Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7091
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 58

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Innen wie außen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2008 um 12:51  
Ich stelle leider in diesem Forum, insbesondere wenn es darum geht anderen Leuten schaden zufügen zu wollen, leider immer wieder fest, das die meisten Akteure noch nicht einmal die Grundlagen der Magie begriffen und verwirklicht haben.

Jeder der ein Stück weit auf dem Weg voran geschritten ist, wird festgestellt haben, das es in Wahrheit keine Trennung zwischen innen und außen, Subjekt und Objekt gibt und das alles was existiert wir selbst sind.

Diese Erfahrung kann man nur praktisch machen, dazu kann ich niemandem verhelfen aber im Rahmen dieses Forums möchte ich noch einmal einen Auszug aus den Smaragdtafeln von Hermes Trismegistos geben, der eben jenes Prinzip vor vielen Jahrtausenden lehrte und seither die Basis eines jeden westlichen magischen Systems bildet. Nicht umsonst wurde die Hermetik ja nach ihm benannt. Wer diesen Text nicht kennt und verstanden hat, kann niemals ein Magier sein, dem die höheren Sphären gehorchen.

ES IST WAHR, OHNE LÜGE, GANZ WAHRHAFTIG:
WAS UNTEN IST, IST WIE DAS WAS OBEN IST
UND WAS OBEN IST, IST WIE DAS WAS UNTEN IST.

UM DIE WUNDER EINES EINZIGEN DINGES ZU BEWIRKEN
UND WIE ALLE DINGE AUS EINEM ENTSTANDEN SIND
DURCH DIE VERMITTLUNG EINES EINZIGEN
SO SIND ALLE DINGE DURCH ANPASSUNG AUS DIESEM EINZIGEN DING GEWORDEN.

DIE SONNE IST SEIN VATER; DER MOND IST SEINE MUTTER;
DER WIND HAT ES IN SEINEM LEIBE GETRAGEN.
DIE ERDE IST SEINE AMME.

ES IST DER VATER DES UNIVERSALEN THELEMA DER GANZEN WELT.

SEINE KRAFT IST GANZ, WENN SIE IN ERDE UMGEWANDELT WIRD.
SONDERE DIE ERDE VOM FEUER;
DAS FEINE VOM DICHTEN LANGSAM UND MIT GROßEM FLEISS.

ES STEIGT VON DER ERDE ZUM HIMMEL AUF UND VOM NEUEM ZUR ERDE HINAB
UND ERHÄLT DIE KRAFT DER HÖHEREN UND NIEDEREN DINGE.

AUF DIESE WEISE ERHÄLST DU DEN RUHM DER GANZEN WELT;
DARUM WIRD JEDE DUNKELHEIT VON DIR WEICHEN.

ES IST DIE STARKE KRAFT JEDER KRAFT.
SIE BESIEGT ALLE FLÜCHTIGEN DINGE UND DURCHDRINGT ALLE FESTEN.

ALSO IST DIE GANZE WELT GESCHAFFEN WORDEN.
DAS SIND DIE WUNDERBAREN ANPASSUNGEN DEREN MITTEL HIER IST.

DESHALB WERDE ICH HERMES TRISMEGISTOS (der dreimalgroße) GENANNT
UND ICH BESITZE DIE DREI TEILE DER PHILOSOPHIE DER GANZEN WELT.

ES IST VOLLENDET UND ERFÜLLT,
WAS ICH GESAGT HABE ÜBER DAS WERK DER SONNE.

LG

Cassiel
Majestät
Magus

Silva
Beiträge: 450
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2008 um 21:12  
es werden viel zu viele anfragen gestellt wegen der ausführung von schadenszauber, welche hier
1. nicht beantwortet werden im bezug auf anleitungen
2. darauf schließen lassen, daß solche fragenden nicht in der lage sind ihre ganz lapidaren kommunikationsprobleme zu lösen
3. wir als admins hier darauf bedacht sind ein gewisses niveau im bereich des gesunden menschenverstandes verlangen zu dürfen.

und 4. ich ganz persönlich der meinung bin, daß wer nicht in der lage ist, sein geringes selbstwertgefühl in form von absoluter unfähigkeit in der kommunikation mit seinem umfeld beseitigen kann, niemals auch nur im geringsten die smaragdtafeln oder auch sonst eine philosophisch/ magische schrift verstehen wird.

hinweis: was hier per pm oder per mail weitergegeben wird, zb die praktische anleitung zu schadenszaubern liegt nicht in unserem ermessen und nicht in unserem sinne.

ich weise hier nochmal in namen aller admins darauf hin, daß wir selbst uns einem gewissen moralcodex unterwerfen und auch dies von unseren mitgliedern verlangen, da eine diskussion hier bei nichtachtung nicht möglich sein wird!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2008 um 22:55  
Hallo Silva,

vielen Dank für Deine Hinweise. Ich finde Eure Einstellung sehr gut. Ich war schon in einigen ähnlichen Foren im Internet und ich glaube dieses hier ist mit das beste. Diese schwarzmagischen Anwandlungen die hier einige Unerfahrene haben sind wohl am Anfang der Entwicklung ganz normal und entstammen aus gewissen animalischen Reflexen.

Ich habe hier jedenfalls auch schon einige sehr interessante und wertvolle Persönlichkeiten kennengelernt.

Du hast sicher recht, das diejenigen, die aus Unwissenheit heraus anderen Schaden wollen sicherlich auch nicht in der Lage sein werden die Smaragdtafeln zu begreifen.

Mir geht es in erster Linie darum magische Wegmarken zu setzen. Das ist wie ein Bauer der Samen streut manche gehen auf, manche leider nicht.

LG

Cassiel
Antwort 2
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2008 um 23:02  
Die Smaragdtafeln sind gut, aber nicht die einzige Wahrheit. Es ist okay, so zu Leben und auch kann eben dies und und stark betonte Weisheit dafür sorgen, dass der "Keim" in anderen erst recht "übel" wird.

Ganz vorsichtig sein - auch mit dem Betonen von guten Nachbarn, mit denen man besser Leben kann...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2008 um 23:39  
ich denke er hat selbst nicht wirklich begriffen was er da schreibt, es sind viele fragen offen, weil das einfach ein offener text ist, wie die bibel oder der koran, man kann sie auf vielerlei arten auslegen, naja es gibt ja einige menschen die ein wirrwar geschrieben haben und das dann alsabsolute warheit dargestellt wurde, weil mann irgendeinen sinn im unsinn sieht, das ist nicht schlecht gemeint, aber wir wollen das ja mit gesundem menschenverstand betrachten, und da ist das nunmal so.

diese ganzen lehren, sind ehr wage vormuliert, und die zitate auch, man muss sie sich immer erst zurechtlegen, denn auf jedes zitat gibts ein gegenzitat, also ist das schon sehr gefährlich wenn man sagt es sei die einzige möglichkeit magie zu betreiben. das ist zu einfach gesagt.

ich hab recht viel praktische erfahrung, ich hab zwar meine eigene meinung was diese schadenszaubergeschichte angeht, aber ich habe auch meinen kodex und versuche so wenig leuten wie möglich wehzutun, und das hat sich bis jetzt auf ein absulutes minimum beschränkt,(nichteingenommen die vergangenheit meiner seele)ich sag zwar immer dass wenn mich jemand nervt ich dann keine probleme hab ihm wehzutun, aber letztendlich lass ichs dann meistens sein
ich kann astralreisen, energetik beherrsche ich sehr gut, und sehr viele andere dinge, und die basis waren mit sicherheit nicht diese tafeln, die basis waren erfahrungen, die ich gemacht habe, nur weil ich eben eine magierseele in mir habe, das waren weigott keine schönen erfahrungen, und da sind diese schadenszaubergeschichten wirklich nichts dagegen, denn es existieren wesen, die weit weniger chourage haben wie magier die genervt sind.

magie ist eine nicht unerhebliche sache, und ich denke die meisten ahnen nichteinmal was dahintersteckt. und dann zu sagen, dass man der mittelpunkt dieses kompexen systems ist, ist recht komisch, das mag zwar irgendwo stimmen, aber wie gesagt in der praxis wenn ein dämon vor einem steht, ist das nicht besonders hilfreich.

und ich habe noch keinen magier gesehen der diese weisheiten predigt und solchen wesen standhält. diese leute sind dann meist sehr überascht wenn sie soetwas vor sich haben.

ich sage das weil das eigentlich immer das gleiche ist, die leute reden von großen sachen, und im endeffect stellt sich dann heraus, dass sie das selbst net wirklich kapiert haben, und nur ein stück weit magisch arbeiten.
besonders aus dieser esotherikerecke hört man ja ständig neue dinge.
ich erinnere an den aurareinigungsstaubsauger.

wie gesag das ist nicht gegen dich erichtet cassiel, und ich zweifle deine fähigkeiten nicht im geringsten an, ich meine damit die leute die ja da so zutreffend sind

mich würde vieleicht interessieren wie deine interpretation dieses textes aussieht, ich denke mal dass du zum größtenteil die grundenergie meinst und ihren willen, oder etwas ihre verkörperungen die zwei gegensätze.

Aszan

ps:
und ich unterrichte schadenszauber, also im grunde die grundlagen das sind keine rituale und auch keine zaubersprüche, denn das ist kindergartenmagie, die keinen sinn macht(meineserachtens, denn jahrelanges korespondenzenlernen ist nicht besonders lustig und bringt im endeffeckt nichts weil die hintergründe verloren gehen), ich unterrichte energetische operationen, und wesenskontakte und solch sachen, also meine schüler müssen praktisch die hölle durchleben bevor sie sie an andere weitergeben können ich hab das auch schon hinter mir, und naja meist werden die leute dann vernüntig wenn sei sehen dass es ihnen hier doch ganz gut geht, und die menschen ihnen nichts wollen.


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 01:56  
Ah, die Tabula Smaragdina! Einer der wundervollsten Texte überhaupt! Sie gehört meines Erachtens nach zu den Grundlagen, selbst wenn man nicht den Weg des Hermetikers gehen will. In jedem System findet sich vergleichbares. Aber die Übersetzung aus den "Magischen Briefen" ist meiner bescheidenen Meinung nach nicht so gut gelungen, da sie teilweise etwas zu sperrige Formulierungen verwendet. Es gibt so viele Versionen und Übersetzungen der Smaragdtafel, da lohnt sich der Vergleich. Vor ein paar Jahren habe ich mich an ein paar eigenen Übertragungen versucht, lasst mich nun einen neuen Versuch wagen, in der Hoffnung daß noch ein paar Versionen sich dazugesellen und dabei helfen, den Blick hinter den Schleier der Isis zu erleichtern:



Zitat von Hermes Trismegistos

Es ist wahr, ohne Lüge und sicher:
Was oben ist entspricht dem, was unten ist,
und was innen ist entspricht dem, was jenseits ist,
fähig die Wunder der Einheit zu vollführen.

Und wie alles aus der Einheit stammt, durch das Denken (oder: Meditieren) des Einen,
so entsprang auch alles Gewordene durch Angleichung aus der Einheit.

Die Sonne ist sein Vater, der Mond seine Mutter.
Der Wind trug es in seinem Leibe,
die Erde hat es mütterlich genährt.
Dies ist der Vater aller Vollkomenheit.
Unbegrenzt ist seine Kraft wendet es sich der Erde zu.

Trenne die Erde vom Feuer, das Feine vom Groben,
sanft und vollkommen Sorgfältig.

Von der Erde steigt es zum Himmel empor und wieder herab zur Erde,
so nimmt es die Kraft des Oberen und des Unteren in sich auf.

So wirst Du den Ruhm der Ganzen Welt erlangen,
alle Dunkelheit wird von Dir weichen.

Hier ist die Kraft der Kräfte, die alles Feine überwindet und in alles Grobe dringt.

So wird die Welt erschaffen.

Daher kommen die wundervollen Angleichungen,
deren Wesen hier mitgeteilt ist.

Aus diesem Grund nennt man mich den dreimalgroßen Boten der Götter (Hermes Trismegistos),
der ich die drei Teile der Weltphilosophie besitze.

Es hat sich erfüllt, was ich über das Wirken der Sonne verkündete!



[Editiert am 21/11/2008 um 01:58 von Eliphas Leary]



____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Adeptus Major
Adeptus Major

Darkneesdream
Beiträge: 219
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 05:58  
ich schliesse mich azan an ...man kann den text so oder so auslegen.....
aber ihn als alleinige wahrheit ansehen kann man nicht...
denn eine alleinige wahrheit gibt es nicht...
die wahrheit ist die welche uns den weg weisst und zum ziel führt...

und zu behaupten ...wer diesen text nicht kennt und versteht wird niemals ein magier sein und dem werden niemals die höheren sphären gehorchen ....ist aus meiner persönlichen sicht...schon ein starkes stück...
man kan das glauben oder nicht ..aber man kann es nicht einfach als tatsache hinstellen...


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 16:14  

Zitat von Darkneesdream, am 21/11/2008 um 05:58

und zu behaupten ...wer diesen text nicht kennt und versteht wird niemals ein magier sein und dem werden niemals die höheren sphären gehorchen ....ist aus meiner persönlichen sicht...schon ein starkes stück...
man kan das glauben oder nicht ..aber man kann es nicht einfach als tatsache hinstellen...


Man kann sicherlich auch ohne diesen Text zu kennen seinen Weg in die Magie finden. Wenn man das geschafft hat und dann irgendwann die Smaragdtafel findet, dann wird man dieser zustimmen, da man sie sofort versteht, und zwar aufgrund der eigenen Erfahrung.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Zelator
Zelator

Trapper
Beiträge: 89
Registriert: 19/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 18:13  
@Silva
Gute Einstellung. Ich finde jeder sollte für sich einen eigenen Ehrenkodex/Moralkodex haben.

@Cassiel
Mir ist das hier im Forum schon zu Genüge aufgefallen, dass irgendwer irgendwas schreibt, wodurch sich andere angegriffen fühlen. Wie in deinem Fall^^

Zitat:"Wer diesen Text nicht kennt und verstanden hat, kann niemals ein Magier sein, dem die höheren Sphären gehorchen."

Das hört sich so bestimmend an, wie Fakten die man schlucken muss.
Ich finde ein "Meiner Meinung/Meines Erachtens nach, oder ich denke/finde dass"
hört sich vielmehr nach einer Einstellung, die man annehmen, oder es lassen kann an und erzeugt lang nicht soviel böses Blut.
Ich wollte jetzt nicht unbedingt auf dich abzielen und das hört sich bestimmt für viele ganz schön blöd an, aber ich fühlte mich genötigt das mal zu schreiben.

Da dir sowieso die allgemeine Unwissenheit missfällt, fände ich es auch nicht schlecht, dass du wie Aszan es schon vorschlug, uns erleuchtest und deine Interprätation des Textes preisgibst. Außerdem muss ich zugeben, dass ich auch nicht alles Verstehe und wollte deshalb fragen, ob mir jeman erläutern könnte, was mit >UND ICH BESITZE DIE DREI TEILE DER PHILOSOPHIE DER GANZEN WELT<
gemeint ist.

Mfg: Trapper


____________________
Onus est honos
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 19:37  
@ Trapper:

Die "drei Teile der Weltphilosophie" bezieht sich auf die im Mittelalter verbreitete Annahme, daß alles, auch die Philosophie, der Trinität von Vater, Sohn und heiligem Geist folgend in drei Teile unterteilt werden kann bzw. unterteilt ist. So wurde Theologie damals als Teil der Philosophie aufgefasst und bildete einen Teil der Philosophie, ein weiterer Teil wäre die Mathematik bzw. das Abstrakte, der dritte Teil wäre das Philosophieren über "irdische Dinge", also das, was wir noch immer unter dem Begriff Philosophie verstehen.
Modernere Interpretationen gehen dahin, diese "drei Teile der Weltphilosophie" auf ein eher theosophisches Weltbild zu beziehen: da tauchen dann nebulöse Begriffe auf wie "göttlich-intelligibel", "psychisch-emotionell" und "sensibel-materiell", also im Grunde rationales Denken, emotionales Fühlen, sinnliches Wahrnehmen.
In der Smaragdtafel ist dieser kleine Absatz aus dem Grunde wichtig, da der größte Teil des Textes die Dualität diskutiert (oben & unten, Sonne & Mond, Wind & Erde, das Feine & das Grobe). Die Tafel beginnt aber mit der Trinität (wahr, ungelogen und sicher) und führt die Dualität immer wieder auf die Einheit zurück. Der mystischen "Formel" 1=3 folgend wird die Spannung zwischen den Polen der Dualität in der Einheit bzw. durch die Trinität gelöst. Das wird übrigens auch im Symbol des Pentagramms dargestellt, bei dem zwei Spitzen durch die anderen drei Spitzen harmonisiert werden (da spielt dann auch der sogenannte "goldene Schnitt" bzw. das Verhältnis 1:0,618 mit rein usw. usf. - aber ich schweife ab). Auch das Yin und Yang Symbol stellt das dar: die Gegensätze bilden einen harmonischen Kreis, in dessen Einheit beide Seiten aufgehen und sich die Waage halten. Das Yin und Yang wird zwar meistens auf die "Formel" 2=0 bezogen, aber es drückt ebenso die Trinität aus.

Ich hoffe, das hat irgendwie geholfen. Zumindest zeigt es, wie weitläufig eine Interpretation der Tabula Smaragdina ausfallen kann...


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/11/2008 um 21:12  

Zitat von Trapper, am 21/11/2008 um 18:13

@Cassiel
Zitat:"Wer diesen Text nicht kennt und verstanden hat, kann niemals ein Magier sein, dem die höheren Sphären gehorchen."
Das hört sich so bestimmend an, wie Fakten die man schlucken muss.
Ich finde ein "Meiner Meinung/Meines Erachtens nach, oder ich denke/finde dass"


Hallo Trapper,

da gebe ich Dir völlig recht, ich habe mich da wohl etwas mißverständlich ausgedrückt. Ich wollte gar nicht sagen das jeder diesen einen Text unbedingt kennen muss und wenn nicht er kein Magier sei. Mir geht es nicht um den Text im speziellen und auch nicht um seine Auslegung.

Was ich meine ist die Bedeutung dahinter. Wer das nicht erfahren hat, der hat nie die höhere Oktave der Magie kennengelernt. Die Texte und Angänge wie man da hin gelangt sind austauschbar.

Morgen werde ich Zeit haben und auf die Interpretation und weiteres eingehen.

Ich habe übrigens auch nichts gegen Unwissenheit oder Unerfahrenheit, ich bin aber zuweilen entsetzt darüber wie sich viele Leute in Teufels Küche bringen weil sie meinen anderen schaden zu müssen.

LG

Cassiel
Antwort 10
Novize
Novize

ohhaddo
Beiträge: 13
Registriert: 7/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/11/2008 um 13:52  

Zitat von Cassiel, am 19/11/2008 um 12:51
Jeder der ein Stück weit auf dem Weg voran geschritten ist, wird festgestellt haben, das es in Wahrheit keine Trennung zwischen innen und außen, Subjekt und Objekt gibt und das alles was existiert wir selbst sind.


Zitat:

In Wahrheit, mag sein - aber was ist mit der Unwahrheit?
Hat eine Wahrheit ein objektives Mehrheitsrecht?

Objekt und Subjekt als eines erkennen - mag sein - aber macht sie das zu einem?
Wenn ich blind gelebt habe, war mein Leben damit weniger wahr?
Es mag anders gewesen sein, doch das Leben ist sich selbst Beweis genug meine ich.

der sehende lebt im Licht~ der blinde lebt im Schatten~
jedem das seine~


Zitat von Cassiel, am 19/11/2008 um 12:51

Ich stelle leider in diesem Forum, insbesondere wenn es darum geht anderen Leuten schaden zufügen zu wollen, leider immer wieder fest, das die meisten Akteure noch nicht einmal die Grundlagen der Magie begriffen und verwirklicht haben.


Zitat:

Was genau meinst du mit jemandem Schaden zufügen wollen?
Kann man jemanden wirklich schaden, abgesehen von physischer Gewalt vielleicht?
Was ist mit Selbstbestimmung?

Edit: Quota repariert


[Editiert am 24/11/2008 um 12:00 von Sid_Amos]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/11/2008 um 17:28  
Was wohl letzten Endes hier unter dem Strich rauskommen wird? :hallucine:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat

Chihiro
Beiträge: 37
Registriert: 18/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2008 um 13:08  
Ich bitte Cassiel an dieser stelle nochmal mir auf meine letze Frage aus dem anderen Tread zu antworten. Ich bin keine Hermetikerin deswegen habe ich die Texte der Smagragttafel nie gelesen, ich bin als etwas wie Reclaiming-Hexe erzogen worden.

Bedeutet das nun, dass es im Grunde nur eine Seele gibt und ihr alle auch Ich seid und umgekehrt?

lg, Sui
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2008 um 16:18  
@Chihiro :

Du hast die Smaragdtafel gelesen, wenn Du den ersten Eintrag in diesem Thread gelesen hast. Die Tabula Smaragdina ist ein sehr kurzes Stück Text. Zwar gibt es noch andere Texte, die Hermes Trismegistos zugeschrieben werden, aber die Smaragdtafel ist wirklich nur sozusagen eine Tafel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Smaragdtafel


Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 13:08

Bedeutet das nun, dass es im Grunde nur eine Seele gibt und ihr alle auch Ich seid und umgekehrt?


Genau das ist es, wunderbar erkannt!


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Studius
Studius

SDK
Beiträge: 17
Registriert: 27/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2008 um 19:16  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Kandidat
Kandidat

Chihiro
Beiträge: 37
Registriert: 18/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2008 um 21:45  
und ihr glaubt auch daran?
aber warum kommuniziert ihr mit anderen? um mit euch selbst zu reden? oder euch selbst eucre meinung aufzuzwingen? ich meine ihr könnt doch schlecht euch selbst erleuchte. oder könnt ihr nur richtige magie üben wenn alle an das eine glauben?
cassiel schrieb, nur wenn man wirklich danan glauben würde, würde man richtig magie üben können.
daraus schließe ich, dass wenn ich absolut nicht der meinung bin, er keine magie üben kann oder nur begrenzt, weil ich ja ein teil von ihm bin.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2008 um 22:01  
Ein schwieriges Thema...
ICH schließe daraus, dass es wohl nur einen richtigen Weg gibt und millionen Menschen es falsch gemacht haben...^^
Ich höre übrigens nicht das erste mal davon, aber ich kann dem nicht zustimmen. Ich würd nicht sagen, dass ich sie nicht verstehe, ich versuche mich immerhin in andere Meinungen hineinzuversetzen, aber wenn es nicht klappt, dann ist es einfach falsch für mich, daran zu glauben.
Ich denke, eine gewisse und große Verbundenheit zwischen den Wesen dieser Welt besteht, aber dennoch ist jedes individuell und einzigartig! Sonst gäbe es wohl keine Vielfalt. Oder was wäre der Sinn von verschiedenen Lebewesen?
Jeder ist Teil eines großen Ganzen...das ist meine Meinung.
Ich für meinen Teil hebe keinen Anspruch darauf das "wahre" Wissen zu kennen, das hinter den Dingen steckt (und muss ürbigens immer einen Lachflash unterdrücken, wenn sich das jemand anmaßt).
Außerdem hebe ich eine Abneigung dagegen einfach Theorien anderer MENSCHEN (ja einfache Menschen, wie alle anderen auch) anzunehmen ohne drüber nachzudenken, was wohl viele mit hermetischen Schriften machen (damit meine ich niemand bestimmtes) und sich "erleuchten" zu lassen.

LG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 02:00  
@Eliphas Leary

ich bin da anderer meinung,

"Bedeutet das nun, dass es im Grunde nur eine Seele gibt und ihr alle auch Ich seid und umgekehrt?"

naja die seele ist jawohl eindeutig festgelegt, und sie beschränkt sich auch nur auf diesen festgelegten teil,

das was du meinst ist die grund energie aus der alles entstanden ist(das heist für dich Chihiro im endeffeckt, dass es eine art schicksals energie gibt, die alles miteinander verbindet, und aus der auch alles ist, also ist im endeffekt alles das eine, nichts besonderes nur mal wieder in einem kompletten wirrwar verpackt), darüberhinaus die energiebahnen, und letztendlich auch den gegenpol der energie und diverse andere dinge.
also im endeffeckt verkürzt ihr das alles einfach und fasst es damit zusammen. das ist sehr einfach gemacht, und bringt dementsprechend auch sehr wenig in der praxis.

magie ist etwas sehr berechenbares, und unmystisches, ich denke je mehr man sich das vereinfacht, desto weniger kann man mit ihr anfangen, denn wie schon so oft von mir gesagt, der magier ist zwar teil dieses ganzen und irgendwo auch gerade dieses ganze aber das sagt noch lange nicht, dass er dieses ganze auch so beeinflussen kann wie er es gerne hätte, denn das ganze ist auch teil des magiers, und somit hebt sich das alles auch

also unterm strich ist es wohl wahrscheinlicher dass dieses ganze den magier kontroliert als andersherum.



und das wirklich wahre wissen was in diesem text steht, ist, dass wir nie waren und nie sein werden, darüberhinaus ewig leben und sich im endeffekt alles immer und immerwieder wieder hohlt und das weis der wirkliche magier natürlich und versucht ähnlich den budisten einen zustand zu erreichen, in dem er sich zurücklehnen kann, naja nur leider gibt es diesen zustand bewusst nicht wirklich weil sich die grundenergie diesen teil dann wieder zurückhohlt.
immerwieder das gleiche spiel, da wird sich wohl nichts ändern

und meinermeinung nach hat Chihiro recht, es wird soviel herumphilosophiert, ohne dabei wirklich in die praxis zu gehen das sind alles theorien, von leuten die das nichteinmal gesehen haben was sie da verzapfen.
zb das mit: man muss daran glauben dass es funktioniert, ja ich muss auch daran glauben dass ich fahradfahren kann um das zu tun, aber das ist ja nichts ausergewöhnliches.


[Editiert am 24/11/2008 um 02:13 von Aszan]



____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2907
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 13:37  
die hermetik geht im groben davon aus, das "alles" irgendwie "eines" ist, das es nur eine weltseele, ein schicksal, ein "ganzes" gibt, und das alles "verschiedene" nur verschieden ist, weil wir menschen einen so engen horizont haben (a).

beispielsweise bin ich als individuum teil der biosphäre, und es gibt nur eine biosphäre. alles was biologisch ist, ist demnach in gewisser weise mir ähnlich. was ich oben am himmel als sternenkonstellationen sehe ist ein spiegelbild von mir im all, so wie ich das weltall wiederspiegele. so funktionieren horoskope.

(a) ein christlicher hermetiker würde "verschiedenheit" wahrscheinlich eher auf den sündenfall zurückführen, siehe "turm von babel" und ähnliches, denn aufgrund des sündenfalls sind wir nicht "wie gott". ein marion-zimmer-bradley´ischer hermetiker würde wahrscheinlich "alle gotter sind ein gott, alle göttinnen sind eine göttin" zitieren, ein taoist sagt das es nur ein tao gibt.... ein kabbalistischer hermetiker würde das noch bis zum adam kadmon zurückverfolgen, und alles ist nur die anordnung der verschiedenen buchstaben im unaussprechlichen, geheimen namen gottes.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 17:14  

Zitat von Aszan, am 24/11/2008 um 02:00

naja die seele ist jawohl eindeutig festgelegt, und sie beschränkt sich auch nur auf diesen festgelegten teil,


Zunächst einmal ist "Seele" nur ein Wort, und Worte können von verschiedenen Leuten verschieden interpretiert werden (was auch fast immer passiert). Gerade das Wörtchen "Seele" ist sehr schwammig. Einige Leute interpretieren es eher in Richtung von "Ego", in dieser Interpretation stimmt die Aussage/Frage "Bedeutet das nun, dass es im Grunde nur eine Seele gibt und ihr alle auch Ich seid und umgekehrt?"natürlich nicht, denn das Ego ist nur Illusion und schafft sich seine Illusionen, kann mit diesen sogar "Erfahrungen" sammeln und diese für die Wirklichkeit halten.


Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 21:45
und ihr glaubt auch daran?


"Glauben"? Nein. "Darin einen Sinn erkennen" trifft's wohl eher. Aber das mit dem "Darin einen Sinn erkennen" kann man auch sein lassen.


Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 21:45
aber warum kommuniziert ihr mit anderen? um mit euch selbst zu reden?


"Wie oben so auch unten" lässt sich auf vielfältige Art verstehen. Es bedeutet auch, daß Verständnis von innen kommt, daß man nur verstehen kann, was man bereits in sich trägt, und daß lernen ein extrem schwieriger Prozess ist. Wenn Du Dir anschaust, wie Menschen miteinander kommunizieren, dann kannst Du vielleicht feststellen, daß die meisten Menschen gar nicht in der Lage sind, andere Menschen zu verstehen und im Grunde immer nur mit sich selbst kommunizieren, weil sie im Grunde noch nicht einmal sich selbst verstehen.


Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 21:45
oder euch selbst eucre meinung aufzuzwingen?


Ganz im Gegenteil. "Trenne das Feine vom Groben" und "Von der Erde steigt es zum Himmel empor" = aus der Gebundenheit an das eigene Wesen, das eigene Dasein, muss man seine Wahrnehmung befreien um andere Wesen überhaupt verstehen zu können. Um andere Menschen als andere Menschen wahrnehmen und sich an ihrer Einzigartigkeit erfeuen zu können.


Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 21:45
ich meine ihr könnt doch schlecht euch selbst erleuchte.


Wer soll das denn sonst tun? "Eine Initiation ist nur dann wirksam, wenn sie (wenigstens zum Teil) eine Selbstinitiation ist." (Kenneth Grant)
Wie Feluna schrieb tut man sich kenen Gefallen, wenn man einfach die Theorien anderer Menschen annimmt, ohne nicht wenigstens über diese nachzudenken. Und "Erleuchtung" kann man von anderen Menschen schon gar nicht erwarten, die muss man sich selbst erarbeiten (ohne dabei auf die Illusionen und Verlockungen des Egos hereinzufallen).
Andere Menschen können Dir erzählen, daß es den Weg gibt, sie können Dir Hinweise geben, wie Du den Weg finden kannst, aber Du musst den Weg selbst finden und auf ihm gehen. Und da dieser Weg jedem Menschen anders erscheint kann man auch nicht sicher sein, ob es nun ein einziger Weg ist oder ob es viele Wege sind; sagen wir einfach, es gibt für jeden Menschen einen idealen Weg...


Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 21:45
oder könnt ihr nur richtige magie üben wenn alle an das eine glauben? cassiel schrieb, nur wenn man wirklich danan glauben würde, würde man richtig magie üben können.
daraus schließe ich, dass wenn ich absolut nicht der meinung bin, er keine magie üben kann oder nur begrenzt, weil ich ja ein teil von ihm bin.


"Und wie Alles aus der Einheit stammt, durch die Betrachtung der Einheit, so stammt auch alles Gewordene durch Angleichung aus dieser Einheit." Wenn Eingeweihte der verschiedensten Traditionen zusammensitzen und sich über Magie unterhalten, dann gebraucht natürlich jeder von ihnen die Begriffe, die in seiner Tradition benutzt werden. Aber sie unterhalten sich immer über das Eine, über die Dinge der Realität, sie schauen dann hinter die Begriffe und verstehen, was die Anderen sagen. Alle Begriffe beziehen sich auf die Realität, auch wenn die Begriffe anders sein können, sie sind "Angleichungen", die sich auf die "Einheit", die Realität, beziehen. Man kann sich an die Worte klammern und darauf bestehen, daß das eigene System von "Angleichungen" das einzig Wahre ist, oder man gibt sich Mühe, macht sich die Arbeit und versucht seinen "engen Horizont" zu erweitern.
"Meinungen" sind das Gegenteil von "Verständnis".


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 18:25  

Zitat von Aszan, am 20/11/2008 um 23:39

ich kann astralreisen, energetik beherrsche ich sehr gut, und sehr viele andere dinge, und die basis waren mit sicherheit nicht diese tafeln, die basis waren erfahrungen, die ich gemacht habe, nur weil ich eben eine magierseele in mir habe,

Hallo Aszan,

Auf Deine Kritik zu dem Text gehe ich noch ein. Es geht nicht um die Auslegung der Worte, sondern um deren Verwirklichung. Ich glaube Dir, das Du für die von Dir beschriebenen Techniken, die Du kannst, keine Tafeln oder sonst irgendwelche Lehren brauchtest.

Diese Techniken sind aber auch keine "hohe" Magie, sondern eher die Kunst des Möglichen. Wahre Magie beginnt dort, wo die Trennung zwischen Subjekt und Objekt aufgehoben wurde. Das ist sehr schwer zu erreichen, denn dies bedeutet eine loslösung vom eigenen Ego, erschließt dafür aber auch die hohe Oktave der Magie. Und dafür ist ein Verständnis oder vielmehr Verwirklichung von dem was die Tafeln aussagen schon von Nöten.

Zitat:
nichteinmal was dahintersteckt. und dann zu sagen, dass man der mittelpunkt dieses kompexen systems ist, ist recht komisch, das mag zwar irgendwo stimmen, aber wie gesagt in der praxis wenn ein dämon vor einem steht, ist das nicht besonders hilfreich.

Wenn man ein tiefergehendes Verständnis für die Natur des eigenen Geistes erlangt hat, wird man allerdings zwangsläufig die Erfahrung machen, das man tatsächlich der Mittelpunkt dieses komplexen Systems, was sich Realität nennt, ist! Man darf das nicht mit dem eigenen Ego verwechseln, welches in wahrheit gar nicht existiert.

Aber das eigene Bewusstsein ist der Mittelpunkt und der Erschaffer der Realität.

Und wenn man dies verwirklicht hat, hilft das sehr wohl in Momenten, wo man beispielsweise einem Dämon gegenüber steht. Gerade dann.

Wenn Du einen Dämon triffst und ihn als Dämon wahrnimmst, wird er Dir schaden.
Wenn Du weißt dass er eine Reflektion Deines eigenen Geistes ist, bist Du von ihm befreit.
Wenn Du weißt das er eigentlich Leer ist, genau wie alles andere was existiert, hast Du ihn zu nichte gemacht.

Dämonen sind nur so lange gefährlich, wie Du ihnen eine inhärente Existenz zusprichst. Ich habe lange mit Dämonen gearbeitet und auch einige schwierige Zeiten durchgemacht.

Letztendlich sind sie aber nichts als Reflektionen Deines Geistes und wenn Du das kapiert hast, können Sie Dir nicht mehr schaden und selbst diese Wesen können einen dann lehren.

Allgemein bringt es, gerade in magischen Kriegen, viel mehr den Dämon in Liebe in sich aufzulösen als große Abwehrzauber zu starten oder ähnliches.

LG

Cassiel
Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 19:04  

Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 13:08

Bedeutet das nun, dass es im Grunde nur eine Seele gibt und ihr alle auch Ich seid und umgekehrt?


Hallo Sui,

in gewisser Weise ja. Du kannst Dir das so vorstellen, als gäbe es nur ein einziges Wesen. Dieses Wesen hat viele verschiedene Fokusse ausgesendet, die alle ein eigenes Bewusstsein haben und sogar zum Teil vergessen haben das sie nur Teil eines ganzen sind.

Eines dieser Bewusstseinsfokusse dieses Wesens bist z.B. Du, ein anderes ich. Natürlich sind wir auf der relativen Ebene zwei verschiedene Wesen, die von einander unabhängig existieren.

Aber wir sind eben auch Spiegelbilder dieses einen Wesens und daher bist Du schon ein Teil von mir und umgekehrt. Das darf man nur nicht mit dem Ego verwechseln, unsere Egos und Erfahrungen sind verschieden, aber vom Wesen sind wir gleich und eins.

Des weiteren haben alle Bewusstseinsfokusse und somit alles was existiert, keine inhärente Existenz. Das bedeutet wir existieren nicht aus uns selbst heraus, sondern haben eine bedingte Existenz. Alles in der Welt ist miteinander verwoben und eines bedingt das andere. Gäbe es keine Pflanzen und Tiere würden wir nicht existieren können. Gäbe es keine Luft, wüden wir nicht existieren können.

Diese Tatsache führt zu der Annahme, das wir, da wir nicht aus uns selbst heraus existieren, in wahrheit leer sind.

Das kann man sich so vorstellen, als würde das einzige was WIRKLICH existiert eine unendliche Leerheit sein. Diese Leerheit hat sich in eine Zweiheit geteilt, praktisch indem sie vor sich selbst eine Art Spiegel gestellt hat.

Das Spiegelbild der Leere ist ALLES, was existiert. Aber alles was existiert ist eben nur ein Spiegelbild und dies gibt es in wahrheit gar nicht. So wie Dein Spiegelbild eben nur eine invertierte Sicht von Dir ist, die aber keine eigenständige Existenz hat.

Durch diese Teilung in die Dualität sind nun alle Formen von Leiden entstanden. Es gibt praktisch zwei Richtungen unter den Magiern.

Eine Richtung will die geschaffene Welt in ihrer Existenz bestärken, obwohl sie nur eine Täuschung ist und Leiden verursacht. Zu dieser Fraktion gehören meist die Schwarzmagier oder diejenigen, die die Leerheit nicht in sich verwirklicht haben.

Die andere Richtung, der ich selbst angehöre, möchte wieder zum Zustand der Leerheit zurück. Diese sind durch ihre Erkenntnis und Verwirklichung der Leerheit oft dazu in der Lage große Zauberkräfte zu entwickeln und die Realität zu verändern, da diese nur ein Spiegelbild der Leerheit ist und wenn man die Leerheit verändert sich das Spiegelbild ebenso verändert.

Die Leerheit ist der sogenannte "Punkt außerhalb, mit dem man die Welt aus den Angeln heben kann"

LG

Cassiel
Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 19:11  

Zitat von Chihiro, am 23/11/2008 um 21:45
und ihr glaubt auch daran?
daraus schließe ich, dass wenn ich absolut nicht der meinung bin, er keine magie üben kann oder nur begrenzt, weil ich ja ein teil von ihm bin.

Eliphas Leary hat Deine Fragen ja schon sehr schön beantwortet.

Du darfst das ganze nicht vom Standpunkt deines Egos heraus betrachten. Dein Ego ist nur eine durch Deine Umgebung geschaffene Täuschung. Schon wenn Du schläfst ist es nicht mehr aktiv, wenn Du tot bist ist es erst recht für immer verschwunden.

Unsere Verbundenheit und auch unsere Fähigkeit zu zaubern entspringt dagegen unserer wahren Natur. Um auf diese zugreifen zu können musst Du Dich selbst erst einmal kennenlernen. Dazu musst Du hinter Dein Ego blicken lernen und Deine eigene Existenz leugnen lernen. Dann hast Du die Chance zu erfahren, wer Du wirklich bist.

Das lässt sich nicht in Worten beschreiben, sondern kann nur erfahren werden. Für den Anfang würde ich Dir mal empfehlen 3 Wochen lang 3x am Tag Nuit zu invozieren und danach ausgedehnt zu meditieren. Dann hast Du schonmal die Chance auf einen Einstieg in die Materie.

LG

Cassiel
Antwort 23
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2008 um 19:23  

Zitat von Feluna, am 23/11/2008 um 22:01

ICH schließe daraus, dass es wohl nur einen richtigen Weg gibt und millionen Menschen es falsch gemacht haben...^^

Hallo Feluna,

ich glaube das einzige was wirklich nicht richtig ist, ist in richtig und falsch zu denken. Es gibt keine Dogmen und keine einzelnen Lehren, die eine Allgemeingültigkeit für alle haben. Dazu sind die Menschen viel zu verschieden und nicht jeder ist überhaupt dazu in der Lage die Lehren des anderen richtig einordnen zu können.

Das sieht man beispielsweise schon daran das die Menschen in der westlichen Welt sich so wahrnehmen als würde sich ihr Bewusstsein im Kopf befinden. In vielen asiatischen Ländern erleben sich die Menschen aber so, als würde sich ihr bewußtsein im Herzen befinden.

Dies sind zwei total verschiedene Arten die Welt in der wir leben wahrzunehmen. Von daher wäre es völlig ausgeschlossen davon auszugeben, das es eine Lehre geben kann, die für alle gültig und verständlich ist. Ergo gibt es auch kein richtig und falsch. Was für den einen richtig sein mag, kann für den anderen schädlich sein.

Wohl gibt es aber universelle Prinzipien. Was ich klarmachen wollte, ist das Prinzip, was hinter den Smaragstafeln steht, denn dieses ist die Grundlage eines jeden magischen Angangs, egal wie verschieden sie auch voneinander sein mögen. Zaubern ohne Einheit oder Leerheit geht nicht.

Zitat:
Ich denke, eine gewisse und große Verbundenheit zwischen den Wesen dieser Welt besteht, aber dennoch ist jedes individuell und einzigartig! Sonst gäbe es

Ja klar, das fällt wohl jedem auf, der diese Welt beobachtet. Selbst zwillinge die genau gleich aussehen haben unterschiedliche Charaktere. Aber Du darfst die Einheit nicht vom Standpunkt des Egos heraus betrachten, das geht nämlich nicht.

LG

Cassiel
Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,093 Sekunden - 67 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.038 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen