Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7047
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 75

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Bannung - so okay??
Ds kAoS
Adeptus Major

JessayahX
Beiträge: 229
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/question.gif erstellt am: 1/2/2005 um 22:26  
Quelle: http://www.ritmag.info/bansym.html

Dies habe ich im Netz gefunden..was ich mich dabei frage..
Zitat:
ICH DENKE ALSO BIN ICH


ist es nicht eines der ersten Ziele eines Magiers, NICHT-ZU-DENKEN?
GIlt Denken nicht oft als, Verblendung des Geistes und des Selbst?

Oder sehe ich das in diesem Zusammenhang absolut falsch?



Bannung ohne Symbole


Schließ die Augen und richte Deine Aufmerksamkeit auf Dich selber. Nimm Deinen Körper und Deine Gedanken wahr. Wenn Du bereit bist, sag laut oder in Gedanken: "Ich bin". Öffne die Augen, verlagere Deine Aufmerksamkeit nach außen (in den Raum um Dich) und setze dabei fort: "also denke ich."

Eine perfekte Konzentration sowohl beim Lenken der Aufmerksamkeit als auch der Aussage ist wünschenswert, aber keineswegs notwendig. Wenn "ablenkende" Gedanken auftauchen, kannst Du sie verwenden, um zu überdenken, was die einzelnen Schritte bezwecken. Kleiner Hinweis: es geht um die Relation zwischen Dir und Deiner Umwelt.

Schau Dich um, wenn Du möchtest und Dir das das Lenken Deiner Aufmerksamkeit auf Deine Umgebung erleichtert. Jetzt beginnt die nächste Phase. Schau nach vorn und sag wiederum laut oder in Gedanken: "Vor mir ist nur, was ich wahrnehme." Deine Wahrnehmung wird dabei klarer und "fester" werden - wenn Du möchtest, kannst Du diesen Effekt bewußt zu bewirken versuchen. Schau dann nach rechts und sag: "Rechts von mir ist nur, was ich wahrnehme." - links, hinten, unten und oben geht es sinngemäß so weiter.

Beim vierten Schritt (hinten) sollte nur Kopf und Oberkörper gedreht werden. Der Bereich oben ist der letzte, weil diese Aussage (beziehungsweise diese Negation) zumindest für westlich geprägte Menschen die deutlichste ist.

Schau wieder nach vorn und mach die achte und letzte Feststellung: "Ich denke" - schließe jetzt die Augen und bringe Deine Aufmerksamkeit zu Dir selbst zurück - "also bin ich."


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 1/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2005 um 22:36  
Nun, aber durch Denken lernt man sich selbst kennen und findet seine Mitte, oder? Also findet man sich. Ergo: Man ist. Keine Nebensächlichkeiten... So würde ich das verstehn. Etwas mit der Hirnmasse zu jonglieren schadet nie, soweit man sich damit nicht selbst im Weg steht... Die goldene Mitte machts.


____________________
Das Leben hat den Sinn, den wir ihm geben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ds kAoS
Adeptus Major

JessayahX
Beiträge: 229
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2005 um 22:40  
Hmh...vielleicht hab ich auch nur nich lang genug drüber nachgedacht..
weiß nich..oder es passt einfach nicht auf mich persönlich? ich hätte es wohl nie so geschrieben

*die grübelnde*
jessa


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 52
Registriert: 31/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2005 um 22:45  
Geht es dir um die Philosophie des Satzes: "Ich denke, also bin ich?" (Im Original übrigens aus dem französischen: "Je pense, donc je suis").

Ich denke (*g*), denken ist wichtig. Man sollte nicht ohne Nachdenken handeln. Natürlich sollte man sich auch auf Instinkte verlassen, aber ganz ohne Denken geht auhc nicht.

Die Mischung machts :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Ds kAoS
Adeptus Major

JessayahX
Beiträge: 229
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2005 um 22:47  
ja..das, denke...nein,das empfinde ich auch so *g*

aber speziell bei der bannung?


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Neophyt
Neophyt


Beiträge: 52
Registriert: 31/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2005 um 22:52  
Nun ich habe noch keine Erfahrungen was Bannungen betrifft. Habe mich ncoh nie durch irgendwelche Geister gestört gefühlt.

Prinzipiell würde ich aber sagen, dass sich ein magisches Ritual ohne magische Symbole irgendwie ein wenig falsch anfühlen würde.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Zelator
Zelator

Toreador
Beiträge: 88
Registriert: 22/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2005 um 23:09  
Ich muss zugeben, meine erste Idee beim lesen war "Genial. Zur Bannung magischer Effekte auf "nichtmagische" Operationen zurück zu greifen.. " Das bewusste Hinlenken der Aufmerksamkeit auf die kognitiven Fähigkeiten und die profane, nichtmagische Alltagswelt, das bewusste Wahrnehmen der Umgebung mit den "grobstofflichen" Sinnen.

Das einzige was mich stört, was irgendwie falsch klingt, mir quer liegt ist die Aussage "Ich bin, also denke ich.." Warum soherum? Mir fällt dazu spontan nichts ein..

Toreador


____________________
"[Progress] is nothing but a label we attach to change in a direction
we like."
Lawrence M. Friedman
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 1/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2005 um 00:10  
@Toreador
Alles klar bei dir?
@all
Ich liebe ja solche Sätze, weil man in sowas Alles und Nichts hineininterpretieren kann. Aber was die Bannung angeht...Das ganze liest sich eher wie eine Meditationsanleitung zur Bewusstseinserweiterung. Aber eine Bannung? Meine Güte, ob man da nicht einen gewaltigen Tritt bekommen würde? Gut, das ganze drumherum muss ja nicht unbedingt sein, es ist einfach schön und erleichtert einem das Ganze, aber es gibt ja auch sog. Spontanmagie.
Dennoch, ich würde das so nie machen.
Nette Sache zum Philosophieren und gut geeignet zur Diskussion bei einem Treffen, aber "alltagtauglich" wohl eher nich.
BB
Loup


____________________
Das Leben hat den Sinn, den wir ihm geben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2897
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2005 um 07:33  
also ich fands hübsch, sozusagen die magie via cogito loszuwerde, indem man sich wieder auf sein rationales selbst zurückwirft.

aber irgendwie find´ichs auch nicht richtig (obwohl ich nicht weiss, obs funktioniert) gegen die "magie an sich" vorzugehen.

der letzte satz ist mir auch aufgestossen, soll wohl nur eine affirmation der eigenen existenz und des rationalen denkens sein. aber ich würd ihn nicht verwenden, denn eine existenz kann ich auch dingen zusprechen, die nicht denken. damit habe ich mich also auch in eine reihe gestellt mit dingen, die nicht denken, als ...ääähhhh... ich kann grad nicht denken.....


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Zelator
Zelator

Toreador
Beiträge: 88
Registriert: 22/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2005 um 09:29  
Ja danke, ging selten besser, warum?

WIe gesagt, die Grundidee finde ich interessant, aber irgendwas stört mich, dass ich nicht recht greifen kann. Heph geht mit seinen Beitrag in die Richtung, aber irgendwie kann ich den Finger noch nicht drauflegen.

Was mir noch eingefallen ist, das "Ritual" würde sich meiner Meinung nach eher zur Erdung eignen, da es einen starken Bezug zur Realität aufbaut und den Magier auffordert sein Umgebung genau zu betrachten und zu prüfen.

Toreador


____________________
"[Progress] is nothing but a label we attach to change in a direction
we like."
Lawrence M. Friedman
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2897
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2005 um 15:44  
ja klar, aber sich-erden und anderes-bannen ist doch recht ähnlich, zumindest von der wirkung her


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Philosophus
Philosophus

Coronet
Beiträge: 141
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2005 um 16:33  
Wenn man jetzt davon ausgeht, dass das Sich-Erden und das Anderes-Bannen fast gleich, bzw. ähnlich ist, dann könnte man auch sagen, dass das Erden eine Art Selbstbann ist. Man bannt alle Überheblichkeit, ect. von sich selbst.

Zitat:
Eine perfekte Konzentration


Was ist eine perfekte Konzentration? Immer und überall stoße ich mich an dem Begriff perfekt ... aber selten kann mir einer sagen, wann etwas "perfekt" ist.

Ebene Wege,
Coro


____________________
Ich wünsche dir die zärtliche Ungeduld des Frühlings, das milde Wachstum des Sommers, die stille Reife des Herbstes und die Weisheit des erhabenen Winters.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Ipsissimus
Ipsissimus

Snowwulf
Beiträge: 647
Registriert: 26/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2005 um 06:21  
Hallo coronet.. auch hier wird dir leider wieder keiner sagen können, was perfekt bedeuten soll...

aber ich würde mal schätzen, das es bedeutet, man ist vollkommen darin vetieft.. hineinversetzt.. im flow sozusagen.. um mal im philosophischen kontext zu bleiben..

wobei ich da von meiner seite lieber nicht auf meine konzentration zurückgreife.. ich bleibe da lieber ein sinnenwesen.. *zwinker*

fichte und feuerbach haben dazu viel geschrieben.. kennt bestimmt jeder noch aus dem religionsunterricht.. wer denkt, ist in der vergangenheit.. wer handelt ist näher an der gegenwart.. also handel ich lieber gleich wenn ich fühle, als erst darüber nachzudenken, und mich zu konzentrieren...

Mit Licht und Liebe snowwulf


____________________
Finde Deinen eigenen Pfad | www.neo-eso.de | Elementares erleben
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat

SilverPentacle
Beiträge: 36
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2005 um 12:03  
"aber irgendwie find´ichs auch nicht richtig (obwohl ich nicht weiss, obs funktioniert) gegen die "magie an sich" vorzugehen. "

-> wird da denn gegen die "Magie an sich" vorgegangen? Oder bist du allgemein gegen Bannzauber?

Dieses Ritual ist doch ziemlich magisch. Und wie einige hier ja schon angedeutet haben, sehr klug ausgedacht.

"Ich denke, also bin ich." ist dabei ein hübscher Satz, der auf den ersten Blick wirklich wie ein Magieabtötungsmittel klingt, sehr passend in diesem Zusammenhang also. Die Umkehrung "Ich bin, also denke ich" klingt in der Tat ein wenig seltsam. Ich denke aber, dass bei diesem Ritual die Idee eines umschliessenden Rahmens das Primäre war und es deswegen so da steht.

Mir ist der der Bezug auf das Denken ein wenig zu abstrakt. Es ist ein weiter Weg von der Umwelt über die Sinne über die Wahrnehmung bis hin zum Denken über die wahrgenommenen Reize und verarbeiteten Inhalte.
Ich hätte in so ein Ritual eher Sätze wie "Ich höre, also bin ich." benutzt, wäre dabei die ganzen Sinne durchgegangen und hätte das Denken eher als Schlusspunkt genutzt.

X- Silver Pentacle -X


____________________
"nothing's going to change the world" - MM
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Adeptus Minor
Adeptus Minor

tyler_durden
Beiträge: 195
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2005 um 15:13  
hat buddhistische züge. das ziel des buddhismus ist es allerdings nichts mehr zu wissen. nicht mehr denken und somit nicht mehr sein beschreibt aber auch das nirvana, eben im nichts aufzugehen.


____________________
"alles was du hast, hat irgendwann dich"
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/2/2005 um 17:00  
Ich stimme Coronet zu mit der Beschreibung des "Sich-selbst-bannens". Aber ein Bannrutial im klassischen Sinne ist das nicht finde ich. Glaube nicht, daß dadurch irgendetwas gebannt wird außer die eigenen störenden Gedankengänge und Unruhe in einem selbst. Eine Autosuggestive Übung würde ich sagen.

*Amarilli*

[Editiert am 21/2/2005 von Amarilli]
Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,049 Sekunden - 54 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.029 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen