Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Warum nennt ihr euch Magier, Hexe, etc...?
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2006 um 07:14  
Haltet Ihr euch an die Definitionen? Also z.B. wenn jemand weiblich ist und Naturmagie ausübt, dann ist diejenige eine Hexe, wenn sie allerdings statt dem Großen Rumprobieren eher Logisch vorgeht, wäre sie dann eine Magierin? Ebenso sind natürlich auch die Herren gefragt. Wie macht ihr fest, ob ihr Magier, Hexer, Shamane, Priester oder sonstwas seid?

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich, was ich bin oder wie ich mich definieren soll/kann. Ich bin irgendwie von allem etwas und gleichzeitig von allem nichts. Vielleicht passt die Bezeichnung Shamanin am ehesten auf mich, aber vielleicht passt diese Bezeichnung auch garnicht. Ja, ich trete mit Wesen in Kontakt und wandle oft in der Zwischenwelt. Ich bin mir auch selber sehr bewußt und kenne so manche Ecken und Kanten von mir, die ich lieber niemals kennengelernt hätte, aber so weiß ich um sie und lebe bewußt mit ihnen.

Auf der anderen Seite bin ich aber auch ein sehr naturverbundener Mensch und diene und verehre die große Göttin in Gestalt von Mutter Natur.

Allerdings lasse ich mich nicht oft nur von meinem Herzen und/oder Instinkt leiten, sondern bin eigentlich eher jemand, der (fast) alles logisch angeht.

Bin schon auf Eure Antworten gespannt...

Liebe Grüße

Dela
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1619
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2006 um 07:28  
Ich bin ein Mann und nenne mich "Hexer", weil ich diese Bezeichnung noch am treffensten für mich finde. Ich arbeite schwerpunktmäßig mit den vier Elementen und habe ein eigenes System aufgebaut - vor allem kalendarisch - aber ich mag die Bezeichnung "Magier" nicht so gerne, weil die typisch männliche Denkart der Magier nicht meiner entspricht.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius

Kendra
Beiträge: 19
Registriert: 7/10/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2006 um 08:15  
Die gleiche Frage hatte ich schon einmal mit einem Mitglied der com diskutiert, dabei kam heraus, daß wohl am ehesten der Begriff "Hohepriester/in" passen könnte, aber nach der alten Definition und nicht nach der heutigen Ansicht, daß Hohepriester/innen nur in Zirkeln und Coven arbeiten. Wobei ich mittlerweile keinen Wert mehr darauf lege, irgendeinen Titel tragen zu müssen. Damals ging es mir auch vorwiegend darum, wenn man gefragt wird, mit was man sich magie-technisch beschäftigt und ob man Hexe oder Magier ist, konnte ich das auch nicht klar definieren und habe aus dem Grund eine Lösung gesucht.

Liebe Grüße

Kendra


____________________
"Was du nicht willst, das man dir tut, das füge auch keinem andern zu."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 126
Registriert: 16/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2006 um 13:59  
Eine Definition zu finden ist immer schwierig, besonders wenn man sich mit vielen Dingen zusammensetzt. Außerdem ist die Definition an sich eh nicht wirklich wichtig man muss selbst entscheiden wie man es sieht. Ein wenig bin ich schon nach der Definition von Magier gegangen, aber trotzdem beschäfftige ich mich auf in anderen Gebieten.


____________________
Man kann auch ohne Augen etwas sehen, doch manches sieht man auch mit tausend Augen nicht, sondern nur mit der Magie in einem.

Weiter,weiter ins Verderben,
Wir müssen leben bis wir Sterben!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Fussvolk
Fussvolk

Camou
Beiträge: 3
Registriert: 11/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2006 um 14:05  
ich finde die definition mensch passt am besten ;)
wozu der titel? und wenn jemand fragt was du so machst erzählst du es ihm^^
ist das leichteste


____________________
Wissen und das Können dieses einzusetzten sind zwei verschiedene Fähigkeiten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Major
Adeptus Major

Jessica
Beiträge: 208
Registriert: 29/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/3/2006 um 16:26  
Ich nenne mich Hexe, weil ich Anhängerin des Hexenkultes bin. Klingt logisch, oder?


____________________
Das Leben in der Natur gibt die
Wahrheit der Dinge zu erkennen.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2908
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 15/3/2006 um 07:33  
ich nenne mich nicht hexe - obwohl ich zum kult gehöre und soger einen "coven" habe.
ich nenne mich nicht magier - obwohl ich mehr davon verstehe, als einige, die das tun.
ich nenne mich nicht zauberer - weil das die mit den hasen und zylindern sind.
ich nenne mich nicht druide - sicheln und misteln sind nicht mein ding.

un nu?

ok - ich geb mir selbst einen titel: Wanderer im Zwielicht, Gnostiker des dionysischen Pfades.

blöde, nicht? also halt doch magier :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 126
Registriert: 16/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2006 um 13:50  
das ist doch ne gute erklärung hephaestos


____________________
Man kann auch ohne Augen etwas sehen, doch manches sieht man auch mit tausend Augen nicht, sondern nur mit der Magie in einem.

Weiter,weiter ins Verderben,
Wir müssen leben bis wir Sterben!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Zelator
Zelator

Araziel
Beiträge: 80
Registriert: 29/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2006 um 16:46  
Vom Hexer hab ich die "Expirimentierfreudigkeit".... vom Magier aber dieser Art, genau dann einzugreifen wenn es Sinn hat... und sonst nur beobachten.

Aber ich finde diese "Zauberformeln murmeln", das mit den Elementarmagien etc., was Magier und Hexer an sich so praktizieren einfach nur Kindisch.... Jedoch Rituale sprechen mich an... ausserdem wandle ich lieber in anderen Sphären, wäre also ein Schamane.... Schwer schwer.... Mit Kräutern hab ich garnix am hut. Druide fällt so schonmal weg.
Aber.... was wär ich dann? Ein Expirimentierfreudiger, aber beobachtender und vor allem HANDELNDER Schamane...^^

[Editiert am 16/3/2006 von Araziel]


____________________


Meine 2 Regeln zum Erfolg:
1) Sage den Leuten nie alles, was du weisst.
2)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Philosophus
Philosophus

Morothar
Beiträge: 138
Registriert: 4/5/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/3/2006 um 23:40  
Ich kann mich bestenfalls Jungmagier nennen. Und solang ich nix Besseres hab, muss das halt herhalten. So einfach ist das :)


____________________
"Und geht es so nicht, dann geht es anders."

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, ihr dämlichen Idioten!"

Tu was du willst,aber sei kein *blubb*!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Novize
Novize

Othala
Beiträge: 11
Registriert: 6/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2006 um 17:02  
Kein Magier, keine Hexe, Kein Zauberer!
Kein Beständiger, kein Glückseeliger; ein Narr und ein Wanderer, ein Suchender und ein Verzweifelter, weil ich nie etwas finde.

Ich spreche mir keinen Titel zu, weil ich mir selbst keine Titel geben kann und ich einen Namen habe.

Ich lasse mir keinen Titel zusprechen, weil ich nicht denke, das mich mein Gegenüber auch nur im Entferntesten beurteilen kann.

Ich lasse mich nicht beurteilen weil nur Gott/Göttin, Jawe, Buddha, das All oder wie auch immer ein Urteil über mich fällen könnte und davon abgesehen gab es mir den Titel "Mensch-Sein".
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 17/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/3/2006 um 17:53  
Ich würde mir auch keinen Titel zusprechen, da die meisten Begriffe eh mit allerlei Quatsch belegt sind....

Am ehesten würde ich mir drei Aspekte zuschreiben...

-Der Mensch der Erde
-Der Liebende
-Der Einsiedler

Darin sind viele Eigenschaften enthalten....

93!
Janus


____________________
"Every man & every woman is a star"
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2006 um 13:09  
Scheint also alles etwas schwieriger zu sein. Und ich denke auch, daß Leute, die sich mit der Magie ernsthaft und breit gefächert auseinandersetzen, sich nicht wirklich definieren können in den hergebrachten Definitionen.

@Frater Janus... Das klingt ja sehr nach Tarot...?!

@Othala: Ich glaube Du triffst auch meine Definition zu mir am besten... Es gibt einen Song von den Beatles: The Fool on the Hill. Ich finde mich da teilweise wieder. Und ein Narr bin ich sowieso. Kann man diese Welt anders ertragen??? (manchmal nicht wirklich, oder?)

Liebe Grüße

Dela
Antwort 12
Studius
Studius

Mithrandir
Beiträge: 26
Registriert: 25/9/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2006 um 21:51  
kann man denn die begriffe magier, hexe, schamane etc. denn überhaupt definieren?
klar, man findet überall definitionsvorschläge, doch im großen und ganzen sind allerlei definitionen von mensch zu mensch unterschiedlich,d.h. für jede person ist ein magier, hexe usw. etwas individuelles. man kann die einzelnen titel nicht üpber einen kamm scheren und dann mit einem begriff abstempeln.
ich für meinen teil bin an erster stelle ich und niemand anderes. wie andere leute mich bezeichnen, ist mir relativ egal. ich möchte mir auch keinen titel zuteilen, da ich aus einem rießigen "magiepool" meine eigenen reigion und glaubensrichtung zusammengestellt habe.
selbst da hätte ich probleme zu beschreiben, ob ich eher den wiccapfad beschreite oder einen ganz anderen. wie oben gesagt bin ich an erster stelle ich selbst, ich kenne mein selbst und meine interessen und möchte mich nicht von anderen leuten abstempewkn lassen und mich selbst auch nicht in schubladen einteilen.

in diesem sinne......


____________________
Niemand gehört uns.....außer in der Erinnerung
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 17/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/3/2006 um 13:55  
@ Daughter-of-Horus

Joup dat tut es wohl, aber auch sehr nach Thelema.... ;)

93!
Janus

[Editiert am 22/3/2006 von FraterJanus]


____________________
"Every man & every woman is a star"
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Studius
Studius


Beiträge: 22
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/achtung.gif erstellt am: 23/3/2006 um 11:47  
Hallo,

ich halte es wie Camou.
Ich finde es einfach lächerlich, sich als "Hexe" o.ä. zu bezeichnen.
Habe schon oft gesagt, daß das für ein ein Begriff des MAs ist und
da auch bleiben sollte.

Meiner Meinung nach muß jemand, der sich mit "solchen Dingen"
beschäftigt auch nicht in irgendeiner Verkleidung rumrennen.
Schön, wenn das manche als Lifestyle brauchen, ich halte jedenfalls
nichts von Zauberstäben, Umhängen und sonstigem Blödsinn,
da kann ich mich ja gelich mit Besen ans Küchenfenster stellen.
Vielleicht kommen dann auch noch irgendwelche fliegenden Bälle
vorbei, denen ich hinterherreiten kann :-)

In dem Sinne...

VG

Viola


____________________
Macht es einen Unterschied, wenn Kannibalen mit Messer und Gabel essen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Novize
Novize

Othala
Beiträge: 11
Registriert: 6/3/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/3/2006 um 15:22  
@ Daughter-of-Horus

Recht hast du. Ich würds anders machen und so weiter... Irgendwas ist ja immer. Solang man eben nur meckert und nichts unternimmt oder andere nichts unternehmen, ändert sich nie was. Traurig aber wahr; die Menschheit hält sich für schlau, doch ist es aber leider immer wieder nicht. Die Aufklärung läuft rückwärts zur technologisierten Weltverdummung.

@ Viola

Irgendwo müssen diese Begriffe ja hergekommen sein. Menschen, die als etwas anderes erachtet wurden, aber das gleiche waren, wie jeder andere auch; mit dem gravierenden Unterschied, das jene geistig höher bemittelt waren.


In diesem Sinne.....
(ab in die Rinne) ^^
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Kandidat
Kandidat

Chaosdragon
Beiträge: 44
Registriert: 3/2/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2007 um 12:45  
Hallo alle zusammen
Intressante Frage beim genaueren betrachten...
Spontan und die Antwort die ich gebe bei so einer Frage währe bei mir "Magier"
Aber:
Magier? Magie ja mit dem Setz mich auseinander und Praktiere sie auch.
Hexer? Hexe= Hagazussa(Heckensitzerin) Ja ich flippe zwischen den Welten, ich würde mich eher als Wanderer bezeichnen als Suchender. Kräuter kenne einige und interesiere mich auch, aber nenne mich trotzdem nicht Hexer.
Krieger: Habe auch krigerische Teile in mir ich verteidige mich auch mit Magie wenn nötig. Und kämpfe für höhere Ideale (aber nie für Herren)
Priester: Ist ein Amt für mich, das eine gewisse Reife vorausetzt...
Schamane? Gewisse Schamanische Techniken sind mir vertraut, aber nenne mich nicht so (finde ich irgendwie Arrogant) Eher Wanderer (siehe oben)
Schüler oder Lehrer? Beides
Und in dem allen auch noch ein wenig Moderene Technik...
Ich bin von allem etwas und doch nichts...

Greez Chaosdragon


[Editiert am 28/7/2007 um 09:29 von Chaosdragon]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2007 um 16:03  
Warum solche Definitionsspiele?

Wenn man sich die Herkunft der Begriffe anschaut, dann stellt man fest, daß sie im Grunde alle das Gleiche bezeichnen. "Magier" kommt z.B. von den Magern, das war (so ungefähr) ein Volk von Priestern. Hexen waren diejenigen, die das Wissen der vorchristlichen Religionen und deren Priesterschaft bewahrten. Schamanen sind die Priester der alten sibirischen Kultur (Yakuten, glaub ich), usw. usf. &c. pp.

Irgendwann kam ich mal auf den Gedanken, daß man die Identität (das, womit man sich identifiziert) und die Individualität (von individere, was soviel heißt wie "nicht-teilbar", kann man auch als "nicht-mitteilbar" verstehen) als Gegensatzpaar begreifen kann. Aber nicht so wie "Gut" und "Böse", sondern eher so wie "Innen" und "Außen" oder "Beobachter" (Individuum) und "Beobachtetes" (Identität). Und wie sang Donna Summer so schön? "I am what I am..." also warum sich in einer Schublade verkriechen.....
;)


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Novize
Novize

Rabenmund
Beiträge: 7
Registriert: 5/2/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2008 um 22:47  
*lächel*
Als was würde ich mich bezeichnen?
Als jemanden, der jeden Tag aufbricht um die Welt neu zu entdecken. Der viel erlebt und einiges davon wieder verworfen hat, weil es mir nicht entspricht.
Einem Menschen, der durch sein Temperament jetzt lieben kann was er im nächsten Augenblick verabscheut, und das ihn einen Moment später wieder fasziniert. Gleichzeitig als Jemanden, der hohe Ansprüche und Ideale hat, die ihn vorantreiben und ihm eine gewisse Stabilität geben.


Wenn ich mich selbst schon so wenig einordnen kann, wie soll ich mich in eine Schublade wie Magier, Hexer, Druide, Schamane, Priester, Kabbalist.... oder was auch immer stecken. Am ehesten trifft für mich der Begriff Suchender zu: In vielen Dingen bin ich noch neu und unerfahren, je tiefer ich in eine Materie (ob Magie oder was auch immer) einsteige, desto mehr merke ich wie wenig ich weiss... und trotzdem gibt mir das die Antriebsfeder weiterzumachen. :-)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Magister Templi
Magister Templi

DerWeiseMitBart
Beiträge: 316
Registriert: 13/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2008 um 23:32  
Also ich finde Bezeichnungen recht praktisch,
vor allem im Dialog mit Anderen,
und vor allem dann, wenn daraus etwas genaueres sichtbar wird.

Ich z.B. nenne mich Chaosmagier - weil das am besten passt.
Ich wechsle oft meine Glaubenssysteme, ich mache was ich will,
und ich nutze gerne chaotische Energie (hergstellt aus verschiedenen
Mischungen von Yin&Yang)

wozu ist das Gut ? Weil ich damit mit nur 2 Worten das sagen kann,
was ich mit obigem Absatz gesagt habe.

Davon mal abgesehen klingt's toll (find ich ^^)

Was ich toll fand,
sind die Dialoge von Gandalf in der Verarschung von Herr der Ringe
(lord of the weed) :
"Komm schon Du ZAUBERER"
"Ich zauber Dir gleich nen Ring um die Augen !"
"Ich will Deinen ZAUBERSTAB, Gandalf" (oder so ähnlich)

Am geilsten ist aber immer noch die Beschreibung von Sauron gegenüber Gandalf:
"Dat iss nen ULTRAZAUBERER ! Der ist soooo Ultra, der f*ckt Dich voll in den Ar***"
=)

Grüße mit Bart


[Editiert am 5/2/2008 um 23:33 von DerWeiseMitBart]



____________________
Das was hier unten steht, hat mit nichts irgend etwas zu tun, also muss man es auch nicht lesen, danke!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

dSchmetterling
Beiträge: 256
Registriert: 12/10/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2008 um 02:29  
Ich nutze die Bezeichnung: Dunkler Magier.

Einfach um meine Art zu bezeichnen, da ich ein negativer Mensch bin und es wunderbar verstehe mit Negationen umzugehen.

In oberflächlicher Pseudoesotherik, wobei Esotherik schon schlimm genug ist ;) : Nutze schwarze (böse) Magie.


____________________
Verloren in Momenten, die nie existierten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2008 um 08:59  
eliphas hat recht: definitionen sind obsolet. ich bin schon zu lange im geschäft, um mir aus solchen statussymbolen (und das sind solche titel, nicht mehr und nicht weniger :D ) etwas zu machen. das ist vergangenheit.

und falls doch jemand fragt: ich LEBE magie.


*finsterguckundmitdenhändenkomischfuchtel* :phantom:


vama.


[Editiert am 6/2/2008 um 09:02 von vamamarga]
Antwort 22
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,094 Sekunden - 80 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0349 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen