mir, denn es funktioniert. In dem Maße, wie Du meinen Worten vertraust, kannst Du mir erst mal nachmachen, was ich vorgebe. Und später entwickelst Du daraus deine eigenen Wege.

samsaja1 - 24/10/2016 um 12:56

@Spinnenbein

Was hälst du von Persephone? Hast du schonmal mit ihr gearbeitet?

Spinnenbein - 24/10/2016 um 13:06


Zitat von samsaja1, am 24/10/2016 um 12:56
@Spinnenbein

Was hälst du von Persephone? Hast du schonmal mit ihr gearbeitet?

Ganz grundsätzlich bin ich verankert in der germanischen Mythologie. Die griechische hab ich aber auch schon in der Schulzeit gestreift, direkte Erfahrungen fehlen mir aber weitesgehend.

Persephone im Rahmen des Wissenserwerbs? Hmm, sie war in der Unterwelt. Die Idee ist gut! Auf germanischer Seite entspricht der Kreis um Demeter und Persephone in etwa (teilweise) der Korngöttin Sif und der Riesin Groa, der Wachstumskraft.

Groa wird von Swipdag befragt und sie belehrt ihn, gibt Rat und Zaubersprüche. Dazu muss sie erst aus ihrem "Grab", also der Erde steigen. Wie Persephone auch wieder heraufsteigt.

Auch die Seherin, die Odin wegen Baldur befragt, ist ja eine Unterirdische.

Also rein theoretisch finde ich die Wahl einer griechischen Göttin, die zyklisch zwischen Ober- und Unterwelt wechselt, nachvollziehbar. Zumindest aus meiner Sicht sind solche Unterirdischen Personen, die Wissen anzubieten haben.

Eldr - 24/10/2016 um 14:02

@tomimuc01, ich pflichte @Aszan bei, die Wenigsten der langjährigen Magieanwender sind bereit, ohne weiteres, einen Lehrling aufzunehmen. Außerdem selbst unser Bildungssystem ist nicht umsonst, es wird von unseren Steuern bzw vom Staat finanziert und auch "damals" haben die Wanderlehrer Gegenleistungen entgegenkommen, z.Bsp. Dienste für den Meister. Und auch hier wird indirekt erwartet, dass du dich weiterbildest ( im Sinne, dass du das gegebene Wissen nutzt) und dich vernünftig und produktiv beteiligst ^^
Ich empfehle dir weiterhin Fragen zu stellen, aber dich auch zu belesen und Sachen auszuprobieren, damit du dich nicht vollkommen auf das Forum stützen musst.

Schwarzer Hase - 24/10/2016 um 16:00


Zitat von samsaja1, am 24/10/2016 um 12:56
@Spinnenbein

Was hälst du von Persephone? Hast du schonmal mit ihr gearbeitet?


Ich treffe sie ab und an mal in Hades Palast. Aber ehrlich gesagt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass sie besonders viel in der Birne hätte.

Hephaestos - 24/10/2016 um 16:21


Zitat:
Aber ehrlich gesagt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass sie besonders viel in der Birne hätte.


Hat sie, versprochen :) allerdings ist Sie eher eine von den schweigsamen, und man kommt nicht gut an Sie ran.

Spinnenbein - 24/10/2016 um 17:22


Zitat von Hephaestos, am 24/10/2016 um 16:21

Zitat:
Aber ehrlich gesagt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass sie besonders viel in der Birne hätte.


Hat sie, versprochen :) allerdings ist Sie eher eine von den schweigsamen, und man kommt nicht gut an Sie ran.

Das Gefühl hatte ich bisher bei meinen wenigen Versuchen, mal im griechischen Pantheon zu gucken. Ich fühlte mich so höflich ignoriert oder so :redhead:

Silas - 24/10/2016 um 18:42

Ich empfinde viee der griechischen Götter auch als eher weniger zugänglich, mit Ausnahme von Dionysus, Pan und Hestia.

Schwarzer Hase - 24/10/2016 um 19:27


Zitat von Spinnenbein, am 24/10/2016 um 17:22
Ich fühlte mich so höflich ignoriert oder so :redhead:


Geniale Umschreibung :thumbup:

@Silas: Kommt vielleicht auch drauf an, ob man selbst mit dem jeweiligen Gott "kompatibel" ist (sprich, ob sie einen sympathisch finden). Bei mir sind Apollo und Hades ziemlich umgänglich und Charon ist die reinste Labertasche...

@Hep: Gut, dann muss ich die gute Persephone wohl demnächst mal etwas genauer interviewen ;)

Aszan - 24/10/2016 um 21:37

@tomimuc

ehrlichgesagt ist das kein argument, also muss ich dir etwas zeigen, weil das ja anständig wäre, wenn jemand hilfe sucht gibt man sie ihm natürlich weil es ja richtig so ist, nein das glaube ich nicht.

es ist sogar noch etwas schlimmer als du es dir ausmahlst, denn wenn das alles mit der magie wahr ist, was du natürlich nicht weist ob es so ist, dann hängt womöglich viel mehr davon ab, es geht um deine seele, der einzige teil von dir, der den tod überlebt, und somit eigentlich um die grundlage deines lebens, ja letztendlich die art deiner existenz wenn auch nur zukünftig.

das ist recht viel es ist sogar noch bedeutender, immerhin kann energie nicht vergehen, so ist das aus dem du bestehst nicht sterblich, in welcher form auch immer es existiert.

aber letztendlich geht es in der magie um nichts mehr als den eigenen grund am leben zu sein, denn nur dieser gibt der seele einen grund zu existieren, ehrlichgesagt sehe ich bei dir noch keinen grund für ein magisches leben, denn das können sich wie schon so oft gesagt die meisten nicht aussuchen, man kommt nicht aus interesse zur magie, man tut das alles weil man in der regel keine wahl hat.
deshalb ich kenne dich ja nicht aber, wenn es nur neugier ist, wird das nichts erzähl doch was du bisher magisch erlebt hast, wurdest du von wesen gestalkt, hast du fähigkeiten, die nicht normal sind, kannst du in die zukunft sehen.

also wenn du bisher keinerlei erlebnisse magisch hattest, bist du magisch nicht mehr als ein ganz normaler mensch. und damit uninteressant tut mir leid.

Aszan

tomimuc01 - 24/10/2016 um 22:15

Guten Abend Aszan,

Ich denke eine weiter Konversation mit dir bringt mir nichts,
es gibt für mich keinen Mehrwert aus der Konversation mit dir und darauf bist du stolz.
Ließ einfach mal was Spinnenbein mir sagen will,
nicht emotionsgetrieben und egoistisch wie du, vielen Dank Spinnenbein an dich, deine Denkanstöße finde ich ganz toll, @samasaja1 hat mir eine PN geschrieben und gesagt, ließ was Spinnenbein dir sagen will und denk drüber nach,
Ärgert dich das nicht? sie lehren mich, in kleinen Schritten, schwarzer Hase sowieso, danke dir dafür.
das Forum mit mit seinen Mitglieder hier, gibt mir ein Gefühl des vertrauens, vielen Dank dafür und Ansichten von @Aszan und @Eldr habe ich zu akzeptieren, natürlich, tue ich auch.
Und trotzdem, ich bin hier richtig, ich möchte lernen und bekomme dafür die Unterstützung mit Denkanstößen,






Zitat von Aszan, am 24/10/2016 um 21:37
@tomimuc

ehrlichgesagt ist das kein argument, also muss ich dir etwas zeigen, weil das ja anständig wäre, wenn jemand hilfe sucht gibt man sie ihm natürlich weil es ja richtig so ist, nein das glaube ich nicht.

es ist sogar noch etwas schlimmer als du es dir ausmahlst, denn wenn das alles mit der magie wahr ist, was du natürlich nicht weist ob es so ist, dann hängt womöglich viel mehr davon ab, es geht um deine seele, der einzige teil von dir, der den tod überlebt, und somit eigentlich um die grundlage deines lebens, ja letztendlich die art deiner existenz wenn auch nur zukünftig.

das ist recht viel es ist sogar noch bedeutender, immerhin kann energie nicht vergehen, so ist das aus dem du bestehst nicht sterblich, in welcher form auch immer es existiert.

aber letztendlich geht es in der magie um nichts mehr als den eigenen grund am leben zu sein, denn nur dieser gibt der seele einen grund zu existieren, ehrlichgesagt sehe ich bei dir noch keinen grund für ein magisches leben, denn das können sich wie schon so oft gesagt die meisten nicht aussuchen, man kommt nicht aus interesse zur magie, man tut das alles weil man in der regel keine wahl hat.
deshalb ich kenne dich ja nicht aber, wenn es nur neugier ist, wird das nichts erzähl doch was du bisher magisch erlebt hast, wurdest du von wesen gestalkt, hast du fähigkeiten, die nicht normal sind, kannst du in die zukunft sehen.

also wenn du bisher keinerlei erlebnisse magisch hattest, bist du magisch nicht mehr als ein ganz normaler mensch. und damit uninteressant tut mir leid.

Aszan


Schwarzer Hase - 25/10/2016 um 07:47

Hey Tomimuc, also eigentlich lehre ich nicht, ich gebe dir bloß ein paar grundsätzliche Orientierungen und Hinweise als Starthilfe. Auf einen Schüler habe ich auch keinen Bock, weil es eben wie schon gesagt wahnsinnige Arbeit ist.

@Aszan: Ist nur deine Meinung, man müsse irgendwie schon von Anfang an in irgendeiner Art magisches Talent zeigen oder quasi zur Magie gezwungen werden. Elitedenken finde ich ohnehin immer problematisch, nicht nur hier... Ich hab ja auch schon öfters geschrieben, dass ich das komplett anders sehe.


[Editiert am 25/10/2016 um 07:51 von Schwarzer Hase]

Silas - 25/10/2016 um 09:16

Da stimme ich mit Hase überein. Mir ging dieses elitäre und sehr arrogant klingende Gerede davon dass manche für die Magie geignet sind und manche nicht, schon immer auf den Zeiger. Auf das Wissen von Leuten die so denken, kann man getrost verzichten. Die wollen sich meist ohnehin nur hervor tun und haben in Wirklichkeit gar nichts drauf.

samsaja1 - 25/10/2016 um 10:40

@Aszan der wird schon gestalkt keine Sorge...erzählt mal lieber mehr von Persephone ihr alten Waschweiber :hallucine:
Muss ich bei ihr irgendetwas beachten? Tempel des Hades? Klingt irgendwie gefährlich???

Spinnenbein - 25/10/2016 um 11:15


Zitat von samsaja1, am 25/10/2016 um 10:40
@Aszan der wird schon gestalkt keine Sorge...erzählt mal lieber mehr von Persephone ihr alten Waschweiber :hallucine:
Muss ich bei ihr irgendetwas beachten? Tempel des Hades? Klingt irgendwie gefährlich???

Kommt darauf an, wie das mit dem Hades gemeint ist. Bei ihrer Grundeigenschaft, die irgendwie mit Korn und Ernte zu tun hat, ist sie eigentlich "nur" eine unterirdische Göttin, wenn sie weg ist.

Da auch Totenwelt tlw. unterirdisch gedacht wird, gibt es da schon eine gewisse "geistergeographische" Nähe. Aber eigentlich sind die Totenwelten immer dem angelehnt, wo die Leichen landen. Man kann ja auch im Meer ertrinken, dann kommt man glaubenstechnisch wieder zu anderen Göttern als ein Verstorbener, der vergraben wird.

Ich vermute (wie gesagt, griechische Mythologie ist nicht meine Heimat), dass sich hier Vorstellungen gekreuzt haben, vielleicht zwei Mythen zusammenwuchsen. Ich würde sie daher nicht im Hades suchen, sondern bei der Erde.

Was die Totenwelt an sich angeht, ja, da geb ich dir Recht, da muss man den richtigen Eingang kennen, da gibt es Wächter.

Wenn es aber um die Erde als Erdboden geht, das ist (nach meiner Sicht) eben eine freundliche, kritiklose Muttergestalt. Dann wäre Persephone im Winterhalbjahr nur dort zu verorten. Also problemlos zugänglich.

samsaja1 - 25/10/2016 um 11:51

Ich hatte es im Gefühl das du mir weiterhelfen wirst Spinnenbein..frag Tomimuc..
liegt der Eingang etwa neben einem Vulkan in der Erde,das würde alles einen Sinn ergeben? Ich hatte hier bereits vor paar Monaten von meiner gescheiterten Reise zu einem Drachen Wächter erzählt, welcher mich nicht durchgelassen hat... seit Tagen werde ich von irgendetwas gerufen..es hat bisher bloß noch nicht Klick gemacht...ich werde versuchen diesen Ort nochmal aufzusuchen...ich denke dieses mal könnte es klappen oder mir droht wieder für Monate der Magische Burnout ....


[Editiert am 25/10/2016 um 11:53 von samsaja1]

Schwarzer Hase - 25/10/2016 um 15:28

@samsaja1: Mach mal nen neuen Thread für Persephone auf, dann schreibe ich rein wie ich zu Hades reise. Wird hier jetzt irgendwie zu sehr Offtopic...

Hephaestos - 25/10/2016 um 15:42

Ähm - die Griechische Unterwelt ich nur in teilen bedrohlich, z.B. gehören auch die elysischen Gefilde in den Hades. Hades - der Ort - ist keine Hölle, sondern ein unterirdisches Totenreich. Himmel für die einen, Hölle für die anderen. Wer nicht gut mit den Toten kann, sollte sich evtl. fern halten. Ich habe (daher kommt mein Nick) einen ganz guten Draht zu den "Cthonischen" Entitäten der griechischen Götterwelt. Hades -der Gott - kann zwar das Leben an sich nicht ausstehen, ist aber KEIN Teufel oder so etwas. Hades wird nicht verehrt (dazu ist er zu ...äh... todbringend), und wenn doch, dann zusammen mit Persephone als Fruchtbarkeitsgott, hat jedoch einen gewissen "nekromantischen" Kult, also, ist ein Teil der Ahnenverehrung bei den Griechen gewesen.

Im übrigen ist es für die meisten Menschen schwierig, mit den "Cthoniern" Kontakt aufzunehmen. Hades ist schon fast geschwätzig für die unterirdischen, vielleicht weil er ja auch irgendwie Olympier ist.

Persephone oder Hephaistos sind da schwieriger. Persephone hört (vielleicht) zu, wenn man ihr eine brauchbare Libation anbietet. Und wenn Sie mal zuhört, heißt das noch lange nicht, das sie auch antwortet. Hephaistos lacht einen meist nur aus - und man sollte ihm nicht auf den Keks gehen, echtnicht :)

Spinnenbein - 25/10/2016 um 17:02


Zitat von Hephaestos, am 25/10/2016 um 15:42
Ähm - die Griechische Unterwelt ich nur in teilen bedrohlich, z.B. gehören auch die elysischen Gefilde in den Hades. Hades - der Ort - ist keine Hölle, sondern ein unterirdisches Totenreich. Himmel für die einen, Hölle für die anderen. Wer nicht gut mit den Toten kann, sollte sich evtl. fern halten.

Ja, ich dachte mir, den Hinweis, dass Totenreich und christliche Hölle nicht dasselbe sind, kann ich mir sparen. Aber ich sags auch noch mal, ich meinte nicht die Hölle. Und schwieriger Zugang zum Totenreich (Wächter), heißt auch wieder nicht, dass es dort dann fürchterlich ist, es ist halt nur halt der Lebende meist kein gern gesehener Gast.


Zitat von samsaja1, am 25/10/2016 um 11:51
liegt der Eingang etwa neben einem Vulkan in der Erde,das würde alles einen Sinn ergeben?


Keine Ahnung, ist nicht meine Welt. Wenn Hephaestos dir nicht widerspricht, mag sein.

Würde mich dann ganz grundsätzlich mal interessieren, ob es stimmt. Denn aus meiner Sicht hätte ich das jetzt nicht erwartet. Für mich sind die Korngöttinnen einfach nur "da", sehr menschenbezogen. Und Vulkan oder ähnliches hab ich da nicht in der Erwartung.


Zitat von samsaja1, am 25/10/2016 um 11:51
Ich hatte hier bereits vor paar Monaten von meiner gescheiterten Reise zu einem Drachen Wächter erzählt, welcher mich nicht durchgelassen hat... seit Tagen werde ich von irgendetwas gerufen..es hat bisher bloß noch nicht Klick gemacht...ich werde versuchen diesen Ort nochmal aufzusuchen...ich denke dieses mal könnte es klappen oder mir droht wieder für Monate der Magische Burnout ....


Wenn Du allerdings an so einer Pforte schon einmal deine Kraft eingebüßt hast, täte ich mir das überlegen und erst mal versuchen, über einen Lehrer mehr zu erfahren. Warum zweimal vor dieselbe Wand laufen?

Man muss nicht jedem Ruf folgen. Und man kann immer eine Vorrunde der Information einlegen. Vergess ich auch öfter :D , drum erinnere ich noch mal dran.

samsaja1 - 25/10/2016 um 17:43

ich habe einige Sachen falsch gemacht, die Abweisung an der Pforte ist eher als Schutzmechanismus für einen selbst zu betrachten..aber ich mach mal nen neuen Thread aus
P.s nicht an der Pforte ... Verloren .. Im nach hinein wegen Überanstrengung


[Editiert am 25/10/2016 um 17:46 von samsaja1]

Hephaestos - 25/10/2016 um 17:52

Einen Vulkan kenne ich persönlich nicht, ich war aber vor ein paar Jahren Hier Link und das ist für mich ein prima Einstieg.
Mag aber nur meine Erwartungshaltung gewesen sein. Drachen sind nicht mein Gebiet.

Schwarzer Hase - 25/10/2016 um 20:29

@samsaja1: Also wenn der Ruf tatsächlich aus der Unterwelt kommt, hat er vermutlich nichts mit der griechischen Mythologie zu tun. Die haben da unten schon mehr Besucherverkehr als sie wollen, da rufen sie nicht extra noch jemanden... Zumal ein Drache als Torwächter für den Hades auch sehr untypisch wäre, dann eher Zerberus.

@Hep: Ich sehe die Todes- und Unterweltgötter eher als eine Art "Lebensgötter für die andere Seite". Sie sollen hauptsächlich den Übergang zurück in die Geisterwelt bereiten und die Seelen der Verstorbenen verwalten, bis sie bereit sind zur Quelle zurück zu kehren. (Das ist zumindest Hades Hauptaufgabe.)

@Spinnenbein: Persephone hat neben ihrem Bereich als Fruchtbarkeitsgöttin auch den Aspekt einer Todesgöttin. Nach den Sagen geht sie jeweils im Winter runter in Hades Palast und beendet damit den Kreislauf des Werdens von Frühling, Sommer und Herbst. Der Winter ist für die Natur die Zeit des Sterbens - den Aspekt versinnbildlicht Persephone. Gewissermaßen ist sie indirekt damit auch eine Göttin der Jahreszeiten und des Kreislaufs des Lebens an sich.
Wo ich das jetzt so schreibe frage ich mich selbst gerade, warum ich mich mit ihr eigentlich noch nie richtig unterhalten habe???


[Editiert am 25/10/2016 um 20:40 von Schwarzer Hase]

samsaja1 - 25/10/2016 um 20:37

Hm sehr gut möglich das sie mich nicht empfangen wollen.... Persephone ist aber anscheinend meines Rätsels Lösung ... Ich werde sobald es sich alles ergibt versuchen zu ihr zu reisen und hoffen das sie mich mit meinen Sorgen empfängt....meine ersten Annäherungsversuche rein Geistig mit ihr zu interagieren geben mir ein Positives Gefühl... Mal sehen Jungs....

Silas - 25/10/2016 um 20:40

Naja, wenn sich dort so viele aufhalten - warum auch immer - dann muss ja nicht jeder von denen gerufen worden sein. Dennoch könnten aber doch jemanden rufen weil sie ihm etwas zeigen möchten und der wäre dann sicherlich auch willkommen ;)

Schwarzer Hase - 25/10/2016 um 20:42

Warum evoziierst du sie dann nicht einfach?

samsaja1 - 25/10/2016 um 21:33

Du meinst mit herausrufen eine vollkommene Manifestation? ich war zweimal kurz davor und jedesmal wollten die Wesen mich A) töten oder B) Fressen was sich anfühlt als hätte man ein Staubsauger im Gesicht 😂

Edit: Allerdings konnte ich in einem Auszug aus einem Buch herausfinden das eine Manifestation nur durch extreme Gefühle wie Angst oder Schmerz herbeizuführen ist? dann wären diese Anspielungen wohl Stützen gewesen? Sry bin in der Arbeit und kurz angebunden ..mit dem handY schreiben ist auch ne Kunst für sich


[Editiert am 25/10/2016 um 21:36 von samsaja1]

Spinnenbein - 25/10/2016 um 22:08


Zitat von samsaja1, am 25/10/2016 um 21:33

Edit: Allerdings konnte ich in einem Auszug aus einem Buch herausfinden das eine Manifestation nur durch extreme Gefühle wie Angst oder Schmerz herbeizuführen ist?

Naja, das ist eine seltsame Ansicht. Wenn ein Geist erscheinen möchte, möchte er das. Wenn nicht, kannst Du ihn auch mit keinem Kopfstand umstimmen. Ich glaube halt kein Stück, dass man mächtige Geister zwingen kann. Wer sich der Täuschung hingibt, macht sich am Ende selbst zum Spielball. Ich wäre da zurückhaltend und würde mich orientieren, ob so ein Kontakt erwünscht ist.

Silas - 25/10/2016 um 22:13

@Samsaja: Mit einer Evokation hat das was du oben schreibst, gar nichts gemein. Allerdings reicht meiner Ansicht nach auch eine Bitte, dass sie sich zeigen oder sich anderweitig melden soll und wenn sie das nicht tut, kannst du ja immer noch versuchen, sie dort zu finden wo sie 'wohnt'. Oder du begibst dich in eine leichte, entspannte Trance und lauschst auf Antworten.

samsaja1 - 25/10/2016 um 23:21

Also für mich hat evokation immer das Beschwören von Wesen in unsere Sphäre bzw Schutzkreis bedeutet? Was verstehst du darunter Silas :)


[Editiert am 25/10/2016 um 23:22 von samsaja1]

Hephaestos - 26/10/2016 um 09:20

Die wenigsten Magietreibenden verstehen unter Evokation eine Beschwörung, welche auch zur Manifestation führen soll. Eine Evokation kann alles mögliche sein - zum Beispiel ist das Anrufen der Elemente beim Kreisziehen im Wicca eigentlich auch schon eine Evokation.

Silas - 26/10/2016 um 09:39

*Hephaestos zu stimm*

Aber ich bezog mich eigentlich auf das hier:

Zitat:
Edit: Allerdings konnte ich in einem Auszug aus einem Buch herausfinden das eine Manifestation nur durch extreme Gefühle wie Angst oder Schmerz herbeizuführen ist?


...denn das stimmt so nicht ;)

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
http://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
http://www.magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=8&tid=3865