Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 79

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Thelemitische Rituale
Fussvolk
Fussvolk

ThelemaHexe83
Beiträge: 2
Registriert: 11/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2012 um 19:12  
Hey Leute,

wollte mich kurz vorstellen, bin die Biene und interessiere mich schon seit meiner Jungend für Magie und Thelema. Ich bin ein großer Crowley Fan, habe aber bisher noch nicht so die richtige Praxis für mich gefunden das zu vertiefen.

Nun bin ich über meine Suche im Internet auf Thelemitischen Rituale einer magischen Gruppierung gestoßen: http://www.filedropper.com/ritualederfraternitassaturni

Hat jemand Erfahrung damit machen können? Ich finde es sieht sehr proffessionell aus, aber ich verstehe leider nicht alles. Könnt Ihr mir da ein wenig erklären helfen?

Bussi

Biene.


[Editiert am 24/2/2012 um 20:54 von ThelemaHexe83]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/2/2012 um 11:35  
Ordne die folgenden Antworten nach dem Zufallsprinzip und stell Dir vor sie wären von verschiedenen Personen gepostet worden:




A) "Das geht nicht so ohne Weiteres, das ist ein Einweihungsweg der über die Rituale selbst hinausgeht und Du brauchst einen Lehrmeister und musst Teil der FS werden."


B) "Wo genau sind denn Deine Verständnisprobleme, was sind die Termini und Abläufe die sich Dir nicht entschließen? Werde mal ein wenig konkreter, dann kann Dir sicher jemand weiterhelfen."


C) "Nur weil es 'professionell' aussieht, heißt das noch lange nicht, daß man sich damit tiefer einlassen kann oder sollte. Wenn Du ein großer Fan von AC bist, warum nimmst Du Dir nicht seine Werke vor und versuchst den Rest selbst abzuleiten?"


D) "Oh nein, nicht schon wieder die Fraternitas Saturni. Die sind so sehr aufm absteigenden Ast, seit bei denen intern was am brodeln war.."


E) "Das ist doch überhaupt nicht wahr!"


F) "Also ich hab mich damit nicht besonders ausgiebig befasst, ich glaube da sind andere Sachen effizienter, aber wem das The(le)ma gefällt, der soll ruhig."


G) "Hm, ob es klug ist, einen access_key öffentlich in einem Forum zu posten? Immerhin kann jetzt jeder über Google wenn er nach scribd.com und access_key sucht hier das ganze vorfinden. Vielleicht sollte man es durch den Buchtitel oder die Werke generell ersetzen, den Link mein ich."


H) "Also, zur Fraternitas Saturni selbst: [Hier sich einen historisch anmutenden Text denken, der genug Widersprüchlichkeit und verschiedene prominente Namen führt] - aber was das System selbst angeht: [Hier einen komplexen okkulten Lehrtext einsetzen mit einigen nebulösen und mystischen Erklärungen gespickt und Quellenverweisen und Zahlen garniert]"


I) "Ich kann zum Thema nicht viel sagen, aber erstmal willkommen hier im Forum! :)"







Herzlichst,
LoS


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 566
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/2/2012 um 12:35  
wilkommen im forum

ich denke ohne magische fähigkeiten wird kein ritual hinhauen, die grundpfeiler der magie sind wahrnehmung, und das umgehen mit energie, bzw das infrage stellen der realität, egal welchem club man angehöhrt.

in deinem namen befindet sich ja das wort hexe und der text ziel ja auch darauf aus, was soviel bedeutet als dass du wahrscheinlich fast ausschließlich mit korrespondenzen arbeiten willst, was wiederum heist rituale auswendig lernen und hoffen dass dann irgendwann mal was passiert, in diesem falle solltest du dich mit dem system auseinandersetzen das du verfolgen willst. bei dieser art der magie hilft es wirklich nur sich jahre lang die rituale einzubrennen, traurig aber wahr. immerhin kommt diese magieart ohne magische fähigkeiten aus.

dann noch zum thelema, thelema ist dein grund am leben zu sein, bzw der grund deiner existenz, ob man diesen bei den fs findet sei mal dahingestellt ich finde es sowieso sehr seltsam dass in der letzten zeit fast jeder zweite beitrag etwas mit ihnen zu tun hat, was für mich persönlich eigentlich nicht in ordnung ist. wie auch immer dein thelema findest du grundsätzlich nur bei dir selbst, und was wirklich hilft ist das anzweifeln der realität hier heist es selbst nachdenken.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Zelator
Zelator


Beiträge: 74
Registriert: 13/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/2/2012 um 18:52  
Willkommen im Forum ! :)
Gruß, Hermes


____________________
Ich bin nur ein Blatt an einem Baum in einem unendlich großen Wald, aber dennoch einzigartig - EN TO PAN
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/2/2012 um 08:25  
Na da hast Du ja mal alle Eventualitäten abgedeckt :-)


Zitat von LoS, am 12/2/2012 um 11:35
A) "Das geht nicht so ohne Weiteres, das ist ein Einweihungsweg der über die Rituale selbst hinausgeht und Du brauchst einen Lehrmeister und musst Teil der FS werden."


Das ist ja leider die Tragik der Geheimlogen, dass dem in Wahrheit nicht so ist. Aus diesem Grund müssen sie ja so geheim sein und ihre Logenrituale vor der Profanisierung schützen, da sonst jeder, der die Rituale ausführt auch an die Macht des Kraftfeldes, welches dahinter steht, anzapfen kann.

LG

Cassiel
Antwort 4
Novize
Novize

Absynth79
Beiträge: 7
Registriert: 14/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2012 um 22:42  
Hab die Texte mal gelesen und muss sagen als jemand der noch nicht so lange dabei ist, versteh ich bei vielen Ritualen die da beschrieben sind nur Bahnhof. Was mich mal interessieren würde ist, was die da in dieser Loge mit dem schwarzen oder dunklen Licht meinen. Für mich ist schwarz schwarz und Licht Licht. Kann mir das so mit dem schwarzen Licht gar nicht vorstellen, außer Schwarzzlicht :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2012 um 10:32  
Kannst du dir Licht vorstellen?
Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2012 um 00:08  
Hallo Sarija,

Du hast natürlich recht, Anfängern würde ich sicher nicht empfehlen sich mit diesen Logenritualen zu befassen. Das ist sicher nichts für sie und würde wahrscheinlich nur zu Problemen führen.

Aber ich denke das Leute die sich gut mit Magie auskennen und einige praktische Erfahrung haben, diese Rituale sehr wohl nutzen können um die Macht der Loge praktisch anzuzapfen und für eigene Zwecke zu benutzen.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass es einige Leute gibt, die sich für Saturnmagie und Saturnlogen interessieren, aufgrund der bekannten Querelen aber nichts mit diesen schwarzmagischen Typen innerhalb dieser Logen zu tun haben wollen.

Auf diese Weise könnte man A) einfach mit diesen Materialien eine eigene Saturnloge gründen und bräuchte kein Mitglied einer bestehenden werden oder B) einfach wie in einer Loge arbeiten, ohne einer angeschlossen zu sein.

Ich wünschte diese Materialien hätte es schon gegeben, bevor ich Mitglied der FS wurde.

LG

Cassiel
Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2012 um 00:15  

Zitat von Absynth79, am 14/2/2012 um 22:42
Was mich mal interessieren würde ist, was die da in dieser Loge mit dem schwarzen oder dunklen Licht meinen. Für mich ist schwarz schwarz und Licht Licht. Kann mir das so mit dem schwarzen Licht gar nicht vorstellen, außer Schwarzzlicht :D


Hallo Absynth, ich schreibe dazu einen eigenen Thread im Jungmagierbereich...

LG

Cassiel
Antwort 8
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 1
Registriert: 16/2/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2012 um 22:10  
Vor einer Beschäftigung mit dem Logenkraftfeld der FS kann ich nur abraten.Falsche Illusionen sind hier nicht zielführend. Nur wer initiert ist kann mit Logeninterna adäquat umgehen. Das Herausgeben dieser Materialien ist ein ernster Bruch der Arkandisziplin. Auch ehemalige Mitglieder sind daran lebenslänglich gebunden, egal ob sie von selber gegangen, oder gegangen worden sind!!! Lieber Cassiel, das was du sagst stimmt nicht, das jeder mit dem Logenkraftfeld arbeiten kann. Das Kraftfeld einer Loge hat Wächter und die können vom Profanen nicht kontrolliert werden. Es wäre für euch besser, die Materialien wieder aus dem Verkehr zu ziehen. (ein gut gemeinter Ratschlag von mir)
Liebe Grüße,
Agares
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2012 um 22:36  
Hi Cassiel,


Zitat von Cassiel, am 16/2/2012 um 00:08
Aber ich denke das Leute die sich gut mit Magie auskennen und einige praktische Erfahrung haben, diese Rituale sehr wohl nutzen können um die Macht der Loge praktisch anzuzapfen und für eigene Zwecke zu benutzen.

Hmm, sagen wir mal so, gehen wir davon aus, dass der User eines Access-Keys jemand ist, der ja selbst Interesse am System hat, dann ist das ja nichtmal was Schlimmes, oooder?

Zitat:
Auch könnte ich mir vorstellen, dass es einige Leute gibt, die sich für Saturnmagie und Saturnlogen interessieren, aufgrund der bekannten Querelen aber nichts mit diesen schwarzmagischen Typen innerhalb dieser Logen zu tun haben wollen.

Mal ehrlich, diese ewige Streiterei, wer denn nun die wahre Saturnloge sei, habe ich noch von jeder Gruppe gelesen oder gehört, die damit arbeitet, wurde u.a. ja auch von Eliphas Leary hier vertreten, scheint also irgendwie dazu zu gehören.
Dass die Mitglieder "Schwarzmagier" in dem Sinne sind, dass sie mit Schadensmagie arbeiten, würde mich weniger stören, aber ich frage mich wirklich, was dieses ewige Politikgedöns soll. Ob das nun vereinsintern noch schlimmer ist als man es zwischen den einzelnen Gruppen mitbekommt, kann ich nun nicht beurteilen, aber dass man es angesichts einer immer noch in gewissem Rahmen stattfindenden Inquisition vorzieht, sich gegenseitig die Schädel einzuschlagen, statt sich wenigstens auf Koexistenz zu einigen und seine Energie auf ernsthaftes Arbeiten zu konzentrieren... Ach, naja, Koexistenz ist wahrscheinlich einfach nicht saturnisch.

Zitat:
Auf diese Weise könnte man A) einfach mit diesen Materialien eine eigene Saturnloge gründen und bräuchte kein Mitglied einer bestehenden werden oder B) einfach wie in einer Loge arbeiten, ohne einer angeschlossen zu sein.

Zu A): Ich schätze, es ließe sich als Grundgerüst verwenden. Und wenn man ein Gradsystem will, sollte man dann schleunigst Variationen einfügen, und das "richtige" Ritual nur den Leuten zur Verfügung stellen, die sich mit der Ochsentour lange genug aufgehalten haben.
Zu B): Ist das Arbeit "wie in einer Loge", wenn da kein Mensch ist, der den Stufenaufstieg bestätigt? Hm...

Zitat:
Ich wünschte diese Materialien hätte es schon gegeben, bevor ich Mitglied der FS wurde.

Nunja ... was man bei einer Loge mit Gradsystem duldet, ist ja nunmal, gewissermaßen die Katze im Sack zu kaufen. Ich schätze, aus den zugehörigen Hoffnungen und Vorstellungen zieht ein solches Feld auch zu einem gewissen (oder großen) Teil Energie, im Sinne eines Glaubenssystems.
Und dann gibt's irgendwann das Phänomen "Dreams crushed by reality" und das Ganze bricht in sich zusammen, weil der eigenen Fantasie auf der Erde so gar nicht entsprochen wird.
Oh, und wenn ich die Umsetzung dieses Prinzips ein Stück weiterdenke, lande ich beim Nichts/der Leere, was ja nichts Schlechtes ist.
Ent-täuschung ist von daher doch das, womit man rechnen muss und was man will und erwartet (erwarten sollte), wenn man in einem solchen System arbeitet. Man "glaubt" ja freiwillig, auf einer gewissen Ebene, wissend, auf einer anderen Ebene, dass man sich selbst belügt, und das will man als Magieinteressierter ja nicht ewig tun.

lg,
S.
Antwort 10
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2012 um 00:48  

Zitat von Sarija, am 16/2/2012 um 22:36
Zu B): Ist das Arbeit "wie in einer Loge", wenn da kein Mensch ist, der den Stufenaufstieg bestätigt? Hm...


Das bringt uns zu der altbekannten philosophischen Frage: Wenn Du allein im Wald stehst und eine Initiationsstufe höher rückst und keiner da ist, der es hören kann.. moment, wie passte doch gleich der Baum in das Gleichnis? ^^


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2012 um 02:16  

Zitat von Agares, am 16/2/2012 um 22:10
Das Kraftfeld einer Loge hat Wächter und die können vom Profanen nicht kontrolliert werden. Es wäre für euch besser, die Materialien wieder aus dem Verkehr zu ziehen. (ein gut gemeinter Ratschlag von mir)


Mein lieber alter Freund Agares,

Gähn kann ich da nur sagen. Jetzt kommt wieder die alte Nummer mit den Wächtern, die angeblich da töten wo kein Mensch tötet. Ja wo denn eigentlich? Also ich denke das letzte halbe Jahrzehnt hat doch allen gezeigt was Ihr so magisch könnt, nämlich gar nichts.

Seit Jahren seit Ihr die gehetzten, die immer wie Getriebene auf neue Vorfälle reagieren. Also wie die Supermagier mit ihren totbringenden Wächtern kommt Ihr mir nicht gerade vor.

Ehrlich gesagt ich persönlich habe Mitleid mit Euch und wünsche Euch das Ihr mal zur Ruhe kommt. Das ganze Theater habt selbst Ihr nicht verdient. Ihr seit die Christian Wulffs der Magieszene. Ihr solltet endlich mal merken, wann Schluss ist.

Aber von den hohlen Drohungen mal abgesehen sehe ich keinen Grund warum man nicht mit den Logenmaterialien als erfahrener Okkultist arbeiten können sollte. Wäre dem so, dann würden wir heute alle keine Pentagrammrituale machen, haben wir diese schließlich aus den von Crowley veröffentlichten Materialen des Golden Dawn.

Beste Grüße,

Cassiel
Antwort 12
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2012 um 08:09  

Zitat von LoS, am 17/2/2012 um 00:48

Zitat von Sarija, am 16/2/2012 um 22:36
Zu B): Ist das Arbeit "wie in einer Loge", wenn da kein Mensch ist, der den Stufenaufstieg bestätigt? Hm...


Das bringt uns zu der altbekannten philosophischen Frage: Wenn Du allein im Wald stehst und eine Initiationsstufe höher rückst und keiner da ist, der es hören kann.. moment, wie passte doch gleich der Baum in das Gleichnis? ^^


Das hat doch damit überhaupt nichts zu tun.
Ich denke, wenn man das "Arbeitswerkzeug" menschliche Gemeinschaft sucht, geht es dabei zu einem guten Teil darum, sich sozialen Druck und soziale Bestätigung zunutze zu machen, bzw. die beiden Mittel zur Weiterentwicklung zu verwenden.
Wenn man außerdem die Katze im Sack kauft, spielt man letzten Endes mit dem eigenen Brainfuck, was auch nicht per se schlecht sein muss.
Soll heißen, ich habe nicht behauptet, das sei keine Arbeit, aber wenn solche Elemente fehlen, würde ich das eher nicht "Arbeit wie in einer Loge" nennen. Dann ist es eigentlich nur Arbeit mit einem etwas spezielleren Glaubenssystem.

Spielt natürlich alles nur unter der Annahme eine Rolle, dass auf eigene Entwicklung wert gelegt wird, und ich stelle mal fest, dass sich bei dir an Selbstdarstellung und Umgang mit anderen Menschen nicht viel (falls überhaupt etwas) geändert hat, solange ich dich hier lese.
Ahso, und ganz ab davon ist dein Einwand moralisch.

However - solange du Single bist, im magischen Sinne, brauchen ja dich die Mechanismen aus praktischen Gründen nicht interessieren.

Greetz


[Editiert am 17/2/2012 um 08:10 von Sarija]
Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2012 um 15:04  
Liebe Sarija,

ich denke nicht das diese Logenrituale für einzelne von Interesse sind, immerhin entstammen die Rituale der winkligen Tradition und da braucht es schon mindestens 3 Leute um sie korrekt auszuführen. Aber ich kann mir vorstellen, das kleine Freundeskreise damit sehr gute Ergebnisse erzielen werden ohne den Weg in eine Gemeinschaft mit zumindest fragwürdigen Zeitgenossen gehen zu müssen.

Das man in so kleinen Freundeskreisen nicht die Ausstaffierung mit Orden und Graden praktizieren kann ist klar, aber mal ehrlich: Wer braucht das überhaupt? Macht kommt ja von machen können und wenn man irgendwann durch die Ausübung der Rituale in der Lage ist Dinge durch das dunkle Licht zu manifestieren hat man sich doch super entwickelt. Wer braucht denn da den großen Onkel der einem sagt wie weit man sich seiner Meinung - oder Politik - nach entwickelt hat?

Dieses gradsystem hat mich in der Fraternitas Saturni immer sehr gestört. Es gab nur 9 Grade, die wirklich einer spirituellen Entwicklung entsprachen, alle anderen waren wie irgendwelche Orden, die verliehen wurden. Typischerweise waren die Leute mit den höchsten Graden ausgestattet, die ihr wirkliches reales Leben nicht auf die Reihe kriegten und beispielsweise von Hartz IV lebten. Das war ein einziges Kompensationsprinzip.

Von daher denke ich mal arbeitet man in kleinen Gruppen mit Leuten mit denen man sich gut versteht wirklich besser.

LG

Cassiel
Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2012 um 23:13  
@Cassiel
Du bezeichnest die FS-Leute zum einen als gefährliche Schwarzmagier und zum anderen als Nichtskönner ich finde das etwas paradox, würde mich freuen wenn du mal eine genauere Kategorisierung abgibst.

LG
Asmodeus
Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2012 um 01:19  

Zitat von Asmodeus, am 17/2/2012 um 23:13
Du bezeichnest die FS-Leute zum einen als gefährliche Schwarzmagier und zum anderen als Nichtskönner ich finde das etwas paradox, würde mich freuen wenn du mal eine genauere Kategorisierung abgibst.


Sie sind beides, gefährliche Schwarzmagier in dem Sinne was sie Leuten (Frauen) körperlich antun und Nichtskönner wenn es um Magie geht...
Antwort 16
Novize
Novize

Sepideh
Beiträge: 5
Registriert: 24/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2012 um 21:11  

Zitat von Aszan, am 12/2/2012 um 12:35
wilkommen im forum

ich denke ohne magische fähigkeiten wird kein ritual hinhauen, die grundpfeiler der magie sind wahrnehmung, und das umgehen mit energie, bzw das infrage stellen der realität, egal welchem club man angehöhrt.

in deinem namen befindet sich ja das wort hexe und der text ziel ja auch darauf aus, was soviel bedeutet als dass du wahrscheinlich fast ausschließlich mit korrespondenzen arbeiten willst, was wiederum heist rituale auswendig lernen und hoffen dass dann irgendwann mal was passiert, in diesem falle solltest du dich mit dem system auseinandersetzen das du verfolgen willst. bei dieser art der magie hilft es wirklich nur sich jahre lang die rituale einzubrennen, traurig aber wahr. immerhin kommt diese magieart ohne magische fähigkeiten aus.

dann noch zum thelema, thelema ist dein grund am leben zu sein, bzw der grund deiner existenz, ob man diesen bei den fs findet sei mal dahingestellt ich finde es sowieso sehr seltsam dass in der letzten zeit fast jeder zweite beitrag etwas mit ihnen zu tun hat, was für mich persönlich eigentlich nicht in ordnung ist. wie auch immer dein thelema findest du grundsätzlich nur bei dir selbst, und was wirklich hilft ist das anzweifeln der realität hier heist es selbst nachdenken.

Aszan




Ich bin der selben Meinung wie du.


____________________
Nichts ist so wie es scheint.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Fussvolk
Fussvolk

ThelemaHexe83
Beiträge: 2
Registriert: 11/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2012 um 21:21  
Erstmal danke für die vielen Antworten :) .
Ich denke auch nicht das es ein Problem ist, mit diesen Ritualen zu arbeiten, habe schon damit experimentiert und hatte keine negativen Auswirkungen und noch keine "Wächter" oder sowas :) . Der Link hat ja nicht mehr funktioniert, deswegen hab ich es mal hier hochgeladen: http://www.filedropper.com/ritualederfraternitassaturni
Das die Rituale profanisiert werden, kann ich mir nicht so recht vorstellen, schließlich arbeitet jeder der sich so ein Ritual vornimmt ja ernsthaft damit.
Ich find es gut das man jetzt auch an "geheime" Materialen per Internet kommen kann, schließlich ist das im Sinne der thelemitischen Freiheit. So kann jeder damit arbeiten, passend zum Wassermann Zeitalter. Vieleicht ist die Energie des neuen Zeitalters auch der Grund, warum diese Materialen frei erhältlich sind. Wenn noch mehr von solchen Sachen aus den verschiedensten Richtungen in den Umlauf kommt, kann das nur die ganze Magieszene berreichern. :luxhello:
Bussi
Biene


[Editiert am 24/2/2012 um 21:29 von ThelemaHexe83]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Novize
Novize

muadib
Beiträge: 12
Registriert: 4/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2012 um 07:46  
Internet? Magieszene??? Wohl eher falscher Film!

Ja, ich bin auch hier.
Wächter?
Ja, Ich wache und ich bin traurig.
Im stillen lesen befallen mich echte Zweifel darüber wie Menschen umgehen.

Es scheint in der Natur des Menschen zu liegen Dinge vorzugeben ohne etwas darüber zu wissen.


____________________
Dir wurde ein Gesicht gegeben, lachen musst Du selbst.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2012 um 11:16  

Zitat von ThelemaHexe83, am 24/2/2012 um 21:21
Das die Rituale profanisiert werden, kann ich mir nicht so recht vorstellen, schließlich arbeitet jeder der sich so ein Ritual vornimmt ja ernsthaft damit.

Na, ich hab mich zumindest gefragt, wie profan wohl jemand sein wird, der/die z.B. die Invokationen im Zuge dieser winkligen Rituale durchführt.
Schon allein, weil ich davon ausgehe, dass man im Vorhinein zumindest liest, was man über das zu lesen findet, was man invoziert, und wenn man das in dem Fall alles verstanden hat und damit umzugehen weiß, dürfte die betreffende Person nicht profan zu nennen sein.

Zitat:
Ich find es gut das man jetzt auch an "geheime" Materialen per Internet kommen kann, schließlich ist das im Sinne der thelemitischen Freiheit. So kann jeder damit arbeiten, passend zum Wassermann Zeitalter. Vieleicht ist die Energie des neuen Zeitalters auch der Grund, warum diese Materialen frei erhältlich sind. Wenn noch mehr von solchen Sachen aus den verschiedensten Richtungen in den Umlauf kommt, kann das nur die ganze Magieszene berreichern. :luxhello:
Bussi
Biene


Ach, weißt, Biene, irgendwo ...

Es hat mEn eher etwas mit Respekt zu tun, den Leuten ihren Kram zu lassen. Wie auch, Bücher zu kaufen, die gefallen, statt sie herunterzuladen. Oder so ausgedrückt: Wenn du's gut findest, warum nicht einfach eine Bewerbung schreiben...?
Andererseits finde ich selbst gerade solche Interna-Klamotten sehr lästig und hinderlich, wie auch die Hierarchie-Kacke, die so ein Gradsystem darstellt. Und diverses Contra gegen den Vorschlag mit der Bewerbung hatten wir hier schon dermaßen oft, da sag ich jetzt mal nichts zu, kann Cassiel eh besser.

Nur, auch im Sinne des Wassermann-Zeitalters, wenn es nicht der Grad wäre, wäre es dann nicht sowas wie die Dauer der Zugehörigkeit oder Ähnliches, mittels derer verschiedene Mitglieder gewertet würden? Und ob das dann unbedingt besser ist, wenn es so läuft.. Sozialverhalten und Freiheit widersprechen sich halt in hohem Maße, insbesondere bei einer gesellschaftlichen Prägung wie wir sie im deutschsprachigen Raum haben (kann man evtl. ausdehnen auf die westliche Welt usw.).

Wenn sich jeder seine Kompetenzen erarbeitet und das nebeneinander Bestand haben kann, wie das in anderen Bereichen auch möglich ist, könnte das vielleicht funktionieren.
Auch in dem Fall stelle ich's mir zumindest schwierig vor.


Küsschen,
S.
Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2012 um 14:30  

Zitat von Sarija, am 25/2/2012 um 11:16
Nur, auch im Sinne des Wassermann-Zeitalters, wenn es nicht der Grad wäre, wäre es dann nicht sowas wie die Dauer der Zugehörigkeit oder Ähnliches, mittels derer verschiedene Mitglieder gewertet würden?


Haha, Ihr immer mit Euren Graden, das will mir echt nicht in den Kopf. Ich sag Euch jetzt mal wie Profis das machen (tibetische Orden). Die "Wertung" in solchen Orden richtet sich ganz einfach nach der spirituellen Verwirklichung und magischen Fähigkeiten. Eine Stufe zum Meister ist es dort z.B. innerhalb von 20 Minuten mittels der Meditation das Wetter ändern zu können. Andere Tests wie das trocknen von nassen Kleidern im Winter draußen mit dem Körper ist ein weiterer.

Die Hekrunft, Reichtum oder sonst irgendetwas spielen dort überhaupt keine Rolle, das spirituelle können entscheidet, ob man ein Mönch oder kostbarer Meister ist. Das ist zugegebenermaßen ein System was die Fraternitas Saturni niemals übernehmen kann, weil sie dann nur einen Meister hätte und der Großmeister wäre Neophyt, aber dies zeigt einmal mehr, warum eigentlich dort so ein aufgeblähtes Gradsystem gewählt wurde: Um zu verstecken, dass eigentlich keiner wirklich etwas drauf hat und man stattdessen durch Logenpolitik die Leute dorthin steuern kann, wie man das gerne hätte.

LG

Cassiel
Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2012 um 08:57  
Die Datei ist ja schon wieder weg ...

Aber wo man gerade schonmal dabei war, hat hier irgendwer die Artikel der okkult.info-Seite?

lg,
S.


PS: Für die Leute, die die Seite nicht kennen/kannten: Braucht ihr nicht suchen, ist offline.


[Editiert am 16/3/2012 um 08:57 von Sarija]
Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2012 um 10:08  

Zitat von Sarija, am 16/3/2012 um 08:57
Die Datei ist ja schon wieder weg ...


Ja daran sieht man mal was für einen Einfluss die Geheimloge Fraternitas Saturni auf Politik und Wirtschaft hat. Rechteinhaber der Musikindustrie oder Filmwirtschaft können nichts machen gegen die ganzen Raubkopien die auf den beiden Seiten vertrieben werden. Aber wenn einer Geheiminformationen über die Fraternitas Saturni veröffentlicht, sind die Dateien schon am nächsten Tag spurlos verschwunden.

Was glaubt Ihr denn, warum niemals der Spiegel oder die Bildzeitung über die Loge berichten? Die haben überall, bis in höchste Regierungskreise ihre Leute sitzen.

Diese Loge ist in ihrer Gefährlichkeit für die Demokratie und freie Meinungsäußerung nicht zu unterschätzen!

LG

Cassiel
Antwort 23
Philosophus
Philosophus

Ariman
Beiträge: 117
Registriert: 7/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2012 um 13:43  
Genauso wie die Bilderberger, Die Illuminati, Die Freimaurer, The Church of Satan, Die Templer, Die Rosenkreuzer, The NWO, Skulls and Bones, Die Plutokraten, Die F.O.G.C-Loge, The Church Of Scientology, u.v.v.v.v.a., das sind so viele, da kann man schon fast wieder von Verschwörungs-Demokratie reden.
:P


[Editiert am 16/3/2012 um 13:44 von Ariman]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,089 Sekunden - 60 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0729 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen