Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7094
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 58

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Kyber-magie: Wissen kopieren?
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 37
Registriert: 24/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 10:03  
(Weiss nicht wo ich dieses Thema hätte hinschreiben sollen. Sorry!)

Als ich in meinem Thema über Pyrokinese von dieser Magie erfahren hab suchte ich im Internet mehr darüber und erfuhr das man mit dieser Magie sogar Wissen von einer anderen Person kopieren und bei sich selbst einfügen kann! Wie geht das? Gibt es da eine schritt für schritt Anleitung wie es ungefähr geht? Ich weiss dass ich selber Erfahrungen machen muss, aber ich brauche einen Anfang. Wie kann ich z.b. die Englisch-kentnisse von jemanden Kopieren und bei mir selbst einfügen? Was für Gefahren gibt es für den Sender und Empfänger?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 10:16  
Also: ich hab mich mit Kyber-Magie bzw. dem Informationsmodell noch nicht näher befasst.

Aber: eine Schritt für Schritt Anleitung wirst du in der Magie niemals bekommen. Und wenn doch, dann wird diese für dich wahrscheinlich nicht, oder anders funktionieren, wie für denjenigen der sie erstellt hat. Magie ist nunmal etwas sehr individuelles das man sich größtenteils selbst erarbeiten muss/sollte.

Wenn dich also dieses Informationsmodell interessiert, dann experimentiere damit doch erstmal herum, an kleineren Dingen. Danach wirst du auch wissen ob das mit dem "Wissen kopieren" so funktioniert wie du dir das vorstellst oder nicht.


Edit sagt:
das gleiche hat 20 dir schon im anderen Thread geschrieben, ich habs leider erst jetzt gelesen, sonst hätt ich mir die Antwort hier sparen können.


[Editiert am 18/7/2014 um 10:18 von Cruihn]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 37
Registriert: 24/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 10:20  
Ob es bei mir funktioniert, will ich erst mal aussen vor lassen. Mich interessiert wie andere Kyber-magie Anwender dass beschriebene machen, und was sie für Erfahrungen damit haben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 10:32  
Aber du hast doch eine wunderbare Anleitung von LoS auf dessen Blog. Grade mal durchgelesen, find ich gar nicht schlecht. Glaub das muss ich auch mal ausprobieren :D


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 12:21  
Ich habe dazu auch ein paar Versuche gemacht.
Am besten gefällt mir mich selbst wecken zu können aufgrund von Ereignissen (etwa das Ereignis das meine Kinder endlich schlafen):
http://lifestylemagick.com/2013/04/23/event-based-inner-clo ck-or-practical-magick-for-parenting/

Einige Besuche in Russland haben mich auch dazu veranlasst Versuche zu unternehmen genau das zu tun was hier angesprochen wird nämlich Sprachverständnis zu erwerben. Das Ergebnis war zwar erwähnenswert aber ganz anders als erwartet. Ich habe eine Art intuitives Sprachverständnis, ich weiß was die Leute reden ganz ohne das wirklich zu verstehen.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 37
Registriert: 24/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 12:27  
Aber wie soll ich diese Magie anwenden wenn ich keine Programmier-kentnisse habe, und da ich nicht gut in English bin, nicht einfach was erfinden kann? Oder geht das auch auf Deutsch? Kann mir vielleicht mal einen deutschen Quelltext dazu schreiben dass ich die Englisch-kentnisse von meinem Stiefvater kopieren und in mein Gedächnis einfügen kann?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 12:31  
Das war:
Übertragungsleistung = 0

Bitte versuch doch einmal ein Prinzip zu verstehen und trenne Dich vom sklavischen Nachmachen!


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 12:41  
@ 20-...,
netter Beitrag, da ich mich im Studium sowieso damit befasse, werd ich das wohl einfach mal ausprobieren. Auch wenn ich noch nicht weiß wie ich das in meine, bisher schamanistische Arbeit, integrieren kann/werde. Oder ob da ein kompletter Paradigmenwechsel notwendig wäre. Wird sicher spannend. :)

@Barbarus,
wenn du dich von diesem Paradigma bzw dieser Art zu arbeiten überhaupt nicht angesprochen fühlst, warum willst du es dann mit aller Gewalt damit versuchen?
Such dir doch dann lieber ein Paradigma das dir eher zusagt. Ansonsten gilt aber für jedes Paradigma genau das was 20 sagt: "Bitte versuch doch einmal ein Prinzip zu verstehen und trenne Dich vom sklavischen Nachmachen!"


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 13:11  

Zitat von Cruihn, am 18/7/2014 um 12:41
@ 20-...,
netter Beitrag, da ich mich im Studium sowieso damit befasse, werd ich das wohl einfach mal ausprobieren. Auch wenn ich noch nicht weiß wie ich das in meine, bisher schamanistische Arbeit, integrieren kann/werde. Oder ob da ein kompletter Paradigmenwechsel notwendig wäre. Wird sicher spannend. :)


Schamanisch hmmm da passt eine Commandokonsole nicht gut, aber evtl. ein Bote und eine Nachricht?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 13:22  
Der PC als "Spirit"? Sozusagen "beseelt", ach mir fällt da schon was ein ;)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 13:23  
Barbarus magst du Dragon Ball?
Antwort 10
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 37
Registriert: 24/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 21:03  
Ja, aber ich weiss nicht wie das bei dem Thema weiter helfen soll.


____________________
Zu Glauben Sündfrei zu sein ist die Sünde selbst!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/7/2014 um 00:59  
Aber vielleicht hast du einigermaßen verstanden was wir dir sagen wollen?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 37
Registriert: 24/4/2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/7/2014 um 07:36  
Ja, ich hab's gestern auch schon selber ausprobiert. Kann aber noch nicht sagen ob es funktioniert hat.


____________________
Zu Glauben Sündfrei zu sein ist die Sünde selbst!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2014 um 05:17  
Das Prinzip ist relativ einfach zusammengefasst: Im Grunde ist jeder Punkt (Ort, Person, Zeitpunkt, etc.) eine Art Informations-Hub. Das was von A nach B transportiert wird sind Parameter, Settings, Konstruktoranweisungen. Da keine Materie bewegt wird, bedarf es dafür so gut wie keine "Energie". Durch Parameter und Settings lässt sich ein beliebiges System steuern oder gar entgegen seiner ursprünglichen Bestimmung (damit ist die Absicht der Entität gemeint, nicht irgendein höherer Zweck), durch Konstruktoranweisungen lassen sich Prozesse, Zusammenfügungen (von zB Materie) oder Kapazitäten beeinflussen oder erschaffen. Klingt jetzt erstmal abstrakt, aber wenn man es sich aufmalt, ist das recht simpel: Man hat letzten Endes Behälter mit Platz und Daten die man in ihnen ablegt und sie sind alle miteinander verbunden. Je weiter man sich dann vorarbeitet, desto komplexer werden die Einflussmöglichkeiten - Interaktion gleich Manipulation, vice versa.

Die Techniken des kopierens sind erst der Anfang, sie funktionieren - weil sie eigentlich sehr simpel sind und Kopie/Reproduktion/Mimikry/Spiegelung ein Prinzip ist, welches nahezu überall anzutreffen ist - ganz hervorragend. Hinzu kommt, daß es in der Natur von Information/Wissen/Erfahrung liegt, größtmögliche Expansion zu suchen, das ist beim Funksignal nicht anders als bei Sagen, Ideen, Gerüchten, Überlieferungen oder Websites. Das in Kombination ist überaus praktisch.

Um diese Techniken zu nutzen genügt in den meisten Fällen ein wenig Imagination und .. hier wirds etwas schwer zu beschreiben .. eine Art "Impusentschluss".. [Programm geladen] -> execute. Bei meinen ersten Versuchen zu den Themen habe ich damit begonnen mich und mein Gegenüber als Speicherplätze/Festplatten/Laufwerke zu betrachten. Ich suchte in dem anderen System einen Informationsbereich, der mich interessierte (das Schöne ist, daß man sich keine Sorgen zu machen braucht, im Falschen "Dateiordner" extrahieren zu wollen, das Ganze funktioniert ähnlich wie bei einem ORM - man nutzt seine eigenen Begriffe und am Ziel wird das in die richtige Struktur übersetzt) und hab dann den Kopierbefehl losgetreten.

Wie bereits erwähnt, eignet es sich hervorragend für das Erlernen von Sprachen von jemandem, der es bereits beherrscht. Auf diese Weise kommen noch haufenweise subtile sprachliche Feinheiten mit, die man ohnehin nur sehr bedingt lehren/lernen kann, das Ergebnis wird damit noch besser. Was man aber nicht auf diese Weise zu kopieren versuchen sollte, ist das Verständnis für ein - sagen wir mal - Fachgebiet. Wenn der Groschen nicht gefallen ist, kann man mit dem Wissen nichts anfangen, oder anders - wer von Mathematik keine Ahnung hat, dem wird auch die beste Formelsammlung nicht helfen die Zusammenhänge zu begreifen. Zumindest mit dem bloßen Transfer von Wissen wird das nicht funktionieren - wenn man sich in die Denkprozesse einklinkt, siehts dann wieder anders aus. Ein Zugriff zur Laufzeit, wenn man so will. Wenn man beides Kombiniert, kommt eine erstaunlich hohe Lerngeschwindigkeit dabei raus, allerdings sind die "Daten" flüchtig, man sollte am Ball bleiben, wenn man nicht will, daß der Arbeitsspeicher/Filter/Hirn die beim nächsten Garbage-Collect wieder rauswirft weil sie nur erhalten aber nicht benutzt wurden.

Viel Spaß und Erfolg beim Experimentieren, es ist wirklich ein spannendes Gebiet! Ach ja, das mit der Inner Clock ist übrigens ein tolles Beispiel für einen praktischen Alltagseinsatz - und wie Emilio Borges einst so schön sagte: Wenn eine Technik keinen praktischen Nutzen hat, dann ist es keine Technik.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Neophyt
Neophyt

SambalOlek
Beiträge: 59
Registriert: 3/3/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2014 um 09:17  

Zitat von LoS, am 20/7/2014 um 05:17
Das Prinzip ist relativ einfach zusammengefasst: Im Grunde ist jeder Punkt (Ort, Person, Zeitpunkt, etc.) eine Art Informations-Hub. Das was von A nach B transportiert wird sind Parameter, Settings, Konstruktoranweisungen. Da keine Materie bewegt wird, bedarf es dafür so gut wie keine "Energie". Durch Parameter und Settings lässt sich ein beliebiges System steuern oder gar entgegen seiner ursprünglichen Bestimmung (damit ist die Absicht der Entität gemeint, nicht irgendein höherer Zweck), durch Konstruktoranweisungen lassen sich Prozesse, Zusammenfügungen (von zB Materie) oder Kapazitäten beeinflussen oder erschaffen. Klingt jetzt erstmal abstrakt, aber wenn man es sich aufmalt, ist das recht simpel: Man hat letzten Endes Behälter mit Platz und Daten die man in ihnen ablegt und sie sind alle miteinander verbunden. Je weiter man sich dann vorarbeitet, desto komplexer werden die Einflussmöglichkeiten - Interaktion gleich Manipulation, vice versa.

Die Techniken des kopierens sind erst der Anfang, sie funktionieren - weil sie eigentlich sehr simpel sind und Kopie/Reproduktion/Mimikry/Spiegelung ein Prinzip ist, welches nahezu überall anzutreffen ist - ganz hervorragend. Hinzu kommt, daß es in der Natur von Information/Wissen/Erfahrung liegt, größtmögliche Expansion zu suchen, das ist beim Funksignal nicht anders als bei Sagen, Ideen, Gerüchten, Überlieferungen oder Websites. Das in Kombination ist überaus praktisch.

Um diese Techniken zu nutzen genügt in den meisten Fällen ein wenig Imagination und .. hier wirds etwas schwer zu beschreiben .. eine Art "Impusentschluss".. [Programm geladen] -> execute. Bei meinen ersten Versuchen zu den Themen habe ich damit begonnen mich und mein Gegenüber als Speicherplätze/Festplatten/Laufwerke zu betrachten. Ich suchte in dem anderen System einen Informationsbereich, der mich interessierte (das Schöne ist, daß man sich keine Sorgen zu machen braucht, im Falschen "Dateiordner" extrahieren zu wollen, das Ganze funktioniert ähnlich wie bei einem ORM - man nutzt seine eigenen Begriffe und am Ziel wird das in die richtige Struktur übersetzt) und hab dann den Kopierbefehl losgetreten.

Wie bereits erwähnt, eignet es sich hervorragend für das Erlernen von Sprachen von jemandem, der es bereits beherrscht. Auf diese Weise kommen noch haufenweise subtile sprachliche Feinheiten mit, die man ohnehin nur sehr bedingt lehren/lernen kann, das Ergebnis wird damit noch besser. Was man aber nicht auf diese Weise zu kopieren versuchen sollte, ist das Verständnis für ein - sagen wir mal - Fachgebiet. Wenn der Groschen nicht gefallen ist, kann man mit dem Wissen nichts anfangen, oder anders - wer von Mathematik keine Ahnung hat, dem wird auch die beste Formelsammlung nicht helfen die Zusammenhänge zu begreifen. Zumindest mit dem bloßen Transfer von Wissen wird das nicht funktionieren - wenn man sich in die Denkprozesse einklinkt, siehts dann wieder anders aus. Ein Zugriff zur Laufzeit, wenn man so will. Wenn man beides Kombiniert, kommt eine erstaunlich hohe Lerngeschwindigkeit dabei raus, allerdings sind die "Daten" flüchtig, man sollte am Ball bleiben, wenn man nicht will, daß der Arbeitsspeicher/Filter/Hirn die beim nächsten Garbage-Collect wieder rauswirft weil sie nur erhalten aber nicht benutzt wurden.

Viel Spaß und Erfolg beim Experimentieren, es ist wirklich ein spannendes Gebiet! Ach ja, das mit der Inner Clock ist übrigens ein tolles Beispiel für einen praktischen Alltagseinsatz - und wie Emilio Borges einst so schön sagte: Wenn eine Technik keinen praktischen Nutzen hat, dann ist es keine Technik.


Genital! Wird im Studium nützlich sein :)

Merci

LG
~SO


____________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2014 um 22:07  
Lieblingscharakter Vegeta?
Du wirst in der Magie nicht weiter kommen. Solange du sie noch getrennt von deinem leben betrachtest! LoS' semantische (sprachliche) Entfaltung seiner Magie ist Produkt seiner Erfahrungen! Nichts von dem ist Magisch, MAGISCH IST DAS DAHINTER LIEGENDE.

INFORMATIONEN erhät man durch AUFMERKSAMKEIT. Wenn du Schwierigkeiten in Englisch hast, ist es wohl nicht so weit hin mit deiner Aufmerksamkeit. Das zeigt auch dein Umgang mit den dir gegebenen Antworten. Ließ dir mal das platonische Höhlengleichnis durch. Und benutze DEINE FANTASIE. Sie ist die QUELLE all deiner MAGIE. Höre auf die inneren Bilder die in dir aufsteigen, wenn du deine Aufmerksamkeit auf etwas lenkst.

Momentan sehe ich einen kleinen Jungen, der gerne Feuerbälle auf seinen blöden Englischlehrer werfen will.
Antwort 16
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 09:15  
Man sollte wirklich öfter auf Bücher hinweisen von denen die meisten nicht glauben das Magie drin steht:

"Die unendliche Geschichte", ich glaube nirgendwo sonst wird das "Tu was Du willst soll das ganze Gestz sein" besser erklärt als dort. Graograman bringt es auf den Punkt und das ganze Buch handelt nur genau davon.

"Krabat", ist so Exakt in der Beschreibung wie Magie funktioniert, selbst das "Aus sich hinaus gehen" ist gut beschrieben.

"Das Dschungelbuch" enthält viele Details wie Logen funktionieren und Bezüge zum Meisterwort.

Die ganze Scheibenwelt Serie ist im Denken genau um die gleiche Ecke gebogen wie Magie.

Eine super Verräterschrift zur FM findet sich in den Sandman Comics von Gaiman, ich wetter keine Sau hat das bemerkt.

usw. usw


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2907
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 09:21  
Was ist die FM?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1063
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 09:36  

Zitat von Hephaestos, am 21/7/2014 um 09:21
Was ist die FM?



Freimaurer


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2907
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 10:06  
zu früh am morgen. war ja klar :D


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 10:38  
So, ich hatte am Wochenende mal etwas Zeit damit zu Experimentieren und wollte mal nen kleinen Erfahrungsbericht reinstellen, für die, dies interessiert, zum Thema Integration des Informationsmodells in eine eher schamanische Arbeitsweise.

Ich hab mich nach einigem überlegen für den "Umweg" über einen Elemental entschieden, ganz einfach weil ich die Eigenschaften von diesem komplett selbst definieren kann und die Kontrolle behalte. Also erstellte ich eine Art "Datenelemental" der für die weitere Arbeit mit diesem Modell als so eine Art Betriebssystem funktioniert.
In diesem werden, wie bei LoS` beschreibung der Commandokonsole, die Programme gespeichert und ich kann sie so, sehr einfach starten indem ich den Elemental rufe und das "Programm" ausführen lasse. Da der Elemental die "Dateneigenschaften" hat, ist es in dem Fall also egal ob der selbst losflitzt und ausführt, oder das Programm. Es kommt aufs gleiche heraus.

Erste Versuche mit zwei kleineren Programmen haben mich wahnsinnig überrascht (zumindest eines davon), was Ausführungsgeschwindigkeit bzw. Erfolg der Ausführung angeht. Das zweite Programm blieb irgendwie "hängen" da experimentiere ich noch.
Auch was längerfristige Sachen angeht, kann ich natürlich noch nix dazu sagen.

Fazit:
Alles in allem trotzdem sehr erfolgreich, da es mir ja erstmal darauf ankam das ganze in meine bisherige Arbeitweise zu integrieren. Ein paar Kleinigkeiten werd ich wohl noch ändern/verbessern. Ansonsten kann ich gut damit arbeiten und auch mal was längerfristiges testen.

Sehr interessante Sache das ganze. :)

Gruß


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 15:43  
Cruihn, hat sich den jetzt was an deinem Paradigma geändert?
Antwort 22
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 550
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/7/2014 um 22:07  
Geändert? Es hat sich erweitert, aber nicht geändert. Das ist ja, was ich damit bezwecken wollte. Und das hat gut funktioniert. Ich wollte keinen kompletten Paradigmenwechsel oder ähnliches.

Warum die Frage, Goldy?


[Editiert am 22/7/2014 um 17:33 von Cruihn]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 22/7/2014 um 16:49  
@Barbarus: Wenn du Englisch lernen willst, kann ich dir englische Serien und Filme empfehlen. Das bringts alle mal mehr, als zusammenhangslose Vokabeln zu pauken.
Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,069 Sekunden - 56 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0362 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen