Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6997
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 70

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Taboos in der Magie - was ist für euch ein Taboo?
Lux
Lux


Beiträge: 4
Registriert: 29/10/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/10/2013 um 22:46  
Welche Taboos habt in der Magie?
Ich habe mich einmal zum Thema schädigen und töten von Mensch und Tier*,etwa so geäußert;
Nur der richtige Umstand rechtfertigt das Töten,niemals die Launen einer schwachen sich überschätzende Person! Soll heißen, ist der Tod einer o.mehrer Personen eine nicht zu umgehende Notwendigkeit,rechtfertigt es das Töten,
gilt auch für physischen-/psychischen Schaden ohne Todesfolge,der erlitten wird durch Magie o.durch die Notwenigkeit des richtigen Umstandes.
Was denkt ihr?

*Tiere tötet man garnicht,schon garnicht als Opfer an Satan etc. :(


____________________
Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden.
Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten -l-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Lux
Lux


Beiträge: 4
Registriert: 29/10/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/10/2013 um 23:19  
Es tut mir Leid,zu Board Index > Pendeln > wollte ich nicht :redhead:


____________________
Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden.
Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten -l-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1485
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 01:05  
Dass du trotzdem im Forum PENDELN gelandet bist deutet (Humor!) magisch auf die Antwort hin, die das Unbewusste dir damit selber gibt:

PENDELE ES!

Pendeln heisst eben nicht: sich etwas ausdenken. Pendeln heisst die LEBENSENERGIE wahrnehmen, kontaktieren und messen können.

Pendeln heisst, auf energetischer Ebene wahrzunehmen, ob es dem Leben dient oder nicht.

Also sollst du mehr den WEG DER WAHRNEHMUNG DES LEBENS gehen - und aufhören, dir KONSTRUKTE ÜBER DAS LEBEN zu machen.

REIKI wäre ein Weg, heilende Lebensenergie zu GEBEN. Dann sind Gedanken über Töten und Schadensenergie überflüssig. Solche Gedanken sind für Leute, die eigntlich nix zu GEBEN haben. Also keine Energie KREIEREN können.

NEGATIVE Energie funktioniert nur im negativen Umfeld. Die Stärke besteht in der RESONANZ. Ein negativer Chef funktioniert sehr gut in einem Umfeld von Angst.

Mache ich das Umfeld positiv - funktioniert der Chef nicht mehr. Die Leute wehren sich - ER schwimmt nun energetisch gegen den Strom.

Wenn du Energie GEBEN kannst - bist du auf einem ganz anderen Handlungs - und Verstehenslevel - als wenn du dir Konstrukte über Taboos oder Schadensmagie machst. Diese Konstrukte sind eh nur unbewusste Rechtfertigungen vor dir selber.

Die Willensenergie HINTER diesen Rechtfertigungen - DAS bist du!

Also - PENDELN war schon total richtig - um über deine Selbstkonstrukte hinauszugehen!

grüssli merlYnn




grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Lux
Lux


Beiträge: 4
Registriert: 29/10/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 01:41  
Ich bin eben Satanist :devil: ,kein Christ :D der beide Backen hinhält.
Außerdem bin ich nicht für Schadensmagie - Mord und Totschlag etc. ,besteht aber die Notwendigkeit?!


____________________
Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden.
Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten -l-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 01:54  
@Vicarius Leonardi: Wie würdest dich denn jemandem erklären, der noch nie etwas von der Bibel gehört hat? Würdest du ihm erstmal die Bibel vorlesen um dann zu sagen."Das bin ich nicht!" Bleibt trotzdem die Frage: "Ja, was dann?"
Antwort 4
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 02:02  
Auch Schaden ist nur ist nur Konstrukt. Bevor man die andere Wange hinhält (Oder es eben besser lässt) Sollte man sich erstmal in die Wahrnehmung begeben. "Ist es wirklich Schaden,oder bin ich ich einfach nur verletzlich?" Vielleicht ist es aus einer anderen Perspektive einfach nur eine Information, die ich nutzen kann. Diese Frage stellt isich natürlich nicht, wenn man sich auf schriften beruft, in denen es das individuelle ICH nicht gibt, sondern bloß ein allgemeines man.
Antwort 5
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 319
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 09:04  
Ich hab das hier mal nach "Schattenarbeit" verschoben


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

Cruihn
Beiträge: 68
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 10:12  

Zitat von Vicarius Leonardi, am 29/10/2013 um 22:46

Nur der richtige Umstand rechtfertigt das Töten,niemals die Launen einer schwachen sich überschätzende Person! Soll heißen, ist der Tod einer o.mehrer Personen eine nicht zu umgehende Notwendigkeit,rechtfertigt es das Töten,
gilt auch für physischen-/psychischen Schaden ohne Todesfolge,der erlitten wird durch Magie o.durch die Notwenigkeit des richtigen Umstandes.


Und das entscheidet...wer? Ich denke nicht, dass es mich persönlich magisch weiterbringt, wenn ich dazu jemand anderen töten muss. Was genau ist denn "eine nicht zu umgehende Notwendigkeit"?
Auch wenn ich der Meinung bin dass es magisch keine Tabus gibt, ist doch jeder für seine Handlungen und die daraus entstehenden Konsequenzen verantwortlich, nicht nur in der Magie.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Lux
Lux


Beiträge: 10
Registriert: 11/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 16:42  
Also ich persönlich würde niemals etwas anwenden was jemanden schaden könnte, das ist mein Tabu.Jedoch hat jeder andere Vorstellungen von richtig und falsch. Vielleicht sehen es andere als ihre Bestimmung, das sie sozusagen die Vollstrecker sind :D
Jedenfalls ist es nicht meine Aufgabe und in meinen Augen wird es keine Entschuldigung dafür geben.

Wenn mir jemand etwas böses will, würde ich ihn nicht töten, ich würde versuchen im etwas gutes zu schicken, also gute Energie oder liebe. Wenn das nicht geht dann schütze ich mich halt. Aber jemanden etwas schlechtes zurück geben macht mich nicht besser und ich hab kein Recht ihn zu bestrafen, das macht jemand anderes.
Aber ich habe da noch nicht so die Ahnung von daher kann es natürlich passieren, dass ich irgendwann anders denken werde, es ist halt meine Meinung und diese ist für jeden anders.
Lg


____________________
Das Glück kommt nur zurück zu dir,wenn du nie dein Herz verschließt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux


Beiträge: 4
Registriert: 29/10/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 18:51  
Ich die Frage gestellt,was ist für euch ein Taboo.

Ich habe mit keinen Wort geschrieben,das ich jemanden Töte oder gar ein Vollstrecker bin!
Und wer das Entscheidet,wie weit er geht,jeder selbst oder nicht?
Ich stelle diese Frage weil mir aufgefallen ist ,das in Foren dieser Art- für Problemlösungen immer radikalerer Maßnahmen gesucht werden.
Danke für die Blumen :o


____________________
Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden.
Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten -l-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Incognitus
Incognitus

der Antichrist
Beiträge: 84
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 19:06  
Ich komm dann mal wieder zum Tabu Thema
Scheiße essen ,solls auch bei Ritualen geben
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Lux
Lux


Beiträge: 10
Registriert: 11/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/10/2013 um 19:26  
Hab ich dich denn beschuldigt dass du jemanden töten willst?
Ich hab auch nur geschrieben wie es für mich ist und ich habe schon gelesen dass manche denken sie müssen andere bestrafen oder sowas.
Deine Frage hab ich als allgemeine Frage aufgefasst und nicht dass du jemanden etwas schlechtes willst.
Meine Antwort war auch nicht auf dich bezogen sondern auf deine Frage


____________________
Das Glück kommt nur zurück zu dir,wenn du nie dein Herz verschließt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1485
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2013 um 18:29  

Zitat von Vicarius Leonardi, am 30/10/2013 um 01:41
Ich bin eben Satanist :devil: ,kein Christ :D der beide Backen hinhält.
Außerdem bin ich nicht für Schadensmagie - Mord und Totschlag etc. ,besteht aber die Notwendigkeit?!


*loool - lies mal ganz genau - da war nie die Rede von alle 4 Backen hinhalten! Weder die beiden oberen christlichen Backen - noch die beiden unteren satanischen Backen.

Hier ging es mir darum, ein positives Lebensenergie-FELD zu kreieren.

Weil: in einem negativen Feld hat jemand, der negativ ist, Resonanz. Er KANN anderen schaden.

In einem positiven Feld lasse ich ihm die Wahl: ist er positiv, also lebensbejahend, ist er in Resonanz.

Ist er nagativ, also lebensunterdrückend, ist er in einem positiven Feld gegen den Strom, d,h, seine Aktionen werden nach hinten losgehen, sich gegen ihn selber richten. Während ich mit heiliger Unschuldsmine weiterhin nur positive Energie sende.

Das ist noch eine andere Perspektive als plumpe Schadensmagie - bei der ich die Resonanz gegen das Leben ja nur verstärke. Das heißt: habe ich einem geschadet - kommt sofort ein anderer.

Was du aber ansprichst in deinem Post ist für mich eher UNMITTELBARE Lebensverteidigung - genannt Notwehr. Also Notwehr ist ein natürlicher berechtigter Impuls - und für mich kein Taboo. Das hat mir aber weniger mit Magie zu tun.

Dann ist bei solchen Aussagen wie Notwehr auch immer die heikle Frage, wo sind die Grenzen. Aber hier ging es ja um grunsätzliche Antwort - und wenn ich in einer Notwehrsituation dann eine Backe hinhalten würde - wäre es mit Sicherheit lediglich eine fiese FINTE. Da gibts kein Taboo.

Magisch ist mein Taboo Selbstbestimmung. Ich würde nicht mit solchen Mitteln wie Hypnose arbeiten wollen. Ziel ist Selbstbestimmung - für mich und andere.

So würde ich also mit einem positiven FELD arbeiten. Hier hat dann der andere SELBER die Bestimmung, ob er sich schaden will - oder nicht.

Das mag man hinterlistig nennen - ist es wohl auch. Deshalb ist mir beim Erschaffen eines positiven Feldes unter solch einem Umstande auch ein UNSCHULDIGES HEILIGES GESICHT wichtig - das ist eben mein schwarzer HUMOR dabei!

Ich bin weder Satanist noch das Gegenteil davon.

Ich bin ABSURD. Ein absurder Humor. Das ist das Einzige, was ich nicht so ganz verleugnen könnte.

So könnte ich durchaus - aus einem absurden Humor heraus - auf Notwehr verzichten. Mit einem Lachen dabei - wer weiss? Auch der Tod ist für mich - wie das Leben - absurder Humor. Problem ist, wie die Schamanen sagen: wir nehmen uns zu wichtig. Erkennen wir uns - verwandelt sich unsere WICHTIGKEIT in unser Lachen. In ein riesiges Gelächter.

grüssli merlYnn


[Editiert am 5/11/2013 um 18:45 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 319
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/11/2013 um 10:58  

Zitat:
Magisch ist mein Taboo Selbstbestimmung.


Seh' ich nicht so. Ich finde ein Taboo ist gesellschaftlich oder religiös bestimmt, denn es geht hier ja nicht um meine autonome Moral, sondern um sowas wie Gebote. Oder?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Administrator
Speculum

Serafia_Serafin
Beiträge: 249
Registriert: 21/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 6/11/2013 um 13:48  
Ich glaube, das Konzept des "Tabu" stimmt hier nicht ganz mit seinem Ursprung überein: Tapu ist etwas so heiliges, das man es teilweise weder berühren, darüber reden noch es anfassen darf.

"Tabu" also moralisch/sittlich verbannt ist tatsächlich, wie Hephaestos schon schrieb, etwas, das die Gesellschaft oder eben die Interessensgruppe, in der man sich bewegt, vorgibt. Gesetze sind das weniger, es sind eher unausgesprochene Richtlinien die die Sitte betreffen, die man besser nicht überschreitet, um sich selbst nicht zu blamieren.

Apropos: Ich denke, es gibt keine magischen Tabus. Das, was gesetzlich nicht verboten ist und einem die eigene Moral nicht verweigert, mag menschenmöglich sein. Ich glaube allerdings fest an das Prinzip von Aktion und Reaktion - Das heißt, wer nicht nass werden will, sollte tunlichst das Wasser vermeiden. Fertig.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,034 Sekunden - 48 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.021 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen