Thema: Das Awen

Forum: Schamanismus, Traumreisen...

Autor: Snowwulf


Snowwulf - 23/1/2009 um 21:28

Bezugnehmend auf antike Quellen (Strabo, 1. Jh. v. Chr.) unterteilt sich das formelle Druidentum in drei Lernstufen:

die Barden

So wird Schritt für Schritt nach alter Tradition gelernt. Themen wie Lyrik, Geschichten erzählen, das alte Wissen zu erlernen, stehen im bardischen Grad im Vordergrund.

die Ovaten

Als Ovate geht es weiter mit Heilwissen, Weissagung und manchem mehr, dies ist der erste Schritt in Richtung Magie. Es werden vor allem Mittel und Wege aufgezeigt.

die Druiden

Bis man schließlich im dritten Grad als Druide sein Wissen und die innere Geisteshaltung vervollständigt. Wie bei allen spirituellen Traditionen in denen die persönliche Erfahrung im Vordergrund steht, ist es auch im Druidentum wichtigster Grundsatz lebenslang zu lernen.

Ich hoffe es ist ein wenig verständlicher. So hoffe ich doch. Dies ist der Grund, warum die drei Wege auch nicht wirklich voneinander getrennt werden können.

Dies ist das Awen.

3 Wege Symbolismus des Druidentums zugleich werden in einem Ornament vereint. Ovate, Barde und Druide. Eigentlich nicht voneinander getrennt, und dennoch aufeinander aufbauend.


Daughter-of-Horus   - 23/1/2009 um 23:21

Die drei Strahlen des Awen können durchaus auch andere Bedeutungen haben: Vergagnegheit, Gegenwart, Zukunf etwa...

Snowwulf - 2/2/2009 um 10:33

Jupp, richtig.

Das Awen an sich ist sehr symbolträchtig.

;)

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=17&tid=652