Thema: 2016 - das Jahr des Affen...

Forum: Astrologie

Autor: Shem69


Shem69 - 14/2/2016 um 04:27

…hat am 8.Februar begonnen. Was immer das für uns bedeuten mag..? Wer weiß es? :question: :question: :question: :question: :question: :question:

der Antichrist - 14/2/2016 um 12:49

kommt drauf an ,bist du Chinese ?

Idan - 14/2/2016 um 13:42

Es gibt Dutzende von Webseiten über chinesische Astrologie.

Da ich selbst im Jahr des Affen geboren bin, sollte es nach chinesischer Meinung ein erfolgreiches Jahr für mich werden.

Shem69 - 14/2/2016 um 14:04

@antichrist: nee, babylonier, aber man wird ja wohl mal über den Tellerrand hinausschauen dürfen!

@idan: Ja dann! Alles Gute!

GeorgeTheMerlin - 18/2/2016 um 11:41

Na, zum Beispiel hier:

https://chinesisches-horoskop.eu/jahreshoroskop-2016

--------------------------------------------------------------------------- ----

Astrologie rechnet mit QUALITÄTEN und RESONANZEN - nicht mit QUANTITÄTEN, wie Physik.

Hinter Astologie steckt das Postulat, dass Qualitäten in der Zeit RHYTHMISCH ablaufen. Diese Rhythmen wurden empirisch - ja - von wem eigentlich und wie? - wahrgenommen und in ein System gebracht. Bilder (Sterne, Tiere) sind dann wie Hieroglyphen für bestimmte Qualitäten.

Ein Horoskop beschreibt die komplexen BEZIEHUNG und RESONANZ zwischen Qualitäten - bei uns durch die Aspekte, Winkel. Winkelbeziehungen.

Die WAHRSCHEINLICHKEITSWOLKE Astrologie wird umso genauer, je komplexer ein Horoskop mit all seinen Beziehungen ausgerechnet ist. Gehe ich NUR nach dem Sonnenzeichen, ist das eben nur eine sehr ungenaue Wahrscheinlichkeitswolke.

Das Jahr des Affen bezeichnet also eine bestimmte kollektive Qualität für dieses Jahr - die Qualitäten des Affen. (Scheint gewisse Ähnlichkeit mit unserem Sternzeichen Zwilling zu haben.) Im Horoskop kann ich dann feststellen, wie meine persönliche Qualität (Hahn) in Resonanz ist zur kollektiven Qualität des Affen ausfällt.

Das ist zwar eine interessante Spielerei - aber noch genauso relativ ungenau wie das Sonnenzeichenhoroskop.

grüssli merlynn


[Editiert am 18/2/2016 um 11:44 von GeorgeTheMerlin]

Goldy   - 25/3/2016 um 14:45

Hey das ist mein Jahr!


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 18/2/2016 um 11:41

Das ist zwar eine interessante Spielerei - aber noch genauso relativ ungenau wie das Sonnenzeichenhoroskop.


genaugenommen noch 12 mal ungenauer.

Echidna1 - 25/3/2016 um 21:01

... ungenau kann man es nennen, hat man keinen Plan. Geht man etwas tiefer in die Materie, sieht es schon anders aus und vollkommen erschließen wird sich weder westliche noch chinesische noch sonst irgendeine Astrologie.

Wenn es so einfach ist : ich bin Affe und das in einem Holzjahr ..... es sind viele Aspekte zu beachten, wie in der westlichen Astrologie auch, die dem Tag und der Stunde zugehören. Es ist schlichtweg zu umfangreich für den Normalsterblichen, der nicht einmal die Schrift und Sprache beherrscht.
Ebenso sehe ich es mit Reiki oder ähnliche Geisteswissenschaftliche "Spielereien" , ..... da noch gefährlicher; rennt irgendein Möchtegern mit Halbwissen durch die Welt und fühlt sich berufen .....

Goldy   - 25/3/2016 um 22:39

@Echidna: Ich denke, da wird dir hier niemand wiedersprechen.

Sire THVBH - 30/3/2016 um 15:44

Müßte ja eignetlich mein Jahr sein. Ich bin Affe, Falke und Widder...Feuerelement wo man hinschaut...aber was heißt das schon!...ich konnte mir auch nichts kaufen,als ich erfuhr, dass ich ein Indigo bin. Wer verdammt nochmal erfindet solche TITEL!!!???

Damit sich die Niedrichsten einmal im Leben HOCH fühlen können?...Wem nutzt der Scheiß?

Man kann mich in Seide, Samt und Tüll hüllen, aber ich bin immer noch die Selbe Scheiße...das was die Mehrheit nicht will!


[Editiert am 30/3/2016 um 15:49 von Sire THVBH]

GeorgeTheMerlin - 30/3/2016 um 22:28

Nunja - viel, was Esoterik hervorbringt, ist oft Parfüm und Wohlgerüche auf die Kacke.

Eher ne Wellnessecke. Wobei Erholung ja auch seine Berechtigung hat - auch spirituell. Tiefenentspannung mag in andere Räume führen.

Viele bleiben dort aber leider stecken.

Tatsächlich verkauft sich gerade Ego-Aufpolieren auch sehr gut.

Daher beschäftige ich mich lieber mit Schattenarbeit.

________________________________________________

Als wir in den buddhistischen Klöstern waren, haben wir unter uns unterschieden:

Meditation MIT BIMBROSIUM (Räucherstäbchen, Musik ...)

und Meditation OHNE BIMBROSIUM (Zelle- weiße Wände - sitzen - nix - von morgends 5 bis 10 Uhr abends)

Praktiziert haben wir beides :)

Nur, wenn einer sagte er hat meditiert, war gleich die Gegenfrage:

Mit, oder ohne Bimbrosium?

:)

grüssli merlYnn

Sire THVBH - 17/4/2016 um 12:49

das nenn ich mal ehrlich...kompliment!

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=15&tid=1130