Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 63

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Visionen
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 1
Registriert: 24/2/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 19:04  
Hallo alle zusammen, ich bin neu hier. Mir passieren in letzter Zeit Dinge, die sind echt freaky. Ich denke und fühle und weiß plötzlich Sachen, die dann wirklich passieren. Wie eine art hellsehen, oder eben kurze Visionen. Vielleicht bilde ich mir auch alles nur ein. Geht es jemandem vielleicht genau so wie mir?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Studius
Studius

Pencari
Beiträge: 16
Registriert: 7/12/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 20:43  
Hey Kassandra
NEnn mal soein paar dinge:-)
LG Pencari
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 20:59  
ja mir geht es so. Nur ich weis das es keine Einbildung ist. aber womit ich dabei Probleme hab ist wenn ich etwas Träume kommt mir alles ziemlich real vor. sobald ich aufwache schreib ich das mir in mein TB(Traum Buch) manche dinge geschehen genau so wie ich sie mir aufgeschrieben hab andere nicht. woher weis ich jetzt was eine Vision ist und was nicht?
Antwort 2
Kandidat
Kandidat

Cahira
Beiträge: 38
Registriert: 7/2/2011
Status: Offline
smilies/puzzled.gif erstellt am: 25/2/2011 um 16:31  
Namastè :heartpump:

Zitat:
by sulblaka:
manche dinge geschehen genau so wie ich sie mir aufgeschrieben hab andere nicht. woher weis ich jetzt was eine Vision ist und was nicht?

Jute Frage, geht mir da ähnlich und weis immer erst nachdem es eingetreten ist ob es eine war oder nicht. :puzz:

Eine Möglichkeit wäre es evtl, denk ich mir, bewusst zu träumen, also sich innerhalb des Traums bewusst zu sein dass man träumt und denne den Traum lenken zu können, dies ist durch eine bestimte Übung relativ locker sogar zu erreichen.
Aber dann stellt sich mir halt wieder die Frage wenn das aktive/ kontrollierbare Bewusstsein eingreift im Traum, inwieweit verwässert es das Gesehene...

Habe diese "Fähigkeit" wie ich es mal nennen mag von meiner Mutter geerbt wie es scheint aber kann auch schon seit mehreren Jahren, in denen ich mich damit auch beschäftigt hab, nicht sagen, was nun "vorhersehung war und was nicht. Zumal es oftmals auch nicht 1:1 eintritt immer und dann wieder manchmal genauso.. :knockout:

Liebe...& erblühe :heartpump: Cahire :phantom:


____________________
2+2=5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2011 um 18:21  
ich hab meine fähigkeiten nicht von meiner Mutter. wenn du es schaffen würdest den Geist bewusst über die Schlafschwelle zu bringen müsste es dir nicht schwer fallen astral zu reisen.(welches ziemlich schwierig ist)
Antwort 4
Kandidat
Kandidat

Cahira
Beiträge: 38
Registriert: 7/2/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2011 um 19:24  
Hm,

hab da 2 Erfahrungen zu in Punkto Astral-Reisen und Kumpel meinte auch schon das wäre sehr weit schon..
bin mir da ehrlich gesagt unsicher was in mir als Potential vorhanden ist und wieviel zur Zeit schon abrufbar, aber trau mich da auch nach der einen Erfahrung nicht so recht ran..is mir wichtig, die Kontrole über mich zu behalten und das war zu dem Zeitpunkt nicht unbedingt der Fall.

Seh aber auch zur Zeit ähnliches Potential im Karten legen, wo ich letzte Woche mit angefangen habe. :)

Liebe..& erblühe Cahira :phantom:


____________________
2+2=5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2011 um 19:24  
Versuchs mal, indem Du Träume nicht mehr aufschreibst. Mir geht es so, daß die bedeutenden sich nicht vergessen lassen. Wohingegen andere, auch wenn sie interessant erscheinen, einfach schwups weg sind. Habe ich sie doch notiert, dann erscheinen mir mitunter die Notizen später geradezu fremd.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Gast

Gast
smilies/smile.gif erstellt am: 25/2/2011 um 22:57  
Guter Tipp danke :) .
das würde dann so viel heisen das nur die Träume an die ich mich nach einer woche noch erinnern kann visionen sind. Manchmal kommen so erinnerungen hoch als hätte ich das ganze leben schonmal gelebt und das kommt nicht in Träumen sondern am Tag vor.z.b. ich bin mal wieder einkaufen. dann gibt es wieder sachen die irgendwo im Regal versteckt sind. Nun kommt die erinnerung.

Die Erinnerung: es ist wie ein film ich spule ihn ein bisschen vor schau mir an was da passiert. in dem Film kommt gleich so ein Regalumräumer oder wie man diese Typen auch nennt um die Ecke

Die Realität: ich dreh mich nach rechts um warte ein paar sekunden, und da kommt er auch schon.

es ist wie als würde ich dieses Leben schonmal gelebt haben und könnte mir das Ereigniss an manchen stellen wie in einem Film anschaun bevor es passiert.Könnte man das auch eine Vision nennen oder was ist das?

PS: tut mir leid fals ich was an manchen stellen komplieziert beschrieben hab. :D


[Editiert am 25/2/2011 um 22:59 von skulblaka]
Antwort 7
Kandidat
Kandidat

Cahira
Beiträge: 38
Registriert: 7/2/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2011 um 16:01  
das würde ich jetzt mal eher als vision beschreiben wie als das, was wir weiter oben mit den träumen geschrieben haben an sich.

klingt ja eher nach einem gesteigertem deja vu für mich nu. :)

LG Cahira


____________________
2+2=5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Philosophus
Philosophus

voice
Beiträge: 117
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2011 um 16:23  
Hallo ich weis jetzt nicht in wie weit das helfen kann oder eben auch nicht aber :

sobald man seinen tag beginnt und das immer weider ist man sich seinem körper und dem Geist reizen ausgesetzt die ienem bewust begegnen und andere die man eben ehr unterbewusst oder nicht offensichtlich wahrnimmt, nach dem bei vielen Menschen der Tages ablauf und einen rytmuss ihrer gewohnheiten durchlaufen, wird dieser ich sag mal takt in einem aufgenommen und nicht mehr als etwas unnormales angenommen.

er bestimmt dann somit den tages nund nachtzyklus und den ablauf, wenn man dan nschlafen geht verarbeitet man das erlebte vom tag das was einen bewegt und die gedanken muster die einem dann noch so durch den kopf gehen.

bis zu einem punkt wo man sich nicht mehr bewusst daran erinenrn kann und alles zu einem grossen oder kleinen eigene "universum" erschaffen wird das du dann als traum erlebst wenn du dich daran erinnern kannst.

So kann es dann sein das du dich an dinge erinnerst die du in deinem ablauf wie gewohnt durchführst menschen sihet die du imemr sihet gerüche und alles andere wahrnummst das dich imemr umgibt, aber erst jetzt wieder durch deinen traum dir das so bewusst wird.

nach dem du es aber schon kennst oder vergleichbar ähnlich erlebst versucht dein gehrin diese situation nachzustellen und lässt dich erinnern. so kann es zum beispiel sein das man dann etwas geträumt hat das sich dann auch so oder in leicht veränderter version ereignet und einem das gehirn sich dann erinnern lässt weil es ja unetnwegt am vergleichen ist .

gruss


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Kandidat
Kandidat

Cahira
Beiträge: 38
Registriert: 7/2/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2011 um 16:59  
hi mal wieder,

Zitat:
by Voice:
ch weis jetzt nicht in wie weit das helfen kann oder eben auch nicht aber

mir hilft es in dem Sinne dabei einfach meine Träume als Träume anzusehen u ihnen weniger Verantwortung oder Bedeutung beizumessen als ihnen evtl angebracht ist. Zumindest, was die nach vorne gerichteten Träume angeht, wo ich mir eh sehr unsicher bin. Anders verhält es sich da bei mir schon eher mit den Träumen die zurück in der Zeit gehen.

Finde Träme aber generell ne interessante Angelegenheit..

LG Cahire


____________________
2+2=5
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/2/2011 um 21:44  
aber ich habe diese "Vision nicht nur bei ganz gewöhnlichnen dingen.z.b.

die Vision: das Telefon klingelt. Ein kumpel ist da.
die Realität: das Telefon klingelt. Ein kumpel ist da.

oder
einmal ist bei mir ein Vogel an die scheibe geflogen

die Vision: ein Vogel fliegt gegen die scheibe
Die Realität: ich stellte mich vor die Scheibe und da kam auch schon der Vogel der auf die Fensterscheibe losrast.
er hat mich gesehen und hat abgebremst er ist dann nicht mehr so hart gegen die Scheibe geknallt.

das war aber das erste mal das ein Vogel gegen die Scheibe geflogen ist.


[Editiert am 26/2/2011 um 21:46 von skulblaka]
Antwort 11
Zelator
Zelator

al-tair
Beiträge: 81
Registriert: 14/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/tongue.gif erstellt am: 28/2/2011 um 00:37  

Zitat:
mir hilft es in dem Sinne dabei einfach meine Träume als Träume anzusehen u ihnen weniger Verantwortung oder Bedeutung beizumessen als ihnen evtl angebracht ist.

Träume, wenn sie nicht von einem Wesen geschaffen werde, dass Kontakt aufnehmen will, kommen von Herzen. Sie zeigen nicht unbedingt die Zukunft, sondern eher, was dein Herz bedrückt. Gefühle, Wünsche, Trauer usw. Dies allerdings eher, wenn es um Beziehungen oder ähnliches geht. Vorhersagender weiße sind Träume (auch daher) eher als Ratgeber anzusehen.
Kleines Beispiel:
Wenn dein Traum dir sagt, dass du bei im Verkehr leicht verletzt wirst und daraufhin natrülich vorsichtig fährst, passiert wahrscheinlich eher nichts.
Wenn dein Traum dich allerdings warnt und du es ignorierst wird es wahrscheinlich passieren.

Zitat:

er bestimmt dann somit den tages nund nachtzyklus und den ablauf, wenn man dan nschlafen geht verarbeitet man das erlebte vom tag das was einen bewegt und die gedanken muster die einem dann noch so durch den kopf gehen.

bis zu einem punkt wo man sich nicht mehr bewusst daran erinenrn kann und alles zu einem grossen oder kleinen eigene "universum" erschaffen wird das du dann als traum erlebst wenn du dich daran erinnern kannst.


Müsste sich dann nicht das Geträumte an dem Erlebten anschmiegen? Dann kann jedoch nicht von dem geträumt werden, was geschehen wird, sondern eher von dem, was geschehen ist.
Ich träume oft von etwas, mit dem ich den ganzen Tag nichts zutun gehabt habe. Wenn dieser Traum dann vom Unbewusstem ausgeht, wie kommt es dann darauf, wenn ich den ganzen Tag überhaupt nichts damit zutun gehabt habe? Vielmehr: Bedeutet das nicht, dass mein Unbewusstes etwas eigenwilliges ist? Mein unbewusstes sozusagen ein Bewusstsein hat, von dem ich nichts weiß?
Wie erklärt sich dann das Phänomen des Klarträumen?

Bei Visionen, wie beschrieben und unhabhängig davon, wo sie herkommen, gibt es wohl allerhand philosophische Fragen.
Was zeigt sie?
Wenn es die Zukunft ist, wie geh ich dann damit um?
Wenn ich nichts unternehme und es eintritt wahrscheinlich. Doch was ist wenn ich etwas dagegen unternehme?
War es dann noch Zukunft, wenn es nicht eingetreten ist? Andererseit wäre es doch eingetreten, wenn ich es hätte geschehen lassen.
Wäre nicht etwas völlig anderes passiert, wenn ich die Vision nicht gehabt hätte?
Was ist dann also der Sinn der Vision?

Es kommt wohl weniger darauf an, mich zu fragen, ob ich wirklich Visionen habe, wenn ich doch weiß, dass das was ich sehe später eintreten wird.
Meiner Meinung nach ist es wichtiger zu wissen: Wie geh ich damit um (in diesem Fall) die Zukunft zu kennen?

Tut mir Leid, wenn ich mehr Fragen als Antworten in die Runde geworfen habe. :P


____________________
MfG

al-tair
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 17/4/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2011 um 20:15  
Hallo

Ich habe jetzt ein paart sachen gelesen von euch. Eigentlich habe ich nur im internet gesucht. weil ich brauchte eine antwort auf meine frage und sties dann auf diese seite.

also ich habe irgendwie die fähigkeit schon von klein auf dinge zu wissen die ich eigentlich nicht wissen könnte. aber ich verbannt es immer damit das ich es logisch zusammen setzte. ich machte mir auch keinen kopf darüber. bis auf gestern. ich habe gestern mit meinen freund telfoniert und mir kamm auf einmal so eine art vision ich sah nur eine zigarette und ein zippo. ich dachte dann es sei einbildung dann versuchte ich aus dem gesehenen eine logik zu finden also fragte ich meinen freund ob er gerade rauchte. er sagte nein aber er wollte sich gerade eine anrauchen. und dann hatte ich eine zweite vision wo ich eine frau mit einen kopftuch sah und eine zigarette die auf einer kiste lag aber immer runter flog. dann fragte ich meinen freund ob seine zigarette auf dem aschenbecher steckte. er sagte ja aba sie bleibt nicht oben.

ich finde das seltsam das ist nichts mehr normales dann kann nur noch mit etwas magischen zusammen hängen würde mich auf eine antwort freuen

lg
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Novize
Novize


Beiträge: 14
Registriert: 11/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/5/2011 um 11:45  

Zitat von skulblaka, am 24/2/2011 um 20:59
ja mir geht es so. Nur ich weis das es keine Einbildung ist. aber womit ich dabei Probleme hab ist wenn ich etwas Träume kommt mir alles ziemlich real vor. sobald ich aufwache schreib ich das mir in mein TB(Traum Buch) manche dinge geschehen genau so wie ich sie mir aufgeschrieben hab andere nicht. woher weis ich jetzt was eine Vision ist und was nicht?


Ich führe seid heute ein Traumtagebuch weil ich ziemlich vergesslich bin . Mir geht es fast genauso . Manche Sachen muss ich Deuten weil sie einen bestimmten Zusammenhang haben ...


____________________
Klopf Klopf lass mich rein , lass mich dein Geheimniss sein ...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,074 Sekunden - 50 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0382 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen