Thema: Aszendent-Berechnung, schwieriger als gedacht...

Forum: Astrologie

Autor: Angel_Luna


Angel_Luna - 16/5/2007 um 16:12

Hallo
Also bevor ich noch verrückt werde, frag ich lieber Mal.
Ich versuche heute schon die ganze Zeit den Aszendenten von meinem Freund raus zu kriegen *Tangria angrins*
Das ist aber garnicht so einfach wie ich feststellen musse. Das gibt es doch nicht. Ich war jetzt auf 5 verschiedenen Seiten, wo man das berechnen kann. Jetzt hab ich für die selbe Person 3 verschiedene Aszendenten raus. :thumbdown: Hä??? :puzz: *nur Bahnhof versteh*
Kann mir da mal bitte wer helfen ??? Blick da nicht durch. Soll ich jetzt einfach den Aszendenten mit den meisten Stimmen nehmen, oder wie???

Luna

Idan - 16/5/2007 um 16:46

Der Aszendent ist dasjenige Zeichen, das im Moment der Geburt gerade im Osten aufgeht. Da es verschiedene Auffassungen darübergibt, wo ein Sternzeichen anfängt und wo ein anderes beginnt; ob es nun 12 oder 13 Sternzeichen gibt, führt das dazu, dass man je nach System zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt.

Um den Aszendenten berechnen zu können, braucht man die Uhrzeit und den Breitengrad des Geburtsortes. In der Regel reicht es, den nächstgrößeren Ort anzugeben, da nur in seltenen Fällen ein Aszendent durch ein paar km alleine anders ist.

Ein paar Fausformeln:

Wenn man ziemlich genau bei Sonnenaufgang geboren wurde, stimmt der Aszendent logischerweise mit dem Sternzeichen überein. (Beispiel: Löwe Löwe)

Wenn man ziemlich genau bei Sonnenuntergang geboren wurde, ist der Aszendent das Gegenüberliegende Zeichen vom Sternzeichen. (Beispiel: Löwe Wassermann)

Wenn man ziemlich genau zu Mitternacht geboren wurde, findet sich der Aszendet ca. 3 Sternzeichen VORHER im Tierkreis (Beispiel: Sternzeichen Löwe, Aszendent Stier)

Wenn man ziemlich genau zu Mittag geboren wurde, findet sich der Aszendent ca. 3 Sternzeichen NACHHER im Tierkreis (Beispiel: Sternzeichen Löwe, Aszendent Skorpion).

Aber das sind nur grobe Faustregeln zur Orientierung. Es gibt viele Internetseiten im Netz, mit denen man es exakt berechnen kann.

Hier auf dieser Seite z.B. habe ich meinen Aszendenten korrekt nachrechnen können:

http://www.lycos.de/horoskop/aszendent.html


[Editiert am 23/2/2015 um 15:54 von Idan]

Angel_Luna - 16/5/2007 um 17:00

vielen lieben Dank Idan
OK, jetzt hat der Aszendent Stier 4 Punkte, also wird er es wohl sein :o
Warum gibt es denn da nur so verdammt viele Seiten um den Aszendenten zu berechnen? Das stiftet ganz schön viel Verwirrung. Bei einigen Seiten habe ich festgestellt das man gar keine genaueren Angaben zum Geburtsort machen kann, kein Wunder das da was falsches raus kommt.

Also bei Lycos stimmt´s auf jeden fall, hab´s nämlich anhand meiner Daten überprüft, ich wusste meine Aszendenten nämlich.

Danke nochmal
Luna

Idan - 16/5/2007 um 17:31

wenn man keine genaueren Angaben zum Ort machen kann, istes logisch, dass ein falsches Ergebnis rauskommt, das bleibt nicht aus.

Astrologie ist nunmal keine Wissenschaft, die absolut empirisch ist wie die Naturwissenschaften, sondern sehr viel stärker durchtränkt ist durch Ideologie und Glaubensvorstellungen.


[Editiert am 23/2/2015 um 15:54 von Idan]

Methica - 19/2/2015 um 17:17

Ich wollte diesen Thread mal wieder nach oben holen, weil ich gerade eine Frage zur Aszendent-Berechnung habe. Mein Kind soll voraussichtlich am 7.Mai auf die Welt kommen. Wie kann ich den Aszendent bestimmen? Und wenn ich die Geburtskarten für die Verwandschaft drucken lasse, sollte da unter den allgemeinen Infos auch Sternzeichen+Aszendent aufgeführ werden? Wie seht ihr das?

20-1-30-40 - 19/2/2015 um 17:39


Zitat von Methica, am 19/2/2015 um 17:17
Und wenn ich die Geburtskarten für die Verwandschaft drucken lasse, sollte da unter den allgemeinen Infos auch Sternzeichen+Aszendent aufgeführ werden? Wie seht ihr das?


Das ist eher unüblich.
Tag, Stunde, Gewicht und große Freude.

Kerzenflaemelein - 19/2/2015 um 17:40

Für den Aszendenten brauchst du soweit ich weiß Datum (T.M.J) + Uhrzeit, Längen- und Breitengrad des Geburtsortes

Methica - 20/2/2015 um 15:02

Herzlichen Dank für die Antworten. Ach, dann dauert es ja noch ein wenig, bis ich den Aszendenten ausrechnen kann. Die Uhrzeit ist mir ja noch nicht bekannt :) Bald aber!

Wenn das nicht üblich ist das Sternzeichen und den Aszendent anzugeben, dann lasse ich das besser. Tag, Stunde und Gewicht reicht ja auch. ;) Die große Freude möchten wir natürlich auch reinbringen. Ich bin aber etwas schlecht im Forumlieren. Kennt ihr einen Spruch, der da passen würde? Es wäre natürlich schön, wenn das ein bisschen mit Magie oder doch sogar mit dem Sternzeichen zu tun hat. Die Kleine wird wohl Fische, wenn sie sich nicht zu lange Zeit lässt ;)

20-1-30-40 - 20/2/2015 um 21:08

Warte es ab, eine Geburt ist meiner Erfahrung als Beobachter (3 mal) nach eine recht gute Initiation und Deine Welt hinterher ist eine andere als jetzt.

Idan - 20/2/2015 um 22:01

Die wenigsten Menschen wissen, dass der Aszendent mehr aussagt als das Sonnenzeichen / Sternzeichen. Wenn du einen großen esoterischen Bekannten-/Verwandtenkreis hast, die mit Aszendenten was anfangen können, spricht nichts dagegen, das mit auf die Karte zu schreiben. Aber erfahrungsgemäß ist es meisten nicht so, deswegen würde ich es auch lassen.

Methica - 23/2/2015 um 10:11


Zitat von Idan, am 20/2/2015 um 22:01
Wenn du einen großen esoterischen Bekannten-/Verwandtenkreis hast, die mit Aszendenten was anfangen können, spricht nichts dagegen, das mit auf die Karte zu schreiben.


Leider leider nicht :( Ich glaube, die würden sich eher fragen, was der Begriff überhaupt zu bedeuten hat.

Ich habe aber weiter überlegt, was für ein Spruch passen würde. Ich habe den Verdacht, wenn die Kleine dann da ist, bleibt keine Zeit mehr für diese Dinge ;)

Was haltet ihr von:

Wie ein Wunder liegst du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Hab ich hier gefunden: https://www.familiensache.com/sprueche-zur-geburt.html Da gibt es ganz viele Sprüche zur Geburt. Dieser hat mir am besten gefallen.

20-1-30-40 - 23/2/2015 um 17:51

Willst Du nicht erstmal wissen ob die Wirklichkeit den Traum denn wirklich übertrifft?

Methica - 24/2/2015 um 09:50

Da bin ich mir eigentlich jetzt schon sicher ;)

20-1-30-40 - 24/2/2015 um 10:03

Geh sparsam mit Deiner Begeisterung um, die muß im Falle der Elternschaft lange tragen und schwere Prüfungen durchstehen :)


[Editiert am 24/2/2015 um 10:03 von 20-1-30-40]

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=15&tid=447