Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 73

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Wie kann man jemanden beweisen dass es die Magie gibt?
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/3/2011 um 21:24  
Hallo, ich bin ja noch Neuling hier und habe die Frage wie man jemanden, vor allem sich selbst
beweisen kann dass es die Magie gibt? Wie kann man Magie "sehen" und lernen sie anzuwenden?

Mit freundlichen Grüßen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/3/2011 um 22:51  
wissentschaftlich wird man magie erst erweisen können wenn es ein gerät dafür gibt.
du kannst magie für dich beweisen wenn du erfolge merkst. :)
Antwort 1
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/3/2011 um 22:56  
Und wie kann ich solche Erfolge erzielen?
Also wie wendet man Magie an?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Novize
Novize


Beiträge: 12
Registriert: 3/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 01:02  
Indem du einfach praktisch anfängst ;)
Es bringt nicht zu sagen "wie oben so unten" wenn man es nciht selbst erlebt hat
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 01:22  
Okay, dann fange ich einfach mal an mit der Magie.
Auch in diesem Forum findet man allerdings keine Anleitung für Anfänger die einem die Magie von Anfang an lehren,
zumindest habe ich keinen Beitrag in der Art gefunden. Ich denke dies ist aus einem ganz banalen Grund so. Kritiker würden sich aufmerksam machen in einem Thread wo Magie einem näher gebracht werden möchte und der Thread
würde in eine endlose Diskussion enden.

Doch da ich ja sehr neugierig bin und länger nach meinen Informationen suche, habe ich auch schon eine sehr
hilfreiche Webseite gefunden die einem die Grundsteine der Magie lehrt. Nach diesem Grundwissen sollte
eigentlich klar sein was Magie ist und was sie alles kann, oder besser gesagt was man selbst alles machen kann.

Irgendwie finde ich dass das Grundwissen der Magie wohl eine Art Geheimwissen ist, da eben nicht jeder die
Informationen preis gibt die man braucht um Magie zu betreiben. Aber wenn man es wirklich ernst meint
und sich mit dem Thema ernsthaft auseinandersetzen möchte bekommt man seine Informationen auf kurz oder lang
auf jedenfall.

Das waren jetzt dazu meine Gedanken, ihr könnt diesen Text gerne kommentieren wenn ihr möchtet,
außerdem bin ich ja noch ein Neuling auf dem Gebiet und könnte mit meinen Annahmen völlig falsch liegen.

Mit freundlichen Grüßen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Novize
Novize


Beiträge: 12
Registriert: 3/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 03:25  
Ja du musst vorsichtig sein, am anfang sollte es vorallem um selbsterkenntniss gehen.
Meditation ist das ah und oh, denn so lernst du dich erstmal kennen, und auch das universum.

wenn in einem Buch zu viel theorie drinnensteht kannst du es in die tonne kloppen ^^

Leider verlieren sich die leute schnell im theorethischen gebrabbel ^^ dennoch gehört ein wenig theorie dazu.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Philosophus
Philosophus

voice
Beiträge: 117
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 07:21  
allso sorry mal .............

ich sage mal das Magie nur ein wort für eine Kraft ist die einen umgibt und man in jedem aller dinge finden kann wenn man nur hinsieht, mir ist es egal wie man das nennt doch bevor man an irgend etwas festhalten will und benennt sollte man auch anfangen die dinge sehen zu lernen und nicht nur darauf zu reagieren und dann zu sagen das ist jetzt magie und das ist jetzt quatsch.

wenn du so willst ist allso alles um dich herum in dir und das was du bist magie und bei einigen steht sie eben in wirkung mit allem und andere tragen es ihr leben lang als teil von sich mit herum. Wie man die magie findet hm komische frage finde ich, du musst sie ja nicht suchen weil sie dich ja schon umgibt ich finde das man einen weg für sich erkennen sollte sich damit auch zu verbinden bewust werden das es so ist und dann durch sie hindurch zu lernen.

bücher mögen da ja schon gut sein auf der einen weise, aber wenn man sich schon so schmöcker antut sollte man nicht vergessen das der der sie geschrieben hat evtel selbst keine ahnung hat und wenn dann nur eine möglichkeit aufzegt wie man damit umgehen kann, der weg für jeden einzelen ist aber in keinem buch oder in keiner lehre festgelegtdenn jeder hat seinen eigene weg mit ihr oder ohne sie.

voice


____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magus
Magus

Spinnenbein
Beiträge: 400
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 09:20  
Der Weg ist leichter, wenn man sich selbst ein bißchen kennt und wenn man auch seine Familie kennt. Haben Deine Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten usw. irgendwelche dieser Dinge schon getan? Gab es da mal wen, der konnte Besprechen oder Wahrsagen usw.? Dann nimm das als Anknüpfungspunkt und schau wie weit es Dir auch liegt.

Man ist immer in einem System „drin“. Die eigene Familie ist da immer der erste und stärkste Einfluß, der einem durchaus eine große Hilfe sein kann, falls man da noch etwas erfahren kann (da in unserer Kultur solche Dinge verachtet werden, ist da leider vieles versiegt oder wurde verschwiegen).

Beweisen kann man da gar nichts. Ist die Wunde ungewöhnlich schnell verheilt, weil ich eine besonders stabile Regenerationskraft habe oder weil ich einen Spruch angewendet habe? Es gibt immer auch eine mögliche wissenschaftliche Interpretation zu fast allen Phänomenen. Und in den seltenen Ausnahmefällen, wo das wirklich nicht erklärbar ist, wird der moderne Mensch ganz klar sagen, okay, das findet die Wissenschaft in den nächsten Jahrzehnten auch noch heraus.

Und was erklärbar ist, wird vom modernen Mensch nicht als magisch anerkannt. Man kann darüber philosophieren inwieweit alles eins ist und alles sich gegenseitig bedingt, aber dem Gefühl nach ist da eine Trennlinie in den Köpfen.

Also keine Beweise, das ist ausgeschlossen.

Es ist Deine eigene Entscheidung, ob Du es versuchen willst und wie Du dann die eingetretenen Ereignisse bewerten wirst.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 12:58  
Danke schon einmal für die Antworten.
Eigentlich ist die Theorie beziehungsweise die Grundkenntnisse der Magie ja sehr simpel
und einfach zu verstehen. Deshalb denke ich auch dass ich nicht auf irgendwelche
"Theorie Bücher" hereinfallen werde. Wobei es da sicherlich manchmal auch was sehr interessantes
und wahrheitsgemäßes finden lässt, was allerdings sehr schwierig ist wegen den ganzen
"Science Fiction" Autoren und so weiter. Schön finde ich eben auch, dass man in seinen
Kenntnissen immer wieder bestätigt wird, die gleiche Grundtheorie bestätigt sich also immer
wieder aus ganz verschiedenen Quellen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 159
Registriert: 31/10/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 17:10  
Magie ist eine Richtung zwischen praktischer Wissenschaft und Glaube.
Magie beweist sich nicht.
sonst wärst du nur ein sogenanter Trick Zauberer.
Ich weis nicht wie ich dir Magie beweisen soll, es wird immer jemand sagen, das ist nur Zufall oder Glück.
Sie ist du und funktioniert für Personen die wahrhaft daran gehen.
Kinder des Lichts
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2011 um 18:24  
magie... hach ja. fang mit einem meditationskurs und karten legen an


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 26/3/2011 um 18:50  

Zitat von Imurion, am 20/3/2011 um 01:02
Indem du einfach praktisch anfängst ;)
Es bringt nicht zu sagen "wie oben so unten" wenn man es nciht selbst erlebt hat

"wie oben so unten" ist kein erlebniss.
es ist ein Germanischer spruch. er bedeutet das das Göttliche sich kaum von dem hier unterscheidet.
und ich denke mal das kann man nicht erleben außer vielleicht durch eine Invokation bzw. Evokation :)
Antwort 11
Novize
Novize


Beiträge: 9
Registriert: 20/3/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/3/2011 um 19:50  
Skulblaka

Natürlich kann man das Erleben, was denkst du wie dieses Gesetz formuliert wurde?
Weil es viele Menschen erlebt haben ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2882
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/3/2011 um 07:38  

Zitat:
"wie oben so unten" ist kein erlebniss.
es ist ein Germanischer spruch.


nö, ist aus den smaragdtafeln (kybalion, sowas....)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Philosophus
Philosophus

Cluricauns
Beiträge: 113
Registriert: 5/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2011 um 08:08  
Der Beweis für Magie ist das Leben an und für sich. ;)


____________________
Wo andere ins *Fettnäpfchen* treten, versenk ich Öltanker und zwar mit vollster Wonne...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Novize
Novize


Beiträge: 5
Registriert: 7/4/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/4/2011 um 14:34  

Zitat von skulblaka, am 19/3/2011 um 22:51
wissentschaftlich wird man magie erst erweisen können wenn es ein gerät dafür gibt.
du kannst magie für dich beweisen wenn du erfolge merkst. :)



Seien wir doch mal ehrlich :

Sobald die Wissenschaft einen Sachverhalt mit einer Maschine beweisen konnte, wurde es nicht mehr Magie, sondern Wissenschaft genannt, was mich zu meiner Meinung über beides gebracht hat :

Wissenschaft = Magie

Gruß

Kai
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Novize
Novize


Beiträge: 5
Registriert: 7/4/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/4/2011 um 14:34  

Zitat von Cluricauns, am 30/3/2011 um 08:08
Der Beweis für Magie ist das Leben an und für sich. ;)



Das müsstest du mir etwas genauer erklären, wie du das meinst ;-)

Gruß

Kai
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Novize
Novize


Beiträge: 5
Registriert: 7/4/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/4/2011 um 14:37  

Zitat von skulblaka, am 26/3/2011 um 18:50

Zitat von Imurion, am 20/3/2011 um 01:02
Indem du einfach praktisch anfängst ;)
Es bringt nicht zu sagen "wie oben so unten" wenn man es nciht selbst erlebt hat

"wie oben so unten" ist kein erlebniss.
es ist ein Germanischer spruch. er bedeutet das das Göttliche sich kaum von dem hier unterscheidet.
und ich denke mal das kann man nicht erleben außer vielleicht durch eine Invokation bzw. Evokation :)


Ich muss dir leider widersprechen, "Wie oben so unten" ist kein germanischer Spruch, sondern ein Ägyptisches Gesetz, welches auch die "hermethischen Prinzipien" genannt werden.

Un meiner Ansicht nach, kann man das göttliche überall erleben, wobei geklärt werden muss, was denn überhaupt "Das göttliche" ist, jeder erschafft sich seine Welt selbst ( 1. Prinzip der Kahuna) ;-)

Gruß

Kai
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 10/4/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 10/4/2011 um 08:14  
Hallo. Du solltest dich vielleicht mal von einem erfahrenen Magier verzaubern lassen, dann wirst du deinen Beweis bekommen :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 10/4/2011 um 14:38  

Zitat:


Ich muss dir leider widersprechen, "Wie oben so unten" ist kein germanischer Spruch, sondern ein Ägyptisches Gesetz, welches auch die "hermethischen Prinzipien" genannt werden.

Un meiner Ansicht nach, kann man das göttliche überall erleben, wobei geklärt werden muss, was denn überhaupt "Das göttliche" ist, jeder erschafft sich seine Welt selbst ( 1. Prinzip der Kahuna) ;-)

Gruß

Kai

:redhead: und ich dachte immer es wäre ein germanischer Spruch.
wie ist das mit dem Gesetz gemeint?
wär toll wenn du das mal ein bisschen erklärst.
Antwort 19
Philosophus
Philosophus

Cluricauns
Beiträge: 113
Registriert: 5/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/4/2011 um 10:19  
Was gibt es magischeres, als etwas, was eigentlich nicht gar nicht existieren dürfte??? :D


____________________
Wo andere ins *Fettnäpfchen* treten, versenk ich Öltanker und zwar mit vollster Wonne...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Zelator
Zelator

al-tair
Beiträge: 81
Registriert: 14/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/4/2011 um 07:35  
Der beste Beweis ist es, es einfach auszuprobieren.


____________________
MfG

al-tair
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2011 um 01:07  
Einige Zeit ist nun vergangen und habe schon Erfolge erzielt. Für mich habe ich bewiesen dass es Magie gibt und man sie anwenden kann. Nur wenn jemand bewiesen haben möchte dass ich Erfolge erzielen kann, kann man einer Person vielleicht als Beweis Kopfschmerzen bereiten und diese wieder auflösen oder ähnliches?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Novize
Novize


Beiträge: 6
Registriert: 18/7/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2011 um 03:04  
Magie ist ein Gedanke - keine Tatsache
Kraft ist eine Entscheidung - keine Gegebenheit
Erfolg ist ein Prüfstein - kein Beweis

schöne grüsse,

DXD


[Editiert am 14/9/2011 um 03:05 von DXD]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2011 um 11:07  
Mir gefällt deine Einstellung zu diesem Thema so gar nicht. Magie ist mehr als nur ein Hobby oder physikalisches Gesetz, welches du jemandem beweisen kannst. Magie ist ein Lebensweg und du hast, meiner Meinung nach, die falsche Einstellung zu Magie. Vielleicht ist das ja jetzt nur am Anfang so, dann solltest du dich dringend nach vorn bewegen. Magie ist auch nicht so "einfach" wie du denkst. Und er Spruch "wie oben so unten" klingt simpel, kann simpel erklärt werden, aber ist vllt gar nicht leicht zu VERSTEHEN. Man kann ihn auch nicht nur auf eine Art und Weise interpretieren, möcht ich mal sagen.

An sich hast du hier gute Tipps erhalten, wie du anfangen kannst und du meinst du hättest das auch schon getan.
Es macht keinen Sinn jemandem Magie zu "beweisen". Wenn es dir wichtig ist, dass diese Person dir glaubt, dann lass sie sich selbst etwas in die Materie hineinlesen und sich ihre Gedanken machen. Ansonsten wird sie es entweder ignorieren was du ihr "beweist" und verdrängen (das tun Menschen den lieben langen Tag über) oder die Erklärung woanders suchen, vllt in der Wissenschaft oder in einer psychischen Störung bei sich.
Der Glaube an Magie hat viel mit dem eigenen Verständnis zutun und wie "offen" dein Geist ist. Wenn die Person nicht an Magie glaubt, dann weil sie noch nicht bereit ist oder es nie sein wird. Ich kenne Menschen, die bereits Zauber von mir wollten, als sie ziemlich verzweifelt waren, die haben gewirkt, es geht ihnen besser und schwupp...sie glauben trotzdem nicht an Magie. -.- Tja so ist das mit den Menschen^^

Und jemandem Kopfschmerzen bereiten ist in jeglicher Hinsicht total unhöflich -.-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,046 Sekunden - 71 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0225 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen