Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 50

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Drachen
Studius
Studius

Tangria
Beiträge: 16
Registriert: 16/5/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/mad3.gif erstellt am: 17/8/2007 um 14:50  
Hallo zusammen,

hoffe das Thema ist hier richtig!? :redhead:

Mal ne Frage hab...
vielleicht könnt ihr mir ja mit euren Gedanken und Antworten ein bissi weiterhelfen!?

Also, ich habe einen ganz starken Bezug zu Drachen, schon seit Kindheit an.
Ihre Grundsymbolik ist mir mehr oder weniger klar.
(Freue mich aber auch auf eure Meinung und euer Wissen)

Nun,aber was sie direkt für mich bedeuten, ist mir nun doch noch nicht ganz klar.

Es ist halt so, das ich speziell vorm einschlafen,
(dieser Zustand zwischen wach und schlafend)
ihnen begegne.
Ich sehe sie, ich höre sie, aber verstehe sie nicht.
Es sind wahnsinnig viele Drachen, lebendige und auch "Skelette"
(Skelette = Nun ja, eigentlich eher die Schädel und ihre Zähne)

( Muß dazu sagen, das ich bis vor kurzen, eigentlich
eher Angst vor den Bildern hatte und mich innerlich gesträubt hatte,
mich diesen Bildern und Gesprächen zu stellen!)

Da ich mich nun aber intensiv mit ihnen beschäftige,
ist diese Angst gewichen.

Freue mich über jede Antwort zu diesem Thema.

LG
b.b
Tangria
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Novize
Novize

Rainy
Beiträge: 13
Registriert: 15/8/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/8/2007 um 23:15  
Um einmal die aufzuklären die von der symbolik des Drachen nicht bescheid wissen möchte ich einmal eine kurze eEnleitung geben!
Der Drache verbindet Schlangen-, Krokodil-, Löwen-, hörnertragenden und feuerspeiende Eigenschaften in unterschiedlichen Variationen miteinander. In der Artussage gibt es einen roten und einen weißen Drachen die die Enerie der Erde und die Kraft des Lebens darstellen.
Die keltischen Drachen stehen für führungsqualität und Reinheit.
Drache(und Phönix) waren früher mal das Symbol für das Kaiserpaar für Himmel und Erde.
In Asien haben Drachen eine positive Bedeutung. Denn dort gelten die als weise, halbgöttliche Wesen die Menschen beschützen. Sie stehen aber auch für Glück, männliche Potenz und waren das Zeichen des Kaisers, aber auch in China gab es Drachentöter, da ihnen Unwetter und mehrere üble Sachen nachgesagt worden sind.
Im Christentum werden sie als Allegonie der Teufels angesehen(siehe Geschichte des heiligen St. Georg).
Die Schamanen kennen Drachen aus Visionen und aus äußerkörperlichen Reisen/Erfahrungen. Manche Schamanenstämme haben keine bezeichnung für die Drachen und nennen sie daher Riesenfledermaus.
Im Allgemeinen haben sie die symbolik für die überwundenen Urmächte des Menschen aber auch für die nicht überwundenen Urängste und Gefahren.

Sry und jetzt zu dir Tangria!
Ich weiß genau was für einen Zustand du meinst in dem du die Drachen siehst. Hast du schon mal genau auf die Körpersprache der Drachen geachtet? Vielleicht hilft dir das ja weiter einfach mal genau hinzusehen und vielleicht etwas aus ihrer Körpersprache herraus zu finden. Ich nehme mal an die Drachen haben genau so eine Körpersprache wie Hunde, Katzen und alle anderen Tiere.
Schau einfach mal drauf und halte mich bitte auf dem laufenden!
Lg Rainy ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/8/2007 um 00:33  
Oh, da gibt's noch viel mehr zur Symbolik. Schön ist die Art, in der Merlin dem jungen Artus den Drachen in dem Film "Excalibur" erklärt. Der Drache ist dieser Beschreinung nach einfach die Summe der ganzen Welt, der ganzen Natur und aller Kräfte darin.
Ähnlich findet sich der Drache in den ältesten europäischen Schöpfungsmythen, wo er in weiblicher Form unter dem Namen Tiamat auftaucht. Getreu dem Motto "Die Götter der vergangenen Kulturen werden die Teufel der nachfolgenden Kulturen" wurde Tiamat schon in Babylon zu einem "bösen" Wesen. Ein bißchen so wie der Riese Ymir in Nordeuropa zu einer finsteren Gestalt wurde. Tiamat findet sich übrigens auch in der Bibel, in der Genesis (erstes Kapitel, zweiter Vers) heißt es "Und es war finster auf der Tiefe", das hebräische Wort für "Tiefe" lautet "Tehom", was eine hebraisierte Form von Tiamat ist. Das erinnert an den Psalm 130, in dem es heißt: "Aus der Tiefe rufe ich Dich, oh Herr!", was eine doppelte Bedeutung hat: der Sprecher kann sich als "in der Tiefe" empfinden und zu Gott flehen, oder aber es kann als Beschwörung verstanden werden: der Gott wird gerufen, sich aus der Tiefe zu erheben.
Zurück zum Drachen: er ist ein Symbol für die rohen Kräfte, welche in den Tiefen des Unbewussten schlummern. In diesem Symbol können sich alle Formen vereinen, ähnlich den Sphinxen der Antike. Neben den "europäischen" und den "asiatischen" Drachen gibt es auch noch die "Gefiederte Schlange" (Quetzalcoatl) Südamerikas. Es passiert dann häufig, daß durch bestimmte Farben oder andere Attribute verschiedene Aspekte des Universums als Drachen dargestellt werden, wie z.B. der rote und der weisse Drache der oben erwähnten Artussage.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Studius
Studius

Tangria
Beiträge: 16
Registriert: 16/5/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/8/2007 um 10:26  
Hallo Rainy und Eliphas,

:thumbup:

lieben Dank für eure Antworten!!!

Hab schon gedacht, man könnte mich für Gaga halten. :redhead:

Körpersprache, sehr interessant!
Hab ich mir noch gar nicht so viel Gedanken zu gemacht!
Eigentlich dachte ich immer ich wäre die,, die Angst" hat,
aber so im Jetzt betrachtet! Vielleicht ist es gar nicht meine Angst!?
Es ist als würden sich die Drachen an mich drängen,
um mich schlängen (ich fühle sie ja auch, was sehr erschreckend war am Anfang).
Ich sehe sie in vielerlei Farben, grünlich, braun-rot, weiß, auch die "Skelette"
sind weiß,
ich höre sie , fühle und sehe sie.

Und was noch spannend ist!
Der Name Tiamat ist mir bekannt,
gut sogar, aber nicht in Bezug auf Drachen.
Der Schleicher und Nebel wird lichter.

Ich danke euch!

Lieben Gruß
Tangria


____________________
Ich bin nicht so wie andere mich gerne hätten.
Ich bin Ich. Und Wassermann/frau ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Zelator
Zelator

Munia
Beiträge: 71
Registriert: 9/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/8/2007 um 08:03  
Hallo Tangria,

auch ich beschäftige mich mit Drachen. Selber habe ich mir diesen Weg quasi nicht ausgewählt, dass haben sie mir schon abgenommen.
Mein Weg hat so ähnlich begonnen wie Deiner, nur hatte ich von Beginn an so etwas wie einen festen Begleiter in Form eines Krafttieres, der mich zu den Drachen geführt hat.

Zitat:
Ich sehe sie, ich höre sie, aber verstehe sie nicht.

Anfangs ging es mir auch so, aber dieser Zustand hat sich relativ schnell verflüchtigt. Wie bereits erwähnt kannst Du erst einmal auf die Mimik und Gestik der Drachen achten. Du wirst Deine Erfahrungen mit Ihnen machen und Du wirst sie auch verstehen lernen wenn Du bereit dazu bist.
Zitat:
Und was noch spannend ist!
Der Name Tiamat ist mir bekannt,
gut sogar, aber nicht in Bezug auf Drachen.

Würdest Du verraten in welchem Bezug Dir der Name"Tiamat" geläufig ist?*neugierig bin;-)*

lg Munia


____________________
Der Mensch kann nur so sein, wie er sich sieht,
und er kann nur das erlangen,
was er im Geiste sich erlangen sieht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Studius
Studius

Tangria
Beiträge: 16
Registriert: 16/5/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/8/2007 um 08:35  
Hi Munia,

danke für deine Antwort!
Ok, werde mich weiter mit der Körpersprache beschäftigen.

Mich begleiten Drachen schon so lange wie ich bewußt denken kann.
(Wie gesagt von Kindheit an, was meine Eltern natürlich tierisch auf den Geist ging. :puzz:
Somit würde ich immer stiller, wenns um sie ging.....
zumindest für meine Umwelt.
Wenn ich dann mal von ihnen erzählt habe, dann von Krokodilen, damit konnten meine Eltern weit aus besser umgehen. Und haben mich einfach nur belächelt)
*lach*

Nun ja, und im Laufe meines Lebens waren sie dann mal mehr oder mal weniger da.

Seit ich aber meinen spirituellen Weg gefunden habe,
sind sie einfach nur noch da......
sie gehören wohl zu mir..

LG
Tangria


[Editiert am 16/10/2007 um 19:09 von Tangria]



____________________
Ich bin nicht so wie andere mich gerne hätten.
Ich bin Ich. Und Wassermann/frau ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Philosophus
Philosophus

Necromant
Beiträge: 121
Registriert: 22/7/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/7/2010 um 20:50  
Ich bin Reisender, naja gewesen bin gerade in einem kurzen ruhestand und spare wieder Geld an, auf den reisen habe ich 2 mal Drachen gesehen einmal in einem Sturm (konnte ihn also nicht genau erkennen) und einen an einem see (konnte ich klar und deutlich sehen :) ). Beide im Himalaya Gebirge.


____________________
Lebe dein leben so wie es kommt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 60
Registriert: 21/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/7/2010 um 21:11  
Es kann sein, dass es Drachen sind, die du dir in einem vorherigen Leben zugelegt hast und das die noch leben !!! Ich hatte mal einen, den hatte ich 4 Leben lang, war ein europäischer Standartdrache. In diesem Leben hab ich keinen mehr darum möchte ich mir wieder einen zulegen


____________________
Die Weisheit liegt nicht im großen Prunkvollen, sondern im kleinen Unscheinbaren.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Philosophus
Philosophus

Necromant
Beiträge: 121
Registriert: 22/7/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/7/2010 um 09:58  
Was ist ein Europäischer Standartdrache??


____________________
Lebe dein leben so wie es kommt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,056 Sekunden - 39 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0352 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen