Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 60

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Kerzenmagie
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/11/2011 um 23:04  
Kerzenmagie ist die einfachste anwendbare Magie, das behaupte ich einfach mal. Wenn ich magisch etwas erreichen möchte zünde ich mir eine Kerze an, konzentriere mich auf mein Wille und auf die Flamme. Bekomme ich das Gefühl dies lange getan zu haben puste ich die Kerze aus. Die Kerzenflamme geht in Rauch auf, somit auch mein Wille und erfüllt sich. Für Kerzenmagie braucht man eben nur Konzentration und keine visualisation. Die Erfolge stellen sich auch schnell ein. Was sagt ihr dazu? Liebe Grüße, Myself.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Zelator
Zelator

sotan
Beiträge: 81
Registriert: 30/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/thumbup.gif erstellt am: 18/11/2011 um 00:11  
All so ich weiss nicht,dan könnte ein leie Magi nutzen.
So wie du es erklerst und Beschreibst.

Sory kannst du das etwas genauer erkleren oder :question:
Nach deiner mehtode der Magi müsste ich Alles Erreichen,und Beeinflusen Können :question:
Wo zu noch was da zu Lernen wenns so ein fach ist oder.

Uz Veliko Postovanje:
Sotan


____________________
has cogitationes incidissem tenebris est ad sequendum
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/11/2011 um 14:26  
Ich bin ja der festen Überzeugung, dass auch „Laien“ Magie nutzen können, ich bin selbst der Meinung, dass jeder Mensch sie nutzt, wenn auch sehr häufig unbewusst.
Aber hee, ich lass antiquierte Traditionen und Elfenbeintürme auch gern bestehen, solang sie noch gebraucht werden.

Es macht mich etwas stutzig, dass du ganz ohne Sympathien arbeitest, ohne Farben, Düften, Sternzeichen und Planeten in ihnen, Wochentagen, Stunden, Wiederholungsanzahl usw.; zumindest, wenn man davon ausgeht, dass der eigene Wille mit dem Rauch, der beim Auspusten nach oben steigt, davon getragen wird und ohne irgendeine Visualisation durch irgendwelche sphärischen Prozesse, kosmischen Gesetze oder transzendente Wesen erfüllt wird. Oder ist es für Dich einfach nur sehr selbstverständlich, was aus deinem „konzentrierten Willen“ wird?

Ich persönlich verstehe Kerzenmagie nicht wirklich als Magie, vielmehr als Gedankenstütze. [Aber das seh ich ja bei den meisten magischen Sachen so, das zählt also nicht viel.]
Jeder, der sich bei der Vorbereitung zu einem Ritus/ einer magischen Arbeit/ einer Ritual(reihe) schon so gefühlt hat, als hätte er die eigentliche Arbeit schon gemacht und würde mit dem Akt an sich das lediglich für sich abschließen, wird wahrscheinlich nachvollziehen können, dass für mich das Nachsinnen, was ich genau möchte, was ich damit assoziiere, die wirkliche Herausforderungdabei ist.
Und für mich ist das eine Arbeit mit durchaus handfesten Ergebnissen. Dass ich mir keinen 6. Finger an die linke Hand wachsen oder ne neue Hautfarbe erbitten kann, sollte uns ja allen klar sein. Aber um sich auf nen bestimmten Gedanken oder ein bestimmtes Anliegen zu zentrieren ist es doch ideal.


[Editiert am 18/11/2011 um 14:28 von Chtonia]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Zelator
Zelator

sotan
Beiträge: 81
Registriert: 30/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/thumbup.gif erstellt am: 19/11/2011 um 20:10  
HI

Dem Schlise ich mich an,der Aussage von Chtonia.

Sie hat es genau in Worte gefast.

Uz Veliko Postovanje

Sotan


____________________
has cogitationes incidissem tenebris est ad sequendum
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2011 um 14:36  
na vielen Dank chtonia, genau so wie du es aufgefasst und beschrieben hast sehe ich es auch so.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Minor
Adeptus Minor


Beiträge: 152
Registriert: 2/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2011 um 20:06  
Ich fühle mich gerade, um es gelinge auszudrücken, auf den Arm genommen. Das kann natürlich dran liegen, dass ich schlecht mit Zustimmung umgehen kann, es kann allerdings auch daran liegen, dass ich eher ne Antwort erwartet habe.
Eine Aussage, wie du außerhalb des Gleiches- zieht- Gleiches- an- Gedöns und unterstützender Visualisation heran gehst, oder auch, wie du denkst, dass es wirkt, was ja meistens ein Zeuge des Ersten ist, hätte Potential gehabt, zu inspirieren; zumal ich mit deiner Aussage über Konzentration nicht viel abgewinnen kann.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2011 um 01:26  
nun jeder hat seine eigene technik wie er rituale zusammenstellt und durchführt, ich finde das wichtigste ist dabei wirklich erfolge damit zu haben. Vielleicht habe ich mich auch nicht ausführlich genug ausgedrückt. Wollte eben nur sagen dass kerzenmagie wohl die einfachste methode ist kleinere erfolge zu erzielen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/12/2011 um 14:30  
Rituale sind ein ebenfalls breites Spektrum. Schon Kleinigkeiten, die man falsch angesetzt hat können zum Scheitern führen.
Ich konnte mein Wissen dank einer grossen Meisterin erweitern, die mir viele Rituale zeigte und erklärte.
Das hat mcih so fasziniert, dass wir ein Workshop Wochenende machen. Am 21. und 22. Januar 2012.
schau einfach mal unter www.spirit-of-the-celts.com rein...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/12/2011 um 14:37  
keine derart plumpe Werbung bitte!
Betteln und Hausieren unerwünscht =/

zerstreu mir mal meine Sorge dass deine Gurufrau Hohepriesterin nicht nur auf Geld aus ist, wenn du hier die Bühne mit folgendem Statement betrittst

"Rituale kann man GANZ leicht falsch machen udn dann bekommt man riiieeesige Probleme und großen Schaden!
- ABER - diese Gefahr könnt ihr umgehen - und zwar mti UNSEREM Supersonder-kanngarnichtschiefgehen-wohlfühlkurs den ihr schon für wenige 100 Euro Seminargebür bekommt!"


es gibt hier viele die brauchen keine Seminare um auch so ein funktionierendes Ritual hinzukriegen und geben ihr Wissen aus gutem Grunde anders weiter...


[Editiert am 6/12/2011 um 14:44 von Simjael]



____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Philosophus
Philosophus

Ariman
Beiträge: 117
Registriert: 7/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/12/2011 um 09:51  
Das schöne an Magie ist, dass sie passiert, egal ob ich mit Sympathien arbeite oder nicht.

Sympathien oder andere Paradigmen, dienen meines Erachtens nur dazu, uns in unserer Erwartung zu bestärken, dass das was wir da grade getan haben, das gewollte Resultat nach sich zieht. Und wenn dazu eine 'läppische' Kerze reicht, na dann super(!) viel Zeit und Geld gespart.

Ich würde sie aber nicht auspusten, sondern mit einem Eteignoir arbeiten. Auspusten find ich so destruktiv. Aber jedem das Seine.


[Editiert am 8/12/2011 um 09:54 von Ariman]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2012 um 02:01  
Also Ariman´s Beitrag kann ich so unterschreiben, ich stimme ihm voll und ganz zu.
Ich finde viel zu viele wollen die "Magie" nutzen und halten sich strikt an gewisse Regeln wie beispielsweise "du musst blaue kerzen für jenes Ritual nehmen"
Ich persönlich finde einfach keinen Sinn darin mich an vorgegebene Schritte wie beispielsweise in einem Ritual zu halten. Macht es für einem keinen Sinn hat es wohl auch keinen Nutzen. Ich selbst gehe meinen eigenen Weg und das sogar erfolgreich. Natürlich muss auch ich mich an gewisse Voraussetzung halten um magisch erfolgreich sein zu können, keine Frage.
Nur möchte ich einfach nur sagen, dass für mich eine Kerze, der Wille, Aufmerksamkeit, Konzentration und das Verständniss wie der Wunsch sich verwirklicht ausreicht erfolgreich magisch arbeiten zu können ohne angeben zu wollen. Desweiteren kennt vielleicht auch der ein oder andere das Ritual mit der leeren Hand. :)

Aber am wichtigsten finde ich natürlich das Gefühl der Magie....
Man kann es nicht wirklich beschreiben aber wenn man kein Gefühl für sie hat, dann wird es wohl auch keine erfolgreichen Ergebnisse geben. Ich finde das Gefühl für die magie ist das wichtigste und das schwierigste zu lernen.

Jedenfalls funktioniert mein Dingens mit einer einfachen Kerze und kann sehr wohl gute Ergebnisse vorweisen. Möchte nur sagen ich finde für mich persönlich Kerzenmagie am einfachsten. Wobei man das nicht pauschal für jeden einzelnen sagen kann. Es muss wohl jeder seinen eigenen weg finden.

Liebe Grüße, Myself.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 10/6/2012 um 20:13  
Das ist aber längst nicht alles, schließlich kommt es auf die Macht der Suggestion an und nicht einfach auf ihr Vorhandensein.

Wenn Du mit Wasser-Magie (ich benutze hier vereinfachte Ausdrücke, die Gründe habe ich woanders eben angegeben) arbeiten willst, ist es selbstverständlich empfehlenswert, eine blaue (von der wahren Farbe, die für das, was ich hier tarnungshalber als "Wasser-Magie" bezeichnet habe, genutzt wird, will ich hier vorerst nichts sagen) Kerze statt bspsw. einer roten zu nehmen; außerdem muß Deine Imagination stark genug sein, sich nicht von der Anwesenheit der Kerzenflamme in die Feuer-Magie (Tarnbegriff) hinfortlenken zu laßen; ich meine, wenn Du schon mit Feuer arbeitest, um Undinen zu beschwören, ist es eigentlich eindeutig, daß Du Dir einen ordentlichen Fluchschaden (Spuk) wegholst, solange Du nicht in den Meisterzustand (Magus-Stufe) versetzt bist, oder siehst Du das anders?

*93/93*
Antwort 11
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 02:19  
Also wie schon bereits geschrieben ist meine "magische Arbeit" diese:

- Gedanken machen (Was möchte ich erreichen)
- Wie soll das Ziel erreicht werden?
- Entspannung
- Kerze anzünden und konzentrieren
- Wunsch visualisieren und auf den Weg schicken
- Kerze ausmachen

ich kann hier nicht erkennen dass ich mit Wasser - Magie arbeite sondern lediglich mit einer Kerze. Ich beschwöre auch keine Undinen sondern eher einfache Elementale. Einen Fluchschaden oder Spuk habe ich bei mir noch nicht bemerkt. Wie sollte der sich äußern? Ich habe außer meinen außerordentlich guten Ergebnissen noch nichts negatives bemerkt. Kein Spuk, kein nichts nur die Erfüllung meiner Wünsche.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Practicus
Practicus


Beiträge: 105
Registriert: 18/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 03:30  
Ich bin auch der Meinung, dass man Nichts viel erreichten kann. Klar stimmt es einen mehr ins Ritual ein, wenn man bei der Kerzenmagie Farben verwendet, oder man Räucherwerk, Steine, Symbole … verwendet. All das was man verwendet, setzt man mit dem Wunsch in Verbindung und es hilft einen sich zu öffnen.
Doch wenn man die Übung oder Veranlagung hat, dies nur mit einer Kerze zu erreichen, warum nicht.

In dem Buch „ich bin dann mal weg“, wird auch gesagt, wenn man einen Wunsch hat, soll man ihn einfach ans Universum schicken. – ich habe das getan – ich mit meinen schweren Rucksack auf den Rücken, in der freien Natur, und mit nichts in der Hand.
Ich habe mir gewünscht, dass ich eine passable Übernachtungsmöglichkeit finde. Und siehe, ich fand eine schöne Schutzhütte. Es gab sogar ein Stuhl ein einen kleinen Teppich und das mitten im Wald. Und als ich meine Füße hochlegte, kam noch ein kleine Wunsch: und jetzt ein Glas Wein. Naja und eine Stunde später kamen ein paar Wandere, die auch einen Schlafplatz suchten und die hatten Wein dabei und boten mir auch etwas an.

Es ist wie Segillenmagie (richtig geschrieben?), man konzentriert sich für einen Moment richtig auf den Wunsch und dann sollte man den so schnell wie möglich wieder vergessen. Und so scheint es bei dir Myself auch zu funktionieren.
Ach ja, bei mir ist noch nichts negativen Zurückgekommen, wenn ich meinen Wunsch ins Universum geschickt habe.


____________________
Flieg für mich Vogel des Mondes,
flieg hoch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 03:48  
Sehr schön, wieder jemand der mich versteht.
Die Worte von Waris Silvermoon könnten meine eigenen sein. :)

Es gibt eben auch Skeptiker die das eben nicht glauben, dass es funktioniert und wenn man nicht die Überzeugung (Willenskraft) hat das man mit so einem einfachen Ritual erfolgreiche Ergebnisse hat, dann hat man auch keine Erfolge. Aber wie schon gesagt zur Magie hat eben jeder seinen eigenen Weg und das ist auch gut so. Ich habe meinen anfänglichen Weg zur Magie einfach mal erläutert.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2012 um 23:31  
Hallo, Myself

Ich denke das es theoretisch schon funktioniert, aber dann wäre es ja beinahe schon eine Technik der leeren Hand, denn dann muss es ja auch ohne Kerze gehen welche ja nur ein Hilfsmittel für die Psyche ist. In dem Fall wäre dann der Querschluß das sie sich nicht sonderlich von religiösen Gebeten unterscheidet welch ja eine sehr gerige Trefferquote haben. Erzielst du damit große Erfolge? Schließlich kommt es ja nur darauf an.

LG
Asmodeus
Antwort 15
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 69
Registriert: 19/3/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/6/2012 um 14:27  
Hallo Asmodeus,

also grundsätzlich halte ich ja schon mal gar nichts von festen Regeln in der Magie abgesehen von deren Gesetzen die man einhalten muss, weil es sonst nicht funktioniert.
(Naturgesetze beispielsweise) Meiner Meinung nach erziele ich sehr große Erfolge, welche ich mit dem Verstand nicht erklären kann und ich selbst über meine Erfolge staune. Zuletzt kann man sie vielleicht auch mit dem Zufall erklären, wobei ich an so einen riesigen Zufall gar nicht glaube und es zurückführe auf meine magische Arbeit. Allerdings sind meine magischen Ziele auch nicht allzu groß.

Ich würde sagen ich habe meinen eigenen Zugang zur Magie gefunden und habe auch verstanden warum es so wenig "Lehrmaterial" über die Magie gibt. Wie eben ganz oft schon im Forum gesagt stimme ich zu, dass man am meisten an der Praxis arbeiten muss. Es bringt jahrelange Theorie sehr wenig, wenn man den Zugang zur Magie einfach nicht findet. Beispielsweise wenn man nicht darüber weg kommt zu skeptisch zu sein usw. Wenn man am Anfang steht sollte man meiner Meinung nach bei der Selbstfindung anfangen.

Nun zu meiner "Technik". Ich denke ich habe mir eine eigene Meinung - Realitätsschaffung gegenüber der Magie hergestellt mit der Einhaltung deren Gesetze.
Angeben möchte ich ja erstmal gar nicht, aber ich ziele Erfolge mit nur einer Kerze aber auch ohne. Allerdings ist das sehr viel schwieriger und braucht schon dafür Zeit, Konzentration, Glaube an dem was man macht und erreichen möchte, aber auch das Wissen wie dies magisch machbar und umsetzbar ist.

Ich habe mich früher schon als kleines Kind über alles "übersinnliche" interessiert, aber auch über Lichter in der Dunkelheit war ich durchaus begeistert. Dieses Interesse hat auch nie nachgelassen und ich glaube an die Magie und sie funktioniert. Ich kann auch nicht wirklich gut beschreiben wie ich magisch aktiv bin, es hat alles sehr viel mit der Psyche, Gedanken, Konzentration, Willen, Glauben zu tun.

Also ich habe Erfolge und das auch relativ große und nicht gerade wenige, möchte dies aber auch nicht mehr beweisen wollen, weil man sonst die Erfolge wieder auf den Zufall schiebt. Doch wie schon gesagt sind meine Ziele, Wünsche nicht sehr groß, habe auch keinen Maßstab dafür was nun ein großer oder geringer Erfolg sein soll. Wenn etwas funktioniert wie ich es haben wollte hat es funktioniert und ist für mich ein Erfolg und ist für mich ob kleiner oder großer Wunsch gleich viel Wert.

Edit: Mittlerweile erkläre ich mir meine Erfolge mit der Theorie der Elementale. Aber wie schon gesagt um magisch Erfolg zu haben braucht es meiner Meinung nach mehr als Glaube daran - eher eine Vorstellung davon wie das Ziel magisch arbeitet um das Ziel zu erreichen.


[Editiert am 13/6/2012 um 14:34 von Myself]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,037 Sekunden - 48 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0234 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen