Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7091
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Jemand anderes zur Selbstfindung helfen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2012 um 15:13  
Hallo,

in letzter Zeit hat sich in meinen Bekanntenkreis viel getan. Alle sind gerade dabei zu sich selbst zu finden und vielen ist es auch gelungen. Das ist auch meinem Freund aufgefallen und er fühlt sich so langsam aber allmählich als geistiger Außenseiter. Er selbst hat nämlich noch die allgemeine Denkweise der Gesellschaft... Er geht Arbeiten, kommt nach Hause, schaut Fern oder zockt und geht schlafen. Er ist eben noch nicht aufgewacht, wenn ihr versteht was ich meine.

Ich selbst bezeichne mich noch als Junghexe und da wir beiden zusammen wohnen, bekommt er auch ab und zu was mit. Er glaubt eigentlich nicht an den ganzen Kram, aber wenn ich ihn (aus Spaß) frage, ob ich ihn verfluchen soll bekommt er Panik und meint, dass ich es lassen soll. Also glaubt er doch irgendwie, dass es noch etwas anderes, höheres gibt.

Er würde gerne aufwachen, aber jetzt kommt die Frage: Kann ich ihm dabei überhaupt helfen?

Ich habs schon mit Meditation versucht, aber er lässt sich nicht wirklich darauf ein. Ich hab ihn schon mit in die Natur genommen und ihn mit einem Baum vertraut gemacht, aber das ist für ihn einfach nur ein Baum der da rumsteht und vor sich hinwächst...
Ich weiß ja auch leider nicht, was in seinem Kopf vor geht. Ob er schon Fortschritte gemacht hat oder nicht. Und ich will ihn auch zu nichts zwingen, denn es muss ja vom Herzen kommen. Aber er ist bereit endlich aufzuwachen. Er will es sogar.
Also, habt ihr vielleicht doch irgendwelche Tipps? Oder soll ich ihn einfach in Ruhe lassen und ihm weiterhin der Gesellschaft überlassen?
Neophyt
Neophyt

Mockingbird
Beiträge: 59
Registriert: 20/10/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2012 um 20:15  
Hallo Labracat

Der Haken liegt eher darin, dass jeder eine andere Vorstellung hat, was denn nun das ominöse Aufwachen sein soll.
Und solange man an einer Idee hängt, kann man sozusagen nicht aufwachen.

Du kannst ihn unterstützen, seinen Weg zu finden, sich in die Methoden einzuarbeiten, aber das Ziel könnte er nur selbst erreichen... wenn es denn ein Ziel gäbe.

Übrigens: Meditation ist zwar ein gutes Tool, aber nicht jeder wacht auf, weil er meditiert.

Wie sagte doch schon U.G. Krishnamurti so schön: Wenn jemand aufwacht, während er Bananen isst, bedeutet das nicht, dass man aufwacht, wenn man Bananen isst.

Gruss


Mockingbird


____________________
Erzähl mal jemandem, der auf's Klo muss, dass der Weg das Ziel sei (c)pica
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2012 um 20:50  

Zitat von Mockingbird, am 16/4/2012 um 20:15
Wie sagte doch schon U.G. Krishnamurti so schön: Wenn jemand aufwacht, während er Bananen isst, bedeutet das nicht, dass man aufwacht, wenn man Bananen isst.


Ausgezeichnet. Ich glaube den schreib ich mir auf. :D


Zitat von Labracat, am 16/4/2012 um 15:13
Er geht Arbeiten, kommt nach Hause, schaut Fern oder zockt und geht schlafen. Er ist eben noch nicht aufgewacht, wenn ihr versteht was ich meine.


Hm, bevor Du ihn "aufweckst", würd ich mir an Deiner Stelle gut überlegen ob Du damit leben könntest ihm once-and-for-all die Suppe zu versalzen wenn Du es tust. Ist halt nicht jeder für gemacht und einige erfreuen sich (so verwerflich das andere auch finden mögen) ihres .. naja das sie Leben nennen. Frag ihn doch mal, ob ihn das erfüllt, ob es das ist was er vom Leben schon immer gewollt hat und wenn er sterben wird und auf ein Leben voll pennen-arbeiten-fernsehn-zocken zurückblickt, wirklich zufrieden wäre.

Ich glaube, so wie sich die ersten Zeilen lesen, im Moment stört es Dich sehr viel mehr als ihn, kann das sein?

Abgesehen davon, wer weiß ob die Naturkomponente "sein" Paradigma ist, vielleicht ist ihm ein anderer Weg näher - sei es irgend ein obskurer antiker Götterkult oder irgendwas eher Philosophisches was weniger Naturreligiös ist oder gar etwas völlig abstruses anderes? Seelenfutter gibts viel, einiges ist Bio, anderes ist Junkfood, aber wenn er nicht weiß was er essen soll, wird er wohl hungrig bleiben müssen.

Ich geh jetzt was kochen, die Metaphern machen Appetit.. -.-


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 08:41  

Zitat:
Übrigens: Meditation ist zwar ein gutes Tool, aber nicht jeder wacht auf, weil er meditiert.

Wie sagte doch schon U.G. Krishnamurti so schön: Wenn jemand aufwacht, während er Bananen isst, bedeutet das nicht, dass man aufwacht, wenn man Bananen isst.


Das ist wirklich ein guter Spruch. ^^
Das Meditation nicht das richtige für ihn ist habe ich auch schon bemerkt. Aber ein Versuch war es ja wert, hat ja niemandem geschadet. ^^
Zitat:

Frag ihn doch mal, ob ihn das erfüllt, ob es das ist was er vom Leben schon immer gewollt hat und wenn er sterben wird und auf ein Leben voll pennen-arbeiten-fernsehn-zocken zurückblickt, wirklich zufrieden wäre.


Hab ich schon und er wäre natürlich nicht zufrieden. Ihn kotzt die ganze Gesellschaft selber an. Aber das Fernsehn ist halt das wo er abschalten kann von dem ganzen Mist.

Zitat:
Ich glaube, so wie sich die ersten Zeilen lesen, im Moment stört es Dich sehr viel mehr als ihn, kann das sein?


Wenn ich ehrlich bin, ja.
Wenn ihn das mehr stören würde als mich, hätte er ja schon längst aufgehört. Wenns nach mir ginge, würde ich den Fernseher am liebsten beseitigen, aber man klann ja nicht alles haben. ^^
Und warum es mich nervt?
Zum einen, weil vieles für Verdummung Sorgt und zum anderen, weil es im RL Probleme gibt die man bewältigen muss und die ganzen Zuschauer werden dann noch mit den Problemen der Promis und irgendwelchen Soaps bombardiert und machen sich dann mehr Sorgen um diese, als über die eigentlichen Probleme.
Mein Freund ist zwar noch nicht so weit, aber ich hab Angst das es irgendwann mal soweit kommt. Obwohl... wenn es soweit kommt bin ich ja noch da. :P

Zitat:
Abgesehen davon, wer weiß ob die Naturkomponente "sein" Paradigma ist, vielleicht ist ihm ein anderer Weg näher - sei es irgend ein obskurer antiker Götterkult oder irgendwas eher Philosophisches was weniger Naturreligiös ist oder gar etwas völlig abstruses anderes? Seelenfutter gibts viel, einiges ist Bio, anderes ist Junkfood, aber wenn er nicht weiß was er essen soll, wird er wohl hungrig bleiben müssen.


Ja, das habe ich mir auch schon überlegt. Vielleicht wird seiner ein ganz anderer Weg sein, oder es dauert einfach nur etwas länger. Vor zwei Jahren hat er noch anders gedacht als heute und er zeigt auch Interesse für das Heidentum, weil es vielseitiger ist. Er meinte immer, dass mehrere Götter in seinen Augen logischer sind, als nur einen einzigen Gott, so wie beim Christentum. Aber vielleicht ist sein Weg ganz Abseits von irgendwelchen religiösen & spirituellen Wegen. Dann bleibt mir wohl doch nichts anderes übrig, als ihm seinen Schicksal zu überlassen.

Vielen Dank für die Antworten

Zitat:
Ich geh jetzt was kochen, die Metaphern machen Appetit.. -.-


Guten Hunger nachträglich ^^°
Antwort 3
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 15:38  
Hallo Labracat,

ich kann dir deine Situation gut nachempfinden, auch wenn die Details bei mir etwas anders liegen aber der Ausgangspunkt ist der gleiche.

Es tut sich scheinbar viel in letzter Zeit in Hinsicht Selbsterkenntnis, um uns herum. Vielleicht schleicht sich ein wenig Ungeduld in unser Gemüt. warum scheint er es nicht zu sehen? will er nicht verstehen? er kann doch unmöglich glücklich sein so wie sein leben ist. etc. pp.

Ich habe auch viel drüber nach gedacht wie ich andere inspirieren kann ohne sie aktiv zu beeinflussen. Denn immerhin weiß ich das ich andere nicht verändern kann, nicht ohne mich selbst vorher weiter zu entwickeln.

Aber ehrlich gesagt ich traue mich selbst nichtmal zu sein wie ich bin, wie könnte ich mir dann heraus nehmen jemandem anderen abzuverlangen sein innerstes zu erkennen und in dieser welt so zu sein wie er ist. ^^'

Ich denke mein Ansatz zur Zeit ist:
Lerne zu sein wie du bist, sei offen in Vertrauen und Geduld. Wer deinem Weg folgen will, der wird dir folgen ob früher oder später.

Wenn du andere dazu anregen möchtest ihre Lebensenergie auf eine bestimmte Schwingungsfrequenz anzuheben, gelingt es besser wenn du selbst in dieser Frequenz bist.

Das Leben so wie es täglich um uns herum abläuft ist ein riesiger Spiegel. Sind wir unzufrieden mit der Entwicklung anderer sollten wir in uns schauen wo es in unserer Entwicklung hakt, was wir an uns übersehen haben.

So gut man es mit Ratschlägen auch meint, es sind immer noch Schläge. ;)



zum Thema Fernsehen ...
diese ganzen pseudo RL Dokus, Promistress hier, Wohnungseinrichtungsproblem da .. ich denke die Sendungen sind dazu da um dem Normalbürger einzutrichtern das er verdammt nochmal mit seinem gut bürgerlichen Leben *hust* zufrieden sein soll. ob nu unterschwellig oder provoziert spielt dabei kaum eine rolle. Bzw. das ihn zwar luxus und co. aber eigentlich nix positiv erwartet falls er sich anstrengen sollte aus der herde auszubrechen.

Ich selbst schaue auch sehr gern mal einen guten Film, aber Fernsehen inklusive Werbung etc. find ich arg anstrengend und gar nicht tauglich um "runter zu kommen".

Vielleicht kannst du ihm einfach ein paar alternativen vorleben.
Ich denke an der stelle spricht erstmal nix gegen aktive beeinflussung wenigstens 2 mal in der woche oder so.
Ist natürlich nur ein Gedanke, den du nach eigenem ermessen bewerten kannst. ;)


Mit Gruß
May


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 6/1/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 16:57  
Willst du dass er in deinem Sinne "erwacht" oder willst du dass er mit sich selbst und seinem Leben im Reinen und glücklich ist?

Aber in jedem Fall solltest du aufpassen dass du ihn nicht entmündigst denn sowohl "erwecken" als auch "beeinflussen" bedeutet dass du die Entscheidung für ihn treffen willst und ihm damit die Möglichkeit erschwerst seinen eigenen Weg zu finden.

Ich denke Flaemmleins Hinweis auf das Inspierieren ist der beste Weg wenn du willst dass er wirklich auf seine Art glücklich wird (und nicht nur auf deine) aber darauf sollte es sich auch beschränken solange er dich nicht explizit um etwas anderes bittet.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 17:18  

Zitat von Labracat, am 17/4/2012 um 08:41

Zitat:
Aber vielleicht ist sein Weg ganz abseits von irgendwelchen religiösen & spirituellen Wegen. Dann bleibt mir wohl doch nichts anderes übrig, als ihn seinem Schicksal zu überlassen.


Ja, der Arme, wie er schmort in der Hölle :D

Antwort 6
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 17:34  
@ Kerzenfleamelein

Danke für die ausführliche Antwort.
Natürlich habe ich auch noch Fehler und ja, man sollte erst an sich selber arbeiten. Aber er ist halt mein Freund und wir sind wie ein Herz und eine Seele. Wir reden auch immer über alles usw... Er ist halt ein großer Teil von mir.

So langsam glaube ich aber auch, dass es einfach nur Zeit braucht. Bei mir kam es ja auch nicht von einen Tag auf den anderen. Aber ich wurde auch in gewisser Weise von anderen beeinflusst... Es ist einfach ein langer Weg, indem man auch eigene Erfahrungen machen muss. Da sieht man mal wieder einen Fehler an mir, den ich ausbessern muss: Und zwar geduldiger sein. Aber da bin ich ja schon dabei. ^^

Zitat:
zum Thema Fernsehen ...
diese ganzen pseudo RL Dokus, Promistress hier, Wohnungseinrichtungsproblem da .. ich denke die Sendungen sind dazu da um dem Normalbürger einzutrichtern das er verdammt nochmal mit seinem gut bürgerlichen Leben *hust* zufrieden sein soll. ob nu unterschwellig oder provoziert spielt dabei kaum eine rolle. Bzw. das ihn zwar luxus und co. aber eigentlich nix positiv erwartet falls er sich anstrengen sollte aus der herde auszubrechen.


Ja, genauso denke ich vom Fernsehn auch... Und das sie das Hirn mit sinnlosen Müll zupumpen, sodass das wichtige langweilig erscheint.
Filme hingegen mag ich aber auch. Da kann man sich wenigstens aussuchen was man schaut oder nicht.
Und wegen den Alternativen: Wenn ich selbst nicht am PC sitze, spiele ich Gitarre, zeichne oder lese ein Buch. Aber das sind alles Dinge die ihn nicht interessieren. Dazu kommt auch noch, dass wir einen 2 Jährigen Sohn haben und von daher auch abends nicht raus gehen können. Gelegentlich spielen wir Karten oder Gesellschaftsspiele allgemein, aber das ist ja auch auf Dauer nicht das wahre. Ich denke mal wir haben "beide" verlernt, wie man seine Freizeit sinnvoll ohne Fernseher und gemeinsam gestalten kann. Schließlich konnten die Leute vor 100 Jahren ja auch ohne Fernsehn den Abend genießen.

Aber nochmals danke für die Antwort... Es ist denke ich wirklich besser zu warten. Ich brauchte ja schließlich auch meine paar Jährchen und bin irgendwie in gewisser Weise noch am Anfang. Und um das was ich mache kommt er eh nicht drumherum als es mitzubekommen. xD Hab mich gestern nochmal mit ihm unterhalten.Er hat ja eigentlich schon Fortschritte gemacht und ist auch langsam bereit die Welt mit anderen Augen zu sehen. Aber nur langsam. ^^

@ Neherim

Zitat:
Willst du dass er in deinem Sinne "erwacht" oder willst du dass er mit sich selbst und seinem Leben im Reinen und glücklich ist?

Eher in unserem Sinne, oder er gaukelt mir nur etwas vor, was ich aber bezweifel.
Beeinflussen möchte ich ihn eigentlich nicht, obwohl ich es ja schon indirekt tue indem wir zusammen wohnen. Und irgendjemand muss sich halt meine neuesten Erkenntnisse anhören und das ist halt mein Freund. xD
Davon abgesehen will ich ja auch garnicht, dass er meinen Weg geht, sondern seinen eigenen geht... Also was das mit dem Bewusstsein angeht, nicht der allgemeine Weg. Den gehen wir zusammen. ^^

Wie schon gesagt, abwarten und Tee trinken. Da muss er sich schon selber Gedanken machen, sonst bringt das alles nichts, das ist mir nun auch bewusst geworden. Und ich muss einfach geduldiger werden und die kleinen Fortschritte zu schätzen wissen.

Ich habe mit diesem Thread zwar keine Methode bekommen ihn zu wecken, aber trotzdem einiges gelernt. ^^
Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 20:22  

Zitat von Labracat, am 17/4/2012 um 17:34
Er hat ja eigentlich schon Fortschritte gemacht und ist auch langsam bereit die Welt mit anderen Augen zu sehen. Aber nur langsam. ^^

Also ungefähr .. mehr wie du.

Wow, wie individuell.

Zitat:
Davon abgesehen will ich ja auch garnicht, dass er meinen Weg geht, sondern seinen eigenen geht... Also was das mit dem Bewusstsein angeht, nicht der allgemeine Weg. Den gehen wir zusammen. ^^

Boar ey, was'n Abhängigkeitskram.
Wozu machst du das mit der Bewusstwerdung eigentlich, wenn du es für dermaßen selbstverständlich hältst, dich an andere und andere an dich zu binden?

Zitat:
Wie schon gesagt, abwarten und Tee trinken. Da muss er sich schon selber Gedanken machen, sonst bringt das alles nichts, das ist mir nun auch bewusst geworden. Und ich muss einfach geduldiger werden und die kleinen Fortschritte zu schätzen wissen.

Mach halt Schluss, wenn der Typ dich nervt. Ist vermutlich für euch beide die gesündere Alternative.

lg,
S.
Antwort 8
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 21:07  
Hm, ich machs mal kurz heute:

- Fernsehen wird überbewertet

- Mangelndes Interesse an Büchern ist kontraproduktiv

- Zeit die man hier noch hat nicht erfüllend gestalten zu können ist ein Mißstand

- Eigene Motivation ist der Treibstoff für Veränderungen


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 21:23  
Ähm *Hust*

Sagt der Begriff "Selbstfindung" nicht eigentlich schon alles? Hier ist der Stellenwert auf "Selbst" gelegt.

Ich glaube nicht, dass man jemandem bei der Selbstfindung helfen kann, das muss er schon selbst machen. Und um ehrlich zu sein, wer hier täglich so nen Ablaufplan an den Tag legt, von wegen Fernsehen, Zocken und so, der kann noch nicht weit gekommen sein. Vor allem wenn bei dem Fernsehen dann auch noch so ne scheiße rauskommt.

Ich würde dir empfehle, dass Du dich um Dich selbst kümmerst und nicht um andere. Alleine um sich selbst schon optimal zu schulen braucht es jahrelanges Training.

Ich sag dir, am Ende stellt sich heraus, dass er das alles sowieso nicht wollte und deine Zeit ist weg und kommt nicht wieder.

Generell sollte man, wenn man sich denn schon mit Magie befasst, sehr genau auf die Partnerwahl achten, denn alles was nicht wirklich die gleichen Interessen hegt, auch nicht ansatzweise, das ist eindeutig kontraproduktiv.

Wenn man ein Eremit ist, dann wäre es ja totaler Blödsinn sich so ne Tanzmaus in die Hütte zu holen.
Antwort 10
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 21:30  

Zitat von Nigurath, am 17/4/2012 um 21:23
Ich würde dir empfehlen, dass Du dich um Dich selbst kümmerst und nicht um andere. Alleine um sich selbst schon optimal zu schulen braucht es jahrelanges Training.


Das hier.


Zitat von Nigurath, am 17/4/2012 um 21:23
Generell sollte man, wenn man sich denn schon mit Magie befasst, sehr genau auf die Partnerwahl achten, denn alles was nicht wirklich die gleichen Interessen hegt, auch nicht ansatzweise, das ist eindeutig kontraproduktiv.


Und das hier.

!


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 22:16  
@ Sarija, LoS und Nigurath: Ihr hattet heut alle nicht so euren geistreichen tag oder?

nur die Frage eines Laien:

kommt man denn besser voran wenn man immer alle die scheinbar nicht auf spirituellen Pfaden wandeln nieder redet oder über sie herzieht?


Zitat von Nigurath

Generell sollte man, wenn man sich denn schon mit Magie befasst, sehr genau auf die Partnerwahl achten, denn alles was nicht wirklich die gleichen Interessen hegt, auch nicht ansatzweise, das ist eindeutig kontraproduktiv.


Ich hab auch keinen Guru geheiratet oder den Dalai Lama und komme trotzdem bestens voran.
Meint ihr nicht, dass es irgendwie von dem abhängt was man für sich persönlich als Weg wählt ob es dann produktiv ist oder nicht?


Ansonsten kann ich euch einigermaßen zustimmen, aber ihr könntet es ruhig mal weniger herablassend verfassen. oder so.


Zitat von Labracat

Ich habe mit diesem Thread zwar keine Methode bekommen ihn zu wecken, aber trotzdem einiges gelernt. ^^


Dann bist du ja schon einen Schritt weiter gekommen ;)


Mit Gruß
May


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/4/2012 um 22:21  

Zitat von Kerzenflaemelein, am 17/4/2012 um 22:16
Dann bist du ja schon einen Schritt weiter gekommen ;)

Ach, Quatsch, das war die Notlüge, um vor sich rechtfertigen zu können, nicht weiter drüber nachzudenken.
Antwort 13
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 00:14  

Zitat von Kerzenflaemelein, am 17/4/2012 um 22:16
@ Sarija, LoS und Nigurath: Ihr hattet heut alle nicht so euren geistreichen tag oder?

Von mir kannste um die Uhrzeit nach etlichen hundert Zeilen Code keine hochtrabenden Auswucherungen erwarten, anwesend bin ich trotzdem. :P


Zitat von Kerzenflaemelein, am 17/4/2012 um 22:16
kommt man denn besser voran wenn man immer alle die scheinbar nicht auf spirituellen Pfaden wandeln nieder redet oder über sie herzieht?


Nein, aber ich denke das ist wie mit den grantigen Rentnern - es lässt sich nunmal einfach nicht vermeiden!

*fg* Aber Spaß bei Seite - ich finde man sollte unterscheiden zwischen dem Quasiwert eines Menschen (in welchem Kontext auch immer) und der *hust* bislang investitionsarmen seelischen Eigenentwicklung. Ich pfeif an dieser Stelle grundsätzlich auf Ersteres, damit hab ich nichts am Hut - aber die Früchte des Letzteren kriechen einem jeden Tag entgegen aus jeder Pore und manchmal könnt ich so hektoliter speihen, daß ich antworten muss - JA! Natürlich! Wenn ich mich über das auskotze was mir auf den Sack geht, komm ich besser voran als wenn ich die Schnauze halte und mich in irgend ner nutzlosen Pseudotoleranz übe. Sicher gibts dann auch noch den Weg des vorbeifließenlassens, aber das ist mir ganz generell zu noninvasiv. ;P


Zitat von Kerzenflaemelein, am 17/4/2012 um 22:16
Ich hab auch keinen Guru geheiratet oder den Dalai Lama und komme trotzdem bestens voran. Meint ihr nicht, dass es irgendwie von dem abhängt was man für sich persönlich als Weg wählt ob es dann produktiv ist oder nicht?


Du, ich kenn auch welche von den "Arkanen" die mit nem "mundanen" Partner völlig glücklich sind und es okay ist. Ich weiß halt nur von mir aus, daß es für mich vermutlich nichts wäre - abgesehen davon, daß ich mittlerweile vermutlich ohnehin geistig zu abgefuckt bin als das sich jemand ohne Zugang zu dieser Seite von mir in eine relevante Nähe trauen würde/sollte - insofern ist die "Wertung" meinerseits subjektiv, ja sicher, aber ne Tatsache.


Zitat von Kerzenflaemelein, am 17/4/2012 um 22:16
aber ihr könntet es ruhig mal weniger herablassend verfassen. oder so.


Für die anderen werd ich nicht sprechen. Für mich schon:

"Ich bin abgeneigt, Eurem Ersuchen eine Einwilligung zu erteilen. Das bedeutet 'nein'."
--- Cpt. Barbossa, Fluch der Karibik

Gute Nacht, der Tag war echt zu viel für mich.. ^^


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 08:18  
@ Sarja:

Ich weiß nicht was ich dir getan habe und warum du versuchst mich in jedem Thread nieder zu machen. Das machen eigentlich nur Menschen die selber nicht klar kommen und andere fertig machen um sich selber besser zu fühlen. Also komme erstmal in deinem eigenen Leben klar bevor du andere kritisierst.

Abhängigkeitskram hin oder her. Ich liebe ihn und ob es dir passt oder nicht, ich gehe meinen Weg mit ihm, auch wenn wir zwei verschiedene Wege hab. Das ist meine Entscheidung und fertig... Da kann der Weg auch noch so kontraproduktiv sein.

Jeder hat mal klein angefangen und ich weiß, dass ich auch noch viel zu lernen habe, aber deshalb muss man einen doch nicht gleich so nieder machen.

Und wieso Notlüge? Wieso soll ich denn weiter drüber nachdenken? Ach ich merke schon, das mit dir hat eh keinen Sinn. ;)

@ Nigurath

Ja, das ist mir ja jetzt auch bewusst geworden. Ich habe hier ja auch nur nachgefragt, ob es doch noch eine Möglickeit gibt, aber die gibt es nicht und deshalb ist das Thema auch eigentlich gegessen.
Und wir waren schon zusammen bevor ich mich mit Magie befasst habe und dafür gebe ich bestimmt nicht die Beziehung auf. Da könnt ihr mich auch ruhig für naiv, abhängig usw halten, das ist mir schnuppe.

-------------
Ich bin Mutter und habe hier eine Familie die ich bestimmt nicht wegen Magie zerstöre. Meine Familie ist das kostbarste für mich.
Und wenn mein Freund sich nicht änndert setze ich mich halt neben ihn und schaue mit Fernsehn... Das ist dann immer noch besser als so zu werden wie manch einer hier. Ihr wart mir ein echtes Vorbild wie ich nicht werden möchte. Danke euch ;D
Antwort 15
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 10:21  
@LoS: akzeptiert ;)

Auch wenn es nicht mein Thread ist und mich das ganze deshalb nicht hätte rühren müssen, aber ich war doch ein wenig erschrocken über den meiner Meinung nach unbegründet garstigen Tonfall und hatte den Eindruck wie von einer Herde mittelalterlicher Bürger, einer schreit Hexe und die anderen Werfen die Steine, oder so.


@Labracat: Nimms dir zu Herzen aber nimms nicht persönlich würd ich sagen.


Zitat von Labracat

Ihr wart mir ein echtes Vorbild wie ich nicht werden möchte


Das sind genau die Worte die sich jeder Teenager sagt wenn er im Klinsch mit seinen Eltern ist, um dann 10 Jahre Später festzustellen das er genau das Gegenteil erreicht hat.
;)


[Editiert am 18/4/2012 um 10:22 von Kerzenflaemelein]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 10:29  

Zitat:
Das sind genau die Worte die sich jeder Teenager sagt wenn er im Klinsch mit seinen Eltern ist, um dann 10 Jahre Später festzustellen das er genau das Gegenteil erreicht hat.

Ja, das stimmt. xD
Aber wenn ich mich in 10 Jahren für etwas besseres halte und andere nieder mache, habe ich mich in meinen Augen nicht weiter, sondern zurück gebildet.
Manche Kommentare erinnern mich hier nämlich stark an die Schulzeit.
Und wenn ich wirklich so werden sollte, habe ich eindeutig etwas falsch gemacht.

Mich hat schon jemand gewarnt, dass ich nicht in den Foren oder Internet allgemein meinen Weg finden soll. Und nun weiß ich das er Recht hatte und auch wieso. Aber aus Fehlern lernt man ja. ;)


[Editiert am 18/4/2012 um 10:31 von Labracat]
Antwort 17
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 10:43  

Zitat von Labracat, am 18/4/2012 um 10:29

Zitat:
Das sind genau die Worte die sich jeder Teenager sagt wenn er im Klinsch mit seinen Eltern ist, um dann 10 Jahre Später festzustellen das er genau das Gegenteil erreicht hat.

Ja, das stimmt. xD
Aber wenn ich mich in 10 Jahren für etwas besseres halte und andere nieder mache, habe ich mich in meinen Augen nicht weiter, sondern zurück gebildet.
Manche Kommentare erinnern mich hier nämlich stark an die Schulzeit.
Und wenn ich wirklich so werden sollte, habe ich eindeutig etwas falsch gemacht.

Mich hat schon jemand gewarnt, dass ich nicht in den Foren oder Internet allgemein meinen Weg finden soll. Und nun weiß ich das er Recht hatte und auch wieso. Aber aus Fehlern lernt man ja. ;)


^^Ich denke du betrachtest die Beiträge noch zu oberflächlich, auch die "negativen". Bzw. hälst du dich vielleicht auch etwas zu sehr damit auf etwas unbedingt als positiv oder negativ, tauglich oder nicht tauglich zu werten.
Aber beim zwischen den Zeilen lesen kann ich dir nicht helfen, da für dich da was ganz anderes stehen könnte als ich nur vermuten kann.
Und wenn es dich an die Schulzeit erinnert, vielleicht umso besser. Auch in der Vergangenheit sind Informationen die uns Antworten auf unsere heutigen Fragen geben teils noch zugänglich. Vielleicht solltest du einfach noch mal deine Weltsicht von damals hinterfragen und fragen warum du das alles so wahrgenommen hast.
Aber ok das könnte ein anderes Thema sein und folgt nicht mehr unmittelbar dem Thema dieses Threads.

Mit Gruß
May


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 12:36  
Auch wenn es manche hier bestimmt nicht glauben wollen, aber es ist sicher nicht meine Absicht hier wen zu beleidigen.
Aber es ist einfach meine Meinung und da bin ich sicherlich nicht der einzige, der findet, dass man nicht gleichzeitig eine Familie mit Kind und so weiter haben kann und dazu noch wirklich ernsthaft Magie betreiben kann. Ich meine hier keine kleine Hexenmagie, sondern wirklich ernsthaft. Allein schon die Tatsache, dass ohne Probleme jemand von der Familie von nem Querschläger getroffen werden könnte.

Aber ich persönlich könnte niemals auf diese wunderschöne morgendliche Stille verzichten oder während meiner Meditation. Meine Hündin reicht mir da.
Die nervt nicht und die muss ich auch nicht im Wägelchen durch die Gegend fahren. Die frisst mir nicht die Haare vom Kopf und sie kann ohne Probleme während der Meditation neben mir liegen und ich werde nicht gestört.
Das kann mir kein Kind der Welt bieten^^
Antwort 19
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 12:50  

Zitat von Nigurath, am 18/4/2012 um 12:36
Auch wenn es manche hier bestimmt nicht glauben wollen, aber es ist sicher nicht meine Absicht hier wen zu beleidigen.
Aber es ist einfach meine Meinung und da bin ich sicherlich nicht der einzige, der findet, dass man nicht gleichzeitig eine Familie mit Kind und so weiter haben kann und dazu noch wirklich ernsthaft Magie betreiben kann. Ich meine hier keine kleine Hexenmagie, sondern wirklich ernsthaft. Allein schon die Tatsache, dass ohne Probleme jemand von der Familie von nem Querschläger getroffen werden könnte.

Aber ich persönlich könnte niemals auf diese wunderschöne morgendliche Stille verzichten oder während meiner Meditation. Meine Hündin reicht mir da.
Die nervt nicht und die muss ich auch nicht im Wägelchen durch die Gegend fahren. Die frisst mir nicht die Haare vom Kopf und sie kann ohne Probleme während der Meditation neben mir liegen und ich werde nicht gestört.
Das kann mir kein Kind der Welt bieten^^


Meinung akzeptiert, ich hab auch nicht gesagt das ich denke das du jemanden aus spaß an der sache schlecht reden möchtest.

Ich finde es schade das du so eine Sicht auf die Dinge um dich herum hast, aber auch das ist eben nur meine Meinung. Für mich stellt sich die Frage wie man "ernsthaft" Magie betreiben kann wenn man nicht in der Lage ist sich von "nervigen" Äußeren Umständen abzuschirmen bzw. gelernt zu haben sie nicht als solches wahrzunehmen. Und mir stellt sich die Frage warum man Magie "ernsthaft" betreiben muss. Sicherlich sollte man sich aller möglichen Konsequenzen vorher bewusst sien und man sollte rücksichtsvoll sein oder so, aber ich sehe keinen Grund für Ernst.

-over and out-


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 13:29  

Zitat von Kerzenflaemelein, am 18/4/2012 um 10:21
Auch wenn es nicht mein Thread ist und mich das ganze deshalb nicht hätte rühren müssen, aber ich war doch ein wenig erschrocken über den meiner Meinung nach unbegründet garstigen Tonfall und hatte den Eindruck wie von einer Herde mittelalterlicher Bürger, einer schreit Hexe und die anderen Werfen die Steine, oder so.


Das lässt sich bei Bedarf jederzeit nachholen! ;P Schluss mit dem Kindergarten.. ach werft doch mit Wattebällchen!




____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 17:05  
Wenn dein Freund, die übermäßige Gesellschaft von Menschen meidet, das Gefühl hat neben sich zu stehen und aufwachen zu müssen, ständig zockt und versackt, ist das eine scheiß Phase im Leben und wenn es lange anhält und er sogar depressiv wird (wahrscheinlich ist er das schon), dann sollte er vllt einfach mal eine Therapie machen. Das halte ich auch für besser, als sich da nur auf dich zu stützen. Du hast deine Methoden, um zu dir zu finden, für ihn sind diese vllt nicht richtig. Therapeuten haben/hatten viele Patienten und können besser auf diese eingehen. Meditation ist schonmal ganz gut, klar. Dann kommt der Geist nämlich mal TATSÄCHLICH zur Ruhe. Fernsehen und Zocken machen einen einfach nur hirntot. Vor allem ersteres. (Nichts gegen Zocker, ich bin mit von der Partie^^ aber ich sehe es nicht als Ausruhen an).

Des Weiteren solltest du selber eine Sache einsehen: Niemand hat es GESCHAFFT endgültig zu sich zu finden. Das ist Bullshit.
Also gib ihm auch nicht das Gefühl, dass du das getan hättest und alle anderen Menschen um euch herum, dann hat er nur noch mehr das Gefühl ein Vollidiot zu
sein.

Das er Angst hat, von dir verflucht zu werden bedeutet auch übrigens nicht zwingend, dass er an etwas "Höheres" glaubt. xD
Du redest dir das wohl selbst gerne ein, weil er dein Freund ist und du möchtest, dass er glaubt was du glaubst ;) Menschen haben auch manchmal Angst vor Dingen, an die sie gar nicht wirklich glauben...
Außerdem gibt es einen Unterschied zwischen dem magischen und dem religiösen Weltbild. Im magischen Weltbild gibt es meist nichts "höheres" als den Magier selbst. Aber das ist ein anderes Thema ;)

So nochmal zusammenfassend:
Meiner Meinung nach bringt eine Therapie oder ein Selbstaufrappeln seinerseits mehr als von dir geführte Meditationen oder das Anstarren von Bäumen.

Liebe Grüße

Feli
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 18:03  

Zitat von Labracat, am 18/4/2012 um 10:29

Aber wenn ich mich in ... für etwas besseres halte..


Eine Frage wurmt mich ja dann doch. Ein kleines Gedankenexperiment: Was machste, wenn Du nach egal welchen Kriterien guckst und guckst und Dir echt Mühe gibst bescheiden zu sein und Du stellst fest, Du BIST wirklich nach allen möglichen Sichtweisen bestimmten Menschen überlegen. Leugnest Du dann das? Versuchst Du dann schlechter zu werden? Sie auf Dein Level (ja, hier beginnt die Arroganz offenbar dieser Schilderung nach) zu ziehen? Was tust Du?

Ich bevorzuge es zu ignorieren. So wie vieles andere auch. Päpste gibts schon genug, was ich wovon halte ist wichtig - wenn auch nur für mich. Aber dazu steh ich dann auch. Würd mir nicht im Traum einfallen im Rahmen einer alleine im Chaos der Welt schon unmöglichen Gleichheits-Ideologie mich selbst runterzucroppen, daß ich mich mit Bescheidenheit und Demut brüsten darf. Weils in meinen Augen kontraproduktive Merkmale sind, die auf einen Gutmenschenegotrip hinweisen. Nur mal als meine Sicht o.g. Gedankenexperiments.


Zitat von Labracat, am 18/4/2012 um 10:29
Und wenn ich wirklich so werden sollte, habe ich eindeutig etwas falsch gemacht.


Und so begehst Du den selben Fehler und wertest. Wir die hier arrogant und falsch und herablassend sind aus Deinen ach so rechtschaffenen Augen? :D Ich glaube Du bist auf dem besten Wege dorthin, ohne es zu merken - und genau so passierts übrigens oft. ;)


Zitat von Labracat, am 18/4/2012 um 10:29
Mich hat schon jemand gewarnt, dass ich nicht in den Foren oder Internet allgemein meinen Weg finden soll.


Es ist nur ein Forum. Mit Menschen als Usern. Was hast Du hier gesucht, die Erleuchtung? Also um davor zu warnen jemandes Ergüsse ausm Netz zu voll zu nehmen, braucht man echt kein Experte sein, herzlichen Glühwurm! ;D


Zitat von Labracat, am 18/4/2012 um 10:29
Und nun weiß ich das er Recht hatte und auch wieso.


Erstaunlich! Würdest Du diese Erkenntnis mit uns teilen? Ich würde nur ungern doof sterben und interessiere mich wirklich dafür.


Zitat von Labracat, am 18/4/2012 um 10:29
Aber aus Fehlern lernt man ja. ;)


Ein leider in der Praxis allzu oft widerlegter Irrglaube.

Aber zurück zum Thema.


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 17:05
Therapeuten haben/hatten viele Patienten und können besser auf diese eingehen. Meditation ist schonmal ganz gut, klar. Dann kommt der Geist nämlich mal TATSÄCHLICH zur Ruhe. Fernsehen und Zocken machen einen einfach nur hirntot. Vor allem ersteres.


This.


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 17:05
Also gib ihm auch nicht das Gefühl, dass du das getan hättest und alle anderen Menschen um euch herum, dann hat er nur noch mehr das Gefühl ein Vollidiot zu sein.


Ein Element der Kontrolle. Alle kochen nur mit Wasser, aber keiner verrät dem anderen das Rezept. ^^


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 17:05
Das er Angst hat, von dir verflucht zu werden bedeutet auch übrigens nicht zwingend, dass er an etwas "Höheres" glaubt. xD


Das ist auch richtig, bei näherer Betrachtung ist es ganz objektiv und pragmatisch selbst im logikfanatischsten atheistenparadigma besser nicht verflucht zu sein. ;)


Zitat von Feluna, am 18/4/2012 um 17:05
...oder das Anstarren von Bäumen.


Ich liebe diese Wortwahl. Grandioso!

Aber wo wir beim Beispiel sind - Bäume können viele Menschen stark und unterschiedlich beeinflussen und in ihnen ganz differente Bedürfnisse wecken. Holzfäller, Baumschullehrer, Modellbauer, Schamane, Jäger, Ikea-Zulieferer, jeder hat was anderes vor den Augen, wenn er einen Baum anguckt. Und - ach ja, natürlich - dann gibts noch den rationalen Realisten. Der sieht dann einen Baum. :D

Herzliche Kratzbürstigkeit! Brot und Spiele, der Ring ist eröffnet, zankt Euch alle.

Gruß,
LoS


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/4/2012 um 18:21  

Zitat von LoS, am 18/4/2012 um 18:03
Herzliche Kratzbürstigkeit! Brot und Spiele, der Ring ist eröffnet, zankt Euch alle.


Och noe, keine Lust XD
Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,085 Sekunden - 51 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0357 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen