Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6905
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 67

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Zauberspruch
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 05:49  
Zaubersprüche

Was haltet Ihr als Magier,oder als Hexen,Hexer von Zaubersprüchen.Arbeitet Ihr in der Praxis mit Zaubersprüchen ?
Oder haltet Ihr davon eher nicht viel ?
Ich selber nutze einen Zauberspruch von Zeit zu Zeit schon einmal.Im Grunde soll ja der Zauberspruch etwas erst
in Gang setzen,desweiteren sammle ich auch alte Zaubersprüche die schon fast vergessen wurden.
Ich habe einmal solch einen Zauberspruch für Euch.
Feuer,Erde,Wasser, Wind gebt mir Kraft geschwind.Kerzenlicht warm und hell entzünde die Flamme schnell.Stein fliege dreimal hin und dreimal her.Das Ganze ist für die Göttin nicht schwer. Feuer,Erde,Wasser,Wind macht das der Zauber sofort beginnt,So sei es.
Das ist zum Beispiel solch ein alter Zauberspruch.


____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus


Beiträge: 104
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 18:26  
ich bin der meinung, dass worte der wahre "quantum stuff" sind - das woraus die welt besteht...ich hab unter chaosmagick da mal einen kleinen text gepostet und bin jetzt zu faul, dass alles zu erwähnen, aber das gebiet der zaubersprüche ist weitreichender als der oberflächliche eindruck es vermuten lässt.

dazu später mehr

;-)


____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 18:41  

Zitat von artus01, am 4/6/2010 um 05:49
Ich habe einmal solch einen Zauberspruch für Euch.
Feuer,Erde,Wasser, Wind gebt mir Kraft geschwind.Kerzenlicht warm und hell entzünde die Flamme schnell.Stein fliege dreimal hin und dreimal her.Das Ganze ist für die Göttin nicht schwer. Feuer,Erde,Wasser,Wind macht das der Zauber sofort beginnt,So sei es.
Das ist zum Beispiel solch ein alter Zauberspruch.


Zu diesem Zauberspruch habe ich nur eins zu sagen: HAHAHAHAHAHAHAHAHA :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D Stammt der aus einem Märchenbuch für Kinder? Oder mal diplomatisch gefragt: Funktionierts denn so mit dem Flamme entzünden?

Es ist natürlich ein totaler Aberglauben das irgendwelche runtergeleierten Gedichtchen irgendetwas magisches bewirken würden. Wäre dem so, könnte ja jeder Zaubern, er muss nur das richtige Gedicht kennen.

Wortmagie funktioniert zwar, dahinter verbirgt sich jedoch etwas ganz anderes. Man muss dazu eine entsprechende Geisteshaltung haben, losgelöst vom Ego und seiner Wünsche oder Fürchte.

Dann muss man den Spruch in Vokalatemtechnik sprechen, nach der die Chakren bei bestimmten Vokalen in Bewegung gesetzt werden. Man muss dazu gleichzeitig eine Farbe imaginieren, die pro Buchstabe eine andere ist. Man muss Energie lenken können, sowohl außerhalb, als auch innerhalb des Körpers und und und. Das ist keine leichte Aufgabe und die Sprüche sind auch keine Gedichte, echte Zaubersprüche sind eine auf den ersten Blick "sinnlose" Anreihung von Buchstaben und Vokalen. Der Sinn erschließt sich erst daraus, wenn man weiß welche Chakren angesprochen werden und wie die Energie im Raum oder in einem selber verteilt wird und welches Farbenspiel sich aus den einzelnen Buchstaben ergibt.

Aber sowas wie das oben genannte ist ja nun echt absoluter Kinderkram, der mit Magie nicht das geringste zu tun hat.

LG

Cassiel
Antwort 2
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 18:56  
Magie ist das andere. Das, was mit Gefühl und Verstand nichts zu tun hat.

Den Zugang dahin erschafft sich jeder selbst, oder erkundet in sich selbst, wo der Weg ist. Der eine findet ihn in Visualisationen, der andere in Worten. Das geht einfach, das geht kompliziert.

Der simpelste Spruch kann die Decke zum Einsturz bringen, wenn der richtige damit den Weg in sich öffnet. Und die tollste Technik macht plopp, wenn der falsche versucht damit zu handeln.

Falsch und richtig nicht im Sinne einer Wertung, sondern im Sinne von, der kann es halt, der andere kann es (noch) nicht. Und was der eine schon als Kind konnte, dafür muß ein anderer 50 Jahre üben.

Also der Spruch oben ist so gut und so schlecht, wie sein Sprecher oder sein Denker. Denn das ist hoffentlich bekannt, die Vorstellung von etwas genügt dem einen oder anderen auch völlig. Nicht jeder muß die magische Tat ausführen um sie zu bewirken. Auch hier wieder gilt, so und so und anders, alles geht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1593
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 19:19  

Zitat von Cassiel, am 4/6/2010 um 18:41
Man muss dazu eine entsprechende Geisteshaltung haben, (...)

Dann muss man den Spruch in Vokalatemtechnik sprechen, (...) Man muss dazu gleichzeitig eine Farbe imaginieren, (...) . Man muss Energie lenken können,

Mein lieber Cassiel, ich wäre dir sehr dankbar, wenn du anderen Menschen nicht einreden würdest, was sie deiner Meinung nach müssen und was nicht. Für einen Menschen, der in jedem zweiten Post andere ermahnt, sich von ihrem Ego zu lösen solltest du dich gehörigst an die eigene Nase packen und die persönliche Meinung deines Egos nicht anderen aufzwingen wollen.

Vielen Dank für dein Verständnis.

Zum Topic:

Der Glaube daran, dass Wörter starke Macht haben und Magie bewirken können, ist sehr alt. In vielen Religionen glaubt man die Macht besonderer Wörter, Sprüche und Name die Macht haben über Ereignisse, Menschen und Wesenheiten. Ein sehr schönes Beispiel ist der Mythos des Golems vom Prag.

Allerdings denke auch ich, dass es keinen Sinn hat, einfach irgendetwas mystisch klingendes herunterzubrabbeln ohne zu verstehen, was man da sagt.

Was Metrik und Reim angeht, so denke ich aus meiner eigenen Erfahrung heraus, dass sie durchaus praktischen Nutzen haben, um besser ins Unterbewusstsein einzudringen und dort Kräfte zu mobilisieren. Ich nutze sie selbst in meinen Sprüchen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 19:22  
Hallo Cassiel
Es mag schon für den Einen oder Anderen manches märchenhaft klingen,aber ich kann Dir nur sagen es ist mehr möglich als manch Einer es vermutet. Ich bin manchmal am Anfang bei einigen Dingen auch eher skeptisch.Nur ich denke, das weist Du selber auch Skepsis in der Esotirik ist in unserem Falle eher unangebracht,Da alles was die meisten auf Ihrem Gebiet vollbringen für nicht Esoteriker doch Schwachsinn ist. Klingt nicht vielles was wir machen eher Märchenhaft. Als das erste Raumschiff ins All startete hielten einige das Ganze auch für Märchenhaft. Zweifler gab es immer, Zweifler wird es auch immer geben das ist normal. Oder andere Frage was ist überhaubt Normal ?


____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 19:43  

Zitat:
Mein lieber Cassiel, ich wäre dir sehr dankbar, wenn du anderen Menschen nicht einreden würdest, was sie deiner Meinung nach müssen und was nicht. Für einen Menschen, der in jedem zweiten Post andere ermahnt, sich von ihrem Ego zu lösen solltest du dich gehörigst an die eigene Nase packen und die persönliche Meinung deines Egos nicht anderen aufzwingen wollen.


Cassiel hat nur gesagt, wie es wirklich geht. Das, was Cassiel schreibt ist sehr authentisch und losgelöst von esoterischen Hausfrauenquatsch und er schreibt auch eher neutral, sodass jeder etwas mitnehmen kann. Natürlich muss niemand das so machen, wie Cassiel sagt, aber das ist halt der Weg, wies funktioniert. Wer was anderes sagt, kann mir gern das Gegenteil beweisen, wenn ihm an meiner Meinung was liegt. Aber meistens ist es doch so, dass die Leute, die gegen authentische Erfahrungen und konstruktive Kritik (wie von cassiel in diesem Thread) wettern, überhaupt nix drauf haben und sich dadurch angegriffen fühlen.


Zitat:
Nur ich denke, das weist Du selber auch Skepsis in der Esotirik ist in unserem Falle eher unangebracht,


Haha, Skepsis ist wohl das Wichtigste :-) Stell dir mal vor jeder würde das, was du schreibst für Voll nehmen, am Ende würden die glauben, dass der Spruch wirklich geht und erst in 5 Jahren merken, dass sie sich ein Wunschschloss aufgebaut haben... Magie funktioniert anders, Cassiel hat da eben nur kurz was dazu geschrieben und schon viele authentische Postings zur Magie geliefert, wo jeder was lernen kann. Und er zumindest schreibt nicht mit einem riesen Ego, obwohl er, im Gegensatz zu anderen hier, ne Menge praktisch drauf hat. Zu lernen ist ja was Gutes, aber man sollte auch offen für Kritik sein und nicht jedes Wort 2x umdrehen, auf der Suche nach etwas Negativem, Idan.
Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 20:24  

Zitat von artus01, am 4/6/2010 um 19:22
Oder andere Frage was ist überhaubt Normal ?



Pardon artus01 ,

"" überhaupt "" ist normal.

Wenn man ( es sich leisten ) kann .....

Gruß Echidna :)
Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 20:56  

Zitat von Idan, am 4/6/2010 um 19:19
Mein lieber Cassiel, ich wäre dir sehr dankbar, wenn du anderen Menschen nicht einreden würdest, was sie deiner Meinung nach müssen und was nicht.


Lieber Idan,

ich sehe da nichts verkehrtes, wenn man als Profi mal anderen Tipps gibt wie es wirklich funktioniert und auch mal Warnungen vor Quatsch gibt. Ich konnte damit zumindest schon vielen Leuten helfen und die meisten sind auch auf einen richtig guten Weg gekommen.

Zitat:
Für einen Menschen, der in jedem zweiten Post andere ermahnt, sich von ihrem Ego zu lösen solltest du dich gehörigst an die eigene Nase packen und die persönliche Meinung deines Egos nicht anderen aufzwingen wollen.


Hier geht es aber nicht um Meinungen meines Egos. Magie ist eine Wissenschaft die nach ganz bestimmten Regeln funktioniert. Diese Regeln oder zumindest Wegmarken stelle ich hier im Forum für andere zur Verfügung. Was sie draus machen, oder wie sie das auffassen ist ihre Sache. Was mich aber wundert, ist das die Leute die mich kritisieren allesamt selber ständig im diffusen bleiben und nie konkret werden. Komisch...

Zitat:
Ein sehr schönes Beispiel ist der Mythos des Golems vom Prag.


Jaja, Mythos hier Mythos da. Ich habe ein konkretes Beispiel gegeben, WIE man mit Worten zaubert. Du kommst hier mit Mythen. Wenn Du was besseres zum Thema zu sagen hast, dann machs doch, ansonsten lass die Erwachsenen ihre Arbeit machen und störe sie nicht mit Deiner Kritik :cool:

Zitat:
Was Metrik und Reim angeht, so denke ich aus meiner eigenen Erfahrung heraus, dass sie durchaus praktischen Nutzen haben, um besser ins Unterbewusstsein einzudringen und dort Kräfte zu mobilisieren. Ich nutze sie selbst in meinen Sprüchen.


Aha. Dann kannst Du ja mal ein paar Beispiele geben. Z.B. das "unterbewußtsein". Das heißt ja das es auch ein "überbewusstsein" geben muss. Wo ist denn das Unterbewusstsein zu finden? Wie viele Kilometer vom Überbewusstsein ist denn das Unterbewusstsein entfernt? Was verstehst Du unter "Kräfte mobilisieren". Wo kommt die Kraft denn her? Wie stark ist sie im Vergleich mit einer Pferdestärke?

Verstehst Du? Du bleibst immer im Diffusen, das hört sich auf den 1. Blick immer ganz gelehrt und toll an, mit psychologischen Begriffen um sich zu werfen, aber was steckt dahinter? Was bedeutet das wirklich? Wenn Du schon Kritik an mir äußerst, dann machs doch mal richtig und konkret, ohne Ausflüchte.

LG

Cassiel
Antwort 8
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 20:58  

Zitat von artus01, am 4/6/2010 um 19:22
Hallo Cassiel
Es mag schon für den Einen oder Anderen manches märchenhaft klingen,aber ich kann Dir nur sagen es ist mehr möglich als manch Einer es vermutet. Ich bin manchmal am Anfang bei einigen Dingen auch eher skeptisch.Nur ich denke, das weist Du selber auch Skepsis in der Esotirik ist in unserem Falle eher unangebracht,Da alles was die meisten auf Ihrem Gebiet vollbringen für nicht Esoteriker doch Schwachsinn ist. Klingt nicht vielles was wir machen eher Märchenhaft. Als das erste Raumschiff ins All startete hielten einige das Ganze auch für Märchenhaft. Zweifler gab es immer, Zweifler wird es auch immer geben das ist normal. Oder andere Frage was ist überhaubt Normal ?


Hallo Artus01,

natürlich ist sehr viel mehr möglich als man normalerweise vermutet. Skeptisch sein sollte man trotzdem erstmal. Und vor allem wenn man weiß wie Magie funktioniert, dann kann man auch Schwachsinn sofort entlarven.

Daher auch meine Frage, funktionierts denn mit dem Spruch?

LG

Cassiel
Antwort 9
Practicus
Practicus


Beiträge: 104
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 21:13  
Also, mal überlegen wie ich das jetzt schlüssig rüberbringen kann
:knockout:

Auf der einen Seite scheint es da einen Konflikt zu geben, zwischen dem was überhaupt funktioniert. Nehmen wir eine Trias aus Gesang, Poesie und dem Wort...

Das Wort war am Anfang, und das Wort war bei Gott und das Wort ist der Schlüssel zur Kontrolle durch Begrenzung des eigenen Verstandes - das Wort relativiert alle Faktoren, die außerhalb seiner Semantik liegen. Daher auch die Ehrfurcht, die den geheimen Namen Gottes beigemessen werden ("Jehova, Jehova") - denn was man benennt, das kontrolliert man schließlich. Von Worten per se geht ein seltsamer Zauber aus, weil wir im Prinzip nicht die Eigentümer der Worte sind und diese uns mehr besitzen als wir sie - also schlecht, Sprache ist ein Virus, der unsere Weltsicht begrenzt und uns zu dummen, ignoranten Menschen macht.

Die Poesie (mancheiner macht daraus eine Wortklauberei und zieht "Dichtkunst" vor) ist ihrem Wesen nach äußerst magisch. Sie ist die Schöpfung (poesis) und steht damit im ziemlich krassem Gegensatz zu dem Wort (das die poesis eines anderen ist) - in Walisien und Irland waren einst die Barden eine angesehene Elite von Zauberern, die eine profunde Ausbildung genossen, die sowohl die großen mythologischen Systeme der ganzen bekannten Welt (ein Blick in das Book of Taliesin verrät, dass sich die Barden bestens mit der Bibel auskannten) und eine Lehre in etwa 150 unterschiedlichen Alphabeten, wichtigstes ist vielleicht das Ogham, auf dem auch Stonehenge und der keltische Baumkalender beruhen. Die Posie fungiert irgendwie als eine wechselseitige Dissonanz zwischen dem Wort und der Musik, sie hält die Balance.

Der Gesang hingegen ist die ursprüngliche Schöpfung und in jedem Moment wird die Welt neu, dadurch, dass sie ins Dasein gesungen wird. Das wußte der mystische Dichter Rilke so gut wie die Sufis, die Aborigines (songlines) oder die amazonischen Indianer (Icaros)...
Ebenso wie ein peruanischer Schamane mit seinen Liedern heilen oder sich Wissen aneignen kann, so wie ein australischer Jüngling bei seinem Walkabout den Gesang als Karte benutzt, in dem das gesamte Land vermessen ist, so kann ein Zauberer, der das wahre Wesen der Frequenz versteht die gesamte Welt durch seinen Singsang ändern.

Ich weise zum Schluss nur nochmal auf die Tradition der Kabbala hin, den hohen Stellenwert, der dem Zauberspruch in allen magischen Schulen inne war, um zu verdeutlichen, dass da etwas im Busche steckt, das unfassbar und jenseits des konsensualen Verständnisses von Worten ist....nocheinmal - das Wort cantare heißt ursprünglich "zaubern".

Die kleinste gemeinsame Einheit - nicht Quarks, Atome, Codons oder Partikel, - das Wort erschuf die Welt und erschafft sie in jedem Augenblick von Neuem; wir tun nichts weiter als das Altbekannte pausenlos bestätigen - ich muss mir keine Mühe damit machen, auf die Sprache der, sagen wir, Pihar hinweisen, auf die Allgemeine Semantik des Grafen Korzybski oder auf die Tatsache, dass die Bermudas-Indianer die Santa Maria nicht sehen konnten (kein Wort dafür), dass Eingeborene aus Neuguinea sich nicht auf Fotos wiedererkannten und das der westliche weiße Mann mit gespaltener Zunge spricht und sich weigert all die feinen Schwingungen und Frequenzen um ihn herum wahrzunehmen.


Das mal als Anregung, ist wieder viel zu lang geworden, aber wenn es an Substanz fehlt, ist es Mist :P


[Editiert am 4/6/2010 um 21:15 von Lug Skywalker]



____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 21:53  

Zitat von Lug Skywalker, am 4/6/2010 um 21:13

Das Wort war am Anfang, und das Wort war bei Gott und das Wort ist der Schlüssel zur Kontrolle durch Begrenzung des eigenen Verstandes


Ja das stimmt. Aber was bedeutet das eigentlich? Am Anfang war das Wort.

Alles in unserer Welt besteht aus Namen und Formen. Wenn uns jemand fragen würde, ob wir jemals etwas getroffen hätten, was weder Name noch Form gewesen wäre, wir könnten mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts nennen. An alles was wir denken, es ist entweder ein Name, ein Objekt oder eine Person.

Das ist vergleichbar mit dem traumlosem Zustand im Schlaf der sehr friedvoll ist. Dann treten plötzlich Namen und Formen auf und das Leid beginnt.

Diese Welt, die wir hier und in unseren Träumen erleben, deren Natur Täuschung ist, entsteht durch das Ego und seine Angewohnheit zu denken. Das ist mit "Am Anfang war das Wort" gemeint. Durch denken entsteht Illusion und Leid.

Schafft man es aber etwas wahrzunehmen, was ohne Namen oder Form ist, wird dies höchstwahrscheinlich der glücklichste Moment in unserem Leben sein, denn dann wird man feststellen, das man ungetrennt von allem Existiert und ja eigentlich alles selbst ist. Man braucht einfach nur einen Moment lang still zu sein, nicht zu denken, seinen geist nicht bewegen und schon ist man da.

Das mal zu einer hohen Form der Wortmagie, nämlich das ständige benennen sein zu lassen und dann hat man alles verwirklicht, denn dann ist man alles und es gibt weder etwas zu erreichen noch sein zu lassen. Das scheint mir weit wichtiger zu sein, als mit bestimmten Sprüchen Kleinigkeiten zu erreichen.

Wofür soll ich so ein dämliches Gedicht aufsagen um eine Flamme zu zünden, während es dafür nur einen kurzen Klick auf das Feuerzeug bedarf?

Also die hohe Form der Wortmagie scheint mir zu sein auf Worte gänzlich zu verzichten :-)

LG

Cassiel
Antwort 11
Practicus
Practicus


Beiträge: 104
Registriert: 14/4/2010
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 22:24  
Es gab einmal einen Philosophen, der das irgendwie toll beschrieb - stell dir vor, du bist ein Kleinkind, und du liegst in deinem Kinderbett und alles ist toll und unbeschwert. Dann passiert etwas - ein gigantischer Schatten erscheint, an der Wand, wirbelt wild herum, gibt Töne von sich, auf der Fensterbank scheint sich etwas Lebendiges, Unbezähmbares und Undurchschaubares abzuspielen. Du fängst an zu schreien und dann kommt deine Mutter und meint: "Ach, das ist doch nur ein Vogel"

Die ganze Magie ist gebannt- nur ein Vogel, wir ersetzen Objekte durch Worte und schaffen so Kontrolle über diese Dinge; die gesamte Taxonomie ist eine Kriegskunst gegen eine Welt, die wir nicht verstehen. Das macht den Monotheismus, und die rationalistische Wissenschaft, die ja nur in dessen Fußstapfen tritt, so brutal und barbarisch.

Zitat:
Also die hohe Form der Wortmagie scheint mir zu sein auf Worte gänzlich zu verzichten :-)


Ja, wir sollten alle mal lernen, zu Schweigen, - was Gedanken natürlich einschließt, weil Denken nichts anderes als stummes Sprechen ist. Darauf baute William Burrouhgs so gut wie die Zenbuddhisten. Aber das ist klar, das ist der Nullpunkt - am Anfang der magischen Operation steht immer alles zu vergessen, was SIE dir beibrachten. Objekte wahrnehmen wie sie sind, ohne Kategorien, ohne Schubaden, einfaches So-sein, von Selbst-So, ohne Namen...

edit: aber auch nicht vergessen: Am Anfang war das Wort impliziert auch die Schöpfung als solche, die Poesis, dass unsere Worte mehr Macht haben als wir ihnen gemeinhin zugestehen. Eine seltsame Definition des abendländischen Nihilismus, der ja mit Gottes Tod begann. Wenn wir die Natur schauen, sind wir auch in der Lage sie zu unseren Gunsten zu ändern - die ewige Frage, Maya durschauen und keiner Illusion mehr anhängen oder zum Künstler werden und die Illusion mehr nach der eigenen Lust gestalten? Das ist der Wille. Mein Wille geschehe!


[Editiert am 4/6/2010 um 22:29 von Lug Skywalker]



____________________
mundus vult decipi
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 23:27  
Ich möchte mich nochmals zu Wort melden,zu erst aber zu Dir Cassiel ich glaube das Wort Profi past eher nicht zu uns hier.
Ein Profi ist denke ich eher die Bezeichnung für Jemanden der sein Handwerk versteht,zum Beispiel ein Dachdecker.Wir hier alle denke ich können in einem Leben nicht alle Dinge der Esoterik ergründen, als Beispiel die Magie und vielles mehr. Wir lernen im Grunde nie aus,und wer sich dann wirklich als Profi bezeichnet da meide dessen Weg, da dieses meist ein Scharlatan ist. Nun möchte ich mich aber bei allen hier bedanken,ich hatte mit so viellen Antworten nie gerechnet.Und möchte sagen es ist mir eine Ehre dieses Forum kennen gelernt zu haben. Cassiel Dir möchte ich noch sagen Du wirst noch viel auf Deinem langen Weg den Du gehst erleben,der Tag könnte kommen wo Du noch einmal zurück denken wirst,und sagen wirst das Du nie gedacht hattest was alles geht wenn man an sich sowie an vielle Dinge glaubt. Wer aufhören wird an sich oder an Dinge zu Glauben die nur in der Esoterik möglich sind,der wird irgentwann aufwachen und seine Fähigkeiten haben Ihn für immer verlassen. Und wer denkt er wird durch seine Fähigkeiten Reich auch der wird erwachen und steht am Ende mit nichts da. Reich werden wir alle nur durch neue Erfahrungen die wir in mehreren Leben sammeln werden.


[Editiert am 4/6/2010 um 23:34 von artus01]



____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2010 um 23:54  

Zitat von artus01, am 4/6/2010 um 23:27
Und wer denkt er wird durch seine Fähigkeiten Reich auch der wird erwachen und steht am Ende mit nichts da. Reich werden wir alle nur durch neue Erfahrungen die wir in mehreren Leben sammeln werden.


Ja das sind ja alles nette Sprüche und auch wieder eine versteckte Behauptung ich wäre ein Scharlatan, weil ich sage ich kenne mich gut aus.

Du wiederum bleibst nur im diffusen und ungenauen. Beantworte doch einmal meine Frage, die ich Dir nun schon 3x gestellt habe. Den Spruch den Du da genannt hast, funktioniert er denn?

Das ist ja das traurige bei den meisten Menschen, die flüchten sich in Ausflüchte oder Glauben das dies und jenes so sei. Für eine Diskussion die einen weiter bringt wäre es aber eben wichtig zu klären. Weil wenn wir hier jetzt wüssten ob der Spruch a) für Dich funktioniert, dann könnten wir genauer herausfinden wie das funktioniert, denn durch Gedichtlein alleine ist es unmöglich magisch etwas zu bewirken. Von daher wäre es dann interessant herauszufinden was wirklich die magische Wirkung erzeugt.

Oder b) der Spruch funktioniert nicht, wofür ich auch mein letztes Hemd verwette. Dann haben wir aber wenigstens etwas womit wir arbeiten können und vielleicht zusammen einen Weg finden können, WIE WIR IHN FUNKTIONSFÄHIG MACHEN!!!

Aber daran ist ja keiner Interessiert, es geht Euch anscheinend nur darum in Euren Phantasiewelten zu schweben und wenn dann mal ein hilfreicher Handwerker vom Fach vorbeikommt, so wie ich, dann wollt ihr den gar nicht haben. Klar so ne Waschmaschine sieht ja auch geil aus, wer will schon Wäche damit waschen?

LG

Cassiel
Antwort 14
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 64
Registriert: 3/11/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 00:56  
ich möchte auf das nichtwahrnehmen der dinge zurück kommen.
ein kleiner bericht:
Ich lag in meinem bett und sagte mir lass die gedanken fließen und hör nicht hin wie ein fluss. nach einer weile schaffte ich es. das nichts warzunehmen. doch dann sprudelten die gedanken wieder.

ich hab es vll. schlecht beschrieben. doch den zustand des nichts kann man nicht beschreiben.
ich denke das worte nicht so mächtig sind, denn man kann nicht alles damit beschreiben. es kann aber worte geben die das können.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 64
Registriert: 3/11/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 01:03  
dazu noch:

wenn man es übertreiben möchte denke ich das es wie bei eragon eine sprache gibt die die macht der schöpfung hat. deutsch ist es sicher nicht. das bedeutet auch das dein zauberspruch nicht geht.

das war für all die die nicht viel von von magie verstehen und etwas brauchen das es beschreibt womit wir wieder bei den worten währen, was einen kreis gibt und wir somit in einer illusionleben müssen :D

mfg mono5

ps: hoffe es war verständlich
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 10:51  
Hall zusammen
Als erstes zu Dir Cassiel Du must Dir keine Jacke an ziehen die Dir nicht past.Ich hatte in meinem was ich zuletzt geschrieben hatte nicht erwähnt das Du der Scharlatan seiest. Zu Deiner Frage zu dem Zauberspruch,in dem Spruch geht es nicht darum eine Flamme oder Kerze zu entzünden, solch ein Spruch soll am Ende nur etwas in Gang setzen. Und für den Einen oder Anderen noch eines es gibt heute noch vielle Länder wo wohlhabende einen Schamanen oder Magier aufsuchen um etwas durch einen Spruch und andere Handlungen in Gang zu setzen. Den Spruch den ich hier eingetragen hatte war auch nur ein Beispiel von viellen Sprüchen, die zur Anwendung kommen.Allso bitte nicht unbedingt an diesen einen Spruch sich hochziehen, er war nur ein Beispiel. Aber nun wünsche ich allen hier ersteinmal für heute einen wunderschönen Sommertag. Nur noch das Eine ein Esoteriker wird nie einem anderen Esotiriker unterstellen, Er oder Sie könne nichts ob die Person sich mit der Magie,dem Kartenlegen oder viellem mehr befast. Wichtig ist das die Person für die man tätig wird, am Ende mit der Aussage die man machte zufrieden ist.Und das erkennt man darann wenn man weiter empfohlen wurde. Ich behaupte auch nicht von mir das ich unfehlbar wäre,wir haben alle unsere Höhen und Tiefen.


____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 11:48  

Zitat:
Wichtig ist das die Person für die man tätig wird, am Ende mit der Aussage die man machte zufrieden ist.


Na aber hallo, was bist du denn für einer.... Dann lüg die Krebskranken mal weiterhin an, dass sie kein krebs haben, dann sind die zufrieden.
Antwort 18
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 12:12  
Hallo nochmals zu Dir Cassiel
Ich muss Dir sagen einiges was Du schreibst,und Du schreibst bei sehr viellen Beiträgen sehr aktiv mit.Was auch so sein sollte,aber in Deinen Profil versteckst Du dich hinter einer Mauer.Ok ich habe auch einiges aus meinem Profil wieder entfernt,ich denke das haben hier schon einige machen müssen aber das hat andere Gründe. Aber etwas sollte man schon im Profil angeben. Das aber nur am Rande,denn man würde schon gern wissen mit wem man am Ende schreibt. Du hast zu einigen Dingen schon intressante Ansichten. So nun für Dich nochmals der Spruch hier war nur ein Beispiel ! Wenn ich mit einem Spruch arbeite
was schon von Zeit zu Zeit vorkommt,was ich meist auch eher für mich mache, merke ich am Ende schon das etwas ausgelöst wurde. Ich gebe Dir dazu jetzt ein Beispiel was mir passierte. Ich trage einige Schutzamulette meist aus Silber. Ein Pentagramm trage ich schon Jahre an einer Kette dieses Amulett hatte ich geweiht auch besprochen. Nun passierte mir vor drei Jahren vollgendes,ich hatte muss ich heute sagen einen Teich mit Kois und Goldfischen. Hier passierte es mir das dort eine große Pumpe den Geist aufgegeben hatte.Ich ging ohne darann zu denken diese defekte Pumpe die sich im Wasser befand vom Stromnetz zu trennen in den Teich, da habe ich einen Stromschlag bekommen im Grunde hätte ich tot sein müssen.Aber was ich nach meinem ersten Schreck später bemerkte,das Pentagramm war rabenschwarz gewurden obwohl es vorher noch deutlich silbern war,auch hatte sich nur das Pentagramm farblich verändert nicht die Kette. Ich gehe heute davon nicht ab das dieses Pentagramm mir das Leben gerettet hatte. Beispiel Du weist selber was geschieht wenn etwas elektrisches was nicht geschützt ist und dann defekt wird passiert wenn dieses Teil mit Wasser in Berührung kommt.


____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 12:25  
Hallo tyrann2
Zu Dir wenn ich zum Beispiel Karten lege würde ich bei Fragen zur Gesundheit immer auf einen Arzt verweisen denn Er oder Sie studierte nicht umsonst Medizin ! Und meine Kunden kennen das auch so von mir das ich es so mach. Und ich selber war in meinem Berufsleben als Krankenpfleger tätig. Nun bitte nicht jemanden das Wort im Munde verdehen ! Und was ich sagen muss ein tolles Profil,aber das muss jeder selber Wissen was Er oder Sie über sich Preis gibt !


[Editiert am 5/6/2010 um 12:32 von artus01]



____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 64
Registriert: 3/11/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 13:53  
das mit dem stromschlag kann man auch glück nennen und ich glaube bei einer oxidation wird silber schwarz. außerdem sind pumpen nicht für hohen stromfluss ausgelegt, das bedeutet das da meist auch eine sicherung drin ist die es verhindert zu sterben.

außerdem denke ich das man magie nicht verkaufen oder anbieten kann. magie ist für mich der pfad zur erkenntnis des wahren wesens und zur selbstfindung.

mfg mono5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 318
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 14:52  

Zitat von artus01, am 4/6/2010 um 05:49
Zaubersprüche

Was haltet Ihr als Magier,oder als Hexen,Hexer von Zaubersprüchen.Arbeitet Ihr in der Praxis mit Zaubersprüchen ?
Oder haltet Ihr davon eher nicht viel ?


Mal zurück zum Thema!

Ich arbeite gerne mit Zaubersprüchen.

Der Witz dabei, liegt darin, dass sie richtig angewandt funktionieren, zwar nicht alle, aber manche.

Für mich sind Zaubersprüche ein spannendes experimentierfreudiges Studienfeld.

Spannend, da wider meiner Vorannahme, manche Zaubersprüche richtig angewandt ihre Wirkung tatsächlich zeitigen. Experimentierfreudig, weil es interessant ist zu sehen, ob sie wirken und wie und warum sie wirken oder warum nicht.

Leider habe ich damit nicht sehr viel Erfahrung, also erschöphemde Erfahrungen machen können, aber die Erfahrungen, die ich machen konnte, versprechen, dass sich ein weiteres Beschäftigen mit diesem Thema lohnen könnte.


Gruß Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Kandidat
Kandidat

artus01
Beiträge: 39
Registriert: 24/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 16:00  
Zu Dir
Seraphine
Irgentwann gibt man es innerlich bei einigen auf denen etwas zu erkären da es nichts bringt.Wie Du schreibst genau so ist es.Ich würde einigen einmal raten einge Internet Seiten von sehr bekannten Internet Hexen,Hexern oder Schamanen zu besuchen.Auf den Seiten erfahren dann diese Freunde das alle die dort berichten auch mit Sprüchen in der Praxis arbeiten.Und bei den Hexen,Hexern und Schamanen handelt es sich um Personen wo man um mit diesen ein Gespräch führen zu dürfen sich vormerken lassen müste. Da diese nur ausgebucht sind zu denen kommen Personen von Film und Fernsehen einige weltbekannte Sportler die sich hier beraten lassen. Bei diesen Hexen,Hexern und Schamanen würden Profis die sich hier so bezeichnen nicht einmal der Katze Futter geben dürfen, dieses nur am Rande dazu. Und wenn ich bei diesen Schamanen oder Hexen in Ihr Profil schaue da gibt es viel zu lesen. Wie Sie einst angefangen hatten,das Sie am Anfang an sich zweifelten manchmal sogar bereit waren sich einem Psychiater vorzustellen da Sie der Meinung waren jetzt geht es mit Ihnen duch. Aber so war es zum Glück nicht,mich selber fasziniert es auch immer wenn ich bei einem Bekannten zu Besuch .bin ,und Er hat am späten Abend Gäste und es kommt irgentwann zu dem Gläser verschieben bei einer sprituellen Sitzung.


____________________
Oh,Bergkristall erleuchte mich,führ mich in den Tempel zu meinem Licht !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2010 um 17:40  
Hallo Arthus,
ich denke, ein Spruch alleine ist keine erkennbare Methode.

lg
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,077 Sekunden - 57 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0313 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen