Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 83

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Weihung bei Amuletten
Studius
Studius


Beiträge: 23
Registriert: 5/12/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2009 um 17:52  
Hallo Leute

Ich habe heute nen Merkuramulett bekommen und ich wollte wissen ob ich das weihen sollte und wenn ja, wie?
Da war nichts großartig bei, nur ne kleine Beschreibung.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2009 um 20:18  
Was soll denn die Zielsetzung sein, auch im merkurischen Bereich (oder wenn du Chaosmagier bist: im orangenen Bereich) gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Beste Grüße

-- Malig


[Editiert am 30/3/2009 um 20:20 von Malig]
Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 23
Registriert: 5/12/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2009 um 20:32  
mmh also eigentlich sollte es mit Wissen geladen sein ;)

mal so nebenbei, welche möglichkeiten hätte ich denn noch?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2009 um 20:38  
Mit Wissen geladen?! Kannst du das etwas genauer spezifizieren?

Mal allgemein, Merkur oder der orangene Strahl arbeiten mit dem Intelligenz-Ich, also hat es mit Verstand, Logik, Tricksertum, Erkenntnis (im intellektuellen Sinne) zu tun.
Daher wird dies in der CM auch als Gedankenmagie beschrieben.

Ein einfaches Bespiel wäre es das Amulett zu verzaubern, so das du bei Mathematik oder Physik besser durchsteigst. Hier mal ein paar Analogien zum Merkurischen, diese entstammen der Chaosmagie, daraus kannst du dir dann bestimmt ein Ritual zusammenzimmern:

Gedankenmagie: Orangener Strahl
Bei der Gedankenmagie handelt es sich um eine Verinnerlichung des Intelligenz-Ichs, das in seinen verschiedenen Aspekten dem Prinzip des Gauklers und Betrügers, als auch des Arztes und Heilers, als auch des verschrobenen Zauberers, gebraucht werden kann.

Gottheiten/Wesenheiten: Hermes (Griechisch), Merkur (Römisch), Loki (Nordisch), oder z.B. das Totem der Indianer (Waschbär), Papa Legba oder Oshu (Voodoo) – haben ebenfalls eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Intelligenz-Ich und dem Götterbotenprinzip. Oder als abgeklärtes Prinzip („Weisheit“) des Intelligenz-Ichs: Odin (Nordisch).

Runen: Dagaz (als das trügerische, täuschende Zwischenprinzip – spiegelt den Gaukler / Betrüger wider), Raido (das bewegliche, gesetzmäßige aber intellektuell vernunftbegabte Prinzip.

Symbole der Gedankenmagie: Narrenkappe, Schreibfeder, Brille, Buch, Spielkarten, Zauberstab

Trancezustand: hektisch, nervös, angespannt, ängstlich, kreativ und schnell, zu blitzartigen intellektuellen Hochleistungen fähig.

Gesten: z.B. Gesten des Überlegens wie Nase reiben, Hand am Kinn, Stirn reiben, klassische Denkerpose, Gesten der Inspiration / Erkenntnis wie Fingerschnippen, verbergende Gesten des Gauklers, wie Hände auf dem Rücken, etwas bedecken, Gesten der Heimlichkeit, des Schleichens, der hüpfende Gang des Narren der Leute nachäfft, Gesten des verschrobenen eigenbrötlerischen Magiers, der Häme und verborgenen Bösartigkeit

Mimik: Stirnrunzeln, überlegend nach oben schauen,

Lautäußerungen: Laute des Überlegens wie hmmmm, ähhhm, sinnfreies Gebrabbel was sich „hochintellektuell“ anhört, pseudoüberlegenes führendes Ansprechen, das eigentlich aber der Täuschung / Ablenkung dient.

Rhythmen: leicht und schnell (merkurischer Aspekt), etwas spielerisch

Musik: ?

Substanzen: LSD, Magic Mushrooms, Ayahuasca,

Geometrische Formen: Oktaeder, Chaostern, Chaosphäre,

Zahlen: 8

Tiere: Fuchs, Waschbär, Rabe, Schwein, Chamäleon, Oktopus,

(Halbedel-)Steine: Opal, Perlmutt, „Katzengold“ (= Pyrit)

Metall: Metalllegierungen aller Art, darunter fällt auch das hermetische Elektron, was aus allen sieben Planetenmetallen bestand, am ähnlichsten kommt dieser Kraft aber das Quecksilber, das aber wegen sein hohe Giftigkeit magisch selten Verwendung findet.

Planeten: Merkur

Beleuchtung/Licht: schillernde Mischfarben, bunt, orange,

Magische Waffen: Hermesstab, Äskulapstab, ganz nach Belieben mit den entsprechenden symbollogischen Verbindungen, wie z.B. ein Stab mit kleiner Narrenkappe darauf (Verwendung aller sonstigen bisher genannten Symbole möglich)

Kleidung: bunte schillernde (Narren-)Kleidung, orangene Kleidung, das klassische Bühnenmagieroutfit, der hyperintellektuelle mit dicker Brille, altertümlich anmutender Schriftgelehrtenrock, Zylinder,

Räucherung: Merkurräucherung, luftig, spielerisch leichte Räucherungen,

Chakren: Halschakra (Vishudda),


[Editiert am 30/3/2009 um 20:42 von Malig]
Antwort 3
Studius
Studius


Beiträge: 23
Registriert: 5/12/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2009 um 21:18  
naja ich wollt's halt für Schulische Sachen und Wissen im allgemeinen benutzen.

Kannst du mir das mit der Gedankenmagie noch ein wenig erläutern?
Ich hab das jetzt so verstanden, dass ich alels in das amulett, wie soll man sagen, herein interpretieren kann. Also könnt ich das beliebig auch für andere zwecke der Merkurprinzipien nutzen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 14:50  
Hi,

das hat nichts mit dem hineininterpretieren in das Amulett zu tun, es sind allgemeine Analogien und Korrespondenzen zu Merkur, die dementsprechend auf jede merkurische Arbeit angewandt werden können und in selbigen verwendet werden können.

Beste Grüße

-- Malig
Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 15:58  
Von wem hast du das Amulett denn wofür bekommen?? Und was bedeutet es dir? Was assoziierst du damit? Das sind doch auch wichtige Fragen dahingehend.


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 19:19  
Hört sich für mich nicht so an, als wenn Chaosmaster Korrespondenzen braucht. Er will wohl eher wissen, mit welchen Techniken er diese Energien oder Prinzipien in das Amulett leiten kann.

@Chaosmagier

Wenn du das nicht weißt, solltest du dich mal eine Weile mit der Basis der Magier auseinandersetzen, Wille, Imagination, Konzentration, etc. Ohne das läuft leider nichts.
Es gibt aber auch gute Techniken, um das Amulett (du meinst wohl eher einen Talisman) in deinem Unterbewusstsein zu verankern, beispielsweise immer, wenn du Mathe machst, dein "Matheamulett" tragen, sodass du dich nach einer Zeit beim Anziehen des Amuletts automatisch auf Mathe einstimmst.

Eine magische Ladung könnte z.B. ganz schlicht so aussehen, dass du die Augen schließt, dich vor einen Tisch stellst und das Amulett vor dich legst. Die Hände hälst du über das Amulett wie beim Segnen von Speißen. Dann stellst du dich vor, wie du inmitten von gähnender Leere stehst, um dich herum ist alles schwarz, nur dein Amulett und du existieren in diesem Moment. Dann erscheint über dir ein orangenes (nach den Korrespondenzen von Malig) Lichtermeer, dass sich, je näher es deinem Kopf kommt, zu einer gewaltigen Energiesäule formt und durch deine Hände in den Anhänger strömt. Natürlich kannst du auch noch andere Symboliken einarbeiten (wie z.B. Malig als Beispiel angab). Wenn du aber die basics der Magie nicht kannst und es nicht schaffst, mal 5 Minuten nur bei dieser Imagination zu bleiben, wird das nicht sehr effektiv sein. Die Basics muss man können. (Durch solche Sachen lernt mans aber auch besser)


tyrann
Antwort 7
Studius
Studius


Beiträge: 23
Registriert: 5/12/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 20:04  
@Snowwulf

Das hab ich mir letztens Bestellt, Merkur soll ja unter anderem für Wissen stehen, deswegen hab ich mir das angeschafft.

@Tyrann

ja genau so meinte ich das ;)

vielen Dank für deinen Rat, ich werd's ausprobieren bzw. erfolgreich schaffen ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 20:49  
ne technik die sich bewährt hat beim laden von amuletten.

in der materie gibt es bahnen, also feine energielinien, die ähnlich den energiebahnen im menschlichen körper energie aufnehmen und sie auch speichern, ist kompliziert zu erläutern.

wenn man energie in die schnittpunkte dieser bahnen laufen lässt, speichert sich die energie sehr gut. also versuch diese schnittpunkte zu erahnen (um sie zu sehen braucht man schon veränderte augen, durch andere techniken, man kann sie auch spüren, ist aber nicht sehr leicht, da es sich um tiefere bahnen handelt)
versuch sie einfach zu erahnen, der instinkt ist da meist recht treffend.
energie in der hand sammeln, diese mit information versehen, und die energie dann in die schnittpunkte leiten.

das hört sich alles kompliziert an, aber die schritte sind einfach und auch nachvollziehbar, man muss es nur einwenig üben.

energie in der hand sammeln ist nicht so schwer. also das bedarf keiner weiteren erklärung.
bei dem laden dieser energie, kann man verschiedene techniken benutzen, ich mach das eigentlich immer direkt, man kann sie auch besprechen oder ähnliches.
aufpassen muss man nur, dass genug energie gesammelt wird, denn meist ist das zu wenig energie die da benutzt wird.
und dann halt in die bahnen leiten, stell dir diese bahnen vor, stell dir vor wie die energie genau in die schnittpunkte eindringt.

so kann man eigentlich alle gegenstände laden, das ist einfacher als es mit ritualen zu versuchen. und auch relativ einfach zu verstehen.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 22:02  
Also möchtest du wissen bewahren oder Wissen sammeln?? Was war dein Ziel dafür?

:redhead:


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Studius
Studius


Beiträge: 23
Registriert: 5/12/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2009 um 22:15  
@Snowwulf

Ich wollt Wissen sammeln :)

bzw. schneller dazu kommen oder merkern
Naja für die Schule wäre es zur Zeit ziemlich wertvoll aber auch so ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 1/4/2009 um 22:51  
@Tyrann:
Aber wenn er schon einen Planetentalisman benutzt, dann fänd ich persönlich es sinnvoller, auch mit der Planetenenergie zu arbeiten. Deine Technik mag ja funktionieren, aber damit gibt er nur seine eigene Energie in den Talisman und nich zusätzliche Power einer externen Quelle.

Und ich würde IMMER nen Willenssatz vorschalten. :cool:

Lieben Gruß
XAX
Sunset
Antwort 12
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 1/4/2009 um 23:57  
Wir haben jetzt eine ganze Reihe von Anleitungen gesehen, wie man den Talisman lädt. Wichtig ist aber zu beachten, das man einen Gegenstand nur mit einer Energie laden kann, die man auch bereits selbst in sich verwirklicht hat.

Es ist naiv zu glauben man könnte einen Merkur Talisman mit merkurischen Kräften laden, wenn man selbst diese Energie noch gar nicht gemeistert hat.

Bevor man als Anfänger also dabei geht einen Merkurtalisman zu laden, sollte man erstmal ein Merkur-Retreat absolvieren. Das bedeutet, das man für eine bestimmte Zeit z.B. 8 Wochen oder 8 Tage sich nur mit merkuriellen Dingen befasst. Man kleidet seinen Lebensraum entsprechend den Analogien aus, hängt Tücher in der entsprechenden Farbe auf, stellt 8 (Die Merkurzahl ist 8) Kerzen auf, meditiert über Merkur, ruft Merkurintelligenzen an und das wichtigste: Man invoziert die Wesenheit Merkur in sich. Dazu informiert man sich über den klassischen Merkur, sowie auch bei den Intelligenzen der Merkursphäre und arbeitet einen Invokationstext aus. Diesen liest man meditativ, vibiriert den Namen Merkur 8 mal in der Vokalatemtechnik und versinkt dann in tiefer Invokation und wird selbst zum Merkur.

Diese Invokation, die mindestens 20 Minuten jeweils dauern sollte, besser eine Stunde, macht man mindestens 3x täglich. Am besten 8x.

Am Ende des Retreats kann man dann ein Ritual ausarbeiten um den Gegenstand zu laden, nachdem man Merkur in sich invoziert hat. Vorausgesetzt natürlich das Retreat hat auch eine Einswerdung mit der Gottheit hervorgebracht. Dies kann man an verschiedenen glückverheißenden Zeichen erkennen.

Ohne das beschriebene Vorgehen kann das Laden eines Gegenstandes nicht funktionieren und ist nichts weiter als ein Mummenschanz.

LG

Cassiel
Antwort 13
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,038 Sekunden - 36 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0224 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen