Thema: Tachyon Produkte - gesund oder sehr sch?dlich?

Forum: Pendeln

Autor: GeorgeTheMerlin


GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 02:57

Hallo!

Seit einiger Zeit kann man auf dem Eso Markt sogenannte TACHYON Produkte erstehen. Diese werden von den HERSTELLERN in h?chsten T?nen gelobt - wie GESUND das alles sein soll.

Da werden dann beispielsweise farbige Acrylglasst?cke verkauft um sie auf CHAKRAS aufzulegen. Dann gibt es alle m?glichen tachyonisierten Kristalle - Kleidungsst?cke - Schuheinlagen - Stirnb?nder. F?r Tausende Euro kann man sogar einen TACHYONKONVERTER erstellen mit dem man selber irgendwelche DINGE tachyonisieren kann.

:D Am besten die ganze Bude voll.

Von ANWENDERN gibt es andere Nachricht. Eine jugendliche warf so ein Stirnband nach kurzer Zeit weg und wollte es nie wieder tragen. Es scheint F?lle gegeben zu haben wo es sehr KRANKMACHEND wirkte.

WAS SIND TACHYONEN? Es sind virtuelle Elementarteilchen - ohne Masse - die sich anscheinene auch mit ?berlichtrgeschwindigkeit bewegen k?nnen. Vielleicht kann SID AMOS uns mal kutrz erl?utern was ein PHYSIKER darunter versteht.

Warum das unbedingt GESUND oder SPIRITUELL N?TZLICH sein soll ist erstmal nicht so einsichtig.

Ich untersuche gerade einige Produkte ME?TECHNISCH mit dem Pendel - und komme da zu sehr differenzierten interessanten Ergebnissen.

Diese Produkte sind meist POLARISIERT. D.h. ein Pol arbeitet mit NULLENERGIE - Null Boviseinheiten (Boviseinheiten mi?t die feinstoffliche Energiest?rke - vergleichbar mit Ampere beim Strom) - keine Schwingung.

DIESER POPL ZIEHT S?MTLICHE LEBENSENERGIE AUS DER UMGEBUNG AB!!!! Und zwar zun?chst im Umkreis von einen Meter - genauere Messungen folgen noch. DIES WIRKT UNSACHGEMA? ANGEWAND ODER GELAGERT ?U?ERST KRANKMACHEND.

Der andere Pol strahlt LICHT ENERGIE ab - immer mit 18 000 Bovis Einheiten. Dies wirkt vorsichtig gesagt schon AUFLADEND - obwohl dieses Licht eine etaws andere Qualit?t hat als das was ich mit Symbolen erzeuge.

Bei farbigen Glasprodukten hat meist die flache Seite Energie - die runde Seite strahlt Licht ab.

WENN MAN DAS WEI? UND MESSEN KANN - k?nnte man diese Produkte positiv anwenden.

Die flache energetische Seite auf den K?rper gelegt - energetisiert. Den ganzen Tag mit der richtigen Seite am K?rper getragen ?berl?d sie das Chakra - und entl?d alle Personen die sich vor einem befinden.

Legt man so ein Teil auf den Tisch - flache Seite nach unten - ist unten Ladung - und oben wo man sitzt wird man v?llig entladen. Legt man es auf den Boden neben sich am BETT - wird man total entladen - kommt kaum noch hoch und f?hlt sich schlecht.

TACHYONPRODUKTE SIND SCHWIERIG ZU LAGERN!!!! Ich kann - wenn ?berhaupt - nur empfehlen sich eine SEHR BEGRENZTE ANZAHL davon zuzulegen - und sie irgendwo zu lagern wo man sich im Umkreis von zwei drei Metern nicht aufh?lt.

Meine Freudin f?hlte sich in letzter Zeit andauernd schlecht energetisch - obwohl sie sich mit Pranaheilung besch?ftigt: sie hatte so ein Teil auf dem Tisch liegen - an dem sie t?glich sitzt. Das hatte ihr die Lebensenergie aus dem K?rper gezogen - und lange wu?te man nicht warum sie sich dauernd so DOWN f?hlt trotz ihrer energetischen AKTIVIT?TEN. Das pa?te irgendwie gar nicht zusammen.

Bei einigen Produkten steht drauf welche Seite Energie abzieht - und welche aufl?d.

Bei einigen steht es NICHT drauf - und OFT sind KLEIDUNGSST?CKE und Schuheinlagen falsch polarisiert. DAS IST A??ERST SCH?DLICH!!! Aber selbst wenn die Polarit?t f?r einen selbst stimmt - meinen Mitmenschen im Umkreis von einen Meter tue ich mit solch einem Produkt nix Gutes an. UND KEIN HERSTELLER SAGT EINEM DAS!

Wenn man solche Produkte verkauft sollte man wenigstens Frequenzen - Energien MESSEN k?nnen radi?sthetisch.

FAZIT: viele Hersteller wissen gar nicht was sie verkaufen - hauptsache m?glichst viel und alles M?glich tachyonisiert. Die ANLEITUNGEN f?r Gebrauch und Lagerung sind oft absolut ungen?gend.

Der LAIE - und das ist JEDER der diese Energien nicht genau MESSEN kann - wird NICHT auf Gefahren und Umgang mit NULLENERGIEPRODUKTEN hingewiesen.

BEI FALSCHER ANWENDUNG k?nnen diese Produkte EXTREM KRANKMACHEND sein.

Tachyonisierte Kleidungsst?cke kann ich nicht empfehlen. Oft scheinen Hersteller KEINE AHNUNG zu haben da? ihre Proidukte NULLENERGIE enthalten - Hauptsache Tachyonisiert.

Anwendungsbeispiele - weitere Untersuchungen folgen hier noch!

ACHTE AUF JEDEN FALL DARUF WELCHE SEITE LADUNG HAT UND WELCHE NULLSCHWINGUNG.

WENN DER HERSTELLER DAS NICHT ANGIB - VERGI? ES!

Dann hat er sowiso KEINE AHNUNG von seinem Produkt - und dieses ist m?glicherweise VERSCHMUTZT und NEGATIV PROGRAMMIERT.

Das erl?utere ich weiter unten.











[Editiert am 8/3/2006 von GeorgeTheMerlin]

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 03:14

SCHMUTZIGE TACHYONPRODUKTE

Was auff?llt ist da? Tachyonprodukte schwer zu reinigen - schwer zu deprogrammieren sind. Die Information die sie einmal haben scheint ziemlich FIXIERT zu sein.

KRISTALLE sind normalerweise leicht zu reinigen - zu programmieren (als Heilsteine, da gibt es Techniken) und zu deprogrammieren. Man reinigt sie EINFACH wenn man sie eine Nacht in eine strarke Salzl?sung stellt. Das zieht alle INFORMATIONEN aus ihnen heraus - UND DER UNTERSCHIED ZU VORHER IST SICHTBAR!

Eine andere M?glichkeit ist ein Orgonkasten - der gegen Umweltschwankungen entst?rt wurde.

TACHYONPRODUKTE SIND IRGENDWIE SCHWER ZUG?NGLICH. Sie scheinen DAUERHAFT zu sein - was auf der anderen Seite wieder interessant ist wenn sie nur SAUBER sind.

_________________________________________________________

WAS ABER IST WENN DIE HERSTELLER KEINE AHNUNG VOM ENERGETISCHEN REINIGEN HABEN?

Wenn sie einen SCHMUTZIGEN GEGENSTAND in ihre Konverter - wie auch immer die funktionieren - getan haben?

Meine Freundin hat ein sehr reines Produkt. Dies strahlt auf der energetischen Seite die GENAUE!!! LICHTFRAQUENZ ab. Auf dem Giftigkeitsme?kreis zeigt das Pendel eine genau abgestimmte HEILENERGIE an. (Die andere Seite des Produktes hat Nullenergie)

Ich dagegen habe ein ENERGETISCH SCHMUTZIGES PRODUKT enthalten - oder es wurde vorher programmiert. Dies zeigt auf der energetischen Seite zwar auch Lichtenergie an - aber NICHT MEHR GENAU ABGESTIMMT auf Licht als Heilfrequenz. Im Gegensatz zum anderen Produkt F?HLT es sich sehr SCHMUTZIG an - enth?lt irgendeine negative Information und ich kann NICHT damit arbeiten spirituell.

Wahrscheinlich hat der Hersteller dieses Produkt einfach in seinen Konverter gesteckt - OHNE den Gegenstand vorher zu reinigen.

Dadurch ist diese Verunreinigung nun FIXIERT.

Bisher wei? ich noch nicht wie man so ein Tachyonprodukt reinigt oder deprogrammiert. Tachyonprodukte sind SCHWER VER?NDERBAR.

____________________________________________________________

Hier also ein WEITERES MANKO! Man wei? nicht ob das Produkt was man da kauft SAUBER ist energetisch. Da wird auch DRECK angeboten - und damit w?rde ich kaum meine Chakras aufladen wollen.

Auf der anderen Seite gibt es auch SEHR REINE und SAUBERE Produkte mit denen sich - bei Sachgerechter Anwendung - heilen und spirituell arbeiten l??t.

ABER WIE SOLL MAN DAS WISSEN WENN MAN QUALIT?TEN NICHT GENAU PENDELN KANN????

Da ich nun so ein schmutziges Produkt habe - werden einige Untersuchungen zur Reinigung folgen. ICh sag hier Bescheid falls ich was rausgefunden habe.

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 03:29

ENERGETISCHES HEILEN MIT TACHYONPRODUKT

Wir nehmen mal an - wir h?tten ein ENERGETISCH REINES Tachyonprodukt erstanden ohne irgendweelche negative PROGRAMMIERUNG seitens des Herstellers - und wir WISSEN auch welche Seite Licht-Energie abstrahlt - und welche Seite Energie abzieht weil sie die NULLENERGIE hat.

Auff?llig bei der LICHT-ENERGIE ist dieser (bis jetzt) immer konstante Wert von 18 000 Bovis Einheiten. (Ein vitaler Mensch hat 8000 Bovis Einheiten).

Jetzt kann man dieses Produkt benutzen - um eigene sch?dlich Energie abzusaugen - und sich GLEICHZEITIG mit Licht-Energie (das ist biologisch gesunde Energie) aufzuladen.

Dazu halte ich den ZEIGEFINGER der linken Hand auf die Seite mit der Nullenergie - den Zeigefinger der rechten HAnd auf die Seite mit der (hoffentlich sauberen!!) Lichtenergie.

Bei diesem Vorgang k?nnen jetzt BILDER aus der Vergangenheit auftauchen. Man kann jetzt PROBLEME geistig fokusieren und effektiv bearbeiten.

Ich habe es 10 Minuten gemacht.

Danach f?hlte ich mich sehr energetisiert - und war auff?llig IMMUN gegen negative Einfl?se von au?en.

Wenn man jetzt nicht den FEHLER macht und das Produkt einfach vor sich auf den Tisch legt - was einen energetisch total wieder entl?d - sondern es an die Stelle zur?cklegt wo sich im Umkreis von zwei Metern niemand aufh?lt

:D :D :D

ist dies ein Beispiel einer KRAFTVOLLEN wirksamen Heilanwendung. Man kann ?brigens unterschiedliche Finger ausprobieren - und sp?ren - oder Bilder auftauchen lassen. Es ist immer etwas anders. Wichtig ist da? die H?NDE dabei keinen Kontakt haben - da? die Energie den K?rper ganz durchstr?men kann.

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 03:46

TACHYONPRODUKTE ALS LICHTFILTER

Ich machte noch eine ?u?erst interessante Entdeckung.

Ich legte ein Licht-Symbol unter das Tachyonprodukt - unter die energieabstrahlende Seite. Solch ein Symbol ist z.B. ein Y - oder ein S.

Messe ich jetzt die Null-energie Seite - die oben liegt - messe ich eine SEHR STARKE Lichtenergieabstrahlung. Wobei die Unterseite meines Symbols wieder Nullenergie hat.

Das ist wichtig zu wissen :D :D :D

Man kann sich jetzt stark aufladen - l??t man diese Vorrichtung aber jetzt auf dem Boden lieben und sitzt daneben entl?d man sich wie der total. Also - IMMER NACH DER ARBEIT DAS PRODUKT SOFORT AN SEINEN LAGERP?ATZ ZUR?CK wo sich im Umkreis von 2 Meitern nimand aufh?lt. UND: W?HREND ICH ES ZUR?CKBRINGE NICHT DIE NULLENERGIESEITE BER?HREN.

:D :D :D man sieht was die HERSTELLER und alles verschwiegen haben.

Aber mal weiter im Text.

Lege ich ein Lichtenergiesymbol unter das TAchyonprodukt - wird diese Lichtenergei enorm VERST?RKT. Das Tachyonprodukt l??t Licht also durch!!!

JETZT WIRDS INTERESSANT!

JEDE ANDERE ENERGIE WIRD NICHT VERT?RKT. Ein U schwingt auf 5 Herz - hier passiert nix. Ebenso probierte ich viele andere Frequenzen aus - auch sehr hohe im kosmischen Strahlenbereich - ES PASSIERTE NIX!

Es wird ABSOLUT NUR LICHTFREQUENZ durchgelassen. (Nach bisherigen Messungen!!! :) vielleicht entdecke ich ja sp?ter noch eine andere Frequenz - aber bisher ging nix anderes durch)

Dies ist ?U?ERST INTERESSANT!

Licht Frequenz kann man n?mlich immer noch ST?REN durch hohe kosmische Strahlen - sie kannn dadurch sehr negativ werden.

Ein solcher Filter - der NUR Licht durchl??t - W?RE IMMUN GEGEN ALLE NEGATIVEN EINFL?SSE VON AU?EN - also auch gegen jede Art schwarzmagischer oder sch?dlicher Magie.

Wie man das KONKRET anwendet - um zum Beispiel stark negative ORTE zu heilen - sage ich hier noch sp?ter. Dazu mache ich noch einige Experimente. Aber hier saugt die eine Seite sch?dliche Energie ab - die andere strahlt Licht Frequentz ab - und als FILTER l??t es NUR Licht durch.

DAS WIRD JETZT ?u?ERST INTERESSANT!

:) Na ja - von all diesen Dingen hat man aber nur was von - wenn man Freqenzen und Energiequalit?ten MESSEN kann mit Pendel - Tensor und speziellen ME?KREISEN.

Bisher kann ich nur sagen da? Tachyonprodukte SEHR SPEZIELL sind - und einen ?u?erst differenzierten UMGANG erfordern - was die Hersteller zu verschweigen scheinen.

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 03:53

DIE UR RUNE!!

Die Me?ergebnisse der Tachyonprodukte kamen mir SEHR BEKANNT vor - und ich ma? nochmal GENAUER.

Die UR RUNE hat genau dieselben Me?ergebnisse!!!

Male ich eine solche auf ein Blatt Papier - hat sie VORNE die NULL-NERGIE.
HINTEN auf der R?ckseite des Papieres messe ich GENAU DIESELBE ENERGIE WIE DIE TACHYONPRODUKTE - n?mlich eine ganau auf Heilenergei abgestimmte Lichtfrequenz von genau 18 000 Bovis Einheiten!!!

UND!!!

Wie ein Tachyonprodukt l??t die Ur-Rune NUR LICHTFREQUENZ durch.

_________________________________________________

Weitere Untersuchungen folgen. Vielleicht schaffen wir es ja noch - einen BILLIGEN TACHYONKONVERTER selber herzusellen - mit dem wir Gegenst?nde tachyonisieren k?nnen.

Aus genannten Gr?nden reicht aber EIN solcher Gegenstand :D :D :D

Das LAGERN macht n?mlich kleine Probleme - wie gesagt man braucht einen Platz wo sich im Umkreis von 2 Metern niemand aufh?lt.

effx - 8/3/2006 um 03:55

Hier erst einmal eine Definition aus physikalischer Sicht:

Tachyonen als theoretische M?glichkeit

Bilaniuk, Deshpande und Sudarshan wiesen 1962 darauf hin, dass es f?r die Gleichungen der speziellen Relativit?tstheorie mehrere L?sungsm?glichkeiten gibt. Eine davon entspricht der ganz normalen Materie, die sich mit Unterlichtgeschwindigkeit bewegt. Eine andere w?rde Teilchen erlauben, die sich st?ndig mit ?berlichtgeschwindigkeit bewegen und niemals bis auf Lichtgeschwindigkeit abgebremst werden k?nnen.

Die Tatsache allein, dass es diese mathematische L?sungsm?glichkeit f?r die Gleichungen gibt, bedeutet jedoch nicht, dass Tachyonen auch real existieren m?ssen (Beispiel zur Erkl?rung).

Nach Gerald Feinberg (1967) geh?rt jedes m?gliche Teilchen genau einer von drei Klassen an:

Tachyonen:

Teilchen, die sich (immer) schneller als mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen
Tardyonen: Teilchen, die sich (immer) langsamer als mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen
Luxonen: Teilchen, die sich (immer) mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen.


Eigenschaften von Tachyonen

Geschwindigkeit gr??er als die Lichtgeschwindigkeit
imagin?re Ruhemasse, d.h. das Quadrat ihrer Masse ist negativ
Ein elektrisch geladenes Tachyon m?sste in Materie immer eine Tscherenkow-Strahlung anregen, da sich das Tachyon immer mit einer h?heren Geschwindigkeit als der Lichtgeschwindigkeit des Mediums bewegt.
Seine de-Broglie Wellen breiten sich mit Unterlichtgeschwindigkeit aus.

Kann es tats?chlich Tachyonen geben?

Durch die experimentellen Befunde kann man Tachyonen mit elektrischer Ladung ausschlie?en, da sie durch Tscherenkow-Strahlung sehr leicht nachweisbar w?ren, ebenso k?nnen Tachyonen mit Farbladung ausgeschlossen werden, die der starken Wechselwirkung unterliegen. Schwach wechselwirkende, nicht oder nur gravitativ bzw. durch hypothetische andere Kr?fte wirkende oder wechselwirkende Tachyonen k?nnen jedoch vom experimentellen Standpunkt her nicht ausgeschlossen werden.

Sind Neutrinos Tachyonen?

Neutrinos sind die einzigen bekannten Elementarteilchen, bei denen man noch nicht sicher ausschlie?en kann, dass es Tachyonen sind. Seit den 1980ern befassen sich einige Physiker mit dieser These. Eine M?glichkeit diese These zu belegen oder zu widerlegen liegt in der direkten Massenbestimmung, z.B. durch Ausmessung der Endpunktsenergie beim Tritiumzerfall.

Tachyonen und Stringtheorie

In der Stringtheorie ergeben sich f?r viele Modelle, dass Tachyonen existieren m?ssen. Dies wird von den meisten Fachwissenschaftlern so interpretiert, dass sich dadurch die verbleibenden wenigen Modelle ohne Tachyonen auszeichnen.

Tachyonen in der Esoterik

In der Esoterik werden Tachyonen Heilwirkungen zugeschrieben, und es werden sogar Produkte angeboten, die mit Tachyonen-Energie aufgeladen sein sollen. Was auch immer Esoteriker darunter verstehen, mit Tachyonen im physikalischen Sinn hat das nichts zu tun.

Seit ca. 1990 werden von einigen Herstellern in den USA und der Schweiz Ger?te, Kosmetika und andere Produkte f?r den Heilbereich "tachyonisiert". Eine messbare oder offensichtlich erkennbare Ver?nderung ist mit der Prozedur nicht verbunden.

Die Anwendung der Tachyon-Produkte soll Selbstheilungskr?fte stimulieren. Neben Missempfindungen wie Stress, Ersch?pfung, "Entschlackung" wird von den Anbietern auch bei chronischen Erkrankungen eine Tachyonentherapie empfohlen. Diese soll sich ordnend auf den Orgasmus auswirken.

Gern werden Tachyonen auch zur Erkl?rung der Nutzung freier Energie herangezogen.

Quelle: Wikipedia

effx - 8/3/2006 um 03:56

Und hier eine Definition aus esoterischer Sicht:

Tachyonen-Energie ist eine Energie-Form, die in allen biologischen Systemen der Entropie, also der Disharmonie und Unordnung, entgegenwirkt.

Eingesetzt beim Menschen sowie bei allen anderen biologischen Systemen unterst?tzt sie den geistigen und physischen K?rper in seinem Bestreben, Energieblockaden und disharmonische Molekularverbindungen aufzul?sen, um wieder in die Ordnung zu kommen.

Diese Energie-Form ist in der Lage, regulierend einzugreifen, den K?rper wieder zu harmonisieren, die Selbstheilungskr?fte zu stabilisieren und das Rad des Alterns zu verlangsamen, da durch ihren Einsatz eine verj?ngende Wirkung erzielt wird.

In den von Lothar W. G?ring entwickelten Ger?te-Einheiten, mit denen wir die Atome nat?rlicher und k?nstlicher Materialien tachyonisieren, befinden sich im Deckel des Geh?uses speziell angefertigte Dauer-Magneten mit einer hohen Remanenz, die mit einer magnetischen Abschirmung ummantelt sind. Um am Boden eine Null-Linie aufzubauen, ist der Boden mit einer nicht magnetisierbaren Edelstahlplatte ausgestattet, unter der sich, dom?nenm??ig achsgerichtet, 2 weitere Magnete befinden, die eine Remanenz aufweisen, durch die die Null-Linie des Ger?tes genau am Boden festgelegt wird.

Zum Achsrichten werden die in diese Ger?te-Einheiten eingebrachten Materialien jeweils in verschiedenen Zeiten atomm??ig so gerichtet, da? die Materialien im Anschlu? daran selbst in der Lage sind, gerichtet Raum-Energie (= Nullpunkt-Energie des Vakuums - Lebens-Energie - Tachyonen-Energie) zu b?ndeln und gerichtet abzustrahlen.

Da die Raum-Energie verantwortlich ist f?r die Aufrechterhaltung der Eigengeschwindigkeit der subatomaren Teilchen der Atome, aus denen das Material besteht, k?nnen diese Materialien beim Auflegen auf den K?rper des Menschen oder anderer biologischer Systeme durch die koh?rente Einstrahlung von Lebens-Energie St?rungen in den biologischen Systemen beseitigen und Regulationen bewirken.

Dies wird dadurch bewirkt, da die koh?rente Strahlung der eingestrahlten Raum-Energie aufgrund ihrer gro?en Masse in der Lage ist, Radikale oder ionisierte Atome von Molek?len wegzudr?ngen, so da? in diesem Bereich die Selbstheilungskr?fte Regulation bewirken k?nnen.

Da jedes Unwohlsein und Disharmonie gleich St?rungen der biologischen Systeme einhergehen mit Energiestaus, bewirkt durch Ionisations-Energien (= Anh?ufung von Elektron-Neutrinos) bzw. Radikale, ist die Verwendung der in diesen Ger?te-Einheiten umgeformten Materialien regulierend und harmonisierend.

Holger Clausen 01/2002, mit einer der besten Texte, die ich gefunden habe und auch so unterschreiben k?nnte

effx - 8/3/2006 um 04:03

Ich selbst habe jetzt nach einiger Erfahrung mit Tachyonenprodukten aus der Herstellung eines Bekannten einige Erfahrungen gemacht.

Sie wirken, und das sehr stark! Oftmals reicht ein kurzer Kontakt, und jeder Mensch, wie sensibel auch immer, sp?rt eine imense Kraft.

Aber wie einsetzen? An den Chakren? Volles Vertrauen?
Ein Tip: Das Produkt in einen Krug mit Wasser werfen oder, nach Gr??e, daneben legen und das Wasser so bewusst wie m?glich trinken. Ansonsten das Produkt nicht in der N?he aufbewahren, separater Raum ist sinnvoll, evtl. ganz weg aus dem Wohnraum, die Teile sind oft sehr stark. Zum pers?nlichen kennenlernen das Produkt f?r die Traumarbeit verwenden. Ist nicht unbedingt angenehm, kann sehr intensiv werden, schafft aber ein Verst?ndnis.

Tachyonen ?ber das Internet bestellen? Nur wenn man es schafft, das Produkt auch auspendeln zu k?nnen. Blindes Vertrauen ist hier, wie Du schon sagst George, nicht angebracht.

Richtig angewendet finde ich Tachyonen einen echten Gl?cksfall f?r viele Situationen.

Gr?ssle, effx

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 04:06

PLAUSIBILIT?TS?BERLEGUNGEN

Keiner wei? wie diese Produkte Tachyonisiert werden - inwieweit das Ganze ?berhaupt was mit den physikalischen Tachyonen zu tun hat! Das verschweigen die Hersteller geflissentlich.

ME?TECHNISCH verhalten sich deise Produkte trotzdem sehr interessant - wenn auch eine UR Rune vielleicht billiger ist :D :D :D

- sie sind polarisiert

- ein Pol ist Lichn-energie

- ein Pol ist Null-Energie - dh keine Schwingung - keine Energiest?rke - absolute Stille - aber auch total ENTLADEND was bei unsachgema?er Anwendung sehr KRANKMACHEND wirkt.

- sie sind ein au?erst wirksamer LICHTFILTER.

- sie sind immun gegen ?u?ere Einfl?sse. Sie scheinen bei sachgema?er Anwendung auch eine gute immunisierende Wirkung gegen sch?dliche Energien zu haben.

_________________________________________________________

Wenn Tachyonen ?berlichtschnell sein sollen - scheint es zumindes plausibel da? Tachyonprodukte NULLSCHINGUNG enthalten - keine Energie (Masse) die transportiert wird - keine Schwingung.

Die GESP?RTE QUALIT?T solcher Teilchen scheint mir SCHWARZ. Die Lichtabstahlung ist irgendwie anders als wenn ich ein Y nehme (dort nehme ich wei? wahr) - trotzdem zeigt das Pendel Heilenergie an. Das w?re aber noch genauer zu untersuchen.

Viele religi?se MYTHEN sagen da? aus dem NICHTS zuerst LICHT entstand.

Diese Energien haben sowahl die UR Rune - als auch Tachyonprodukte (besser - die die ich bisher gemessen habe).

N?mlich Nullenergie und Licht.

________________________________________________________

Soweit erstmal - weiteres folgt. Vielleicht hat SID AMOS ja mal Lust etwas aus der Sicht der Physiker zu referieren.

Vielleicht habt IHR ja auch schon Erfahrungen mit solchen Produkten gemacht - dann antwortet bitte - das w?rde mich total interessieren!!!


liebe Gr??e merlYnn

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 04:17

HALLO EFFX :D

Vielleicht ist es eine gute Idee mal solche Prdukte in die Landscheide MITZUBRINGEN - wenn ich da bin. Dann k?nnen wir mal untersuchen - auch ob sich alle GELICH verhalten - oder obs UNTERSCHIEDE gibt.

Das mit dem WASSER probiere ich mal aus.

Ein Radi?sthesist hat das mal ausprobiert - mit dem Ergebnis ABSOLUT TOTES WASSER. Es hatte keine Energie mehr - nur NULL. Dann hat er Wasser energetisch aufgeladen - dasselbe Ergebnis.

WAS HIER VERSCHWIEGEN WIRD VON HERSTELLERN - bei allen Ausf?hrungen von Harmonie une Disharmonie - ist das Ph?nomen der NULLENERGIE - und wie man damit umgeht.

Ich selber werde am Wochenende mal mit Wasser experimentieren - wie es ME?TECHNISCH sich verh?lt bei Tachyonprodukten - wie das wirkt.

__________________________________________________

Eines kann ich best?tigen - TACHYONPRODUKTE WIRKEN SEHR STARK. Sie sind BEI RICHTIGEM GEBARUCH wirklich ein echter Gl?cksfall.

Meine WARNUNG aber - sie sind unterschiedlich rein - und man mu? wissen wie man die NULLENERGIE handhabt. Die ist EINWADFREI ME?BAR - f?r JEDEN der pendeln kann. Auch die energieabziehende Wirkung.

Diese NULLSCHWINGUNG wird von den meisten Herstellern schlichtweg VERSCHWIEGEN.

(Auch w?re zu pr?fen ob diese Produkte alle gelich sind - d.h. ob ALLE diese Nullschwingung haben. Plausibel w?re mit das schon - bei dem was Tachyonen sind)


liebe Gr??e merlYnn

GeorgeTheMerlin - 8/3/2006 um 04:25

NULLENERGIE UND WAHRNEHMUNG

Bei ENERGIESTAUS wird man zun?chst ein STR?MEN sp?ren. Man wird dieses STR?MEN mi?interpretieren mit ENERGIE die man ERH?TLT.

Man f?hlt sich danach etwas LEICHTER.

In Wirklichkeit wurde Lebens-Energie ABGEZOGEN.

Gerade um solche ZUSAMMENH?NGE richtig mitzubekommen ist es wichtig zu PENDELN und MESSEN zu k?nnen.

Das GESP?R wird einen hier in die Irre f?hren.

___________________________________________________

Am EFFEKTIVSTEN ist also die Anwendung wie ich sie oben beschrieben habe.

Man ber?hrt GLEICHZEITIG den entladenen Pol - und den aufladenden Pol. DAS IST WIE EINE ERNEUERUNG DER ENERGIEN. Interessant ist auch bei diesem Vorgang Probleme zu fokusieren - auf alte auftauchende Erinnerungsbilder zu achten. Hier werden interessante emotionale-energeitsche VERKN?PFUNGEN deutlich.



gr?ssli merlYnn

Lussia - 8/3/2006 um 22:53

Hallo, ihr Lieben

Ich h?tte zu den Tachyonen eine Frage: ich habe vor Jahren einen tachyonisierten, dunkelblauen Glaskegel erstanden, den ich mir auf mein drittes Auge legte, in der Hoffnung, mein Augenleiden bessern zu k?nnen. Von dem obengesagten (Energetisch aufladen und Energie verlieren) wusste ich nichts. Wenn ich die flache Seite zwischen den Augen liegen hatte, sp?rte ich eigentlich nichts, hielt ich die Spitze zwischen die Augenbrauen, war es mir sehr unangenehm. Ich legte den Tachyonenkegel sp?ter dann weg, auf einen Schrank in meinem Schlafzimmer, denn ganz trennen mochte ich mich doch nicht von ihm. Was w?rdet ihr mir empfehlen, wie ich mit ihm arbeiten k?nnte? (z.B. zuerst die Pole auspendeln - und wie dann weiterexperimentieren?) Irgendwie bin ich schon sehr fasziniert von der Tachyonengeschichte.

Ich hab z. B. f?r teures Geld einen G?rtel mit eingearbeiteten kleinen tachyonisierten Glaslinsen gekauft, dieser tut mir bei R?ckenschmerzen sehr gut, oder er st?rkt mich in der Kreuzgegend, wenn ich skifahre oder k?rperlich schwer arbeite. Doch mit diesem blauen Kegel kam ich nie ganz klar.

Herzlichen Dank und liebe Gr?sse
Lussia

effx - 9/3/2006 um 14:55

Hei Lussia, hei George :)

Klar, ist eine gute Idee, das Material mit in die Landscheide zu bringen! Das wird spannend.

Ich habe hier einen sehr starken gerichteten Alu-Stab, ca. 15x2cm. In der Anwendung setze ich erst die Null-Seite an, f?r ca. 1 Minute, dann drehe ich den Stab um, wieder 1 Minute. Das Ganze mache ich drei mal.

Lussia, probiere doch unterschiedliche Stellen am K?rper aus, evtl. harmonisiert der Stein an anderen K?rperstellen besser. Ich kann mir noch nicht erkl?ren, warum manche Produkte am Bauch, manche auf der Stirn besser wirken, wenn die Herstellungsmethode eigentlich gleich ist...

F?r die Traumarbeit klebe ich mir eine Glaslinse an den K?rper, Solarplex, Bauch oder Stirn. Der Effekt ist meistens der selbe: Intensive Tr?ume aus der Vergangenheit, Kindheit, alte Bekannte finden sich wieder.

Der gerichtete Stab ist f?r die Traumarbeit schon zu stark! Da erlebe ich immer wieder Loops, sprich ich gerate in sich wiederholende Traumschlaufen. Allerdings wird es dadurch etwas einfacher, im Theta-Zustand in den Traum eingreifen zu k?nnen, als w?rde der Stab eine "Ausfahrt" generieren.

George, erinnerst Du Dich an Fuchy auf dem Sommerfest? Bei Ihm hatte ich das Gef?hl, das er, ganz ohne Tachyonen bei sich zu haben, genau die Energie ausstrahlte, die sein ungerichteter Stab hat. Er sagte ja auch, dass er einige Produkte "mit ins Bett" nimmt, und genau so hat er sich selbst angef?hlt, das war genau das gleiche Gef?hl!





Sehr starke Effekte habe ich an dem neuraglischen Punkt f?r die Thymusdr?se erleben k?nnen.

Lussia - 12/3/2006 um 21:45

Danke Effx f?r den Tipp, werde ich heute Nacht gleich ausprobieren!
Einen guten Wochenanfang w?nscht dir
Lussia

GeorgeTheMerlin - 13/3/2006 um 18:29

Hi Lussia, effx!

Den Kegel sollten wir auspendeln - aber nicht wenn ich den Pendelkursus halte. Zu vieles Pendeln von Null-Energien kann n?mlich die Pendelf?higkeit pl?tzlich zum Erliegen bringen :)

Aber hier haben wir INTERESSANTE Lernerfahrungen ?ber ANWENDUNGEN vor uns!

Zun?chst mal - Lussia dein altes Haus wies sehr starke Erdst?rungen auf. Dein Zimmer hatte einen sehr hohen feinenergetischen DRUCK - der dem deiner Augenkrankheit seltsam genau ! entsprach.

Hier ist es nat?rlich V?LLIG SINNLOS irgendetwas anderes zu machen als ZUALLERERST die Wohnung zu entst?ren. Was n?tzen A BISSL Tachyon - Bach Bl?te - Feng Shui usw wenn man CHRONISCH auf einer gest?rten Stelle schl?ft?

Anders gesagt - was n?tzt dir die beste Stunde Tachyon wenn du 365 ganze N?chte im Jahr auf einer gest?rten Stelle schl?fst?

Interessant war da? du dir in deiner NEUEN WOHNUNG wieder HAARGENAU die Stelle (*lach - ich kannte sie nat?rlich schon) zum Schlafen mit dem hohen Druck gesucht hast. :) Das zeigt wie die RESONANZ von INNEN MIT AU?EN funktioniert.

Man w?rde also zuerst den chronisch ?u?eren Zustand verbessern - und DANACH schauen welche INNERE DISPOSITION sich immer wieder diese ?u?ere BEDINGUNG sucht. Dies Thema hab ich im anderen Post angesprochen - Energiegarbeit ohne Schattenarbeit halte ich nicht f?r effektiv. Aber beides zusammen ergibt ein starkes Team!

Es k?nnen dann durchaus kleine energetische HELFER unterst?tzend wirken - wenn sie SACHKUNDIG angewendet werden.

Tachyonsteine SIND sehr effektive HELFER - nur VERMISSE ich ein VERSTEHEN und jede sachkundige Anwendung.

ALLE bisherig untersuchten Tachyon Produkte wiesen diese POLARIT?T von Null und Lichtenergie auf. Die aber NIRGENDS beschrieben wird. Auch keine Vorsichtsma?nahmen - und wie man damit umgehen soll.

BEISPIEL - du hast da so einen tollen G?rtel - der DIR Power gibt. D.h. die Lichtenergie ist bei diesem G?rtel nach innen gerichtet - und DU wirst aufgeladen.

Was du NICHT wei?t - was ich auch kaum in den Hestellerangaben finde - ist: Dein Freund, den du mit diesem G?rtel umarmst - wird mit der Null-Energie Seite ziemlich effektiv ENTLADEN. *loool eigentlich ein nettes Spielzeug - was mit Kraft gibt und den anderen in meiner Umgebung Kraft nimmt. Nur ist dies eben UNBEWU?T - weil ?ber TAchyonprodukte nur ESOTERISCH GELABERT wird - aber sich niemand die M?he macht diese Energien genau zu MESSEN und zu beschreiben.

Deshalb sach ich immer wieder: MACHT DEN PENDLEKURSUS ` :D :D :D

Auf dem n?chsten Kursus werde ich auch einige HEILPRODUKTE aus dem Eso Laden mitbringen - und wir k?nnen dann SELBER messen WIE die heilen - und wie WENIG von all diesem Gelabere ?brigbleibt wenn man einfach die Energie SEHEN und BEURTEILEN kann.


gr?ssli merlYnn

Hanshuran - 22/1/2008 um 09:57

Interessante Beiträge. Da du bei den Verwerfungen die Unterscheidung von Tachyonen und Prana angeführt hattest dacht ich mir les den hier auch mal.

Es ist interessant das es da eine Freqenz-Materie Polarität gibt und erinnert mich damit an die Paramagnetischen Eigenschaften des Sauerstoffs, und in gewisser weise auch an die Bipolaren Kräfte des Wassers.

Ich selbst war bisher so frei an jedweden Tachyonen Produkten Vorbei zu gehen, denn
1) sie sind mir Unsympatisch
2) häßlich
3) teuer
4) aus meiner Überzeugung vollkommen unnütz

Nachdem ich das hier gelesen hab seh ich mich eher bestätigt, auch wenn wohl bei guter Qualität durchaus positive Effekte zu erkennen sind

GeorgeTheMerlin - 23/1/2008 um 01:45

*loool - dazu später mehr. Es ist übrigends ein großer FORTSCHRITT - Prana und Tachyon nicht in einen Topf zu schmeißen.

Tachyon ist für MAGIE außerst wichtig - und zum SENDEN von Prana. Ebenso ist Tachyon in der Lage, die gesunde Prana - BLAUPAUSE z.B. einer Aura wiederherzustellen. Weil Tachyon irgendwie mit der INFORMATION arbeitet.

Der Effekt, den wir von Tachyonenergie BEMERKEN - ist das durch Tachyonenergie erzeugte Prana.

Tachyon ist also alles andere als unnütz - das Y strahlt nur Lichtenergie ab und hat mit Tachyon nix zu tun? Weit gefehlt - dort, wo sich die drei Striche treffen, gibt es einen winzigen Punkt (man muß das mit einer Nadel pendeln) der mit Tachyonenergie verbunden ist - UND DIE VERSCHIEDENEN FORMEN VERANLASSEN TACHYONENERGIEN, EIN BESTIMMTES PRANA HERZUSTELLEN UND ABZUSTRAHLEN.

So funktionieren Kraftsymbole - Kraftorte usw.

Interessaut wurde es, als ich herausfand, daß jedes Chakra eine Tachyonenquelle ist und Prana erzeugt.

Prana kann auch geistig erzeugt werden - und das ist der Erzeugung durch Formen übergeordnet. Ich kann ein aufrechtes, eigentlich positiv strahlendes Pentagramm geistig so imprägnieren, daß es negativ abstrahlt - dann wider positiv - dann in beliebiger Stärke und Frequenz

:) wenn ich weiß wie es geht. Mit dem Pendel kann man diese Ergebnisse alle nachprüfen. Wir haben mal solche Versuche gemacht.

Geistig sind wir also auch mit Tachyonenergie verbunden - und daher im Prinzip eigentlich!! geistig URSACHE über Prana. (Schattenarbeit löst all den unbewußten geistgen MÜLL auf, Bewußtseinsfelder, die wir selbst erzeugt und abgespalten haben - und die unsere Ursächlichkeit verringern)

_____________________________________

Du siehst vielleicht - ja weiter man das erforscht, umso interessanter wird Tachyonenergie für die Magie!


grüssli merlYnn


[Editiert am 23/1/2008 um 01:50 von GeorgeTheMerlin]

Hanshuran - 23/1/2008 um 09:49


Zitat:
Es ist übrigends ein großer FORTSCHRITT - Prana und Tachyon nicht in einen Topf zu schmeißen.


Hab ich das irgendwo gemacht, ich entsinne mich nicht!?

Zitat:
Der Effekt, den wir von Tachyonenergie BEMERKEN - ist das durch Tachyonenergie erzeugte Prana.


Soll dann wohl heißen wenn ich mir Prana als Nährquelle Imaginiere, geht das über Tachyon?

Bin da jetzt ehrlich gesagt etwas skeptisch, ok es kann sein das ich es nur nie als Tachyon definiert habe, da ich als Tachyon bisher nur das registrierte was da auf EsoMesse als Tachyonblabla angeboten wurde und das wie du oben erwähntest ja verunreinigt gewesen sein kann.

Ich vermute somit das ich gerade ein Definitionsproblem hab, was die Strahlungsfrequenz angeht.

Ich glaub ich sollte wirklich mal so ein Pendelseminar machen, ich glaub zwar nicht das ich auf die Idee käme Energien vorher auszupendeln ehe ich sie nutze aber eine meßbare Wirkung wäre schon eine interessante Ergänzung zum Fühlen :)


Zitat:
Interessaut wurde es, als ich herausfand, daß jedes Chakra eine Tachyonenquelle ist und Prana erzeugt.


Wenn ich das mit dem Tachyon recht verstehe, das es immer ein ziehendes und schiebendes Ende gibt ist, wäre es sinnig das auch in Chakren ein solcher oder zumindest ähnlicher aufbau zu finden ist, um Energie aufzunehmen oder herauszugeben.

Was das Erzeugen von Prana mit Chakren angeht stimm ich auf jeden Fall zu, wobei es auf die "eingesaugten" Frequenzen ankommt, wie kraftvoll das Prana ist.

Da kommt mir allerdings die Frage, wenn Tachyon gleich Tachyon ist, wie kann dann die Qualität von Prana unterschiede aufweisen, denn theoretisch (wenn ich hier gerade einen denkfehler mache sags mir) müßte es ja Egal sein welche Energie ein Tachyonkern aufnimmt, solang er was zum wandeln hat macht er es.

Möglich wäre natürlich das die Qualität nicht über den Tachyonkern bestimmt wird sondern über die durch den Rest des Chakras aufgenommene "Seiten" Energie.

HMM muß über den gedanken erst noch ein wenig grübeln.

Eliphas Leary - 23/1/2008 um 16:03

Wirklich interessant. Könnte es sein, daß dieser hurraesoterische Begriff "Tachyonen" eigentlich das meint, was auch als Ojas bezeichnet wird? Oder ist Ojas etwas total anderes?

Hephaestos - 24/1/2008 um 08:07

wenn ich tachyon höre, denke ich immer an die hypothetischen teilchen imaginärer masse, die die "andere" lösung der relativitätstheorie darstellen. aber das hat ja nix mit prana zu tun, oder?

warum muss die "esoterik" immer irgendwelche begriffe aus der physik klauen? mich regt ja schon der esoterische wischi-waschi-energiebegriff auf, oder die bardon´sche unterscheidung zwischen "magnetisch" und "elektrisch". gleich klaut noch einer die quark-farbladungen, und baut daraus quarkstring - feldanalysatoren oder sowas draus auf.

ARGL!

so, das war zwar sinnfrei, musste aber raus.

GeorgeTheMerlin - 26/1/2008 um 14:04

@ Eliphas Leary - Puhhh - ein Vergleich mit den Veden ist zwar immer spannend - aber manchmal noch schwierig. Ich komme ja aus einem rein experimentellen Bereich - fast wie Naturwissenschaft - und da fehlen noch zu viele Informationen.

Ojas - einiges könnte stimmen - anderes (gelbroter Farbton - Geschmack) - stimmt wieder überhaupt nicht und scheint ein bestimmtes Prana zu sein. Obwohl Ojas im Text auch eine vorstufe von Prana sein soll. Schwierig, als ob da was vermischt ist.

Ebenso hat Prana nicht nur Frequenz - sondern auch Qualitäten wie Erde Feuer Wasser Luft. Diese Qualitäten scheinen über einfche Verdichtungszustände oder Aggregatzustände hinauszugehen.

@ Hephaestos - na dadsselbe habe ich hier ja schon oft bemängelt. Es gibt viele Theorien, die diese feinstofflichen Energien mit physikalichen Energien IDENTIFIZIEREN.

Das halte ich grundsätzlich für falsch oder voreilig. Die FORSCHUNG halte ich zwar für berechtigt - Meyl forscht auf der Basis von Neutrinos - und dem vernachlässigten Longitudinalwellenanteil der Maxwellschen Gelichung - aber das sind doch alles vorläufige ANNAHMEN - und weiter sind wir eben noch nicht. So eine Energie voreilig als Tachyonenergie zu bezeichnen - halte ich daher für falsch.

_____________________________

Als ANALOGIEN sind diese Begriffe aber wertvoll. Bei feinstofflicher Energie gibt es tatsächlich SOWAS wie eine elektrische und magnetische QUALITÄT - beim Pendeln bevorzugen einige Messingpendel (magnetisch) andere Kristallpendel (elektrisch).

Diese Unterscheidung wird sogar sehr wichtig in der Heilung.

Tachyon als ANALOGIE trifft es auch recht gut.

Ich muß sagen, als ANALOGIEN oder METAPHERN sind diese Begriffe besser verwertbar - oder NÄHER - als irgendwelche mythologischen Befriffe.

Man müßte allerdings sagen, daß alle übernommenen Begriffe ANALOGIERN oder MATAPHERN sind - und eine tatsächliche Verbindung zu physikalischen Energien Forschung sind - und zum jetzigen Zeitpunkt VORANNAHMEN. Oder Arbeitshyothesen für bestimmte Forschungen.

Das interessiert natürlich besonders die Kollegen von der FREIEN ENERGIE - sehr interressante Forschungen - aber nur mit sehr rudimentären Ergebnissen, was diese Verbindung oder gar Umwandlung zu bekannten Energien betrifft.

Die Reaktion auf feinstoffliche Energie verbleibt bisher mehr bei biologischen Systemen - weniger auf physikalische Apparaturen.

grüssli merlYnn

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=16&tid=67