Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7091
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 49

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: Kontaktaufnahme mit Bäumen
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/10/2014 um 01:59  
Die ausführliche Anleitung zu Beginn des Posts ist sehr schön.

Ein Geschenk - klar, sollte dem Baum angemessen sein. Es kann auch ein geistiges Geschenk sein. Bäume öffnen sich - je nachdem wer und wo man ist. Mir zeigte ein Baum dass Bäume eine energetische Verbindung zwischen Himmel und Erde sind - Wurzeln in der Erde, Krone empfängt dem Sternenhimmel in der Nacht - der Stamm ist die Verbindung.

grüssli merlYnn.
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Incognitus
Incognitus


Beiträge: 52
Registriert: 11/10/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 11/10/2014 um 14:13  
Ich schenk ihm eine Hand voll frischen Kompost oder einen brennnesseljauchedrink :P


____________________
Der2weg zur Quelle führt gegen den strom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Lux
Lux

Dian
Beiträge: 1
Registriert: 19/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2011 um 02:30  
Hab mir das Ganze mal durchgelesen, da ich zu Bäumen immer schon eine große Affinität hatte. Was mir als kleiner Zusatz zu dem Thema noch fehlt ist der Zeitfaktor, der für eine echte (persönliche) Kontaktaufnahme wichtig ist. Energiearbeiten u.Ä. Manipulatives ist natürlich ohne weiteres sofort möglich (habe ich auch oft genug praktiziert), aber um den Geist des Baumes persönlich zu kontaktieren ist meiner Erfahrung nach viiiiiiel Geduld nötig. Die Bäume, mit denen ich in Kontakt getreten bin, haben allesamt erst nach wochenlangen regelmäßigen Besuchen bewußt 'geantwortet'. Oder es waren Bäume, die meine Anwesenheit ohnehin seit Jahren kannten.

Wie gesagt, als kleiner Zusatz am Rande :) .

Gruß,
Diàn.


____________________
Ich bin diese Illusion und
Ich bin nicht diese Illusion. Amen.

(Pete Carroll, "Liber Null")
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Lux
Lux

gaileach
Beiträge: 9
Registriert: 2/1/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/6/2011 um 10:15  
hallo,

ich hatte vergangenen winter schöne erlebnisse mit bäumen, wenn ich mit meinem runden schwangerschaftsbauch spazieren war. manchmal ging ich unter einem baum durch, und es wurde von oben ganz warm, als wenn jemand warme luft über mich strömen lässt.
ich habe diesen bäumen immer ein kleines energie-geschenk angeboten, und sie haben es alle an genommen.
ich bin mal gespannt, ob das diesen winter wieder passiert.

lg, gailleach


____________________
die drei großen L: leben, lieben, lernen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Administrator
Speculum

Serafia_Serafin
Beiträge: 249
Registriert: 21/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/6/2011 um 15:41  
Auf jeden Fall nichts aus Plastik...

wenn ich das Bedürfnis hätte, einem Baum etwas zu schenken, würde ich wahrscheinlich überlegen, ob es materiell oder immateriell sein soll - und dann, was ein Baum gebrauchen könnte.

Ich kene Hexen, die als Geschenk an die Naturgeister etwas Tabak oder ein Stück rohen Apfels zurücklassen oder ähnliches. Du kannst ja auch einfach eine Flasche Wasser mitnehmen.
Oder oder oder :)


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 8/6/2011 um 19:25  
was schenkt man einem Baum?
Antwort 24
Lux
Lux


Beiträge: 1
Registriert: 7/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/8/2010 um 10:20  
Hallo ihr lieben,ich habe einen Baum dem ich helfen möchte wieder fit zu werden. Wie kann ich einem Baum am besten helfen ? Wie kann ich meine Energie an ihn weiter geben? Kann mir jemand helfen? vielen lieben dank Jule


____________________
JB
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/5/2010 um 10:23  
Hallo aszan,
die Kunst sich so auszudrücken, dass einem niemand versteht macht auch noch keinen Magier. Bitte um Beschreibung von dem, was du praktische Energetik nennst. Wir beide sprechen leider nicht die gleiche Sprache, deshalb empfinde ich die Kommunikation mit dir als sehr schwierig. Vielleicht ist unser Denken und Handeln gar nicht so weit voneinander entfernt wie es den Anschein hat, denn die Frage warum etwas passiert und das Bestreben zu erkennen was es ist, ist mir ebenfalls nicht fremd. Genau so wenig, wie das sich Einfühlen in Gewebe und Strukturen.
Dana


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2010 um 12:33  
was die trennung von magie und mystik betrifft sind wir einer meinung, sie haben nichts miteinander zu tun, da es einen wesentlichen unterschied zwischen beiden gibt.

deinen zeilen entnehme ich aber, dass du mystik und philosophie als theoretisch oder zumindest nicht praktisch betrachtest.

ich will dir deine vorstellung nicht nehmen, aber jede person kann magie, mystik und/ oder philosophie theoretisch und/ oder praktisch betreiben. mystik ist für mich etwas praktisches, was in jedem moment des lebens "angewendet" wird, richtigerweise meint es ein geschehen lassen.
es kann sowohl in die eine als auch in der anderen richtung gefährlich werden, im theoretischen wie im praktischen.

ich kann deine argumentation vollkommen nachvollziehen, auch aus eigenem erleben wie die beeinflussung der astralen welt und die auswirkung auf die materie oder die dichte / feinheit von energie. nur dies ist nicht das ende, jenseits von diesen unzulänglichen begrifflichkeiten, mit denen die unscharfen erfahrungen des egos übersetzt werden, existiert noch viel mehr. das was ist, umschließt und durchdringt auch den eigenwillen von uns ach großen magiern. all deine handlungen, auch deine inneren handlungen und alles was dir widerfährt, dient nur dazu das du und andere aufwachen. wir sind aber so mit unserem eigenwillen beschäftigt, dass wir nicht sehen.

der göttliche funke des menschen, die seele durchdringt viele ebenen und liegt in der hand gottes, genauso wie die astrale ebene in der hand gottes liegt. gott hat nichts mit dem alten bärtigen mann zu tun. gott ist werder gut noch böse. nach meinem bisherigen erkenntisstand hat die seele nichts mit der astralen welt zu tun. aber was ist die seele letzten endes?

noch eine kleine anmerkung zu den bäumen. es gibt auch "schwarze" bäume mit ganz feiner energie.


[Editiert am 21/5/2010 um 12:38 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Incognitus
Incognitus

Aszan
Beiträge: 58
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2010 um 12:00  
magie hat nichts mit mystik und auch nichts mit philosophie zu tun, soetwas hindert einen nur an der realen praxis, ja ich kann alles in gedanken hochschaukeln, bis nichts mehr einen sinn macht, das ist es was die mystik so gefährlich macht, man verliert das wirklich tragende aus den augen

wenn ich jemanden magisch beeinflusse auch in der astralen wirkt sich das auf denjenigen auch in der materiellen aus, und überhaupt der unterschied zwischen astraler und materieller ebene ist die dichte der energie, mir kommt es so vor, als wenn du mit der astralen die tiefe einer seele meinst.

wie auch immer diese diskussion wird wohl ewig so weitergehen, wenn ich mich noch weiter in dieses thema einmische

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2010 um 08:27  
hallo aszan,

ein geist, gefangen innerhalb der scheinbaren realität von maya baut sich seine realität (ich bin tiefer als die welt, schicksalsfäden, astrale bücher, etc.) selbst auf, die bis zu einem minimalen grad mit der wirklichkeit korreliert. alles nur, um nicht in den abgrund des nichts, der leere zu schauen, die alles ist.

wobei ich nicht leugnen will, dass es innerhalb von maya z.b. astrale bücher gibt, ich würde es nur nicht so nennen. etwas wird wahrgenommen und der geist versucht es in seine eigenen bilder zu übersetzten oder mit anderen worten eine illusion liest eine illusion :-).

wenn ich kontakt mit einem baum aufnehme, bin ich höflich, ich nähre mich dem baum, der aus der mystischen sicht nur ein ausdruck meiner selbst ist, in respekt. der kontakt ist ein umfänglicher kontakt, es wird nichts ausgeschlossen, der kontakt ist energetisch, emotional und auch gedanklich. wer spührt die emotionen, die energie, wer sieht den gedanken. es ist etwas unpersönliches, reine direkte wahrnehmung.

dieses unpersönliche ist in allen dingen, in dir, in mir, in dem baum usw.

wenn du nun respektlos einfach wo eindringst, was ja nur innerhalb der welt von maya möglich ist, bist du respektlos dir selbst gegenüber und du missbrauchst dich selbst, krasser augedrückt, es ist eine selbstvergewaltigung.

ich war früher auch mal so, dass ist wie ein hund, der durch den wald läuft und mal hier und da das bein hebt, um sein terretorium zu markieren. verzeih mir dieses bild, es trifft ja auch meine vergangenheit, und selbst heute noch blickt immer wieder mal das tyrannische kind durch.

sorry, magie funktioniert nur innerhalb von maya, also eine illusion die glaubt eine andere illusion zu verhexen und das ergebnis ist eine illusion, genauso wie in letzter konsequenz auch der baum eine illusion ist, zumindest das was wir daraus machen.

form ist leere und leere ist form.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Incognitus
Incognitus

Aszan
Beiträge: 58
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 17:31  
@dana-fox-1


die einzige magische einwirkung die die astrologie auf die energetik hat, ist die veränderte lichtenergie des bescheinten mondes. der rest wirkt sich kein bisschen auf magische energetik aus. es ist lange her dass ich rituale praktiziert habe, dehalb wirken sich auch korespondenzen nicht auf mein magisches tun aus.

und es ist nicht nötig irgendeine einwilligung von dem wesen zu erhalten, das man manipuliert, man muss zwar durch diverse barieren nenn ichs mal brechen, aber ne einwilligung ist nicht von nöten.
und doch ich finde gerade das ist von erfolg gekrönt, denn das ist energetik, wenn man die energien eines wesens erkennt, ihren aufbau, ihre funktion, man legt fäden, zwingt energetische bestandteile dazu sich zu verändern, oder regt kappt energiebahnen. das ist für mich magie, das sind grundlagen, denen man sich nicht bewusst ist, wenn man rituale nachmacht, oder bäume umarmt.
und genau das geht mir bei den meisten magiern ab, dieses wieso passiert etwas und was genau geht da vor. das lernt man nicht durch bäume umarmen, das lernt man nur durch praktische energetik.

und es spielt keine rolle was das manipulierte wesen will, es merkt es nichteinmal, je feiner die energiefäden, desto unauffälliger, und ich kenne einige magier, die diese art der magie praktizieren es ist einfach schade, dass man dinge macht ohne zu wissen was man da überhaupt macht.
und AC und andere autoren sind nicht die erfinder irgendwelcher magiearten, sie haben nur auch wieder nachgemacht, was sie mitbekommen haben, deshalb gings ja auch so "schön" zuende mit ihnen. ein magier der was kann schreibt keine bücher, zumindest nicht in der materiellen.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 14:56  
uupps, auf was habe ich mich da eingelassen, ernstzunehmendes forenmitglied, *errötend*

es ist kein wunderbuch, sondern einfach eine praktische anleitung für eine methode die ich so noch nirgends gesehen habe und ich hab zuhause auch schon eine kleine bibliothek stehen.
hab die methode ausprobiert und siehe da, hab einen neuen job mit überdurchschnittlich mehr gehalt bekommen, punktgenau zu einem zeitpunkt, wo es sein musste und andere dinge sprech ich lieber nicht an, außer soviel, dass ich einen der beschrieben pfade probiert habe, hat einfach sehr viel spass gemacht :-)

choyo AuN
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 14:42  
Nagut...du hast mich überzeugt, dann werd ich mal mein hart verdientes, mühsam Erspartes lockermachen und mir das Wunderbuch kaufen...g*
Wenn du wüßtest wieviele angebliche Wunderbücher bei mir zu Hause rumsitzen könntest du wahrscheinlich meine Skepsis verstehen...ich glaube, für einen kleinen Buchladen würde es schon reichen. Bin zu der Erkenntnis gekommen, dass nur sehr wenige Autoren wirklich etwas Neues zu erzählen haben.
Beschweren wenns mir nicht gefällt darf ich mich doch dann sicher auch bei dir...weil so heiß und inbrünstig angepriesen, von einem durchaus ernstzunehmenden Forenmitglied :)
Grinsegrüße
Dana


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 14:10  
lese- und kauffaul, nasowas :-)
man kann ein buch und eine methode sicherlich auf wesentliches konzentrieren (10 bis 20 seiten), dann ist es aber noch immer umfangreich, da es auch bei dieser methode einige feinheiten gibt.

ein ähnliches bsp. hat der autor auch dargestellt, wie du es dargestellt hast, es ging dabei um einen neuen fernseher :-).

stichworten:
grundsätzlich kann die methode in zwei varianten angewendet werden:
1. als geschlossenes spiel (bezeichnung des autors) - hier geht es um erfolgsmagie in der äußeren welt
2. als offenes spiel - hier im forum würde man dazu schattenarbeit sagen

es wird ein weg gewoben, über mehrere stationen (das leben ist ja ein prozess), vom startpunkt bis zum ziel. die einzelnen stationen werden mit symbolen und komplexen imaginationen dargestellt, die zu einer verwebung der äußeren und inneren welt, oder der materiellen und astralen welt führen. hinzu kommen wiederholungen des pfades. dies führt zu einer enomen beschleunigung des realisationsprozesses.

die methode kann nicht nur mit tarot-karten sondern auch mit runen, sigilen (nur ein komplett andere herangehensweise als bei guten alten spare) oder sonstigen symbolsystemen durchgeführt werden, je nach dem, was magier/in bevorzugt.

weiters gibt es noch wesentliche hinweise zum thema magischer wille, willenssatz, wahre wille/ das wahre wesen und wie man dazu kontakt aufnimmt, magische doppel und wie es geschaffen/ entdeckt wird und man damit arbeit, auch in bezug zu pfad-arbeit, gefahren wie selbstüberschätzung, zu der pfad-arbeit auch definitiv führt (wegen der erfolge, ich kanns nur bestätigen) und unerwünschte nebeneffekte und ....

zu deinem bsp.: wenn du den willenssatz so formuliert hast wie untern dargestellt, wundert mich das ergebnis nicht. da kannst du sogar froh sein, dass du nicht "nie mehr sehen" sagtest.

auch wenn du mit diesen wenigen worten etwas anfangen kannst, insbesondere 3 und 4 absatz, würde ich dir empfehlen das buch zu kaufen, da die methode nicht in kurzen sätzen vollumfänglich erklärt ist, vor allem das thema nebeneffekte.

vom schreibstil her ist es eher pragmatisch geschrieben und nimmt viel bezug zu wissenschaftlichen modellen und was diese für die magische perspektive/ praxis bedeuten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 12:39  
Hallo Alles und Nichts,
was ist das Geheimnis dieses Buches (habs mir kurz mal bei Amazon angesehen)? Könntest du das in einigen kurzen Sätzen erläutern? Das erspart mir die Bestellung und evtl. die spätere Enttäuschung bezüglich des Inhaltes. Wie berechnet es, die vielen verschiedenen, meiner Erfahrung nach so unberechenbaren Faktoren. Ich möchte dir gerne mal ein Beispiel geben. Hab vor kurzer Zeit einen Zauber gemacht um gewisse Personen aus meinem Leben zu verbannen....mit der klaren Willensbekundung, ich möchte XY nicht mehr sehen. Kurz darauf hat eine Freundin mir bei einer spaßigen Rauferei den Kugelschreiber ins Auge gestochen und ich habe XY tatsächlich eine Zeitlang nicht GESEHEN. Zu guter Letzt bin ich krank geworden, bin es immer noch und habe aus diesem Grund keine Gelegenheit XY ( Arbeitskollegen) zu SEHEN...g*.
Dana

Zu der Erkenntnis, dass Magie dem geringsten Widerstand folgt bin ich allerdings schon selbst gekommen. :)


[Editiert am 20/5/2010 um 12:48 von dana-fox-1]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 10:40  
Hallo Dana,

bin ganz deiner Meinung, was die Vorstellung und den Missbrauch angeht.
Mit dem guten AC habe ich mich nie so beschäftigt, da ich ihn, abgesehen von seinen Exzessen, als recht langweilig betrachte. Ist aber nur meine persönliche Meinung. Was die Chaosmagie betrifft, würde ich es nicht so pauschal betrachten, es ist abhängig von der Person des Chaosmagier. Ich würde dies nicht nur auf Chaosmagier beschränken.

Was die Nebenwirkungen magischer Arbeit betrifft gibt es eine Methode, diese zu minimieren, siehe hierzu "Anleitung zur Wunscherfüllung - innerer und äußerer Reichtum durch Tarot-Pfad-Arbeit". Meiner persönlichen Erfahrung nach, konnte ich die Nebenwirkungen von magischen Arbeiten mit dieser Methode gegen Null reduzieren und in der äußeren Welt sehr erfolgreich "erfolgsmagisch" zaubern.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2010 um 09:48  
Aszan,
ich bin mir sicher, dass sämtliche Lebewesen nur darauf warten, ihre Energien von dir gelenkt und verändert zu bekommen - aber sich jemandem vorher vorzustellen gebietet schon allein die Höflichkeit. Ohne Kontaktaufnahme und Einwilligung des Betreffenden auf irgendwelche Arten an etwas oder jemandem herumzumanipulieren ist Missbrauch und mit Sicherheit auf Dauer nicht von Erfolg gekrönt - oder würdest du mit jemandem kommunizieren, der sich dir nicht einmal (auf welche Art und Weise auch immer) vorstellt und dir sagt, was er von dir will?

Mit dem Lenken von Energien bei magischen Arbeiten scheinen die Magier selbst, nicht nur schon seit Aleister Crowley oder der Erfindung der Chaosmagie so ihre Schwierigkeiten zu haben. Ich glaube, dass das Versuch- und Irrtumsprinzip bei vielen magischen Ritualen eine große Rolle spielt.
Den Magier, der das Ergebnis seiner rituellen Handlungen genau vorherbestimmen kann möchte ich gerne einmal kennenlernen - spielen doch zu viele verschiedene Aspekte wie Zeitpunkt, astrologische Korrespondenzen, eigene Schattenanteile etc. bei diesen Geschehnissen eine Rolle.

Eine nett gemeinte Antwort
Dana


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Lux
Lux

Citticatt
Beiträge: 7
Registriert: 13/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/5/2010 um 08:26  
naja wenn man mitten in der stadt wohnt kommt es wohl nicht besonderst gut wenn man im park die bäume knuddelt :D stimmt da denken alle man hat einen an der waffel.. ich mach es auch nicht... verbinde mich im gedanken mit meinen bäumen und dem wald, nur wenn ich alleine bin und es einfach als bedürfniss in mir spüre dann umarme ich auch einen baum.


____________________
Alles was ich denke und tue.. kommt auf mich zurück.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Incognitus
Incognitus

Aszan
Beiträge: 58
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/5/2010 um 01:00  
ihr wisst schon, dass die leute über esotheriker lachen, die sowas machen,
energetische kontaktaufnahme mit bäumen ist ja vollkommen mein fall, da steh ich sehr dahinter, aber wenn einer hingeht und mit einem baum lauthals spricht und ihn umarmt, distanziere ich mich auch von demjenigen und sage er gehört nicht zu mir.

ich finde das ist eine art kindergartenmagie, denn anstatt energien in ihrer feinheit wahrzunehmen und sie zu verändern, wie man es ja eigentlich von magiern kennt, mit energetischen experimenten zu hantieren. redet man mit ihnen und umarmt sie auf eine feinstofflich so grobe art und weise, dass das wort magier dafür irgendwo nicht mehr für mich in frage kommt, denn das kann jeder, dafür muss man keine energien wahrnehmen können.

is net so schlecht gemeint wie es sich vieleicht anhört ^^


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Lux
Lux


Beiträge: 2
Registriert: 21/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2010 um 10:06  
Hallo
Sehr schöne Anleitung !!!
Ich mach soetwas ähnliches öfter . An einem warmen Tag, an dem kein Regen angesagt geh ich einfach zu meinem Baum, bitte um Erlaubnis und setze mich unter ihn, mit dem Rücken an dem Stamm . Dann döse und schlafe vor mich hin, das kann auch über Stunden gehen. Da entsteht dann ein Gedanken, Gefühls und Energieaustausch

Mondstein


____________________
Die Weisheit liegt nicht im großen Prunkvollen, sondern im kleinen Unscheinbaren.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2010 um 12:34  
Hallo Dana-Fox,

sehr schöne Anleitung.
Die Erfahrung mit einem veränderten Zeitgefühl kann ich Bestätigung.
Ich erlebe vor allem alte Bäume als Orte der Kraft. In der Verbindung mit dem Baum geschieht eine Zentrierung nahezu von alleine.
Bäume sind Teil des Waldes und der Umgebung. Man kann in der Verbindung mit dem Baum in das Wesen des Waldes, der Natur eintauchen und auch Kontakt zu nichtmenschlichen Archetypen/ Kollektiven finden.


[Editiert am 14/5/2010 um 15:26 von Alles und Nichts]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

Citticatt
Beiträge: 7
Registriert: 13/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2010 um 09:43  
man sollte auch wirklich mit achtung ran gehen.. ich hatte ein persönliches erlebniss das ich selbst nicht glauben würde wenn es nicht von zeugen gesehen worden wäre.

wir gingen auf dem friedhof spazieren und ich war ziemlich unbedacht und rannte von baum zu baum um die energien zu spüren... natürlich fragte ich nach einer zeit nicht mehr um erlaubniss.... ich kam an einen baum und plötzlich stiess mich eine unsichbare kraft gegen die brust und ich wurde 2-3 meter zurück geschleudert... alle sstanden da und rissen die augen auf...

das war mir eine lehre :)

habe mich danach entschuldigt bei den baumwesen und seit dem bitte ich immer um erlaubniss.


____________________
Alles was ich denke und tue.. kommt auf mich zurück.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2010 um 23:16  
Hallo. Nicht alle Bäume sind beseelt, aber in manchen Leben Wesen. Oft auch ganz viele, besonders in alten Bäumen. Die gehören zur Klasse der Naturgeister, wirkungsvoll ist es, denen in der Natur an einer besonderen Stelle etwas zu opfern, am besten dafür wäre eine Quelle oder ein natürlicher Wasserlauf. Dann kommt auch Kontakt.
Antwort 6
Lux
Lux

Citticatt
Beiträge: 7
Registriert: 13/5/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/5/2010 um 16:50  
wunderschön beschrieben :)


____________________
Alles was ich denke und tue.. kommt auf mich zurück.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,044 Sekunden - 64 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0264 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen