Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 70

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Im Bus
Kandidat
Kandidat

Fynn 8bit-Hirn
Beiträge: 30
Registriert: 28/9/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/10/2015 um 19:41  
Hay,

dieser folgende Beitrag ist etwas Abstrakt untergebracht, aber ich würde sagen es passt dennoch.

Immer häufiger ist es der Fall, dass ich im Bus sitze und bemerke wie irgendwelche Leute nonverbal miteinander kommunizieren. Jedoch hat es den anschein, als würden sie nicht zusammen gehören.
Es kommt mehr so rüber als würden sie sich nich persönlich kennen, aber über die Köpfe der schlafenden hinweg miteinander kommunizieren.

Hat von euch jemand damit damit Erfahrung gemacht?
Ich dachte dass ich bei denen villeicht auch anschluss finden kann, oder haben die wenig mit Magie am Hut?

~Fynn


____________________
Jetzt verstehte ich, alles große ist eine Version von etwas ganz ganz kleinem. ~Fin AT
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Practicus
Practicus

Echidna1
Beiträge: 101
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/10/2015 um 10:57  
Jeder Mensch nimmt zuerst die Welt in/aus der persönlichen Sicht wahr.

Was meinst Du : Du bist Gedankenleser ?


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/10/2015 um 11:28  
Menschen vernetzen sich manchmal ohne ihren willen und vielleicht sogar ohne ihr Bewusstsein. Vielleicht hast du das gesehen?

Wenn du Anschluss suchst, und auf Menschen zugehst, die dich interessieren, ist das niemals falsch. Aber deine Art, die Dinge zu sehen ist unüblich; wenn du das als ersten Aufhänger nimmst, könnten die Menschen dicht machen, selbst wenn du recht hast.

Ich habe gelernt, dass Schweigen eine sehr kluge Sache ist, bis man die Menschen besser kennt und selbst dann noch.

Wenn du Anschluss suchst - hast du es mal über einen Stammtisch versucht, wenn einer in deiner Nähe stattfinden sollte?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Kandidat
Kandidat

Fynn 8bit-Hirn
Beiträge: 30
Registriert: 28/9/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/10/2015 um 12:43  
Hay,

Echindna1:
Ich denke ich kann bei manchen Menschen erraten welche Gedanken sie haben, anhand ihrer Mimik, Gestik etc. Können aber denke ich mal viele.

Serafia_Serafin:
Was meinst du mit Stammtisch und wie findet man so einen?
Was ist daran unüblich, wie ich die Dinge betrachte?
Ich denke die 3 haben das ganz bewusst gemacht.

~Fynn


____________________
Jetzt verstehte ich, alles große ist eine Version von etwas ganz ganz kleinem. ~Fin AT
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Practicus
Practicus

Echidna1
Beiträge: 101
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/10/2015 um 20:57  

Zitat von Fynn 8bit-Hirn, am 3/10/2015 um 12:43


Echindna1:
Ich denke ich kann bei manchen Menschen erraten welche Gedanken sie haben, anhand ihrer Mimik, Gestik etc. Können aber denke ich mal viele.


ERRATEN ! ... kurz vorbei ist doch daneben .




Zitat von Fynn 8bit-Hirn, am 3/10/2015 um 12:43


Ich denke die 3 haben das ganz bewusst gemacht.

~Fynn


... vielleicht haben die 3 nur gezeigt ? ... ohne eigentliche Teilhabe am Spiel ? Besteht die Möglichkeit, dass Dich jemand ablenken möchte von irgendetwas ganz anderes ?


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/10/2015 um 09:41  
Es gibt in vielen größeren Städten regelmäßige offene Treffen von magisch Interessierten. Du findest im Postleitzahlenbereich des unteren Forums ein paar davon.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Menschen nichts mit Magie oder Übersinnlichem am Hut haben wollen, oder dies auf keinen Fall gegenüber Personen zugeben möchten, die sie noch nicht gut kennen.
Der Gedanke, dass Menschen, die scheinbar so nicht zusammengehören eine verborgene Verbindung eingehen klingt für viele durchschnittliche Ohren zu esoterisch und verrückt.

Das meinte ich damit, das deine Sicht der Dinge unüblich ist - unüblich im Sinne von Alltagsmenschen.

Als Magier oder magisch Interessierter bewegst du dich in einer Welt von Muggeln die hoch erstaunt sind, wenn jemand wissenschaftlich beweisen kann, dass Bäume empfindende Lebewesen sind. Und deswegen lohnt es sich, nicht mit dem eigenen Empfinden um sich zu "werfen" - die meisten werden befremdet darauf reagieren und du schadest letzten Endes dir selbst.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/10/2015 um 11:24  
Grundsatz der Kommunikation: man kann nicht "nicht kommunizieren".
Wir machen das andauernd- unbewusst oder bewusst. Daran allein ist nichts Magisches (oder aus einem anderen Blickwinkel betrachtet: es ist alles daran magisch ;) )

Den sehr viel interessanteren Aspekt an deiner Darstellung finde ich, dass es dir auffällt. Wahrzunehmen, wirklich "wahr" zu nehmen, was man sieht, das ist schon eine große Leistung. Überprüfe das doch mal zu anderen Gelegenheiten (mein Freundeskreis macht sich regelmäßig einen Spaß daraus, bestimmte Bilder, Aussichten, Situationen zu betrachten und erstaunt zur Kenntnis zu nehmen, dass jedem von uns andere Details zuerst ins Auge springen). Betrachte doch zum Beispiel einmal eine "langweilige" graue Betonmauer, Was fällt dir zuerst daran auf? Die feinen Risse, die langweilige Farbe oder die kleinen Pflanzen, die sich darin langsam festssetzen?

Was das mit dem Anschluß finden angeht: es wird seinen Grund haben, warum dich gerade diese Menschen "anziehen". Meiner Erfahrung nach ist Neugierde ein solider Grund, weswegen man jemanden kennen lernen möchte. Allerdings bin ich der Meinung (die sich in deinem Falle eher auf eine Ferndiagnose stützt), dass du zuerst untersuchen solltest, warum dir gerade DIESE Menschen so auffallen. Manchmal manifestieren sich unsere Wünsche darüber, was wir besonders wahrnehmen. Und der Umgang mit dieser Erkenntnis führt einen manchmal auf ganz andere Wege, als man es zuerst gedacht hätte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Kandidat
Kandidat

Fynn 8bit-Hirn
Beiträge: 30
Registriert: 28/9/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/10/2015 um 17:47  
Echidna1:
Ich denke nicht dass sie mich ablenken wollten, ich hab so getan als würde ich schlafen ;D

Serafia_Serafin:
-Bei mir in der nähe sieht es leider ziemlich klamm aus.
-Das stimmt, deswegen wende ich mich auch an dieses Forum, ich teste die Leute in meiner Umgebung immer mit fragen an, was sie davon halten etc. Ich werfe nicht um mich :D

Asenath:
-Ja ich hab das auch schon beobachten können und ärgere mich auch manchmal über mich deswegen ;D
-Oder wenn man lange genug auf den Boden starrt, fängt das Hirn an die Kiesel in ein sortiertes Muster zu verrechnen. Ich hab das einmal schon so lange gemacht, dass ich anfangen konnte die Perspektive zu ändern, ohne mich zu bewegen. (Schwer zu erklären wie ich meine)
-Ich denke mir fallen diese Menschen auf, weil sie sich verstehen, ohne miteinander reden zu müssen, was meistens eigentlich garnicht notwendig ist und unnötig Aufmerksamkeit auf sich zieht (was auch nicht immer hinderlich ist).

~Fynn


____________________
Jetzt verstehte ich, alles große ist eine Version von etwas ganz ganz kleinem. ~Fin AT
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/10/2015 um 06:54  
@ Fynn - das tut mir leid, ist aber im Moment bei mir auch so. Wenn du dich irgendwann entscheiden solltest, dich zu einer der Gruppierungen (oder wie auch ímmer man das nennen soll) zu gesellen könnte sich das ändern. Ansonsten sind hier ja so einige, die ähnlich verrückt sind ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/10/2015 um 14:16  
Wie genau versuchst du denn herauszufinden, wie jemand zu diesen Themen steht?
Ich persönlich habe festgestellt, dass es manchmal sehr viel mehr bringt, wenn man sein Interesse an magischen/okkulten Themen ganz ungezwungen als Teil seines Selbst mit ins Gespräch einbringt, anstatt Fragen zu stellen.

Mittlerweile hat sich das in meinem Freundeskreis/Bekanntenkreis auch so etabliert, dass man mich zum einen öfters ganz speziell nach meiner Meinung zu okkulten Themen befragt (oder auch mein "Fachwissen" benötigt), zum anderen hat dies den netten Nebeneffekt, dass obwohl bei weitem nicht alle Leute in meinem Umfeld "an Magie glauben", wie sie es selbst gerne ausdrücken, sie doch zumindest für mich in die Bresche springen, wenn ich mit Fremden über Themen diskutiere, die diese dann als Humbug abtun wollen. Ein Freund hat es mal so ausgedrückt: "Ist ja egal, ob ich nicht dran glaube. Aber du glaubst dran und behandelst das ernsthaft, da hat keiner das Recht, dich Spinner zu nennen."

Was ich sagen will: auch wenn du momentan noch dabei bist, dich zu orientieren: die Ernsthaftigkeit mit der du dich dieser Sache widmest, darf ruhig im Gespräch mit andern durchscheinen- so erkennt man auch recht schnell, mit wem sich ein Gespräch lohnt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Kandidat
Kandidat

Fynn 8bit-Hirn
Beiträge: 30
Registriert: 28/9/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/10/2015 um 14:44  
@Serafia_Serafin:
Es wird sich schon alles den Universum fügen :D

@Asenath:
Naja, ich erzähle von meinem Wissen und frage sie dann eben wie sie zu dem Thema stehen.
z.B. : Im Mittelalter musste ein Azubi im Lehrvertrag angeben, dass er keine Freundin haben wird (Einleitung) ... Nachdem die Meinung meines gegenüber offenbart wurde frag ich sowas wie: Ja, wusstest du auch dass im Mittelalter die Schmiede ein Gelöbniss abgeben mussten, dass die keine Hexerei betreiben? Denn es wurde ihnen nachgesagt dass sie ihre angefertigten Waffen verzaubert haben. etc. etc.

Stimmt, ich sollte ja auch zu mir stehen, deswegen muss ich da aber erstmal genug Fakten sammeln, um am besten antworten zu können, ohne Gegenwind zu beschwören. Ich will ja nur dass es akzeptiert wird :]

~Fynn


____________________
Jetzt verstehte ich, alles große ist eine Version von etwas ganz ganz kleinem. ~Fin AT
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Adeptus Major
Adeptus Major

Asenath
Beiträge: 203
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/10/2015 um 13:42  
Fynn, dafür musst du es selbst erstmal akzeptieren. Und du kannst auch durch ein "ich weiß die Antwort auf diese Frage noch nicht" zu dir stehen. Niemand erwartet, dass du als perfekt ausgebildeter Magier (oder wie du dich auch selbst bezeichnen möchtest- ich habe Magier jetzt der Einfachheit halber geschrieben) auf die Menschen zugehst.

Unwissend sein macht auch sympathisch. Manchmal kann Unwissenheit auch den Weg zu einem Gespräch ebnen. Gerade in Zeiten, wo man einfach mal eben "nachgooglet", wenn man etwas nicht weiß, kann es extrem spannend sein, wenn man sich eine Antwort durch gemeinsames Nachdenken erarbeitet (gut, die Frage "wann hat Günther Jauch eigentlich Geburtstag" ist durch Nachdenken sicherlich nicht zu lösen, aber die meisten Wie und Warum Fragen durchaus).

Lernen wollen beinhaltet auch immer, dass man seinem Gegenüber etwas beibringt. Durch deine Fragen hier im Forum regst du all jene, die sich in der Materie deiner Frage bereits auskennen zum Nachdenken an. Man muss Altbekanntes neu überdenken, um es einem anderen Menschen mitteilen zu können. Sieh in der Beziehung Fragender und Antwortender kein Gefälle von letzterem zu ersterem, sondern eine horizontale Ebene, auf der Beide gleichberechtigt stehen.

Und zu letzterem Satz kann ich als feuerliebende Furie nur sagen: Gegenwind ist gut, damit wird die eigene Flamme nur stärker angefacht :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,032 Sekunden - 37 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0236 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen