Thema: einbildung oder wahrheit?

Forum: Alles was sonst nicht passt

Autor: BlackCalla


BlackCalla - 15/10/2011 um 20:27

Hallo,
also wahrscheinlich habt ihr diese Frage oder diese Situation schon tausendmal gehört, da ich aber schon gute zwei Stunden vorm PC sitze und zwar ähnliches gelesen habe, aber trotzdem nicht wiklrich schlauer bin als vorher, muss ich das doch mal los werden und wissen was das sein könnte... Ich bemühe mich auch es so genau wie möglich zu beschreiben. Vllt hat ja einer von euch ne Antwort für mich

Ich hatte es schon öfter, dass ich körperlich nicht auffwachen konnte, aber geistig völlig wach war. Es war immer so, dass ich mich fühlte, als ob etwas versuchen würde mir die Seele aus dem Körper zu ziehen. Mein Körper ist dann immer extrem schwer und ich kann keinen Muskel mehr bewegen. Ich versuche immer krampfhaft auf zu wachen, aber ich kann nicht. Ich merke wie ich aufhöre zu atmen und werde dann langsam panisch. Ich hatte vor meinem Geistigen Auge (ich nenns jetzt einfach mal so, weil ich nicht weiß wie ich es anders beschreiben könnte..) das Bild meines Zimmers vor mir. Häufig verlasse ich dann auch mein Zimmer und sehe meine Familie in den anderen Räumen und versuche auf mich aufmerksam zu machen. Aber ich bin nie ganz da... Ich merke auch immernoch dieses Gefühl, dass man versucht mich gämzlich aus meinem Körper zu schleusen und wie etwas versucht meinen Platz in meinem Körper ein zu nehemn. Dann bin ich schnell wieder in meinem Zimmer und nach diesem kurzen Ausflug in den rest der Wohnung, steht immer eine männliche Gestallt neben meinem Bett und grinst richtig fieß auf mich herab. Er hat ganz wildes Haar, und kalte gelbe Augen, in denen die Pupillen immer kleiner zu werden scheinen... Dabei werd ich immer panischer, ich wehre mich mit aller kraft dagegen aus meinem Körper gezogen zu werden und will auf wachen, und die Luft wird immer knapper. Ich höre meine Familie Lachen und Streiten und wie die Katzen gegen meine Tür Kratzen und davor ein Konzert starten. Wenn das jemand von den anderen mit bekommt, werden die Katzen verscheucht und dann kommt jemand in mein Zimmer rein und ruft mich. Meistens wird dann gesagt "Madelaine, bist du wach?" sobald eine andere Person mit im Zimmer ist, hört dieser Sog auf und dieser "Mann" ist weg... Ich kann wieder Luft holen und wirklich aufwachen. Meistens geschieht das morgens während der Dämmerung, im Herbst und im Winter häufiger als im Frühling oder Sommer. Ich weiß nicht was das ist, aber ichhabe angst davor alleine zuhause zu schlafen... Bin ich verrückt, oder könnte da tatsächlich was sein?
Vllt sollte ich noch erwähnen, dass zwei Freundinnen von mir vor Jahren mal versucht haben eine Geisterbeschwörung durch zu führen, mitten drin haben sie aber aufgehört, weil eine von ihnen Panik bekommen hat. Sie haben den Lichkreis (der nur aus eier Lichterkette bestand) zersört und sind ohne weiteres abgehauen... Damals hab ich imr nichts dabei gedacht, ich hatte bis dato nicht viel damit zu tuen gehabt und auch überhaupt keine Ahnung...
Jetzt hab ich überlegt, ob es vllt ein Alb sein könnte, oder ob durch diese Beschwörung irgendwas anderes den Weg zu mir gefunden hat. Eine andere Freundin von mir mal vor ungefähr zwei Jahren, dass etwas mit meinem Zimmer nicht stimmen würde und die Katzen sind dort auch nicht gerne drin... Sind sie mal drin, gehen sie ganz schnell wieder raus... Was meint ihr dazu und gibt es etwas das ich dagegen machen kann?
Würde mich über Antworten freuen!!! Gruß

Aiset - 16/10/2011 um 00:55

Was du beschreibst nennt man eine AKE, eine Außerkörperliche Erfahrung oder auch Astralreise. Dein Körper schläft aber dein Geist ist wach und in der Lage den physischen Körper zu verlassen. Das ist in der Regel nicht gefährlich und das solltest du dir bewußt machen.
Dein Astralkörper benötigt keinen Sauerstoff, daher das Gefühl von Atemstillstand, dein Körper jedoch, dessen kannst du dir sicher sein, atmet friedlich weiter.
Da diese Abspaltung spontan auftritt und ohne dein willentliches Zutun hast du natürlich Angst, aber wenn du dir immer wieder sagst das es nichts gibt das du fürchten musst, wirst du lernen mit der Situation umzugehen.
Bücher wie "Der Mann mit den zwei Leben" von Robert A. Monroe oder "Astral-Projektion" von James H. Brennan können dir helfen diese Fähigkeit zu kontrollieren, denn es ist eine Fähigkeit - andere Leute üben soetwas jahrelang ohne Erfolg :)

Über die Identität deines grinsenden Freundes kann man natürlich wild spekulieren. Möglicherweise handelt es sich um ein etwas schadenfrohes Astralwesen das sich über deine Angst amüsiert. Da es sich allerdings bisher nicht wirklich agressiv gezeigt hat würde ich dir raten erstmal deine Fähigkeit in den Griff zu bekommen und wenn es dann noch nicht verschwunden ist - weil es ja dann nichts mehr zu lachen gibt - solltest du versuchen mit ihm zu kommunizieren.

Es könnte mit der Beschwörung zusammen hängen, da man ein Geistwesen das man ruft auch wieder ordentlich verabschieden sollte, muss es aber nicht.

Katzen fühlen sich übrigens von Störfeldern (wie z.B. Wasseradern unter dem Haus) eher angezogen als abgestoßen. Wenn man eine Katze hat sollte man sie bei bezug einer neuen Wohnung zuerst hineinlassen und wo sie sich spontan niederlässt da stelle man sein Bett lieber nicht hin ;)
Geister können sie zwar wahrnehmen aber im Gegensatz zu einigen Hunden stören sie sich nicht wirklich an ihnen.

BlackCalla - 16/10/2011 um 12:00

Als erstes möchte ich mich für deine Antwort bedanken! :D
Sie hat mich nicht nur beruhigt, sondern auch zum Nachdenken angeregt.
Das was du da schreibst ist wirklich sehr interessant. Auf jedenfall bin ich erstmal froh, dass ich weder angst haben muss, noch dass ich nen spleen hab.... ;)
Als ich meinem Freund davon erzählte, meinte er nur zu mir, dass ich wohl unter psychischen Blockaden leiden würde und hat einen auf Psychotherapeut gemacht :hallucine:...
Aber ich wusste, dass ich nicht spinne, ich wusste nur nicht wie ich das ein ordnen soll!
Wow... eine Fähigkeit... Dann werd ich mal zu sehen, diese unter Kontrolle zu bringen!
Aber bergen diese Reisen nicht auch ein gewisses Risiko? Kann nicht etwas anderes meinen Körper in beschlag nehmen, wenn ich mich nicht "darin befinde"?
Die Bücher die du mir dazu Empfohlen hast, werd ich mir wohl anschaffen.
Vor allem beruhigt mich aber, das mein Besucher wohl nicht gefährlich für mich ist.:D
Ob ich irgendwann Kontakt zu ihm aufnehmen werde... Mal sehen ob ich mich das traue :redhead:
Tja, mal sehen ob ich nen Hund auftreiben kann, der mir nicht gleich an die Kehle will... Sie hassen mich... Die Sache mit den Katzen ist auch interessant, meine Mum hat sofort ihr Bett umgestellt:D Aber ja, sie sind ziemlich ignorant, das ist mir auch schon aufgefallen^^

Hast du denn selber auch Erfahrungen mit Astralreisen gemacht? Wenn ja wie erlebst du das? Hattest du am Anfang auch angst, oder war dir das alles bewusst?

Aiset - 16/10/2011 um 12:52

Ich gehöre leider zu der Kategorie die schon seit Jahren üben und es klappt nicht, ;( daher habe ich mich allerdings auch recht intensiv mit diesem Thema beschäftigt.
Die einzige Gefahr ist meines Wissens die Angst selbst und mir ist auch kein Fall bekannt bei dem es zu einer Besetzung des Körpers gekommen wäre.
Jemand hat mir zwar mal gesagt man solle nicht zu lange draußen bleiben, weil man dann vielleicht nicht mehr zurückfindet, aber zumeist wird die Dauer einer solchen Reise von den natürlichen Körperfunktionen eingeschränkt und zwei drei Stunden sind kein Problem. Falls du unsicher bist stell dir den Wecker, das sollte helfen.

BlackCalla - 16/10/2011 um 13:25

Das tut mir leid für dich! Aber danke für deine Anregungen, vllt finde ich mit Übung und dem bewussten Auseinandersetzen mit der Thematik gefallen daran. Zumindest habe ich jetzt auch nen Ansatz dafür, mit welcher Art bzw Form der Magie ( ich gehe mal stark davon aus, dass das auf jedenfall dazu gehört ) ich mich als erstes beschäftigen sollte bzw könnte, da es ja scheinbar etwas ist, dass von selbst passiert und in mir schlummert... Die von dir empfohlenen Bücher hab ich mir auch schon bestellt. Die Sache mit dem Wecker find ich gut, dann werden wir in diesem Leben vllt doch nochmal Freunde...^^ Auf jedenfall hast du mir einen großen Teil meiner Angst und Sorge davor genommen :thumbup: :) ;)

Hermes - 16/10/2011 um 22:54

Astralreisen können sehr viel Spaß machen - und sehr informativ sein.
Was das Wesen betrifft - es konnte Dir bis jetzt nicht schaden, aber Du solltest trotzdem Deinen Willen stärken. ( und selbtverständlich ;) erstmal versuchen, mit ihm zu reden)
Ansonsten viel Vergnügen auf den anderen Ebenen.
LG, Hermes

BlackCalla - 16/10/2011 um 23:05

Danke, wenn ich das alles besser unter Kontrolle habe werd ich bestimmt viel Freude daran entwickeln :) aber am meisten freu ich mich bis jetzt darüber, das ich nicht als verrückte Spinnerin abgetan werde!
werden solche Wesen eigentlich wütend, wenn man sie ignoriert?
Gruß zurück :D

Hermes - 17/10/2011 um 12:17

Wenn Du sie ignorierst, ist es möglich, dass sie wütend werden oder dass sie Dich auch ignorieren oder dass sie Dich lediglich für unhöflich halten. Kommt auf das Wesen an - ähnlich wie bei Menschen.(oder auch Tieren)
Probier es einfach mal aus - aber sei auf alles vorbereitet.
Gruß, Hermes

BlackCalla - 17/10/2011 um 18:16

Hmmm.... also ich hab mich mal in ein paar anderen Foren rum getrieben und hab dort einige Beiträge zu dem Thema gelesen.. und die haben mich doch wieder etwas beunruhigt ... da wurde von Besessenheit geredet und dass es doch auch gefährlich ist, astralrrisen ohne Begleitung zu unternehmen... manches davon hortetsich zwar nur aufgeblasen an, aber man weiß ja nie... @ Hermes, wurdest du schonmal angegriffen oder hast schlechte Erfahrungen gemacht? Würde mich auch nochübernommennommen Erfahrungsberichte freuen... d.h. wenn es euch nix ausmacht (evtl zum davon wiederholten male) zu berichten:redhead:

BlackCalla - 17/10/2011 um 18:21

Möchte mich noch für das kaudawelsch in den letzten Zeilen entschuldigen rmein Handy meint immer, dass es schlauer ist als ichXD

Hermes - 17/10/2011 um 18:51

Wurde schon mehrmals angegriffen, bin bis jetzt aber damit gut zurecht gekommen.
Allerdings sind die Angiffe in letzter Zeit häufiger. Bin gerade am nachforschen deswegen. Wie gesagt - sei auf alles vorbereitet.
Gruß, Hermes

BlackCalla - 17/10/2011 um 19:00

Dann werd ich mich wohl noch weiter schlau machen... kann man sich vllt mit bannen vor sowas schützen? So dass zumindest der Körper "schadlos" davon kommt? Das ganze ist viel viel weitläufiger als ich es mir vorstellen konnte...

Aiset - 17/10/2011 um 19:06

Bildlich gesprochen - wenn du zitternd und schlotternd durch einen Wald schleichst in dem es wilde Tiere gibt wirst du eher zum Ziel als wenn du ein fröhliches Liedchen pfeifst. Wilde Tiere richen die Angst.
Und das macht eben die Angst zur größten Gefahr.
Bei dir ist es ja nunmal so das du zwangsläufig lernen musst mit der Situation umzugehen denn es passiert dir ob du nun willst oder nicht.

Es gibt bei allem immer Miesmacher die gern jederman vor allen möglichen Gefahren warnen von denen man ja die Finger lassen soll. Mögen Leute sein die neidisch sind weil sie selbst nichts können oder weil sie sich ohne Vorbereitung in irgendwelche Dinge gestürzt haben und damit auf die Nase gefallen sind.
Gerade im Magiebereich wird ständig gewarnt, gewarnt und gewarnt.

Es sterben täglich Menschen im Straßenverkehr und dennoch ist das Auto aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Und auch hier gilt je unsicherer du fährst um so höher ist die Wahrscheinlichkeit das du einen Unfall baust.

Wenn du nun lernst mit dieser Situation umzugehen wirst du auch entscheiden können ob du diese Fähigkeit ausbauen willst oder ob du letztlich beschließt es lieber sein zu lassen.

Wenn du mal Astralreisen im obigen Suchfenster eingibst findest du auch hier einige Erfahrungsberichte.

Merlin666   - 18/10/2011 um 13:46

@einbildung oder wirklichkeit?

die realiät ist das was du daraus machst!

BlackCalla - 18/10/2011 um 17:55

das ist mir schon klar soweit. aber ich konnte das geschehene eben nicht einordenen und mir war bis dato keine passende überschrift eingefallen. unteranderem, weil es mir wirklich angst gemacht hat... hätte ja genau so gut sein können, dass ich am anfang einer psychose oder so stehe...

Vau - 18/10/2011 um 21:02

Wenn du am Anfang einer Psychose stehst und davor Angst hast, bist du psychotisch. Wenn nicht, lass es als interressante Erfahrung durchgehen,was du beschreibst, ist oldscool,es gibt massig gleichgesinnte,etc,-keine Gefahr.Auch, wenn Es sich manchmal so anfühlt.

BlackCalla - 18/10/2011 um 22:13

Nun, jetzt hab ich das, dank der vielen netten antworten, auch verstanden und kann einigermaßen nachvollziehen, was da mit mir passiert. Aber als ich das Thema eröffnet habe war das alles mehr als rätselhaft für mich... naja das mit der Psychose war vllt auch etwas überzogen, aber so habe ich das nun mal empfunden, denn was ich nicht verstehen kann, das fürchte ich und ich... jetzt weiß ich etwas mehr darüber und sehe es schon etwas entspannter. Ich hätte auch nicht angenommen damit allein zu sein. Aber versuch mal etwas zu benennen, von dem du nicht wüsstest was es ist...

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://www.magie-com.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=52&tid=2890