Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Visualisierung und Klarträume
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 143
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2008 um 03:50  
Hi Leute

Wenn ich etwas denke, es visualisiere oder etwas ich Klarträumen erlebe, wie kann ich mir da sicher sein, dass nichts davon in die Realität überschwappt.

Ich meine, fast jeder hat Mal nen Gedanken den er eigentlich nicht denken wollte.
Wie kann ich die Gedanken abschirmen dass ich sicher sein kann.

Danke schon mal fürs lesen und eine eventuelle Antwort.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2008 um 07:32  
Sicher kann man da wohl nie sein, weil ja auch Gedanken, die man nicht denken will Teil von einem Selbst und auch des Grossen Ganzen sind.
Gerade die Sachen, die man ablehnt können einem eine ganze Menge über einen Selbst sagen und verdienen genau den gleichen Respekt und die gleiche Aufmerksamkeit wie alle "schönen" Anteile dieser Welt.
Wenn Du wirklich sicher gehen möchtest, dann akzeptiere sie einfach und wehre Dich nicht - wenn es nicht akut wichtig für Dich ist, wird es einfach verschwinden. Beobachte Deine Gefühle dabei.

LG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2008 um 08:36  
Tja, das ist eines der Hauptprobleme bei der Magie: sie funktioniert auch völlig unbewusst und ungewollt.

Man kann sich nie sicher sein, wann man etwas in die Realität mitnimmt, genauso kann man sich umgekehrt bei Astralreisen nie sicher sein, wieviel "real" ist und wieviel nur Produkt des Unterbewusstseins.

In unserem Geist vermischt sich eben alles und die Kanäle arbeiten in beide Richtungen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2008 um 10:59  
Ich denke ein Ziel von jemandem, der Magie macht, sollte sein, diese unbewussten Vorgänge, von denen du sprichst, zu zügeln und wirklich nur das unterbewusst zuzulassen, was man auch haben will. Eine Möglichkeit, störende Gedanken usw. zu vertreiben ist das Bannen. Da sei z.B. das einfache Lachen oder das Kleine Bannende Pentagrammritual genannt, informier dich einfach mal! Es ist aucb wichtig, dass du deine "magische identität" von deinem Alltagsleben abgrenzt, da gibt es auch viele Möglichkeiten, etwa ein einfacher Satz vorher und nachher ("Ich bin Magier und habe die Macht, alles, was ich will zu verändern" - "Ich bin xyz und ich habe gewirkt. Mein Ritual ist hier zuende und ich gehe wieder in den Alltag zurück") z.b.


Zitat:
genauso kann man sich umgekehrt bei Astralreisen nie sicher sein, wieviel "real" ist und wieviel nur Produkt des Unterbewusstseins.


Dazu hat Aleister Crowley mal was gutes gesagt: "Ist das, was du da siehst (bei der Beschwörung, in diesem fall) real? Nein, natürlich nicht! Aber nicht weniger real als dein Alltag", das war nicht der genaue Wortlaut, aber der Sinn ist denke ich mal klar.
Antwort 3
Adeptus Major
Adeptus Major

Darkneesdream
Beiträge: 219
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2008 um 13:42  
ich habe da immer zweifel inwieweit eine abgrenzung überhaupt möglich ist
unser alltag ist auch nur so weit real wie wir ihn als real wahrnehmen.....
und oder zulassen
und sind rituale irgendwann zu ende ...sie wirken ja weiter....haben eigentlich kein wirkliches ende...schwierige sache...


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 143
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/11/2008 um 13:49  
Danke für eure Antworten :-)

:D
Jetzt nachdem ich eure Antworten gelesen habe fällt mir auf, dass diese frage eigentlich besser ins Thema "Schattenarbeit" gepasst hätte.

Es geht mir allerdings nicht nur um die ungewollten unbewussten Gedanken, sondern auch ganz gewusst gewollte Gedanken.
Ich lerne gerade das klarträumen und habe festgestellt, dass durch den extrem realen Charakter der träume die Wahrscheinlichkeit auch extrem steigt, dass diese sich in die Wirklichkeit durchmogeln.
Habe schon Beispiele dafür miterlebt (zum Glück nichts von beteutung), habt auch ihr schon ungewollt gewirkt?
Mir ist auch aufgefallen dass ich in den träumen ich nicht mehr ich selbst zu sein scheine, mein Charakter ist schon sehr verändert. :hallucine:
Ich möchte diese Klärträume unter anderem auch zu meinem vergnügen nutzen können.
Wenn ich einen Film sehe und ihn im Klartraum selbst erleben :gunman: möchte z.B. oder wenn ich mir eine Frau Vorstelle, auch wenn es diese in Wirklichkeit gibt, dann möchte ich keinesfalls irgendeinen Kontakt zu dieser aufnehmen und sie dadurch Belästigen.

Für mich heißt es nun, gerade dieses Problem zu lösen bevor ich in irgend einer anderen Richtung weiter mache.
Bisherige versuche, Autosuggestion und Schutzhülle (Energiefeld) hab ich schon (wie ich meine erfolglos) versucht.
Gibt es vielleicht jemanden der mir von ähnlichen Erfahrungen, wünschen oder Erfahrungen berichten kann, vielleicht sogar einen Lösungsansatz?

Schön wieder näher bei euch zu sein :winkewinke:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 143
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/11/2008 um 17:04  
Hallo noch mal

Habe mich jetzt ein wenig in das Pentagrammritual reingelesen.
Über das einfache Lachen hab ich jetzt noch nichts gefunden.

Ich frage mich, ob sollche rituale grundsätzlich auf rein geistiger ebene funktionieren können.

Symbole können sicher die abstraktion der Magie etwas mildern und es so leichter machen sich auszudrücken.
Ich glaube, dass sich jeder in seiner entwicklung, eine vielzahl ganz individueller Symbole zulegt.
Und dann gibt es die Allgemeinen Symbole, deren Bedeutung ist wesentlich unschärfer alls die eigenen.
Denn jeder nimmt das allgemein bekannte Symbol Bsp. Pentagramm auf seine eigene weise wahr.
Sicher gibt es einige richtlienen, vorgegebenen Bedeutungen. Die streuung des verständnisses, macht es ungenau,, wenn es in den meisten fällen auch krafftvoller ist.
Deshalb versuch ich so oft es geht ohne Symbole zu arbeiten.


Noch ne frage zum schluss.
Wie Seht ihr das eigentlich, Klarträume zum vergnügen oder zum arbeiten, wenn ihr das könnt, für was benutzt ihr dann diese fähigkeit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/11/2008 um 19:09  

Zitat von Neugier, am 3/11/2008 um 17:04

Wie Seht ihr das eigentlich, Klarträume zum vergnügen oder zum arbeiten, wenn ihr das könnt, für was benutzt ihr dann diese fähigkeit.


Für alles was mich bewegt (auch um Vergangenes noch einmal mit anderen Augen anschauen zu können). Und auch für Alles, was Spaß machen kann oder irgendwie Spannend zu erleben wäre, aber leider in der materiellen Welt ein wenig umständlicher zu praktizieren wäre.
Ich arbeite dran, sie als Sprungbrett für außerkörperliche Erfahrungen zu nutzen - der Übergang ist fließend.

LG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2908
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/11/2008 um 16:37  
das wikibook "klarträumen" ist da klasse, so als einstiegsliteratur.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/11/2008 um 20:58  

Zitat von Hephaestos, am 4/11/2008 um 16:37
das wikibook "klarträumen" ist da klasse, so als einstiegsliteratur.


Was ist ein Wikibook?
Wer ist denn der Autor?

LG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Studius
Studius


Beiträge: 15
Registriert: 27/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/11/2008 um 21:48  
@ SDK:

Wahrscheinlich ist das hier gemeint: http://de.wikibooks.org/wiki/Klartraum ;)


____________________
Elämä on veriappelsiini...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2008 um 07:19  
Oh, so etwas gibt es? Dankeschön :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,066 Sekunden - 44 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.041 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen