Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7092
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 63

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Ich bin Gott!
Kandidat
Kandidat

Luke23
Beiträge: 42
Registriert: 19/12/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/12/2009 um 23:39  
Viele denken das über ihnen ein Gott steht, der die Welt leitet. Solange man das glaubt wird es auch so sein. Wenn man erkennt das man Selbst Gott ist stirbt der alte und du bist der Nachfolger und übernehmst denn Thron. Die Geschichte ist immer die gleiche. Die Ägyptische Mythologie ist voll davon. Es wird immer gesagt. Ja das ist alles Symbolisch gemeint. Ra ist eigentlich die Sonne bla bla bla. Diese sogennanten Blaublüter Spielen dieses Ritual immer Unterbewusst nach. Sie beseitigen denn König, um dann selbst auf dem Tron zusitzen und die Macht überalles zu bekommen. Witzig oder. Was ist wenn man das begreifen würde das man Selber Gott ist. Das man sich Selber seine eigene Welt kreieren kann. Ist das das Paradies? Sind wir immer im Paradies gewesen, haben es aber nie verstanden.

Was ist wenn es verschiedene möglichkeiten, verschiedene Wege gibt. Sowie bei dieser TV Show 1,2 oder 3. Was ist wenn du diese Erfahrung als Mensch machst um ein besserer König zu werden. Du musst erstmal das Leben als Menschliches Wesen Leben um vielleicht zu begreifen, worum es wirklich geht. Nicht um Macht. Das ist die Gier. Du sammelst Macht und irgendwann merkst du,dass es nichts bringt. Man kann nämlich Macht nicht gegen Zufriedenheit und Liebe Tauschen.

Irgendwann musst du dich entscheiden. Vielleicht kommt jetzt diese Zeit. Entweder du lässt dich weiterhin treiben, sowie es die Mindcontrol Leute sagen. Überlässt damit wenigen die Macht über dich und über denn Rest der Menschheit. Oder du schlägst mit dem Hammer auf dem Ambos und nimmst den bösen bösen Weg des Lucifers. Und befreist dich und somit den Rest der Menschheit aus den Klauen des Unsichtbaren Ungeheuers.

Jetzt kommt der Endspurt. Jeder muss sich jetzt Entscheiden. Du bist jetzt hier. Das bedeutet dass du mit diesem Körper entschieden hast aufzusteigen. Wenn du so zurückblickst, wirst du vielleicht bemerken, dass dein Leben nur ein Augenblick war. Vielleicht kannst du dich noch daran erinnern wie du als Baby auf dem Boden Herumgekrabbelt bist. Vielleicht bist du mal ne Treppe runtergerollt und hast keinen schaden davon getragen und bist einfach weiter gekrabbelt. Vielleicht gab es Brenzlige Situationen, wo du dachtest, dass hätte auch anders ausgehen können.

Ich bin vielleicht erst 24 Jahre alt, aber ich habe mich schon immer gefragt, warum bin ich eigentlich hier, was hat das alles für einen Sinn. Kann das wirklich alles Sein.
Bin ich etwa Ra die Sonne? Oder ist er mein Höheres Selbst mit dem ich mich verbinden werde um Eins zu Sein. Wer ist Osiris? Der Sitz des Auges. Komischer Name, oder? Ist Jesus die Erde. Trinket mein Blut, Essed mein Leib.

Was ist mit Hinduismus? Krzna der Hauptgott der Höchste Gott und die anderen Nebengötter. Shiva Gott der Verführung, Kali Göttin des Todes, die einzige die keinen Mann besitzt. Was hat das zu bedeuten. Sind wir alle die Verlobten von Kali? Müssen wir uns mit ihr verbinden und Anfangen sie zu Lieben. Man sagt die Menschen fürchteten sich vor dieser Göttin, vor der furchtbaren schwarzen. Man muss sich aber nicht fürchten. Denn sie zeigt mit ihrer Hand, fürchtet euch nicht. Sie bekämpft nicht die Menschen, sie bekämpft ihre Dämonen. Sie siegt über Shiva und Tanzt auf ihm.

Ach ja, die Götter. Die alle ihren Ursprung in uns haben. Sie sind Superstars oder Spieler. du bist einer von ihnen hast es nur vergessen. Du hast dich verloren in dieser Illusion. Und so wie bei unseren Superstars, wird auch viel Schwachsinn über sie erzählt. Oder sie Schmücken es selbst ein Bißchen aus. Was ist wenn jeder diese Persönlichkeiten in sich trägt. Was ist wenn wir uns aussuchen können welchen Weg wir gehen.

Buddha sein und wieder Eins werden mit der Quelle. Solange bis wir einen Gedanken bilden und alles wieder zusammen fällt. Und alles wieder von vorne beginnt. Warum machen wir dann überhaupt diese Erfahrung hier? Wir wollen doch Weißheit und Erfahrungen sammeln, wozu wieder zurück und alles wissen Löschen?

Kommen wir zum allsehenden oder allwissenden Auge. Ein Auge das alles sieht. Ein Auge das durch jedes Auge sieht. Wow krass, oder? Ich versuche dass mal nüchtern zu sehen. Wir sind in einer Zeit, wo die Menschen vor dem TV sitzen und sich denn ganzen Tag eine Freakshow ansehen. Sowas wie eine Dimensionsüberbrückung. Scheuklappen auf und durch. Es wird gelogen und betrogen. Die Nachrichten labern nur über s*****e auf der Welt gibt es soviel Leid und Krieg. Wieso sehen wir sowas nicht im TV? Wieso sehen wir nicht wie Krieg wirklich aussieht. Wieso werden unsere Filme geschnitten. Wieso werden unsere Spiele Zensiert? Wovor fürchten sich diese Nachrichten Agenturen? Mal logisch betrachtet. Wenn ich in einem Computerspiel ein Kriegsspiel Spiele und sehe das man im Krieg auch mal Körperteile verliert und dass man leidet, würde mich das nicht eher abschrecken zum Militär zugehen. Oder ist es schlauer wenn der Gegner einfach Umfeld ohne Jägliche Wunde und sofort verschwindet. Wie wirkt sich sowas auf einen Jungen Menschen aus?

Der Mensch hat Bedürfnisse. So sind wir programmiert. Man kann das hier nicht ändern. Man kann es unterdrücken, aber damit wird man nur Krank.

Wir wollen unser eigener Gott werden, aber dieses Ego ist solange verschmutzt worden. Es wurde solange, soviel S*****e eingetrichtert, dass wir uns manchmal vor uns Selbst fürchten. Wie wirkt sich das auf die Erschaffung unserer eigenen Realität aus. Was ist wenn das ein Spiel ist zu dem wir uns bereit erklärt haben. Und wir merken immer mehr, dass unsere Persönlichkeit wächst und das wir nicht alleine sind. Das wir Familien haben die hinter uns stehen. Was ist wenn wir ein Wesen sind das hier Mehrere Leben gleichzeitig Lebt. Ein Wesen das auf verschiedenen Ebenen seine Hände im Spiel hat. Zum Beispiel, 4 oder 6 Hände. Womit wir wieder beim Hinduismus sind. Aber egal. So ist es leider. jede Religon ist so verdreht und Unlogisch, aber hat irgendwo ihren Ursprung. es sind verdrehte Wegweiser. Koddiert. Und nur für die bestimmt die wirklich verstehen worum es geht. Die aber eigentlich jedem zugänglich gemacht werden sollten.

Wenn man sein Hauptgott werden will, muss man mit ihm verschmelzen. Das geht aber erst wenn man dazu bereit ist. Vielleicht will man noch ein Paar Sachen in seinem Unterbewussten Klären. Um dann nach der Wahl des Weges keinen Horrortrip zu erleben und ohne Vorurteile zu richten.

Mfg

Lukas
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Adeptus Minor
Adeptus Minor

BlackRaven
Beiträge: 153
Registriert: 13/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/12/2009 um 13:39  
Mensch Luke23, mit dir würde ich gern mal ein Bier trinken gehen :)
Da sind viele Ansätze drinnen, die ich absolut nachvollziehen kann und einige Ecken und Kanten die mir so nicht wirklich gefallen. Die Frage ist nur, ob mich das zu interessieren hat was du denkst und ob du überhaupt hören willst was ich dazu sage. Aber du scheinst doch recht intelligent zu sein und so vermute ich, dass du auch damit rechnest Kritik auf deinen kleinen Einblick in deine Glaubenswelt und Weltanschauung zu erhalten.

Mich interessieren vorallem zwei Dinge.
Ersteres müsstest du mir noch mal ein wenig erläutern.

Zitat:
Kommen wir zum allsehenden oder allwissenden Auge. Ein Auge das alles sieht. Ein Auge das durch jedes Auge sieht. Wow krass, oder? Ich versuche dass mal nüchtern zu sehen. Wir sind in einer Zeit, wo die Menschen vor dem TV sitzen und sich denn ganzen Tag eine Freakshow ansehen. Sowas wie eine Dimensionsüberbrückung. Scheuklappen auf und durch. Es wird gelogen und betrogen. Die Nachrichten labern nur über s*****e auf der Welt gibt es soviel Leid und Krieg. Wieso sehen wir sowas nicht im TV? Wieso sehen wir nicht wie Krieg wirklich aussieht. Wieso werden unsere Filme geschnitten. Wieso werden unsere Spiele Zensiert? Wovor fürchten sich diese Nachrichten Agenturen? Mal logisch betrachtet. Wenn ich in einem Computerspiel ein Kriegsspiel Spiele und sehe das man im Krieg auch mal Körperteile verliert und dass man leidet, würde mich das nicht eher abschrecken zum Militär zugehen. Oder ist es schlauer wenn der Gegner einfach Umfeld ohne Jägliche Wunde und sofort verschwindet. Wie wirkt sich sowas auf einen Jungen Menschen aus?


Mag durchaus so sein, wenn auch meiner Meinung nach ein wenig übertrieben. Mir fehlt dabei allerdings ein klein wenig der Zusammenhang zum Rest des Textes. Entweder bin cih einfach nur zu dumm oder ich habe etwas überlesen, wo genau siehst du diesen?
Was ich auch dazu anmerken will ist: Ich binmir nicht ganz sicher, ob Agenturen uns nur manupilieren wollen und ob es tatsächlich so geeignet ist Zensuren in spielen ganz fallen zu lassen. Verstehs nicht falsch, ich bin ein leidenschaftlicher PS3-Spieler und hab auch einiges Blutiges hier rumliegen, aber ich hab einen kleinen Bruder im Alter von ncihtmal zehn Jahren und ich lege sehr viel wert darauf, dass er nicht mal die Verpackungen der Spiele in die Hände bekommt. Denn ich bin der Ansicht, dass das subjektive Empfinden am prägensten ist. Und gerade im Kindesalter müssen meiner Meinung nach einfach nicht sein.

Das führt mich eigentlich schon zum nächsten und eigentlichen Punkt: Ich habe mir sehr lange einen Kopf um diese "Ich bin Gott"-Geschichte gemacht und bin zu dem Punkt gekommen, dass es nicht stimmt. Das liegt allerdings eher an der Definition von "Gott" die ich bis dahin hatte. Nach meiner "Phase des Denkes" hatte ich quasi neue Definitionen und ein neues Weltbild, welches deinem nicht ganz widerspricht, aber bei weitem nicht das selbe ist.
Wenn ich das richtig verstehe klingt bei dir ein wenig der Gedanke "Ich bin Gott, sobald ich den alten endlich abgelöst habe" durch. Wenn ich das richtig verstehe setzt du dich (noch) nicht auf seine Ebene, aber rein theoretisch könntest du das, wenn du willst. Und welche Aufgaben schreibst du Gott zu? Das finde ich das wohl wichtigste.

Ich wollte nicht, dass sich evtl. mehrere Diskusionen hier gegenseitig überschatten, darum habe ich einen eigenen Thread aufgemacht, diese findest du: http://www.hexencommunity.de/modules.php?name=aBoard&file=vie wthread&tid=2157 hier.


____________________
[Bliebiges, sehr kluges und bestens durchdachtes Zitat]
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Practicus
Practicus

Uchiha Itachi
Beiträge: 92
Registriert: 7/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 17:37  
hmm ich denke, dass ein Gott keine Aufgaben hat, sondern sich eigene Aufgaben geben kann, die nur ihm zu gefallen brauchen. Aber da wären wir wieder bei der Definition von Gott.
Der eine denkt, dass ein Gott das mächtigste Wesen überhaupt ist und tun und lassen kann was er will. Das heißt, er kann Blitze auf irgendwelche Menschen schießen oder mal schnell ein Erdbeben machen, nur aus der Freude heuraus, anderen seine Macht zu demonstrieren.
Der andere denkt, dass ein/"der" Gott ein Wesen (oder irgendetwas nicht zu beschreibendes ist), das auf irgendeine Weise das Gleichgewicht auf der Welt hält.
D.h. dass dieser Gott immer (ethisch) richtig handeln muss.

So ich glaube wir sollten hier auf eine einheitliche Definition von Gott kommen, sonst reden wir aneinander vorbei.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 18:44  
Gott/Götter/-Verwandtes sind Gegenstand des Glaubens und der Philosophie,eine Einheitliche Definition erscheint mir somit nicht erstellbar.
Schon ein Gedicht erstickt an einer vorgegebenen Deutung.
Dennoch ist das Thema interressant , warum nicht einfach drüber reden?
Wenn ich "mit meinem Hauptgott verschmelzen" könnte, wäre ich wohl ein Beispiel für vollendete Zufriedenheit;
Ich wäre der Rest, Ich wäre "ich", es gäbe nur das, grenzenlos,ein Bewusstsein.
Macht & dergleichen ergibt nur einen Sinn, wenn es ein Gegenüber gibt, das dieser Macht ausgesetzt ist, und die Motivation,"Sie" anzuwenden.Beides entfällt in o.g.Gedankenspiel, ebenso die Rolle des zeitlichen.
Wer Ägypter ersäuft,Dornbüsche anfackelt, oder sonstwie eifersüchtig daherprollt ist womöglich ein Faktor oder Fragment, aber kein göttliches Wesen.Womöglich ist jeder (ein/der)"Gott", der ein Grenzenloses Bewusstsein erlangt,
und immer "derselbe"-deswegen verwahren sich einige religiöse strömungen davor, sich ein Bild von Gott zu machen;-m.M.n. nicht, weil es blasphemie wäre, sondern weil es nicht geht, ein Irrweg ist (für jene, zumindest.)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 18:49  
ich denke dass ein gott auch einen grund zu leben haben will oder hat, und wenn er diesen nicht ausführt stirbt, so ist es doch mit allem, wenn ein wesen nicht tut wofür es geboren wurde, gibt es ein ungleichgewicht, und es erfährt etwas unangenehmes, weil der grund zu leben immer das ist was ein wesen anstrebt.
deshalb ist ein gott mit sicherheit eine mischung, ein wesen, das keine wahl hat, aber einen spielraum der grenzen nicht überschreiten darf.

kurzum ein gott ist wie wir an grenzen gebunden, die er bereut wenn er sie überschreitet, das heist er tritt über seinen tellerrand hinaus, das mag für einen gott größere konsequenzen haben, wie für ein wesen mit weniger verantwortung oder nennen wir es mit weniger einfluss. wenn wir unsere grenzen überschreiten kommen wir in einen bereich der für uns ich will nicht sagen unvorstellbar ist, sondern eher ungewohnt, dann stellt sich die frage ob sich unser wesen anpasst, oder ob es aufgefressen wird von dieser neuen welt bzw für mich energiestruktur oder auch energiepotenzial.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 19:14  
Um deine Signatur zu zitieren:Wenn "Gott" tief genug ist, um alle Welt zu sein, und sich selbst bewusst?
reicht das nicht als Lebensgrund?

Möglicherweise ist Bewusstsein nicht an ein Gegenüber gebunden, so wie im Modellhaften Roman "Solaris" von Stanislav Lem, wo eine gesamte Planetenoberfläche ein einziges, sehr komplexes Bewusstsein entwickelt hat, das kein Gegenüber kennt, bis Menschen da auftauchen.Es gibt grundlegende Verständigungsprobleme(...).

Für "Fragmentgötter", die bestimmte Eigenschaften und Mächte verkörpern,wie z.B. viele Götter der Antike,
nehme ich ebenfalls Grenzen und Gründe an,sonst hätten sie zuwenig Präsenz um damit zu arbeiten.
A`propos Film:In "Watchmen" wird sehr anschaulich beschrieben, wie "Dr. Manhattan"durch seine zunehmende Macht immer mehr in die Passivität/Selbstgenügsamkeit abgleitet.Vielleicht zitieren die Autoren ein Naturgesetz.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 19:53  
@vau
ja das hat was, ich kenne solche zustände,
ich fang mal anders an, die tiefe macht meine magie mehr als alles andere aus, deshalb auch meine signatur, die tiefe ist die kontrolle über das feine je tiefer man ist, desto feinere anteile kann man kontrolieren, und das feine durchdringt all das grobe, das heist je feiner die impulse sind, desto mächtiger, desto weniger kann der "feind" gegen sie ausrichten, (feind weil meine magie eine so gut wie nur auf kampfmagie ausgerichtete ist, also gegen andere magier und wesen oder auch instanzen wie auch immer)
und je tiefer ich gelange, desto tiefer mein bewusstsein gelangt, (ich sprecht bewusst von bewusstsein, weil ich bewusst zu diesen feinen energien vordringen will, nicht unbewusst was viele ja wollen)
also desto tiefer es gelangt, desto mehr verliert das grobe an bedeutung, das heist gefühle die vorher energie waren, werden zu riesigen energieströmen fast schon materie im vergleich dazu, und andere wesen werden auch sichtbarer, es bleibt oft ein dichter gern, also ein kern mit feinanteilen, der aber auch irgendwann zu etwas groben wird, man selbst kommt nur soweit, wie die seele dafür ausgelegt wurde, ich habe glück mit meiner ich bin aus dunkler energie, (dunkle energie in meiner energieaufteilung) diese ist ohnehin schon sehr dicht, was mir mehr tiefe erlaubt.
bis jetzt bin ich an einem punkt angelangt, an dem die reste also der feinste anteil sich die frage stellt wieso er da ist, ich beschreib mal das gefühl, es ist alles dunkel, und irgendwie will ich mich dann immer in der energie auflösen, also hab den drang dazu, aber diese feinstanteile wollen das nicht, für mich sind sie wie eine art feinste bindeglieder, die alles andere irgendwie zusammenhalten, mit impulsen zusammenhalten, das ist sehr wichtig der begriff impuls, sie verkörpern für mich den willen am leben zu bleiben, und zu tun wofür diese feinstanteile entstanden sind,

ich will sogar soweit gehen, dass es egal ist wasfür schäden man erleidet, solange diese feinstanteile überleben, können sie die gröberen anteile wieder zusammenfügen, sie sind das tiefste inner das tiefste das einen leitet, mir kommt es oft so vor als würden die leute gerade diese anteile als ihre götter bezeichnen.

ich hoffe es ist dir ein wenig klarer geworden was ich damit sagen will, und wie ich denke, ich denke auch dass bewustsein nicht an ein gegenüber gebunden ist, aber ich denke dass jedes bewustsein unabhängig von allem um es herum, am leben bleiben will also sich nicht auflösen will, ich denke diese feinstanteile bleiben nur solange zusammen wie man auch einen grund zu leben hat, ich denke danach lösen sie sich auf, aber das sind nur vermutungen, ich hab es noch nicht ausprobiert, wenn man andere magier in die energie lässt kurzum umbringt, ohne dass ihre seele wiedergeboren werden kann, dann zerstört man diese feinstteile, oder verändert einige von ihnen so dass der rest nicht mehr zusammen kommen kann, naja manchmal endet das auch in paradoxen, das ist dann schon gefährlicher, aber das ist mir das letzte mal von zig leben passiert.

ja dieser punkt ist für mich auch nicht ganz klar, da gibt es viel zu beachten, zb gibt es in der ebene feinstanteile, die kein wesen sondern eine art willen ohne den zusammenschluss von dichteren energien bilden. diese feinstanteile beeinflussen das auch unzwar nicht im geringen ausmaß. manchmal sind sie es die den leuten ihre feinstanteile "reparieren" naja aber auch nur bei magiern, die so mächtig sind dass sie solche besitzen.

wie auch immer, das tut wirklich gut mal wieder so nachdenken zu müssen, vau, hab richtig gänsehaut dabei, klingt blöd, aber das ist wie wenn man einem hund einen knochen gibt, ich danke dir für deine anregungen.

Aszan

ps: es gab mal eine situation, da musste ich mein komplettes wesen in "zerstörende" (ich weis dieser begriff ist für viele magier ein dorn im auge) energie auflösen, dabei gingen auch ein paar dieser feinstanteile dabei drauf (sprich sie veränderten sich) dahmals half mir auch dieser energetische wille wie ich die feinstanteile also die kleinsten unabhängigen impulse nenne.


[Editiert am 27/12/2009 um 19:56 von Aszan]



____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 20:27  
-gern geschehen!
Andererseits ist mir deine Gedankensprache so fremd, das ich kaum beuteilen,kann, was ich davon verstehe, wie du es gemeint hast.Ich bin in keinem Systhem ausser in meinem zuhause, und das behindert mein Verständniss.
jedenfalls interressiert es mich, deine Gedanken nachzuvollziehen:Mal eine ganz andere Baustelle.

Gruss
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/12/2009 um 20:48  
^^ ja ich schreib viel wenn ich mal angefangen habe, das sollte eigentlich nicht so sein, mir mangelt es an der fähigkeit etwas kurz und knapp leit verständlich auf den punkt zu bringen, naja das hat auch vorteile, einerseits lesen es nur die wirklich interessierten und andererseits wird alles etwas auseinander gezerrt, und bei mehr maligen lesen verständlicher als ein kurzer text. aber respekt für das durchhaltevermögen, da kann ich mir von dir ne scheibe abschneiden.

ja du hast recht jeder magier soll in seinem vertrauten system vorankommen und es durch andere sichtweisen ausbauen, das ist oft der einzige weg um weiterzukommen, geht jedem so.

lass dir zeit mit dem was ich schreibe, meine magie steht in keinen büchern, sie baut auch nicht auf dem verständnis der menschen auf, die techniken und das wissen hab ich mir in früheren leben angeeignet, es sind keine rituale die man auswendig lernen kann, vieles muss man erst selber sehen, damit man es versteht, mir gehts da nicht anders, auch wenn du nur einen bruchteil von dem verstehst was ich sage und dadurch weiterkommst hat es sich schon gelohnt das zu schreiben, sowie es sich für mich lohnt die beiträge von jemandem zu lesen, der sich selbst gedanken macht, und keine bücher auswendiglernt. jeder kommt dadruch voran.

also in diesem sinne.


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Kandidat
Kandidat

Luke23
Beiträge: 42
Registriert: 19/12/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/7/2010 um 19:36  

Zitat von BlackRaven, am 26/12/2009 um 13:39
Mensch Luke23, mit dir würde ich gern mal ein Bier trinken gehen :)
Da sind viele Ansätze drinnen, die ich absolut nachvollziehen kann und einige Ecken und Kanten die mir so nicht wirklich gefallen. Die Frage ist nur, ob mich das zu interessieren hat was du denkst und ob du überhaupt hören willst was ich dazu sage. Aber du scheinst doch recht intelligent zu sein und so vermute ich, dass du auch damit rechnest Kritik auf deinen kleinen Einblick in deine Glaubenswelt und Weltanschauung zu erhalten.

Mich interessieren vorallem zwei Dinge.
Ersteres müsstest du mir noch mal ein wenig erläutern.

Zitat:
Kommen wir zum allsehenden oder allwissenden Auge. Ein Auge das alles sieht. Ein Auge das durch jedes Auge sieht. Wow krass, oder? Ich versuche dass mal nüchtern zu sehen. Wir sind in einer Zeit, wo die Menschen vor dem TV sitzen und sich denn ganzen Tag eine Freakshow ansehen. Sowas wie eine Dimensionsüberbrückung. Scheuklappen auf und durch. Es wird gelogen und betrogen. Die Nachrichten labern nur über s*****e auf der Welt gibt es soviel Leid und Krieg. Wieso sehen wir sowas nicht im TV? Wieso sehen wir nicht wie Krieg wirklich aussieht. Wieso werden unsere Filme geschnitten. Wieso werden unsere Spiele Zensiert? Wovor fürchten sich diese Nachrichten Agenturen? Mal logisch betrachtet. Wenn ich in einem Computerspiel ein Kriegsspiel Spiele und sehe das man im Krieg auch mal Körperteile verliert und dass man leidet, würde mich das nicht eher abschrecken zum Militär zugehen. Oder ist es schlauer wenn der Gegner einfach Umfeld ohne Jägliche Wunde und sofort verschwindet. Wie wirkt sich sowas auf einen Jungen Menschen aus?


Mag durchaus so sein, wenn auch meiner Meinung nach ein wenig übertrieben. Mir fehlt dabei allerdings ein klein wenig der Zusammenhang zum Rest des Textes. Entweder bin cih einfach nur zu dumm oder ich habe etwas überlesen, wo genau siehst du diesen?
Was ich auch dazu anmerken will ist: Ich binmir nicht ganz sicher, ob Agenturen uns nur manupilieren wollen und ob es tatsächlich so geeignet ist Zensuren in spielen ganz fallen zu lassen. Verstehs nicht falsch, ich bin ein leidenschaftlicher PS3-Spieler und hab auch einiges Blutiges hier rumliegen, aber ich hab einen kleinen Bruder im Alter von ncihtmal zehn Jahren und ich lege sehr viel wert darauf, dass er nicht mal die Verpackungen der Spiele in die Hände bekommt. Denn ich bin der Ansicht, dass das subjektive Empfinden am prägensten ist. Und gerade im Kindesalter müssen meiner Meinung nach einfach nicht sein.

Das führt mich eigentlich schon zum nächsten und eigentlichen Punkt: Ich habe mir sehr lange einen Kopf um diese "Ich bin Gott"-Geschichte gemacht und bin zu dem Punkt gekommen, dass es nicht stimmt. Das liegt allerdings eher an der Definition von "Gott" die ich bis dahin hatte. Nach meiner "Phase des Denkes" hatte ich quasi neue Definitionen und ein neues Weltbild, welches deinem nicht ganz widerspricht, aber bei weitem nicht das selbe ist.
Wenn ich das richtig verstehe klingt bei dir ein wenig der Gedanke "Ich bin Gott, sobald ich den alten endlich abgelöst habe" durch. Wenn ich das richtig verstehe setzt du dich (noch) nicht auf seine Ebene, aber rein theoretisch könntest du das, wenn du willst. Und welche Aufgaben schreibst du Gott zu? Das finde ich das wohl wichtigste.

Ich wollte nicht, dass sich evtl. mehrere Diskusionen hier gegenseitig überschatten, darum habe ich einen eigenen Thread aufgemacht, diese findest du: http://www.hexencommunity.de/modules.php?name=aBoard&file=vie wthread&tid=2157 hier.




So entschuldigung das ich so lange brauche um Antzuworten. Habe einen langen Erkenntnis- und Reinigungsweg gehabt.

Ich bin auf verschiedenste Art von Wesenheiten gestoßen. Sie lehrten mich das Neutrale Sein und sie zeigten mir die Geheimnisse des Universums. Meine reinigung ist noch nicht vorbei. Eine von 270 Zellenkammern muss noch Zusammengefuchtelt werden.

Mein Gehirn war Zeitlich zu 0% mit Bewusstsein Gefüllt. Ich habe seit meiner Geburt über 430 Automationen auf dem Körper. Sie sind so gut wie weg. Trotz dieser Automationen, die mich Körperlich Behindert machen sollten, kann ich laufen, denken und Atmen (Und ich sehe gut aus).

Normale Menschen haben Durchschnittlich seit der Geburt 20 Automationen auf dem Körper. Im verlauf des Lebens kommen dann noch so 50 dazu.

Schätzt euch Glücklich das ihr Texte von so einer Wesenheit wie mir, aufnehmen könnt. Die Anzahl der Automationen, richtet sich nach der wichtigkeit der Persönlichkeit die man birgt.

Zusammen mit den Annunaki und Anu habe ich die Menschheit aus einer Schleife geholt die einen Tag ging. Der Tag hat sich immer wiederholt.

Ich habe die Schwarze Seite der Macht wieder ans Universum Angeschlossen.

Ich habe die Sicherheitsanlage "Nazi"(Nasi) aufgepeppelt und von Automationen befreit.

Die 12 Stufen der Erkenntnis sind durchbrochen. Es gibt jetzt Unendlich viele.

Ich habe keinen Gottkomplex oder Interessiere mich für Schusswaffen. Ich habe einen Lulu und interessiere mich für Frauen.

Ich will helfen und hoffe einige tun es auch.

Luke23
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Studius
Studius

Bananarama
Beiträge: 28
Registriert: 24/10/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/7/2010 um 20:02  
Du bist/warst also ein akkadischer Gott, oder wie soll man das jetzt verstehen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus

Necromant
Beiträge: 121
Registriert: 22/7/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/7/2010 um 21:52  

Zitat von Luke23, am 30/7/2010 um 19:36


Ich bin auf verschiedenste Art von Wesenheiten gestoßen. Sie lehrten mich das Neutrale Sein und sie zeigten mir die Geheimnisse des Universums. Meine reinigung ist noch nicht vorbei. Eine von 270 Zellenkammern muss noch Zusammengefuchtelt werden.

(1.)Mein Gehirn war Zeitlich zu 0% mit Bewusstsein Gefüllt. Ich habe seit meiner Geburt über 430 Automationen auf dem Körper. Sie sind so gut wie weg. Trotz dieser Automationen, die mich Körperlich Behindert machen sollten, kann ich laufen, denken und Atmen (Und ich sehe gut aus).

Normale Menschen haben Durchschnittlich seit der Geburt 20 Automationen auf dem Körper. Im verlauf des Lebens kommen dann noch so 50 dazu.

Schätzt euch Glücklich das ihr Texte von so einer Wesenheit wie mir, aufnehmen könnt. Die Anzahl der Automationen, richtet sich nach der wichtigkeit der Persönlichkeit die man birgt.

(2.)Zusammen mit den Annunaki und Anu habe ich die Menschheit aus einer Schleife geholt die einen Tag ging. Der Tag hat sich immer wiederholt.

Ich habe die Schwarze Seite der Macht wieder ans Universum Angeschlossen.

Ich habe die Sicherheitsanlage "Nazi"(Nasi) aufgepeppelt und von Automationen befreit.

Die 12 Stufen der Erkenntnis sind durchbrochen. Es gibt jetzt Unendlich viele.



Luke23


Guten Tag Luke23,
(1.) Woher weißt du wie viele Automationen du hast, also das es 430 sind.
Und überhaupt, könntest du mir erklären was genau Automationen sind :heu: ,

(2.) Den Rest verstehe ich überhaupt nicht:


"Zusammen mit den Annunaki und Anu habe ich die Menschheit aus einer Schleife geholt die einen Tag ging. Der Tag hat sich immer wiederholt."
---> bedeutet das du hast die Menschheit gerettet ?



"Ich habe die Schwarze Seite der Macht wieder ans Universum Angeschlossen. "
---> eigentlich wieder das gleiche wie oben, hast du die Welt gerettet indem du für Gleichgewicht im Universum gesorgt hast ?

"Ich habe die Sicherheitsanlage "Nazi"(Nasi) aufgepeppelt und von Automationen befreit.

Die 12 Stufen der Erkenntnis sind durchbrochen. Es gibt jetzt Unendlich viele. "
---> Ja und das, die beiden Sätze, versteh ich überhaupt nicht, wäre nett wenn du sie mir erklärst, ich meine du hilfst ja gern, oder?

lg: Jack

PS: --> "Zusammen mit den Annunaki und Anu habe ich die Menschheit aus einer Schleife geholt die einen Tag ging. Der Tag hat sich immer wiederholt.

Ich habe die Schwarze Seite der Macht wieder ans Universum Angeschlossen. "

Wieso hat die Menschheit nicht davon bemerkt ? Oder Magier?

Naja das ich davon vieles nicht verstehe kann auch daran liegen das ich sehr müde bin :sleep: , ich freu mich trotzdem wenn du es mir erklärst, ich werde mir aber alles nochmal durchlesen, Morgen natürlich.


____________________
Lebe dein leben so wie es kommt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,074 Sekunden - 42 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0381 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen