Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7091
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 58

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: zeckenbisse
Incognitus
Incognitus

anialem
Beiträge: 57
Registriert: 20/3/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1/8/2006 um 07:43  
hallo miteinander,
habe nun mehrere wochen in unterirdischen höllen gegraben/geübt und langsam sehe ich wieder tageslicht.
ich bedaure, dass ich meine hexentum und kräuterecke so vernachlässige, verzeiht.

in den letzten tagen bekam ich gehäuft die nachfrage:was tun bei zeckenbiss

diese kleinen dinger lässt die menschen gerne in eine tiefe angst gleiten.
auf der magischen ebene ist zu hinterfragen, wo leckt das schutzschild, dass eine zecke ob tierisch oder menschlicher natur sich festbeißen kann...
dies wäre zu dikutieren...
auf der naturheilkundlichen ebene würde ich folgendes empfehlen:
1. zecke vom arzt oder mit einer zeckenzange entfernen (zeckenkopf achten), den körper der zecke dabei nicht drücken
2. auch wenn kein roter kreis oder eine hautveränderung eintritt, ca. 4 wochen später das blut untersuchen lassen auf borellia
3. treten grippesymptome, unerklärliche schmerzen oder wanderschmerzen auf, auf alle fälle mit dem arzt abklären ob dies mit dem zeckenbiss in zusammenhang steht.
4. es gibt auch zwei homöopathische mittel die nach einem zeckenbiss eingenommen werden können : borellia-nosade d200 einmalgabe 3 kügelche
zeckenbissfieber-nosode d200 einmalgabe 3küglchen

grüßli
anialem
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 27
Registriert: 27/5/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/9/2006 um 21:31  
Ich bin vor ca. 6 Wochen von einer Zecke gebissen worden, und so wie es aussieht, habe ich mir dabei den Borreliose-Erreger ins Blut geholt. Jedenfalls hat sich bei mir am linken Kniegelenk (genau an der gleichen Stelle, wo die Zecke saß, nur am anderen Bein) eine sogenannte Baker-Zyste gebildet. Obwohl der Arzt da keinen Zusammenhang gesehen hat, habe ich heute durch ein bischen Recherche im Internet herausgefunden, dass so eine Zyste ein typisches Symptom für eine Borreliose-Infektion ist. Jetzt werde ich mal zu einem anderen Arzt gehen, der hoffentlich etwas kompetenter ist und das checken lassen ...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux


Beiträge: 1
Registriert: 4/9/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 12/9/2006 um 20:03  
nach 6 wochen kannste dich auf borreliose-antikörper testen lassen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 27
Registriert: 27/5/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/9/2006 um 10:08  

Zitat:
nach 6 wochen kannste dich auf borreliose-antikörper testen lassen.


Habe ich vorgestern machen lassen. Nächste Woche kriege ich das Ergebnis. Und dann stellt sich die Glaubensfrage, an der sich die Gemüter erhitzen: Antibiotika oder Homöopathie?

Ich will nur ungern Antibiotika nehmen, weil man damit ja das ganze Immunsystem bombardiert und den Körper extrem belastet, aber bei einer Krankheit wie Borreliose allein auf die Homöopathie zu vertrauen finde ich auch ziemlich gewagt.

Ich tendiere zu einer Antibiotika-Behandlung mit anschließender homöopathischer Therapie als Unterstützung.

Gruß
Soilix
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 40
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/8/2015 um 20:40  

Zitat von soilxx, am 14/9/2006 um 10:08

bei einer Krankheit wie Borreliose allein auf die Homöopathie zu vertrauen finde ich auch ziemlich gewagt.

Ich tendiere zu einer Antibiotika-Behandlung mit anschließender homöopathischer Therapie als Unterstützung.

Gruß
Soilix


Genau.

Vorbeugend wirkt Schwarzkümmelöl. Gegen Wespen Basilikum. Gegen Mücken kenne ich keine natürliche Vorbeugung.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Simulacrum
Simulacrum

Lilith68
Beiträge: 32
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2015 um 20:28  

Zitat von Shem69, am 23/8/2015 um 20:40

Zitat von soilxx, am 14/9/2006 um 10:08

bei einer Krankheit wie Borreliose allein auf die Homöopathie zu vertrauen finde ich auch ziemlich gewagt.

Ich tendiere zu einer Antibiotika-Behandlung mit anschließender homöopathischer Therapie als Unterstützung.

Gruß
Soilix


Genau.

Vorbeugend wirkt Schwarzkümmelöl. Gegen Wespen Basilikum. Gegen Mücken kenne ich keine natürliche Vorbeugung.




Lies mal bitte von wann die Beiträge sind !


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 40
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2015 um 20:46  

Zitat:

Zitat von Lilith68, am 24/8/2015 um 20:28




Lies mal bitte von wann die Beiträge sind !



ich finde das Thema ist, gerade um diese Jahreszeit, brandaktuell (Pilzsaison)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

silverdragon
Beiträge: 60
Registriert: 25/4/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2015 um 00:59  

Zitat von Lilith68, am 24/8/2015 um 20:28

Zitat von Shem69, am 23/8/2015 um 20:40

Zitat von soilxx, am 14/9/2006 um 10:08

bei einer Krankheit wie Borreliose allein auf die Homöopathie zu vertrauen finde ich auch ziemlich gewagt.

Ich tendiere zu einer Antibiotika-Behandlung mit anschließender homöopathischer Therapie als Unterstützung.

Gruß
Soilix


Genau.

Vorbeugend wirkt Schwarzkümmelöl. Gegen Wespen Basilikum. Gegen Mücken kenne ich keine natürliche Vorbeugung.




Lies mal bitte von wann die Beiträge sind !



hat da wer was gegen forennecrophelie?


____________________
okulares infernum
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Simulacrum
Simulacrum

Lilith68
Beiträge: 32
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/8/2015 um 00:36  

Zitat von silverdragon, am 26/8/2015 um 00:59

Zitat von Lilith68, am 24/8/2015 um 20:28

Zitat von Shem69, am 23/8/2015 um 20:40

Zitat von soilxx, am 14/9/2006 um 10:08

bei einer Krankheit wie Borreliose allein auf die Homöopathie zu vertrauen finde ich auch ziemlich gewagt.

Ich tendiere zu einer Antibiotika-Behandlung mit anschließender homöopathischer Therapie als Unterstützung.

Gruß
Soilix


Genau.

Vorbeugend wirkt Schwarzkümmelöl. Gegen Wespen Basilikum. Gegen Mücken kenne ich keine natürliche Vorbeugung.




Lies mal bitte von wann die Beiträge sind !



hat da wer was gegen forennecrophelie?



:redhead: :P


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

paddy
Beiträge: 5
Registriert: 25/8/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/9/2015 um 16:32  
Neulich noch bei t-online gelesen: http://www.t-online.de/eltern/gesundheit/id_18292202/zecken biss-erkennen-das-sind-moegliche-folgen.html


____________________
Ut sementem feceris, ita metes
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,058 Sekunden - 39 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.039 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen