Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 72

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1 »     print
Autor: Betreff: Über 00. und Kumpan (falls es letzteren gibt)
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 12:26  
Ich schreibe dies hier absichtlich öffentlich, falls andere eine ähnliche Einladung erhalten haben sollten und überlegen, ihr zu folgen.

Ich bekam vor einigen Tagen einige private Nachrichten von 00., in denen er sich unter anderem damit erklärte, dass er hierher gekommen wäre, um nach Personen zu suchen. - Wofür behielt er in dem Moment für sich. Ich bekam folgenden Link, der zu einem MirC Channel führte http://widget02.mibbit.com/?settings=40e492daf2b994a92adea7b5 859c7bf5&server=irc.europa-irc.de&channel=%23para-science.de , ein Datum und eine Uhrzeit.

Das Gespräch, das ich dort mit - ich nehme an, dass es 00. war, die Person wandte exakt die gleichen Gesprächstechniken an und stellte identische Aussagen - war extrem ergebnislos.
Als kurzer Inhalt hier: Man gab sich als Verein zu erkennen, der die Aufgabe hätte, die Menschheit vor sich selbst zu retten - auf magischem Wege. Man sei der Auffassung, dass Menschen ihre magische Gabe erhielten, um sich dieser Aufgabe zu widmen. Ich sprang nicht darauf an, woraufhin das Gespräch auf recht anstrengende Art und Weise weiter verlief.

Zwischendurch kamen immer wieder Drohungen, Warnungen, dass man nicht daran Schuld sein wollte, ich würde an einem Gehirnschlag sterben und zuletzt, bevor ich ging, die Warnung, ich solle 00. nicht zu sehr erzürnen, er wäre doch recht reizbar und würde dann gerne magisch um sich schlagen.

Gewürzt wurde das ganze mit halt- und hintergrundlosen Behauptungen über Wicca, sie wären Personen, die leicht Gift bei der Hand hätten, man hätte schon einige Coven zerschlagen und so weiter.

Lieber 00., solltest Du glauben, ich nehme dich ernst, dann werfe ich dir hiermit den offiziellen Fehdehandschuh hin. Und warte auf Ergebnisse.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 13:01  
Hm. Ein Sektenfuzzi also, wie es klingt. Hört hört! ^^

Edit: Korrektur


[Editiert am 24/9/2013 um 14:59 von LoS]



____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 14:30  
Nein nein, es muss heißen Sektenfuzzi :P


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 14:37  
Ich finde den Teil mit dem Bedrohen besonders erwähnenswert.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 14:39  
Naja war ja irgendwie zu erwarten dass sowas dahinter steckt. Hat ja von Anfang an, Leute beleidigt und bedroht. Armselig sowas.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Kandidat
Kandidat

Nagrath
Beiträge: 41
Registriert: 30/10/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 21:44  
Ich sag nur "Alter 144".. hmhm.. geistiges Alter... 12 Monate... mein Sohn ist klüger...


____________________
Was ist, wenn die Realität nicht das ist, für das Sie gehalten wird?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Ipsissimus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 609
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 23:22  

Zitat von Serafia_Serafin, am 24/9/2013 um 12:26


Als kurzer Inhalt hier: Man gab sich als Verein zu erkennen, der die Aufgabe hätte, die Menschheit vor sich selbst zu retten - auf magischem Wege. Man sei der Auffassung, dass Menschen ihre magische Gabe erhielten, um sich dieser Aufgabe zu widmen. Ich sprang nicht darauf an, woraufhin das Gespräch auf recht anstrengende Art und Weise weiter verlief.

Zwischendurch kamen immer wieder Drohungen, Warnungen, dass man nicht daran Schuld sein wollte, ich würde an einem Gehirnschlag sterben und zuletzt, bevor ich ging, die Warnung, ich solle 00. nicht zu sehr erzürnen, er wäre doch recht reizbar und würde dann gerne magisch um sich schlagen.

Gewürzt wurde das ganze mit halt- und hintergrundlosen Behauptungen über Wicca, sie wären Personen, die leicht Gift bei der Hand hätten, man hätte schon einige Coven zerschlagen und so weiter.


Ich sehe keinen Grund, warum man solch einen Versuch, magisch zu helfen, hier nicht offen diskutieren kann.

Ob man Menschen magisch helfen kann - ein sehr interessantes Thema für mich. Ich zweifle so allmählich dort, wo von Menschen keine EIGENE Motivation kommt. Klaro, man kann ein wenig die BEDINGUNGEN ändern --- aber ob solche Chancen auch wahrgenommen werden? Der Punkt ist, wenn kein EIGENER ANTEIL mehr vorhanden ist - da wäre ich im Moment ratlos.

Weiter:
Arbeitet man esoterisch - so Kristalle vergraben - ist alles im grünen Bereich. Arbeitet man mit einer bestimmten hohen Genauigkeit - bemerkt man plötzlich GEGENWIND. DA scheint es geziehlte Interessen zu geben, dass die SPIRITUELLEN BEDINGUNGEN hier nicht sehr optimal sind.

SPÜRT man dem nach, scheint es endlose Türen zu geben - wer ist nur Werkzeug - wer Urheber?

*loool irgendwelche Coven dürften wirklich total unwichtig sein. Selbst Gift wäre nue ein Zeichen, dass sich Leute zu wichtig nehmen - und eigentlich magisch nix können. Das sind bestimmt keine alltugroßen Urheber hinter den Kulissen.

Punkt ist auch, dass man durch die Suche von äußeren Ursachen von der Arbeit an sich selbst abgelenkt wird. Punkt ist aber auch, dass man NUR mit der Arbeit an sich selbst IRGENDWANN auch nicht weiter kommt - weil man es nicht nur selbst ist.

Es gilt da also immer, die MITTE zu finden zwischen Intro-Version (Arbeiten am Individuum) und Extro-Version (Arbeiten an und mit der sozialen Ausdehnung). Irgendwann trifft sich Beides - wird eins. ICH bin nicht ohne eigenen Grund HIER, mit Allem, was hier ist.

Reizbar - das Erkennen und Lösen von Reiz-Reaktion, das Suchen nach der Fähigkeit von un-Mittel-barer AKTION dürfte ein Großteil schamanischer Arbeit sein. Zumindest ist es Thema bei Schattenarbeit.

Ist man reizbar, besteht die Gefahr, dass man sich verzettelt. Man will vielleicht die ganze Menshheit vor sich selber retten - verzettelt sich aufgrund seiner Reizbarkeit aber in allerley unwichtige GEFECHTE.

Dann: sterben tun wir alle. Jim Morrison: NO ONE GETS HERE OUT ALIVE. Die häufigsten Todesursachen sind glaube ich Gehirnschlag und Herzversagen. Prognostisch ist man mit Herzversagen oder Hirnschlag immer gut beraten. Und ob man ein wenig früher oder später stirbt - ist im großen Ganzen genauso unwichtig, als ob zwei Eintagsfliegen sich streiten, wer eine Stunde länger lebt. Oder von mir aus einen halben Tag.

Die magische Gabe - klaro, schön wenn man soweit ist, SEIN DING endlich gefunden zu haben. Insoweit würde ich magisch wirken - obwohl ich Zweifel habe, dass das groß was verändert. Der einzige Grund, das zu tun ist, dass AUSSE MIR NIEMAND ANDERER auf genau diese Weise arbeitet.

So wäre es mir wichtig, dass jeder erstsmal SEIN DING findet. Bei einem Verein argwöhne ich eher, dass das EIGENE DING dort schwieriger entdeckt wird.

Deshalb fand ich auch das Buch von Rosa Rosetree so gut - es war das erste Buch, was geziehlt das EIGENE zu entdecken sucht - und auch sagt, dass JEDER mindestens eine oder zwei diese Wahrnehmungen hat. Dann brachte sie das Bild vom V. Die Spitze ist DAS EIGENE - entwickele ich das weiter - gehe ich von der Spitze weiter - entwickeln sich auch immer mehr andere Wahrnehmungen.

Spirituell wichtig finde ich, dass jeder SEIN DING auch MACHT oder TUT. Nicht im forum - in der Realität.

Ich würde dem Problem zustimmen, dass viele von sich weggegangen sind und etwas anderes machen als GENAU IHRES. Damit verliert man persönliche Kraft.

Und klaro - bestimmt jeder sucht Leute! Oder etwa nicht?

Aber braucht es so einen Verein dazu?

grüssli merlYnn


[Editiert am 24/9/2013 um 23:26 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Ipsissimus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 609
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/9/2013 um 23:45  

Zitat von Cruihn, am 24/9/2013 um 14:39
Naja war ja irgendwie zu erwarten dass sowas dahinter steckt. Hat ja von Anfang an, Leute beleidigt und bedroht. Armselig sowas.


ein Urteil (unfähiger .... ) hat als KONSEQUENZ ein Urteil (armseliger .. ) hat als Konsequenz ein Urteil - hat als Konsequenz ein Urteil ....

UrteilsKetten sind BINDEND und wqhrlich fesselnd - sie reichen bis weit in unsere Vergangenheit. Vielleicht Leben zurück.

Nicht-Urteilen ist so eine buddhistische Idee. Wie Buddha, als ein Kaufmannssohn sein Jünger wurde. Der Vater kam wutschnaubend angerannt und schrie. Du unnützer ... ... ... .... ... .

Budha sagte dazu: vielen Dank für deine Geschenke - aber ich nehme sie nicht an.

__________________________________________________________

Nehmen wir das aber mal unter die Lupe. Ein Negativurteil - wenn wir es annehmen - provoziert in uns eine GEGENANSTRENGUNG. Wir wehren uns, weisen es ab. Dann haben wir Kraft und Gegenkraft - und das Luftelement aus Gedanken wird MASSIV. So wird ein eigentlich dem LUFTELEMENT zugehöriger Raum - ein Forum für Ideenaustausch - ZIEMLICH MASSIV.

Du BIST dies - du BIST das. Was ist wahr?

Wahr ist - NIX IST!

____________________________________________

Haben wir die MAGIE verstanden, wie Ideen MASSIV werden durch Kraft und Gegenkraft - könnten wir uns der Magie zuwenden, bewußt Ideen NICHT MASSIV werden zu lassen. Um solch eine Magie auszuprobieren - braucht man natürlich einen WÜRDIGEN GEGNER.

____________________________________________

Ich würde sagen, wir haben hier alles was wir brauchen!

:)

grüssli merlYnn
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 01:20  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Ich sehe keinen Grund, warum man solch einen Versuch, magisch zu helfen, hier nicht offen diskutieren kann.


Den sehe ich auch nicht. ^^

Allerdings sollte man so weitsichtig sein und sich dabei klar vom Helferkomplex abgrenzen/distanzieren, um sich nirgends hineinzuverrennen - weder Illusionen über das dargestellte eigene epische Bild noch Überall-ist-der-Feind-Paranoia. =) Das würde zumindest für mich persönlich unter die Vorraussetzungen einer Diskussionsteilnahme fallen, weil ich keine Lust auf Kaffeekränzchen mit Weltverbesserer-Weißhexen-Eso-Reinlichkeits-Lalala habe. ;)


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Ob man Menschen magisch helfen kann - ein sehr interessantes Thema für mich. Ich zweifle so allmählich dort, wo von Menschen keine EIGENE Motivation kommt.


Es gibt doch nur die positive Motivation in so Fällen. Ich kenne niemanden, der so bescheuert ist langfristig seine Energie und Zeit zu verschwenden einfach aus purem Sadismus jemandem, der am Ar5ch ist eine reinzuzwiebeln. Verblendung des Nachhilfelehrers und Idiotie des Blindflecks mal ausgenommen. ^^


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Klaro, man kann ein wenig die BEDINGUNGEN ändern --- aber ob solche Chancen auch wahrgenommen werden?


Ich denke das ist das einzig Sinnvolle. Und es reicht in den meisten Fällen ja auch. Was Chancennutzung angeht, sollten wir uns nicht die Verantwortung anderer für sich aufbürden, finde ich. Letzten Endes würden wir sie ja auf die Weise irgendwo damit ein Stück weit entmündigen, nicht?


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Arbeitet man esoterisch - so Kristalle vergraben - ist alles im grünen Bereich. Arbeitet man mit einer bestimmten hohen Genauigkeit - bemerkt man plötzlich GEGENWIND. DA scheint es geziehlte Interessen zu geben, dass die SPIRITUELLEN BEDINGUNGEN hier nicht sehr optimal sind.


Kannst Du das mit dem Gegenwind etwas genauer Skizzieren?


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
SPÜRT man dem nach, scheint es endlose Türen zu geben - wer ist nur Werkzeug - wer Urheber?


Wenn das jetzt die Frage nach dem Urheber des Gegenwindes der Verbesserung ist, denke ich, so werden wir bei kollektiven Ängsten und in Massen erlebter Verdrängung und Apathie fündig. Dinge, die in Massen gemeinsam erlebt werden, können ihre eigene Dynamik entfalten und komische Auswüchse und Auswirkungen annehmen.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
*loool irgendwelche Coven dürften wirklich total unwichtig sein. Selbst Gift wäre nue ein Zeichen, dass sich Leute zu wichtig nehmen - und eigentlich magisch nix können. Das sind bestimmt keine alltugroßen Urheber hinter den Kulissen.


Irgendwelche random Coven sehe ich jetzt auch nicht als Hauptproblem dieser Welt und Gift ist auch nur ein Werkzeug.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Punkt ist auch, dass man durch die Suche von äußeren Ursachen von der Arbeit an sich selbst abgelenkt wird.


Und genau das können sich nur die wenigsten tatsächlich leisten, wie mir scheint. Abgesehen davon, daß eine Projektion der Ursachen nach außen gerne umfassend getätigt und die Arbeit am Selbst somit gänzlich abgestellt wird.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Punkt ist aber auch, dass man NUR mit der Arbeit an sich selbst IRGENDWANN auch nicht weiter kommt - weil man es nicht nur selbst ist.


Und genau hier wirds doch erst richtig interessant und ergiebig. Das davor ist doch erst der Probelauf, das Schaffen von Vorraussetzungen, in meinen Augen. Es geht ja nie nur um einen selbst, sondern IMMER im Kontext zu allem drumrum. Das Verhältnis und Wechselspiel von sich und nicht-sich. Die zwar zusammen ein größeres Ganzes bilden, aber nicht zusammengegossen werden sollten, weil ansonsten die Wechselwirkungen, die ganze Dynamik und Entwicklung von da an stagniert. Eines meiner Probleme mit dem "Auflösen des Egos"-Themas so wie ich es bisher mitgenommen habe.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Es gilt da also immer, die MITTE zu finden zwischen Intro-Version (Arbeiten am Individuum) und Extro-Version (Arbeiten an und mit der sozialen Ausdehnung). Irgendwann trifft sich Beides - wird eins. ICH bin nicht ohne eigenen Grund HIER, mit Allem, was hier ist.


*nickt*

Wobei Gründe an der Stelle nicht mehr Gewicht bekommen sollten als maximal erforderlich, weil man sich sonst sehr schnell in einer sich um sich drehenden Schicksals-/Gottes-/Glaubenssphäre wiederfindet.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Reizbar - das Erkennen und Lösen von Reiz-Reaktion, das Suchen nach der Fähigkeit von un-Mittel-barer AKTION dürfte ein Großteil schamanischer Arbeit sein. Zumindest ist es Thema bei Schattenarbeit.


Das Aufbrechen der gewohnten Strukturen kommt mir an der Stelle am wichtigsten vor. Wenn man sich erstmal selbiges angewöhnt hat, kommt das Erkennen wie von allein und das Lösen ist näher und wird bedarfsgerecht benutzt. Ich sehe keinen Sinn darin, es völlig zu überhypen, das schießt über das Ziel hinaus und hat was von Trotz oder gar Zwangsverhalten - ich denke eine intuitive Herangehensweise bringt da einen weiter als ein mehr oder minder dogmatisches Nichtfolgen von Impulsen.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Ist man reizbar, besteht die Gefahr, dass man sich verzettelt. Man will vielleicht die ganze Menshheit vor sich selber retten - verzettelt sich aufgrund seiner Reizbarkeit aber in allerley unwichtige GEFECHTE.


..und verschwendet Zeit und Energie, die man weiser hätte nutzen können.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Dann: sterben tun wir alle. Jim Morrison: NO ONE GETS HERE OUT ALIVE.


Ohja. Wobei mir immer wieder auffällt - viele reden von sog. Nahtoderfahrungen - und die wenigsten haben in ihrem Dasein auch nur eine Nahlebenerfahrung. Bedingt durch mangelndes Bewusstsein dafür. Da sind übrigens auch sehr viele von diesen "Warten auf Krieg/Katastrophe/etc" Ansichten zu Hause, wie Feluna neulich treffend bemerkte - die Menschen ersehnen unbewusst den Moment an dem sich alles ums Überleben dreht, was soll sich denn bitte lebendiger anfühlen, als der nackte Überlebenskampf in dem es jeden Moment vorbei sein kann? Den Leuten fehlt Leben in ihrem Leben. Und da haben wir auch das wundervolle Zitat (bekannt aus Film und Fernsehen), daß Menschen sich selten so lebendig fühlen und das Leben so sehr schätzen wie kurz vor ihrem endgültigen Exitus. Sentenced hat das sehr schön in "We are but falling leaves" aufgegriffen.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Die häufigsten Todesursachen sind glaube ich Gehirnschlag und Herzversagen. Prognostisch ist man mit Herzversagen oder Hirnschlag immer gut beraten.


Außer man ist bei der FDP, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit mangels entsprechender Organe auf unter 5%. *fg*

Mein Psychologieprof hat mal den Satz gebracht, daß der Herzinfarkt die gefährlichste und häufigste psychosomatische Krankheitsauswirkung ist. Kurioserweise gibt es mittlerweile eine Abgrenzung zum gebrochenen Herzen.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Und ob man ein wenig früher oder später stirbt - ist im großen Ganzen genauso unwichtig, als ob zwei Eintagsfliegen sich streiten, wer eine Stunde länger lebt. Oder von mir aus einen halben Tag.


Ich denke, die meisten Menschen machen sich mehr Gedanken wie sie eines Tages sterben werden als jeden Tag darüber wie sie leben. Und hier sollte sich doch was machen lassen! :D


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Die magische Gabe - klaro, schön wenn man soweit ist, SEIN DING endlich gefunden zu haben. Insoweit würde ich magisch wirken - obwohl ich Zweifel habe, dass das groß was verändert. Der einzige Grund, das zu tun ist, dass AUSSE MIR NIEMAND ANDERER auf genau diese Weise arbeitet.

So wäre es mir wichtig, dass jeder erstsmal SEIN DING findet. Bei einem Verein argwöhne ich eher, dass das EIGENE DING dort schwieriger entdeckt wird.


Ja, das ist bei Vereinen immer so eine Sache.. deswegen sind Selbstfindungsgruppen auch immer seltener zu finden. Die Gruppe ist nicht man selbst.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Deshalb fand ich auch das Buch von Rosa Rosetree so gut - es war das erste Buch, was geziehlt das EIGENE zu entdecken sucht - und auch sagt, dass JEDER mindestens eine oder zwei diese Wahrnehmungen hat. Dann brachte sie das Bild vom V. Die Spitze ist DAS EIGENE - entwickele ich das weiter - gehe ich von der Spitze weiter - entwickeln sich auch immer mehr andere Wahrnehmungen.

Spirituell wichtig finde ich, dass jeder SEIN DING auch MACHT oder TUT. Nicht im forum - in der Realität.

Ich würde dem Problem zustimmen, dass viele von sich weggegangen sind und etwas anderes machen als GENAU IHRES. Damit verliert man persönliche Kraft.


Richtig. Flucht nach irgendwohin ist immernoch leichter als der Weg zu sich. Und leichte Wege sind selten die sinnvollen.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:22
Und klaro - bestimmt jeder sucht Leute! Oder etwa nicht?

Aber braucht es so einen Verein dazu?


Jeder hat vermutlich einen anderen Bedarf an Leuten und eine andere Herangehensweise wie er sich mit ihnen austauscht. Und Vereine.. naja, ich glaube was ich dazu sagen könnte ist bekannt.. ;)


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:45
ein Urteil (unfähiger .... ) hat als KONSEQUENZ ein Urteil (armseliger .. ) hat als Konsequenz ein Urteil - hat als Konsequenz ein Urteil ....

UrteilsKetten sind BINDEND und wahrlich fesselnd - sie reichen bis weit in unsere Vergangenheit. Vielleicht Leben zurück.

Nicht-Urteilen ist so eine buddhistische Idee. Wie Buddha, als ein Kaufmannssohn sein Jünger wurde. Der Vater kam wutschnaubend angerannt und schrie. Du unnützer ... ... ... .... ... .


Ich bin ein großer Fan des Nichturteilens bzw. des subjektiven Einschätzens (mit bewusstem "seine Einschätzung bei sich lassen") - nur finde ich es ein wenig fragwürdig, wie weit man einfach so sachlich falsch Dargestelltes stehen lassen sollte - dieses Toleranzextrem / diese Teilnahmslosigkeit führte oft genug in der Geschichte zum Desaster.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:45
Ich würde sagen, wir haben hier alles was wir brauchen!


Dem kann ich zustimmen! ^^ Wie auch immer man diesen Satz von mir auslegen könnte..

Danke jedenfalls, George, daß Du es mal wieder geschafft hast einen Thread ins Positive zu drehen.


[Editiert am 25/9/2013 um 01:22 von LoS]



____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Administrator
Ipsissimus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 609
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 02:40  
Kurz anmerken möhte ich noch, dass Doppelnullpunkt mir mitgeteilt hat, dass es um keinen VEREIN geht. "Wir sind kein Verein" .

Wir ist also irgendeine Gruppe - und wissen tun wir mangels Aufklärung immer noch nix. Da der Verstand dazu neigt, Informationslücken selbstständig zu ergänzen - werden so natürlich Projektionen (Sekte) die Tür geöffnet. Belassen wir es besser bei einer Informationslücke - und lauter mißglückte Kommunikation. Eine EINFACHE OFFENHEIT, auch über die Absichten hier, die Kritik nicht scheuen braucht, würden wir uns wünschen.

Wenn man mit vorgefertigten Absichten kommt (bestimmte Leute sucht) - wird man zwangsläufig die Leute hier in ein vorgefertigtes Schema pressen (geeignet - ungeeignet) anstatt an der hiesigen Absicht teilzunehmen die nix mit diesem Schema oder Weltbild und seine ZIELEN zu tun hat- und man wird sich hier zwangsläufig zur Wehr setzen.

Alles Folgerichtig.

Aus dem Bisherigen geht lediglich hervor, dass einige Leute mit Doppelnullpunkt hier als Sprecher magische Mitstreiter suchen. Und dass die meisten hier nicht geeignet sind.

Mann, war das kompliziert!!!

grynns merlynn
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 09:19  
@ merlynn:

Vielen Dank für diesen Beitrag, der aus meinem Post etwas tatsächlich nützliches gemacht hat :)

Mein Gedanke zum Weltverbessern:

Ich weiß nie, was ich wirklich anrichte, wenn ich glaube, eingreifen zu müssen. Alles, was ich wirklich kann, ist in direkten Kontakt mit betreffenden gehen und versuchen zu verstehen. Manchmal ist mir die Zeit dafür zu schade. Manchmal ist es auch fruchtlos und wird anstrengend.

Ich denke, die Absicht, verbessernd zu handeln, ist ein Ausdruck dafür, wie falsch man die Abläufe, die in der Menschlichen Gesellschaft stattfinden, empfindet. Dazu kommt die Ohnmacht; ein kleines Rädchen, ein einfacher Mensch allein - wie soll er da die Welt verändern? Wer sich dann überlegt, dass man durch Magie mächtig sein könnte, ohne vor Ort sein zu müssen - geistig - auf die Dinge einwirken kann nimmt diesen Strohalm wahrscheinlich gerne zum Festklammern.

Ohnmacht ist eines der schlimmsten Gefühle, die man haben kann. In meinen Augen.

Das Problem, das ich hier sehe, ist die Omnipotenz, die sich hier allzu leicht vorspiegelt. Wenn ich, gleich einem Messias, die Welt verändern kann, dann bin ich auch für alles schlechte verantwortlich, das passiert, weil ich es nicht verhindere (siehe Doppelnullpunkts Anmerkung, er hätte Fukushima mitverschuldet).

Zusätzlich beginnt man sich durch diese Potenz, die man sich zuschreibt, getrennt von den anderen Menschen zu erleben - denn sie sind ja nicht mächtig, bis auf die Ausnahmen, die ich mir gestattete zuzulassen. Indem ich mir vorspiegele, ich würde sie ohne ihr Wissen schützen, erhebe ich mich innerlich über die Menschen und begründe damit die unbedingte Notwendigkeit meiner Existenz. Somit verschaffe ich mir virtuellen Wert.

Nachhaltiger und reeller wäre es allerdings, nicht im großen retten zu wollen, sondern Strategien zu entwickeln, die Menschheit/Gesellschaft/Wasauchimmer zu verbessern. Hierin sehe ich zum Beispiel eine große Chance der Unternehmen. Denn da, wo die Leute Geld wittern, strengen sie sich gern an. Und da, wo sie gut behandelt werden, strengen sie sich mehr an.

Jeder kann etwas tun, etwas wirkliches und dann darüber reden, ohne dass jemand anders zweifelnd die Augenbrauen hebt. Und wenn es nur eine Stunde Müll sammeln im Wald ist. Einmal im Jahr. Das schöne darin ist, dass es sich wirklich und nach einem Abenteuer anfühlt. Dass man wirklich etwas getan hat. Man kann Ergebnisse sehen.

Ich habe überhaupt nichts dagegen, magisch die Welt verändern zu wollen. Aber die Ergebnisse sind mir einfach zu diffus, um meinen Lebensinhalt dorthin zu setzen.

Dass irgendwann ein Stillstand in der persönlichen Entwicklung eintreten muss, kann daran liegen, dass man glaubt, es gäbe eine bestimmt Anzahl möglicher erreichbarer Stufen. Ich kenne das durchaus.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 10:09  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:45

ein Urteil (unfähiger .... ) hat als KONSEQUENZ ein Urteil (armseliger .. ) hat als Konsequenz ein Urteil - hat als Konsequenz ein Urteil ....

Nehmen wir das aber mal unter die Lupe. Ein Negativurteil - wenn wir es annehmen - provoziert in uns eine GEGENANSTRENGUNG. Wir wehren uns, weisen es ab. Dann haben wir Kraft und Gegenkraft - und das Luftelement aus Gedanken wird MASSIV. So wird ein eigentlich dem LUFTELEMENT zugehöriger Raum - ein Forum für Ideenaustausch - ZIEMLICH MASSIV.

Haben wir die MAGIE verstanden, wie Ideen MASSIV werden durch Kraft und Gegenkraft - könnten wir uns der Magie zuwenden, bewußt Ideen NICHT MASSIV werden zu lassen. Um solch eine Magie auszuprobieren - braucht man natürlich einen WÜRDIGEN GEGNER.


Ja und genau hier wird es schwierig, natürlich ist mir bewusst, dass es wohl besser ist manchmal nichts zu sagen und dem nicht weiter Energie zuzuführen. Allerdings ist es schwierig, wenn man auch persönlich "angegriffen" wird.
Ich glaub der Dalai Lama hat mal gesagt: " Geduld lernt man nur von einem Feind".
Man arbeitet an sich und doch gibt es Situationen in denen man das alles übern haufen wirft. Sich nicht hinreißen zu lassen ist da wohl die Kunst. Sich nicht angegriffen zu fühlen. Alles viel Stoff um an sich zu arbeiten.

Besser es als Chance sehen :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:01  
Ich weiß nicht, ich fühle mich da ja nicht sonderlich angegriffen, also man hat mir ja schon schlimmeres vorgeworfen als intolerant zu sein. Im "Rumgezicke" hab ich mal DNP's neueste PN an mich veröffentlicht. Ich versuch schon die ganze Zeit Introspektion zu betreiben und überlege mir, ob ich wirklich irgendwie 'unfair' ihm gegenüber war, was immer das in einem Diskussionsforum sein soll. Ich seh' halt keinen echten Grund für sein Gezeter, oder dafür, mich als Hohlpfosten zu titulieren.

Andererseits sehe ich halt auch nicht ein, mich aus einer Diskussion, bei der ich anderer Meinung bin, rauszuhalten nur weil ich Admin bin. Oder weil DNP ansonsten sowas 'magisch ausfechten' will, wie er es in einer anderen PN ausgedrückt hat.

Interessanter weise finde ich, das diesmal (es gab ja schon des öfteren Ärger hier, und ich war da ja auch schon beteiligt) meine Emotionen so gar nicht dabei sind. DNP's Gezeter geht mir sowas am A.... vorbei. Ich finde das für mich sehr seltsam, ich fühle mich oft angegriffen und bin bei sowas emotional beteiligt, aber im Moment? So gar nicht.

Klar bin ich durch den Tonfall gestört, aber ungefähr so viel wie wenn Sonntag Nachmittag jemand Krach macht.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:04  
Ich sehe nicht, warum sich ein Admin nur aufgrund seiner Funktion mit seinen Meinungen zurückhalten sollte.

Es geht nicht darum, neutral zu sein, sondern darum, sich neutral zu verhalten... DH wenn du andere Meinungen zulässt, ist doch alles schön.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:16  

Zitat von Cruihn, am 25/9/2013 um 10:09

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/9/2013 um 23:45

ein Urteil (unfähiger .... ) hat als KONSEQUENZ ein Urteil (armseliger .. ) hat als Konsequenz ein Urteil - hat als Konsequenz ein Urteil ....

Nehmen wir das aber mal unter die Lupe. Ein Negativurteil - wenn wir es annehmen - provoziert in uns eine GEGENANSTRENGUNG. Wir wehren uns, weisen es ab. Dann haben wir Kraft und Gegenkraft - und das Luftelement aus Gedanken wird MASSIV. So wird ein eigentlich dem LUFTELEMENT zugehöriger Raum - ein Forum für Ideenaustausch - ZIEMLICH MASSIV.

Haben wir die MAGIE verstanden, wie Ideen MASSIV werden durch Kraft und Gegenkraft - könnten wir uns der Magie zuwenden, bewußt Ideen NICHT MASSIV werden zu lassen. Um solch eine Magie auszuprobieren - braucht man natürlich einen WÜRDIGEN GEGNER.


Ja und genau hier wird es schwierig, natürlich ist mir bewusst, dass es wohl besser ist manchmal nichts zu sagen und dem nicht weiter Energie zuzuführen. Allerdings ist es schwierig, wenn man auch persönlich "angegriffen" wird.
Ich glaub der Dalai Lama hat mal gesagt: " Geduld lernt man nur von einem Feind".
Man arbeitet an sich und doch gibt es Situationen in denen man das alles übern haufen wirft. Sich nicht hinreißen zu lassen ist da wohl die Kunst. Sich nicht angegriffen zu fühlen. Alles viel Stoff um an sich zu arbeiten.

Besser es als Chance sehen :)


jupp, ihr habt beide recht, aus meiner sicht.

urteile führen zu gegenurteilen und es ist nur eine blinde weiterführung von urteilsketten die jahrtausende alt sind.
andererseits ist man als person immer wieder in kämpfe verwickelt und wenn jetzt ein kampf ist, kann ich das nicht verleugnen, alles andere ist einfach ignorant. solch ein moment ist auch eine chance, aus den urteilsketten auszusteigen.

urteilen und unterscheiden sind zwei verschiedene dinge. das eine führt ins leiden, dass andere in die freiheit. wenn ich urteile, will ich mich durchsetzen, will ich der obermacker sein und ich will vor allem nicht das opfer sein. wenn ich unterscheide - sehe, fühle und spüre ich einfach was ist und akzeptiere dies. wenn kampf ist, gebe ich mich dem kampf hin. ergebnisoffen! das ist für mich der ausgang aus den urteilsketten.

lehrer die aus der urquelle heraus lehren, d.h. die zur urquelle geworden sind, zeigen alle auf das selbe, die stille, das nichts. wie der ausdruck dieses fingerzeigs ist, ist von moment zu moment anders und jeder moment ist perfekt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:21  

Zitat von Serafia_Serafin, am 25/9/2013 um 11:04
Ich sehe nicht, warum sich ein Admin nur aufgrund seiner Funktion mit seinen Meinungen zurückhalten sollte.

Es geht nicht darum, neutral zu sein, sondern darum, sich neutral zu verhalten... DH wenn du andere Meinungen zulässt, ist doch alles schön.



Saher auch mein Tipp:
schreiben als User: normale Farbe
schreiben als Mod oder Admin: ROT


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:41  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 25/9/2013 um 02:40
Aus dem Bisherigen geht lediglich hervor, dass einige Leute mit Doppelnullpunkt hier als Sprecher magische Mitstreiter suchen. Und dass die meisten hier nicht geeignet sind.

Mann, war das kompliziert!!!


Hätte man echt billiger haben können.. ^^


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2904
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:44  
Ja denk ich mir auch oft, aber ist das nicht irgendwie so gespaltene Persönlichkeit mäßig?


edit: anscheinend stimmt irgendwas mit dem farbbbcode nicht, jedenfalls geht er nicht in der ersten Zeile, daher die ganzen edits. der bbcode für farbe geht anscheinend nur bei <span> nicht im fließtext.


[Editiert am 25/9/2013 um 12:02 von Hephaestos]



____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 11:47  
Ja, aber es hilft Dir in genau so einer Streitigkeit.
Das hat sich recht gut bewährt in anderen Foren.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 12:08  
Ja klar, es ist ein wenig schizo. Na und? :D Seit wann sind komplexere Charaktere "nur eine" konsistente Persönlichkeit?

Das Admin-Sein hat bestimmte Kriterien, die für Dich als User nicht greifen. Und so wie Du als Mediator zB zwei verschiedene Sichtweisen mit Verständnis beglücken musst, solltest Du auch hier schalten. Nur mit dem Unterschied, daß die Admin-Rolle wesentlich depersonalisierter und pragmatischer ist.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Administrator
Ipsissimus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 609
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 13:22  

Zitat von LoS, am 25/9/2013 um 12:08
Ja klar, es ist ein wenig schizo. Na und? :D Seit wann sind komplexere Charaktere "nur eine" konsistente Persönlichkeit?

Das Admin-Sein hat bestimmte Kriterien,


Ob die Charaktere komplex oder einfach sind:

Thema des Boards ist Magie. Das ist ein Haupt-Kriterium.

Wenn die Kommunikation nicht mehr stimmt - würde ich (insbesondere als Schatten.Magier) zuerst die Magie der Kommunikation beleuchten, um zum Thema zurückkehren zu können.

Aber wie gesagt - das ist nur ein Kriterium und jeder Admin hat da so seine Prioritäten. Und das finde ich gut so!

grüssli merlynn
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 13:46  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 25/9/2013 um 13:22

Zitat von LoS, am 25/9/2013 um 12:08
Ja klar, es ist ein wenig schizo. Na und? :D Seit wann sind komplexere Charaktere "nur eine" konsistente Persönlichkeit?

Das Admin-Sein hat bestimmte Kriterien,


Ob die Charaktere komplex oder einfach sind:

Thema des Boards ist Magie. Das ist ein Haupt-Kriterium.


Sicher. Sowie die formelle und pragmatische Durchsetzung der Forenregeln. ^^

Dennoch ist mE der Schwerpunkt eines Admins offensichtlich, da es sich um einen Forentitel und keinen Magietitel handelt und seine Tätigkeit als ebensolcher sich ja ausschließlich im Forum niederschlägt. ;)


[Editiert am 25/9/2013 um 13:48 von LoS]



____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 20:01  
Der Kerl ist schlicht und einfach unfähig andere Meinungen hinzunehmen und regt sich auf,wenn Andere zu den Meinungen Anderer was zu sagen haben.Er rückt sich selbst in das weißeste Licht und will alle "retten".Was für ein kindischer Schwachsinn...
Antwort 22
Philosophus
Philosophus

LadyLobster
Beiträge: 130
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/9/2013 um 05:07  
..... ein neues altes Spiel : mit Kanonen auf Spatzen schiessen und Krähen züchten .


____________________
..... wer aufwischt darf auch plantschen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/9/2013 um 19:10  
Vielleicht wollte er auch nur ein Kommunikationsmodell verifizieren;Watzlawick vielleicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,090 Sekunden - 65 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0369 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen