Thema: IST DER SINN DES LEBENS EIN HEILIGER KAMPF GEGEN DIE INNERE FINSTERNIS?

Forum: Schattenarbeit

Autor: GeorgeTheMerlin


GeorgeTheMerlin - 25/8/2018 um 16:51

IST DER SINN DES LEBENS EIN HEILIGER KAMPF GEGEN DIE INNERE FINSTERNIS?

Bei der inneren Finsternis ist es eher eine TRANSFORMATION - weniger ein letztlich ineffektiver Kampf, wie es die Religionen ja so gerne sehen.

Innerlich ist Finsternis das EIGENE verdunkelte Licht - würde man dagegen kämpfen, würde man also gegen sich selber kämpfen und die innere Spaltung im Bewußtsein vertiefen - anstatt verlorene Seelenanteile zurückzugewinnen..

Transformation wäre also eine psychische Dimension, die die spirituelle Licht-Dimension öffnet, die uns dann schrittweise für unser lebendig wesentlich höherschwingendes Ur-Selbst, Licht-Selbst öffnet.

Schwarze Bereiche in uns wären dann Bereiche von unterdrückter Bewußtheit, die also mehr oder weniger bewußtlos sind. Dunkle Bereiche in uns sind überwältigende Abspaltungen vom Bewusst-Sein: Bereiche, die wir verdrängen, nicht wahrnehmen wollen.

Um verdrängtes, abgespaltenes und unverarbeitetes Leiden nicht wahrzunehmen, erschaffen wir Licht-Projektionen von uns selber - erschaffen wir uns als Personna - als Ego-Maske. Im INNEREN DIALOG kreisen wir ewiglich um diese Personna, um diese Maske - um sie aufrecht zu erhalten. Das ist das EGO, welches wir mit Todesangst verteidigen - und das Ganze ist der MECHANISMUS, der unsere Wahrnehmung vom höherschwingenden Selbst - unserem ersten Ur-Sprungs-Bild aus dem Nichts - verhindert.

Transformation - nicht religiöser Kampf - erlöst diese Situation in unserer Psyche. Bei den Schamanen ist es das Zurückholen verlorener Seelenanteile.

Die spirituelle Dimension sieht nach der Transformation der Psyche wieder ganz anders aus: Dunkelheit ist die UR-QUELLE, die jenseits allen Seins ist, und die durch Phänomene des Seins weder erkannt noch beschrieben werden kann. Das UNBESCHREIBLICHE, das UNERKENNBARE, welches wir IM GRUNDE sind.

Dunkelheit ist dann lediglich eine PROJEKTION des Verstandes für das Unerkennbare. Er kann DAS UNERKENNBARE nicht fassen - und sein BILD DAVON ist: BLACK. Weder Sein noch Nicht-Sein - im Rückblick, wenn man an diesem ortlosen Ort war - nicht fassbar. Man versucht es vielleicht - bis man entweder auf eine Projektion des Verstandes hereinfällt und ES wieder verliert und eine Philosophie oder Religion draus macht - oder man AKZEPTIERT das UNERKENNBARE, welches wir selber im Ur-SPRUNG sind!

Das Licht wäre dann das Sein, DAS ERSCHAFFENE, das höhere Selbst unser allererstes erschaffene UR-BILD als Licht.

Zu unterscheiden wären da also: Psychische Dunkelheit, eine traumatische Abspaltung unterdrückter Seelenanteile, Verdrängung, unbewußte Zwänge - und die spirituelle Dunkelheit für den Verstand - das UNERKENNBARE, aus dem der Verstand IST.

Das, was VOR dem Sein weder existiert noch nicht existiert.

Dann wäre zu unterscheiden unser höheres Selbst - welches für uns eine BEWUßTSEINSERWEITERUNG, eine höherschwingende Wahrnehmung bedeutet - und projezierte Licht-Vorstellungen, mit denen der Verstand unsere psychische Dunkelheit verdrängt.

JEDE RELIGION hat das Problem, dass am Anfang vielleicht eine Gestalt war, die Bewußtseinserweiterung verbreiten wollte - die VOLKSRELIGION daraus aber eine Bilder-Religion aus moralischen Licht-Vorstellungen machte, auf einer niedrigschwingenden Frequenz. Der Verstand macht aus jeder echten Befreiungsreligion eine Projektion, DIE ER FASSEN KANN - die aber nicht als Bewußtseinserweiterung ÜBER IHN HINAUSGEHT. Ergebnis sind moralischer Zwang und Fanatismus - beides als Licht der Wahrheit verkauft.

Das Seins-Licht, das Sein, das in unterschiedlichen Frequenzen aus dem Unerkennbaren erschaffen wurde, ist die Welt, in der wir uns im erkennbaren Geschaffenen spiegeln - bis wir uns darin völlig verlieren, unsere unerkennbare MAGISCHE Schöpfer-Quelle vergessen haben, und in der Folge verdunkelnde Unterdrückungen und Verdrängungen des Seins uns innerhalb von Aeonen dahin bringen - WO WIR JETZT SIND!

Low Frequenz.y!

YYY
YYY
YYY


[Editiert am 25/8/2018 um 17:37 von GeorgeTheMerlin]

gralsfihter - 27/8/2018 um 19:51

yepp.

wer bist du?

das bist du bevor du dich hingezaubert hast.

und da du dem Ich befohlen hast sich zu winden und nicht zu weichen.... windet es sich und weicht nicht....

giggl...

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://www.magie-com.de

URL dieser Webseite:
https://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=18&tid=1196