Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6934
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 51

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Channeling
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 322
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/5/2015 um 19:23  
Hallo,

ich selbst habe keine große Ahnung vom Channeling und kenne mich da auch nicht gut aus.

Jedoch hätte ich ein paar Fragen dazu:

Was für unterschiedliche Channeling-Methoden gibt es?

Woher weiß das Medium oder woher wissen die Anwesenden um welche Wesenheit es sich handelt? Woher weiß man, dass das Wesen, wenn es bspw. sagt, es wäre Erzengel Michael, es die Wahrheit spricht? Gibt es da Methoden dies zu überprüfen wie in der Magie/ dem Okkultismus?

Gibt es nur diese "lichtvollen Channelings" mit aufgestiegenen Meistern, Engeln, etc. oder auch anderes?

Welche Bücher zum Thema könnte man empfehlen?

Gruß
Seraphine


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/5/2015 um 08:13  
Ist Channeling nicht dasselbe wie all diese anderen Trance/Spiritismus/Medien -sachen? Also eintunen, fortbeamen, kram empfangen (in analogie zu tim leary)?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 322
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/5/2015 um 15:03  
Ja, irgendwie schon...

Da gibt es wohl unterschiedliche Typen:
Schreibmedien,
Sprachmedien, usw.....

Tja, wie die das machen, ob die sich fortbeamen, Kram empfangen oder wie das läuft weiß ich leider auch nicht...

Deshalb hier die Fragen...


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1612
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2015 um 13:59  
Es gibt keine Kontrolle, gerade das macht Channeling macht so gefährlich. Du öffnest dein Bewusstsein in eine völlig fremde Sphäre, lässt irgendwen in dich selbst eintreten und du hast keinerlei Kontrolle, wer es ist und was er vorhat.

Was meinst du, warum jedes zweite Medium mit Jesus und Maria persönlich spricht? Glaubst du, die Medien würden diesen Geistern nur 3 Sekunden zuhören, wenn sie sich mit Peter Müller, Einzelhandelskaufmann aus Bayreuth vorstellen würden?

Channeling erfordert blindes Vertrauen und sehr viel Glauben-Wollen. Ich persönlich kann das schlecht und konzentriere mich daher auf andere Gebiete. Aber für wen es das Richtige ist, warum nicht? Unterm Strich sind Unfälle und Unglücke relativ selten verglichen mit der hohen Zahl an Menschen, die zeitweise damit experimentieren. Ich behaupte daher mal, dass zumindest die meisten Geister eher freundlich gestimmt sind.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 322
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2015 um 17:22  

Zitat von Idan, am 4/6/2015 um 13:59

Es gibt keine Kontrolle, gerade das macht Channeling macht so gefährlich. Du öffnest dein Bewusstsein in eine völlig fremde Sphäre, lässt irgendwen in dich selbst eintreten und du hast keinerlei Kontrolle, wer es ist und was er vorhat.


Ja, das finde ich auch irgendwie problematisch... Ich hätte mir nur vorstellen können, dass Menschen die sich professioneller damit befassen, für dieses Problem vielleicht eine Lösung gefunden hätten.


Zitat von Idan, am 4/6/2015 um 13:59


Was meinst du, warum jedes zweite Medium mit Jesus und Maria persönlich spricht? Glaubst du, die Medien würden diesen Geistern nur 3 Sekunden zuhören, wenn sie sich mit Peter Müller, Einzelhandelskaufmann aus Bayreuth vorstellen würden?

Channeling erfordert blindes Vertrauen und sehr viel Glauben-Wollen. Ich persönlich kann das schlecht und konzentriere mich daher auf andere Gebiete. Aber für wen es das Richtige ist, warum nicht? Unterm Strich sind Unfälle und Unglücke relativ selten verglichen mit der hohen Zahl an Menschen, die zeitweise damit experimentieren. Ich behaupte daher mal, dass zumindest die meisten Geister eher freundlich gestimmt sind.


Tja, den Eindruck, dass die Angelegenheit blindes Vertrauen erfordert, hatte ich auch...

Somit keine gute Technik um sich weiterzuentwickeln, weil man dabei total verar***t werden kann und es scheinbar keine erprobten, bekannten Kontrollmöglichkeiten gibt....


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2851
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2015 um 06:23  
Verar'''t werden kann man bei so einigen Sachen, daher sollte man sowieso immer ein bisschen kritisch bleiben.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magister Templi
Magister Templi

Seraphine
Beiträge: 322
Registriert: 28/6/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2015 um 07:07  
Ja, sicher...

Doch die anderen Disziplinen bieten da oft Möglichkeiten um Betrug auszuschließen. Oder, wenn man mal nicht sauber gearbeitet hat, dann beurteilt man das Ergebnis eben dementsprechend.

Beim Channeln hingegen scheint es gar kein "sauberes Arbeiten" zu geben.


____________________
Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

Konfuzius

www.tempel-des-dunklen-lichts.de
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2015 um 10:42  
Man kann aber im Vorfeld einfach mal folgende Überlegung anstellen:
Welche Wesen haben denn überhaupt einen Grund/ eine Motivation, mit mir in Kontakt zu treten?

So ne Risikoanalyse schützt zwar nicht unbedingt, aber es ist nie verkehrt. Natürlich kann man immer noch Überraschungen erleben (gute wie schlechte), aber man kann schon im Vorfeld bestimmen, ob das Channeling überhaupt ne gute Idee ist...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2015 um 20:52  

Zitat von Asenath, am 6/6/2015 um 10:42
Man kann aber im Vorfeld einfach mal folgende Überlegung anstellen:
Welche Wesen haben denn überhaupt einen Grund/ eine Motivation, mit mir in Kontakt zu treten?

So ne Risikoanalyse schützt zwar nicht unbedingt, aber es ist nie verkehrt. Natürlich kann man immer noch Überraschungen erleben (gute wie schlechte), aber man kann schon im Vorfeld bestimmen, ob das Channeling überhaupt ne gute Idee ist...


Stimmt, finde ich auch.



Warum möchtest du denn gerne Channeln? Wäre es nicht einfacher, direkt eine bestimmte Wesenheit zu beschwören?

So wie ich den Tread hier verstehe, ist Channeln dann wohl ne Variante der Invokation. Wenn du fortgeschritten genug bist, kannst du quasi dein Selbst in dir verschließen und die Wesenheit lediglich deinen Körper übernehmen lassen. Wenn du das nicht kannst, such dir erstmal ein anderes Betätigungsfeld!
Aber selbst dabei hast du keinerlei Garantie, dass dir die Wesenheit die Wahrheit sagt...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Kandidat
Kandidat

Anthera
Beiträge: 40
Registriert: 24/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/6/2015 um 21:45  
Hallo zusammen,

habe hier die letzten Tagen mal (seit langer Zeit) wieder offline reingeschaut und das Channeln entdeckt. Anbei in der Kürze der Zeit mein Eindruck dazu.

Was bedeutet denn "sauberes Arbeiten" oder "nicht sauberes Arbeiten"? Klingt irgendwie nach Vertragserfüllung... Wer muss wem was erfüllen oder wer hat hier die Hol- oder Bringschuld? Wieso macht Ihr's so kompliziert? Wieso muss die "Gegenseite" (also die Wesenheit, die den Anruf entgegennimmt) etwas beweisen...? Oder anders gefragt: Wie beweist ihr Eure Absicht denn der "Gegenseite"?
Habt Ihr Euch mal gefragt, was die u. U. von uns halten könnten? :D

Es ist doch zunächst einfach mal "nur" Kommunikation - oder nicht? Channeln heißt doch eigentlich fast "nur", das Radio auf Empfang stellen... Kanal sein, sich für "Impulse", Gedankenanstöße, Informationen, Daten, Setups, Plots, usw. zu öffnen und mal ganz bewusst zu"hören", was es dazu aus einer anderen "Region", von einem anderen Ort, von einer dort "wohnenden" Wesenheit zu hören gibt.

Wischiwaschi-Input hat nach meinen Erfahrungen i. d. R. auch Wischi-Waschi-Output zur Folge, d. h. wenn nicht KLAR formuliert wird, worum es geht, dann kann man da u. U. schon komische bzw. unverständliche/missverständliche Impulse hereinbekommen, deshalb ist schon eine Konkretisierung des Themas (der als roter Faden fungiert, wie z. B. auch dieser Thread) im Vorfeld i. d. R. schon einigermaßen notwendig.

Ich geh prinzipiell halt davon aus, dass wir uns die Räume auch immer mit diversen nichtmenschlichen Wesenheiten teilen, die prinzipiell auch angesprochen werden können (sofern sie sich ansprechen lassen, aber das kann man ja dann der Gegenseite überlassen)... also im Grunde guckt man sich beim Channeln immer ein Grundthema an und versucht dann über die "Technik" (oder von mir aus das Channeln, das allerdings aus Unwissenheit schon sehr arg in eine miese Ecke gerückt wurde... leider leider...), ob man das von einer "anderen Seite" aus beleuchten kann. Es geht dann vielmehr um eine Annäherung, ein Ausloten. Das ist schon erstaunlich, zu welchen Einsichten man da kommen kann... und man kann es auf jeden Fall auch zur "Illumination" verwenden... denn es erweitert schon den Horizont, wie eine jede Kommunikation oder ein Dialog oder eine Podiumsdiskussion, ein Brainstorming zu bestimmten Themen usw... es gibt auch immer bestimmte "Zuständigkeiten", also jemand, dem das Thema ganz besonders liegt (auf der nichtmenschlichen Seite)... den kann man ansprechen bzw. denjenigen, der das Telefon auf der anderen Seite abnimmt um eine Weiterleitung bitten, wenn man nicht per se schon mit der Stelle verbdunden wird, die den Impuls als erstes aufgreift... und das meint für mich halt Channeln. Nicht unbedingt das Festkleben an einem Exklusiv-Vertrag mit Copyright mit einer einzigen Wesenheit (das soll es auch geben und ich will das gar nicht bewerten, weil es absolut so sein kann, dass da wahnsinnig fruchtbare Themen draus werden, die einen direkten Bezug zur Realitätsveränderung haben... dann sind sie nämlich richtig super.

Klar gibt's auch sog. Foppgeister (oder womöglich "schlimmeres"), die sich viell. mal in die Leitung hängen, aber das kann man schon erwarten, dass man das mit ein bisschen Empathie wie im RL auch merkt, dass sich da gerade jemand einen Spaß erlaubt hat... Labile oder generell ängstliche Persönlichkeiten sollten sich das vielleicht grundsätzlich überlegen, aber ansonsten kann ich jetzt nicht sagen, dass man da unbedingt die Finger von lassen soll/muss.

Ich glaub, das Internet ist "gefährlicher"... bzw. die Typen hinter den Tasten... oder zumindest könnten sie es sein... ^^ :cool:

In dem Sinn wäre mein Rat dazu: Vielleicht einfach ein bisschen kritisch bzw. respektvoll mit Mensch, Tier und Geist bleiben, sich aber ansonsten nicht den Spaß und die *Lust* am "Kommunizieren", befruchten und gemeinsamen "(Er)Lernen" einer Art "universeller Sprache" (=Technik) verderben lassen.


Be blessed.


[Editiert am 6/6/2015 um 22:12 von Anthera]



____________________
~ SELBST ist der Magier ~
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,064 Sekunden - 39 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0375 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen