Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6905
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 56

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Synchron-Sein mit den Elementen(Luft)
Novize
Novize

Othala
Beiträge: 11
Registriert: 6/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/5/2006 um 15:16  
Ich weiß nicht, wo ich das einordnen soll aber das hier soll ein Erfahrungsbericht hinsichtlich der Kräfte der Natur sein:

Gestern, an einem wunderschönen heißen Tag packte mich die Laune ewas spazieren zu gehen und die Natur zu genießen. Einfach mal abschalten und auf den Boden kommen.
Aber da ja mal wieder das Kind in mir hervorstach bin ich auf die Wiese gegangen und hab Pusteblumen(Löwenzahn)samen in den Wind verteilt. Eine interessante Feststellung war, dass der Wind die Samem, egal in welcher Richtung ich stand, immer weit weg von mir und gerade aus wegtransportierte. "Gut!" Dachte ich, ein ganz normaler Tag. Ich blickte mich um und sah zwischendurch immer wieder einen großen, massiven Baum, der immer genau dann im Wind raschelte, wenn ich ihn so gegen 90 Grad im Blinkwinkel hatte. "Na schön, heute hab' ich was ausgebrühtet", dachte ich; bin anschließend auch mal hingelaufen. Der Baum war schätzungsweise 3 - 4 mal so alt wie ich oder noch mehr. Ich habe mich spontan entschlossen mit dem Baum zu meditieren. Das dauerte eine Zeit lang und ich fühlte mich eins mit dem Baum.

Weiter im Geschehen:
Von einer kühlen Brise angetan überlegte ich was die Sache mit dem Wind bedeuten könnte und ob es möglich wäre ein Archetypisches Elemente auch in der Physik sichtlich zu "führen" oder zu nutzen.
Ich fing an zu tanzen (eine Form von asiatischen gemischt mit anderen spirituellen Tänzen).
Plötzlich hatte ich das Gefühl einerseits von dem Wind geführt zu werden und ihn andererseits selbst zu führen. Mit dem Moment, wo ich anfing intensivere Gestiken zu machen, wurde auch der Wind stärker und intensiver. Er drehte sich irgendwie in meine Tanzrichtung und von einem Moment, war ich wieder wie in Extase und wurde getanzt, immer im Wechsel. Wie geben und nehmen. Inbrünstig holte ich von der Erde an Luft und hob geladen meine Arme gen Himmel, zu welchem Zeitpunkt sich synchron dazu ein gewaltiger Windstoß um den Baum und das ganze Feld, in dem sich der baum befand, gar entladete. Ich hatte zumindest das Gefühl, den Wind einerseits zu beherrschen und ihn andererseits immer wieder zu befürbitten.
Vielleicht kann kein Mensch die Elemente oder die Natur gezielt beherrschen, aber wenn man sich ihr hingibt, mit vollem Herzen, hat man vielleicht den einen oder anderen Sympathen.
Auf Grund der archetypischen Sicht der Elemente wird das auch keiner so hinnehmen. Ich würde vorsichtig behaupten, dass der Wind synchron mit mir war, oder ich synchron mit dem Wind.

Ich sehe die Elemente nicht nur als Aspekte, daher treten mir solche geschehen auch sehr nahe. Ich denke, es gibt sie auch in Form einer Kraft oder Wesenheit, die man ergründen kann.
Ich erzähl sowas nicht so aus dem Stehgreif. Es wurde mir nahegelegt.
Also viel Spaß beim selber austesten. :winkewinke:

Gruß Othala
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Adeptus Minor

Sid_Amos
Beiträge: 180
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2006 um 09:44  
Nun, das würde ich im Sein sein nennen, also das was man im Daoismus das in der Gegenwart befinden nennt.
Ist immer wieder eine schöne Erfahrung wenn man das ist.
Und wenn man da ist, dann kann man eigentlich auch nur richtig Magie betreiben, da die nur im Moment entstehen kann, in diesem Augenbilck des Seins.
Wenn Körper, der immer im jetzt ist, Geist und Seele im Einklang und in der selben Zeit sind.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Novize
Novize

Othala
Beiträge: 11
Registriert: 6/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/5/2006 um 15:05  
Das ist die Art der Magie, die ich mir auch vorstelle. Wenn man Dinge im Geist anders betrachten kann, warum auch nicht in der Materie. Bzw. wer sagt uns, dass die Materie auch die Materie ist?

Ich denke da speziell an Schwingungen mit unterschiedlichen Wellenlängen. :)


____________________
Gruß Othala
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Kandidat
Kandidat

Cahira
Beiträge: 38
Registriert: 7/2/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 9/2/2011 um 14:55  
Hi Othala :)

dein "Erfahrungsbericht" hat mich irgendwie mit Freude erfüllt und danke, dass du das Erlebnis bereit bist, mit uns zu teilen!

Habe mich selber sehr in deinem Erzählten wiedergefunden muss ich sagen.
Ich betrachte die Elemente auch eher als eine Mischung aus Aspekten und Göttern, beide Wörter trffen nicht exakt die bedeutung und das Gefühl das bei mir herrscht liegt irgendwo dazwischen, wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es bei dir ja ähnlich. :)


Zitat:
by Othala
Vielleicht kann kein Mensch die Elemente oder die Natur gezielt beherrschen, aber wenn man sich ihr hingibt, mit vollem Herzen, hat man vielleicht den einen oder anderen Sympathen.


Ich frage mich denne auch, wozu sollten wir sie beherrschen wollen. Ich möchte mich mit den Elementen nah fühlen und bildlich gesprochen in/mit/auf ihnen tauchen/schwimmen/surfen und gerade hier ist es für mich auch wichtig mit ihnen voler Hingabe, Liebe und auch voller Dankbarkeit zu "kommunizieren".
Gerade bei dem Dank tanze ich denne auch häufig für sie, bei mir ist es eine Mischung aus Yoga-/Tempeltanz-Figuren & eigener Improvisation. :)


im Regen neige ich mein Gesicht gen Himmel,
und spüre tausend Küsse;
ambitame, devitame, naditame


Viel Spaß auf deinen weiteren Erkundungen & danke dir für deine Inspiration!

Cahira


____________________
2+2=5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,051 Sekunden - 27 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.031 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen