Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7091
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 70

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Umgezogen - Ein Neuanfang!
Studius
Studius

Ramiye_KiskilLilla
Beiträge: 20
Registriert: 31/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2012 um 16:08  
Guten Tag,
ich dachte ich fange auch mal ein Thema an:
So ... ich bin vor zwei Monaten umgezogen. Davor fühlte ich mich oft schwach, und ausgelaugt ohne jeglichen Grund. Ich dachte immer, dass es an meiner blöden Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung) lag. Wir wohnten im Erdgeschoss, nicht ganz nah am Zentrum aber dafür mit leichtem Anschluss zu Bus und Bahn, in einem eigentlich schönen Viertel. Ich liebte die Kirschblüten dort. :redhead:

Jetzt wohnen wir (meine Mom, etc. und ich) in einer Doppelhaushälfte in einem Dorf in Hamburg und ich muss sagen ... diese endlose Müdigkeit ist verschwunden! Natürlich habe ich immer noch Rückenprobleme, aber ich fühle mich nicht mehr schwach. Im Gegenteil! ^^ Es ist wie weggeblasen.

Was zum Teufel war dort anders?
Ich lebte dort sechs Jahre und ich trauere keine Träne dieser Wohnung (obwohl ich es dort schön fand) hinterher!
Ob das was mit der Wandfarbe zu tun hat/hatte? ^-^
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Kandidat
Kandidat

Azzazel
Beiträge: 40
Registriert: 20/11/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2012 um 16:22  
@Ramiye_KiskilLilla Hamburg ist toll ich liebe die Stadt.

Zu deiner Frage: Wenn man Umgebung wechselt wirkt es oft belebent für den Geist.

Und je nach Stimmung in einem Dorf, Stadt,Wohnung ist es erhebent oder bedrückent.

Ich habe z.b in Bonn immer ne erhebende Stimmung.


LG Azzazel


[Editiert am 3/12/2012 um 16:26 von Azzazel]



____________________
Hat Er einen Plan oder nimmt Er die Dinge wie sie grad kommen ?
destroying the illusion
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius

Ramiye_KiskilLilla
Beiträge: 20
Registriert: 31/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2012 um 16:38  
Ich hatte auch die doofe Idee, dass vielleicht etwas in meinem Zimmer hauste. Mag sein das es Eigenproduktion war, aber ich find es schon merkwürdig, dass ich es dort überhaupt nicht vermisse, obwohl es schön und für eine lange Zeit war.
Ich vermisse meine erste Wohnung, aber das ist ja ganz am Anfang ^^ aber die Wohnung von der wir letztens ausgezogen sind kein Stück.

Ich sag mal so: Für meinen Charakter ist das doch ziemlich ungewöhnlich.

Deswegen auch die Theorie mit etwas, was in meinem Zimmer war, das mir Energie geraubt hatte ... Dachte andere könnten von ähnlichem hier zu diesem Thema etwas hinzufügen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2012 um 20:53  
Hallo Ramiye_KiskilLilla,

das was du beschreibst hab ich auch schon erlebt.
Ich bin die ersten Jahre meines Lebens in einer Betonplattenbauwohnung aufgewachsen. Wie ich mich später erinnerte war unser Kinderzimmer auf der sonnabgewandten Seite des Gebäudes. Ich war damals immer bleich und sah kränklich aus (nicht nur wegen fehlender Sonnenbräunung die ich bis heute nicht hab ;) ) auch mein Immunsystem war schwächer.
Wir sind dann irgendwann aufs Dorf gezogen, weiter Landstrich, das Grundstück genau in der Sonne. Ich hatte zwei Fenster in meinem Zimmer. Durch eines konnte ich den Sonnenaufgang sehen und durch das andere den Sonnenuntergang oder nachts die Sterne (war ein großes Dachfenster) :)
Später während des Studiums hab ich in einem ähnlich, wenn nicht sogar hellerem Zimmer gelebt (Nähe Volksdorfer Wald ;) wenn dir der was sagt).
Während dieser Jahre war ich nie wirklich krank (kleiner Schnupfen oder mal ein rauer Hals im Winter, ausgenommen). Seit ich wieder in der Stadt lebe, und das wesentlich mehr als im Vergleich zu der in der ich geboren wurde, war ich schon ein ganz paar mal krank auch so das ich mehrere Tage zu Hause geblieben war. Das interessante ist, Die Fenster sind wieder auf der sonnabgewandten Seite ^^

Geister und anderes hin oder her ;) auch solch einfache Dinge wie Lichteinstrahlung etc. können viel ausmachen.

Mit Gruß
May


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Adeptus Minor
Adeptus Minor

greebo
Beiträge: 188
Registriert: 12/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2012 um 01:39  

Zitat von Ramiye_KiskilLilla, am 3/12/2012 um 16:08
Guten Tag,
ich dachte ich fange auch mal ein Thema an:
So ... ich bin vor zwei Monaten umgezogen. Davor fühlte ich mich oft schwach, und ausgelaugt ohne jeglichen Grund. Ich dachte immer, dass es an meiner blöden Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung) lag. Wir wohnten im Erdgeschoss, nicht ganz nah am Zentrum aber dafür mit leichtem Anschluss zu Bus und Bahn, in einem eigentlich schönen Viertel. Ich liebte die Kirschblüten dort. :redhead:

Jetzt wohnen wir (meine Mom, etc. und ich) in einer Doppelhaushälfte in einem Dorf in Hamburg und ich muss sagen ... diese endlose Müdigkeit ist verschwunden! Natürlich habe ich immer noch Rückenprobleme, aber ich fühle mich nicht mehr schwach. Im Gegenteil! ^^ Es ist wie weggeblasen.

Was zum Teufel war dort anders?
Ich lebte dort sechs Jahre und ich trauere keine Träne dieser Wohnung (obwohl ich es dort schön fand) hinterher!
Ob das was mit der Wandfarbe zu tun hat/hatte? ^-^

das hört sich für mich eher nach einer feng-shui angelegenheit an und ist prinzipiell nichts außergewöhnliches, außer, daß dein neuer wohnraum eine raumorganisation aufweist, die sich derart von der alten unterscheidet. normalerweise sind menschen nach spätestens drei jahren auf einen gewissen raumtyp "geeicht" und sind kaum in der lage sich für einen anderen zu entscheiden...

interessant für mich wäre zum einen die information wie der raum vor dem haus und/oder wohnung ausgesehen hatte. d.h., du öffnest die tür von innen gehst einen schritt, und was siehst du.
als zweites wäre interessant, wie ist der raum in dem du stehst organisiert, bevor du die türe öffnest...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Studius
Studius

Ramiye_KiskilLilla
Beiträge: 20
Registriert: 31/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2012 um 09:50  
@greebo
Damals: großer Raum; links ein großer Schrank und eine Kommode, der linken Wand entlang lag mein Bett, mein Altar und eine Stehlampe. Gegenüber ein Regal (vertikal gestellt) mit Konsolen und Fernseher und in der Ecke waren die einzigen zwei Fenster und mein Schreibtisch mit PC und Schubladen. Teppich in der Mitte.
vor dem Raum: ein sehr langer Flur, mit Garderobe. Gegenüber meiner Tür, war noch ein weiteres Zimmer.

Jetzt: kleinerer Raum; man sieht sofort mein Bett auf der rechten Seite, aber ich fang von links an: links derselbe Schrank (versteckt), der linken Wand entlang Kommode, ein neues Regal und das Regal mit den Konsolen wurde umpositioniert und steht jetzt horizontal. Gegenüber einem sind zwei große Fenster zur Nordwestseite ausgerichtet. Mein ganzes Equipment und Schreibtisch stehen an der Fensterseite. Neben dem Schreibtisch (rechte Wand) ist eine kleine Dachschräge und dadrunter hab ich mein Altar hingestellt.
vor dem Raum: Treppenflur mit zwei weiteren Zimmern und gegenüber meiner Tür ist das Bad.

Ich hoffe man versteht's ^^;

@Kerzenflaemelein
Mag sein, dass es was mit dem Sonnenlicht zu tun hatte, weil damals hatte ich bloß zwei Fenster in der Ecke und da schien kaum die Sonne rein ...
Es ist nur halt ungewöhnlich für mich etwas nicht zu vermissen, wo man sechs Jahre gelebt hatte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2012 um 19:37  

Zitat von Ramiye_KiskilLilla, am 4/12/2012 um 09:50

Es ist nur halt ungewöhnlich für mich etwas nicht zu vermissen, wo man sechs Jahre gelebt hatte.


Ja und? ;)
Das ist kein Grund.
Abgesehen davon hält es jung sich auch mal außerhalb seiner Gewohnheiten zu bewegen.
Genieße doch einfach die Veränderung und trauere nicht nach alten Gewohnheiten.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 1
Registriert: 4/12/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/12/2012 um 20:11  
Hallo
Bin vor 2 1/2 Wochen umgezogen.. Seitdem bin ich ständig müde ^^ die neue Whg. Ist sehr viel schöner und ich fühle mich wohl, was in der alten nicht der fall war. Sollte man ein reinigungsritual machen, oder reicht es Räucherkerzen anzuzünden und auf bestes zu hoffen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/12/2012 um 18:51  

Zitat von Felino, am 4/12/2012 um 20:11
Hallo
Bin vor 2 1/2 Wochen umgezogen.. Seitdem bin ich ständig müde ^^ die neue Whg. Ist sehr viel schöner und ich fühle mich wohl, was in der alten nicht der fall war. Sollte man ein reinigungsritual machen, oder reicht es Räucherkerzen anzuzünden und auf bestes zu hoffen?


Nu werdet mal nicht überempfindlich.

Ein Reinigungsritual kann wohl nie schaden.
Jedoch wenn du wie du selbst schreibst, dich in deiner neuen Wohnung wohl fühlst, sogar wohler als in der alten, dann sind schlechte Einflüsse in der neuen Wohnung das letzte was ich persönlich vermuten würde.

Bei zweieinhalb Wochen bist du grad erst überhaupt in der Phase angekommen zu sein. Meiner Ansicht nach ist einer Erschöpfungsphase eine völlig im Rahmen liegende Erscheinung. Auch bedingt durch den Umzugs"stress" den jeder Umzug verursacht in der ein oder anderen Art und Weise.

Für mich hört es sich recht eindeutig danach an, dass dein Körper sich nach längerer Zeit endlich mal die Ruhe nimmt die er braucht. Begünstigt dadurch das du dich eben in der Wohnung wohlfühlst.

Bei mir selbst ist es jedenfalls oft so das grad wenn ich Urlaub (manchmal reicht schon ein Wochenende) habe und eine stressige Zeit zurückliegt, ich krank werde oder so erschöpf bin das ich mindestens einen Tag am besten schlafend verbringe. Versaut leider die Freizeit ist aber so ^^ (wenn man nicht vorher/rechtzeitig für geeigneten Ausgleich sorgt)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius

Ramiye_KiskilLilla
Beiträge: 20
Registriert: 31/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/12/2012 um 20:21  

Zitat von Kerzenflaemelein, am 4/12/2012 um 19:37


Genieße doch einfach die Veränderung und trauere nicht nach alten Gewohnheiten.


Gerade das tue ich ja xDD
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Kerzenflaemelein
Beiträge: 166
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/12/2012 um 21:57  

Zitat von Ramiye_KiskilLilla, am 10/12/2012 um 20:21

Zitat von Kerzenflaemelein, am 4/12/2012 um 19:37


Genieße doch einfach die Veränderung und trauere nicht nach alten Gewohnheiten.


Gerade das tue ich ja xDD


Dann ist gut ;) .. entschuldige, aber deine Formulierungen ließen anderes vermuten.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,053 Sekunden - 38 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0338 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen