Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 57

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: POSITIVE UND NEGATIVE ENERGIE: ist das alles relativ, so je nachdem? NEIN!
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2015 um 19:04  
Da wir mit den populären Anschauungen über Gut und Böse nicht weiterkommen, wenn wir MAGISCH bestimmen wollen, was positive und negative Energien sind - hier noch eine weitere Vertiefung.

In dem Post über die weisse Göttin habe ich die Schlüsselbegriffe Unterdrückung und Manipulation und unbewußte bis gewaltsame Fremdbestimmung schon genannt für negative Energie. Auch Abspaltung vom (höheren) Selbst.

Dann wahrer Wille - Freiheit - BEWUSSTE Selbstbestimmung, Harmonie mit dem (höheren) Selbst für sogenannte positive Energie, die man, als KRAFT gesehen, als weisses Leuchten wahrnimmt - welches alle Farben enthält.

Experimente mit Frequenzen haben mir gezeigt, dass es hier eine Hierarchie gibt.

Dies, obwohl ich als jemand der 69ziger Generation Hierarchien eigentlich überhaupt nicht mag.

Niedrige Frequenz unter hohe Frequenz - das unterstützt sich, gibt positive Energie. Zwingt man aber eine hohe Frequenz UNTER eine niederige Frequenz - gibt das extrem negative Ausstrahlungen. Unter Umständen so negativ, dass Wasseradern nix dagegen sind.

Wer sind wir - was hat das mit Frequenzen zu tun und in welchen groben Bereichen schwingt unsere Lebensenergie? Ein grobes MODELL dazu:

Das eigentliche Selbst jenseits von Raum und Zeit - es hat keine Bewegung, keinen Raum, keine Zeit, keine Farbe, keinen Ton, keine Bilder, keine Ausdehnung usw - ist für mich das Unbeschreibliche. Jenseits von Sein.

Nahe dem Unbeschreiblichen ist das höhere Selbst, welches sehr hoch schwingt. Das Ego, die Persönlichkeit schwingt allgemein niedriger, noch niedriger der Körper.

Soweit mal ein grobes Schwingungsmodell.

Positive Energie zeigt an, dass wir in HARMONIE mit uns selber sind - mit dem höher schwingenden Selbst, auf unsrem Wege sind, im Sinne unsrer Entwicklung unterwegs sind.

Wird der Körper verletzt, zwingt das niedrigschwingende Körpersystem durch Schmerz das höherschwingende Selbst ein Verhalten auf - das zeigt negative Energie. Auch ein unverarbeiteter Schmerz - oder Verlusterinnerung im unbewußten Verstand zwingt unbewußt dem höherschwingenden Selbst seine Re-Aktion auf - daber zeigt es negative Energie.

Ganze Verhaltensweisen, die wir vielleicht für unseren freien Willen halten - sind in Wirklichkeit ein Zwang aus dem Unbewussten, eine Vermeidung um etwas Schmerzhaftes nicht zu spüren. Dies zeigt dann als negative Energie an - obwohl man sich vielleicht befreit fühlt, oder man sogar glaubt es wäre im Sinne von Selbstverwirklichung oder Selbstdarstellung. Es sind unverarbeitete Zwänge - und ein bestimmtes TUN scheint einen zu befreien - widerspricht aber dem höherschwingenden Selbst und dem freien Willen - wodurch es zu einer Abspaltung vom Selbst kommt. Dann geht das Kronen Chakra zu.

Krasses Beispiel - ein Pädohiler fühlt sich subjektiv gut, wenn er sich kurzfristig von seinem Zwang befreit indem er ihm Folge leistet - trotzdem nimmt unser Pendel ihn als negative Energie wahr: weil ein niedrigschwingender Zwang ihn unbewußt treibt und ihn von seinem höheren Selbst, seinem wahren Willen abspaltet.

Die Lösung wäre, sein unbewußtes Material zu verarbeiten - die UNGELEBTE Kindheit des Pädophilen. Die WIRKLICHE Überwindung der Abspaltung vom LEBENDIGEN geschieht nicht in der Befreiung der unbewußten Zwänge mit dem unbewussten Ziel, den gespeicherten Trennungsschmerz vom Leben nicht zu spüren - sondern in der Bewußtwerdung und in der Auflösung der verdrängten Erinnerung in reine Lebensenergie. Die wir als weiss wahrenehmen - nicht weil das bestimmte Leute mit Unschuld und Güte odere Reinheit assoziieren - sondern weil diese Energie ALLE Farben hat.

Manipulation kann durch Angst geschehen. In einer Firma, in einer Organisation, wo Einzelne durch Angst kontrolliert dahin werden - sich konform zu verhalten. Diese Art der Manipulation ist meist offensichtlich.

Manipuliert werden kann man aber auch dadurch, dass jemand uns unsere unbewusten Zwänge als Selbstverwirklichung verkauft - innere Barrieren überschreiten läßt - und dadurch eine subtilere Kontrolle ausübt als im ersten Fall. Durch subtiles Benutzen von Suchtstrukturen zum Beispiel.

Aber BEIDES ist Manipulation, ob offensichtlich durch Gewalt oder subtil im Gewande eines Freundes oder Führers - die beim Pendeln als negative Energie ausschlägt - im Extremfall ein blockiertes 7. Chakra anzeigt, d.h. der Zugang zum wahren Willen ist blockiert.

So kann es sein, dass man zunächst im Leben gegen einen äußeren Manipulator kämpft - zum Beispiel ein unterdrückerischer Chef - um sein Selbst zu behaupten und seinen Weg zu gehen, dass man dann SEINEM subtileren Manipulator begegnet und ohne es zu bemerken dieselbe Farbe der Magie annimmt wie der Feind, den man ursprünglich bekämpfte - SCHWARZ auf der Pendeltafel und Kronchakra zu.

Schwarz heißt hier dass der Wille von unbewußten Materialien ABSORBIERT wurde - und dass die Farben des höheren Selbst oder des wahren Willens nicht mehr vorhanden sind.

Nun zu den Leuten, die andere manipulieren - den Manipulatoren.

Auch diese zeigen negative Energie an - nicht weil ein Pastor das Manipulieren böse findet - sondern ganz neutral weil ein niedrigschwingender unbewußter KONTROLLZWANG über dem höheren Selbst agiert - dieses abspaltet. Im Extremfalle ebenfalls: Kronchakra zu.

Ob die Manipulatoren nun direkt sichtbar unterdrückerisch wirken durch Angststrukturen - oder unsichtbar indem sie die Befreiung unbewußter Zwänge als wahren Willen VERKAUFEN (gute Verkäufer können das!!!) oder gar als Revolte gegen die Unterdrücker verkaufen, die genau diese unverarbeiteten Erlebnisse im unbewußen Erinnerungsspeicher initiiert haben - in jedem Fall ist die Farbe der Magie gleich: Schwarz oder negativ. Das nicht, weil Trudchen oder Monichen oder Pastor Fritz oder Oberlehrer Heinrich das als böse Verführung brandmarken - sondern ganz neutral, weil ein unbewußter niedrigschwingender Zwang das höhere Selbst abspaltet. Oft auch begleitet von Suchtstrukturen wie Alkoholismus usw. Manchmal wechseln die Manipulatoren ihre Gesichter - vom subtilen freundlichen zum Gewaltsamen.

Ich hoffe ich konnte hier einige Mißverständnisse aufklären. Von wegen was dem einen guttut ist für den anderen schlecht - NEIN - das ist es nicht, was das Pendel oder die hellsichtige Wahrnehmung als negative Energie wahrnimmt. Da gibt es KEINE RELATIVITÄT.

Weder relative Moral, noch ein relatives Gut oder Böse, noch traditionelle oder eingetrichterte Tabus oder Wertigkeiten - noch sonst irgendein relatives Gemüse - wenn man die KRAFT oder die ENERGIE fragt ist die FARBE DER MAGIE eindeutig. Weiss ist in Harmonie mit dem höheren Selbst, welches ALLE FARBEN enthält - schwarz ist eine Absorbtion des Willens durch das Unbewußte.

Will man das RELATIVE GEFÜHL einer Person abfragen mit dem Pendel - muss man die Fragestellung ändern in: wie fühlt sich das SUBJEKTIV für die entsprechende Person an? Dann kriegt man auch: für den Pädophilen fühlt sich subjektiv das TUN seines Zwanges gut an.

Frage ich allerdings DIREKT die Qualität der KRAFT (Castaneda) oder die Lebensenergie - dann hört die Relativität auf. Hier wird direkt angezeigt, ob der wahre Wille gefördert wird - oder unbewusste Mechanismen.


_____________________________________________________

Die Frage nach Pendelfehlern möchte ich hier bewußt ausklammern. Klar mißt man besser mehrmals - und läßt es auch durch andere messen und pendeln und so weiter. Hellsichtige Wahrnehmungen sind subjektiv - sehr fehleranfällig - wie man damit umgeht ist ein eigenes Kapitel.


grüssli merlYnn


[Editiert am 2/2/2015 um 00:01 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2015 um 22:54  
Es tut mir leid George, ich weiß du wolltest die Sache mit den Pendelfehlern absichtlich nicht behandeln, aber ich möchte doch ein paar Punkte ansprechen.
Zu aller erst ich bin ein Laie was das pendeln betrifft, ich habe schon ein- zweimal mit dem Pendel gearbeitet aber das wars dann auch, irgendwie liegt es mir nicht so...
Aber was ich ansprechen wollte, ein Pendel ist ein Werkzeug ,es hat seinen Nutzen wie alle anderen Werkzeuge und wie alle anderen wird doch sicherlich auch das Pendel vom Nutzer beeinflusst (?) .
Da wir Menschen sind wird alles was wir erleben von Subjektivität beeinflusst, zeigt uns das Pendel dann nicht auch das Ergebnis das wir sehen wollen?
Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/2/2015 um 23:54  
Hi - das passt hier wirklich nicht - aber dazu kannst du doch einfach einen eigenen thread aufmachen ...

:) merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 82
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2015 um 09:43  
Trotz mehr oder weniger erfolgreichem Pendeln, sehe ich astrologisches Wissen im Zusammenwirken als hilfreich.

Bleibe ich beim krassen Beispiel Pädophil, haben unterschiedliche Pädophile unterschiedliche Beweggründe, die im Horoskop zu finden sind.
Geht man davon aus, dass der Steinbock z.B. in der Jugend alt und im Alter jung ist (als Basis aus der das Leben resultiert) , sind die Gründe der pädophilen Neigungen meist nicht im Selbst zu finden.
Merkurs Hausgenossen Jungfrau und Zwilling z.B. ..... die vergeistigte Gefühlswelt der Jungfrau befindet sich beim Mutterzeichen Krebs , auch hier sehe ich eher eine dominante Mutter als Ursache.... die vergeistigte Gefühlswelt des Zwilling demnach der Widder, wirft ebenfalls Fragen auf : der Widder beherrscht die Altersgruppe von der Geburt bis zum 6. Lebensjahr und spiegelt sich in Wechselwirkung, wie bei anderen Zeichen eben auch, im Horoskop.

Zeigt das Pendel diese Aufschlüsselung ohne Wissen korrekt an, sodass man den eigentlichen "Krankheitsgrund" feststellen kann ? ... oder eben nur positiv oder negativ ?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2015 um 14:54  
Hier geht es mir ja darum, positive oder negative Energie - als sogenannte feinstoffliche Qualität - von subjektiven Gefühlen abzugrenzen. Was für einen eine gut ist ist halt für den anderen schlecht - so relativ ist positive oder negative Energie nicht! Subjektive Gefühle aber schon!

Die Energiequalität, gemessen mit einer Pendel-Tafel, die von Weiß über Grautöne nach schwarz geht - ist schonmal so eine grundsätzliche Abfrage.

Ansonsten kann ich nur das abfragen, was ich ALS MÖGLICHKEIT schon weiß. Bei bekannten Möglichkeiten kann ich fragen: zu wieviel Prozent stimmt das - oder ist es etwas Anderes.

Daher nehme ich besser viele Methoden - nicht nur esoterische. Wichtig zur Lösung ist immer die DIREKTE KOMMUNIKATION - diese ganzen Methoden liefern mit Inspirationen dafür - nicht mehr und nicht weniger.

Wie gesagt - hier ging es erstmal um positive und negative Energie!

grüssli merlynn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2015 um 09:34  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 1/2/2015 um 23:54
Hi - das passt hier wirklich nicht - aber dazu kannst du doch einfach einen eigenen thread aufmachen ...

:) merlYnn


ich finde den einwand von Raxend an dieser stelle passend und treffend.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 322
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2015 um 10:01  
Ist das Sinnvoll, einfach nur Worte zu ersetzen?
Gut --- Böse
Schwarz --- Weiß
Oben --- Unten
Hohe Frequenz --- Niedrige Frequenz
Irdisch --- Himmlisch

All diese Polaritäten werden immer nur so eindimensional gesehen, als wären es nicht Kräfte, die durch ihr Gegeneinander-Sein zusammenwirken. Böse, schlecht, all das sind doch Schemata, die erst in unserem Kopf (oder Körper) entstehen. "Da draußen" gibt es Kein gut oder schlecht. Steine, Wasser, Geister, Blitze, Friedhöfe - die sind nicht "gut oder schlecht". Die SIND einfach. Die frage ist, wie reagiere ich auf dieses so-sein. Tut es mir gut? Finde ich es unangenehm?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/2/2015 um 15:27  
@ Alles und Nichts, Raxend

Klar ist der Einwand JEDESMAL berechtigt, sobald irgendwie vom Pendeln die Rede ist. Allerdings zerfasert sich die Diskussion dann auch jedesmal nur in die Basis - und Grundsatzfragen.

Kurze Antworten:

Beim PendelnLernen vermittele ich zuerst den KONTAKT zur Kraft oder Energie - dann erst wird gependelt.

Pendelfähigkeit vor dem Pendeln und Abfrage Pendelfehler nach dem Pendeln werden ebenfalls gependelt.

Das Ergebnis wird an mehreren Tagen widerholt.

Man läßt es durch mehrere Leute überprüfen.

Ausführlich - eber niemals erschöpfend - wurde das Thema hier schon angesprochen:

http://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewth read&tid=763

Es ist klar ein Unterschied, ob der Pendel mein tägliches magisches Wekzeug ist - oder ich mal so nebenbei pendele. Direkter Kontakt mit der Energie vorbei am Ego ist Übungssache - und etwas, was man berechtigterweise IMMER hinterfragen und überprüfen sollte. Wir haben es hier nicht mit einem physikalischem Meßinstrument zu tun. Und immer wieder gibt es etwas Neues hinzuzulernen.

____________________________________________________________

@ Hephaestos

Klar bewegen wir uns meist nicht in den Extremen der Dualitäten, sondern innerhalb ihrer SPEKTREN. Die Pendeltafel über Energiequalität enthält daher das SPEKTRUM von Schwarz über Grautöne nach Weiß.

Feinstofflich SIND diese Dinge nicht einfach - sondern strahlen ab - oder absorbieren. Alles agiert irgendwie mit feinstoffliche Energie oder Chi oder Prana.

Gehst du jetzt nur nach deinem Gefühl:

Wenn du dich gut fühlst: woher willst du wissen ob es lediglich die Erleichterung eines unbewußten Zwanges ist, also ein unbewußter Kompensationszwang - oder etwas was in Reonanz zu deinem Wesen und deiner Entwicklung ist?

Wenn du dich schlechtfühlst: woher willst du wissen ob es die Unterdrückung eines unbewußten Zwanges ist (der Pädophile, der nicht darf) oder die Unterdrückung deines freien Wesens ist?

Genau hier gibt mir die direkte Wahrnehmung der feinstofflichen Energie mehr Aufschluß - als relative Gefühle. Darum ging es mir hier.


grüssli merlYnn


[Editiert am 3/2/2015 um 15:27 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/2/2015 um 10:25  
hallo George,

das diskussionen zu einem thema zerfasern, sagen wir besser seitenstränge bekommen, ist doch bei mehreren diskutierenden "normal". das ist meiner meinung nach auch etwas sehr wertvolles. dadurch können einfach neue facetten für den einen oder anderen auftauchen, auf die der einzelne sonst nicht so schnell kommt.

die exakte herangehensweise von dir schätze ich. egal ob es um pendeln geht oder etwas anderes. die arbeit mit dem pendel können wir ja schon fast mit naturwissenschaftlichen kriterien überprüfen (siehe deine herangehensweise).

der punkt auf den ich hinweise ist, dass du aus meiner sicht ein gedankliches bild (nenne es von mir aus schatten) hast, über positive und negative energie. dieser schatten geht aus meiner sicht tiefer als der hinweis über die zwänge und kompensationsmechansimen, die dann zu einem gefühl der erleichtung etc. führen können.

meiner erfahrung nach ist energie einfach energie. sie mag verschiedene facetten habe. es ist unser geist/ ego und der schatten im geist, der sagt, dass ist positiv, angenehm, tut mir gut oder negativ, unangenehm, tut mir nicht gut.

klar können wir nun radioaktive strahlung / energie ins feld führen. die ist eindeutig für den körper, der in der zeit existiert schädlich. das was ich bin ist nicht der körper und die quelle des seins ist außerhalb der zeit. im sein ist auch die radioaktivität enthalten. alles was ist, auch das scheinbar böse ist teil des seins. aus dieser perspektive gibt es keine positive und negative energie. es ist ein gedankliches konstrukt, was aus der energie positiv und negativ macht.

ich vermute, dass du hier auf einer ebene argumentierst, dass z.b. radioaktivität für den (menschlichen) körper schädliche auswirkungen hat, d.h. das radioaktivität negativ ist. wahrscheinlich ist es auch hier so, wie in vielen anderen diskussionen, dass es auch um den bedeutungsraum einzelner wörter des schreibers und lesers geht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 322
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/2/2015 um 12:16  
@George: Das meinte ich nicht. Nehmen wir das beispiel von A&N, Radioaktivität. A&N (und mir natürlich auch) ist klar, das radioaktivität schädlich ist. Oder das Wärme was schönes ist.

So, 5 Sekunden warten.

Und jetzt denken wir darüber nach, das praktisch alles, was wir an Wärme haben, von der Sonne kommt. Die ein radioaktiver Riesenkernreaktor ist.

Insofern ist die Radioaktivität, wenn sie denn schädlich ist, einfach nur "Am falschen Ort". Die Radioaktivität kann nichts dafür, das wir Sie nicht vertragen. Insofern, wenn du eine <schädliche qualität> wahrnimst, ist das doch deine Interpretation, weil das doch eher eine fehlgeleitete Energie ist. Wenn ich eine Blockade im Chi hab, dann ist doch die Blockade das Problem, nicht das Chi. Wenn meine Wohnung irgendwie "gestört" ist, dann ändere ich den "Energiefluss", also, das Muster, das erzeugt wird. Die Energie bleibt die selbe, sie wird nur besser/gesünder/harmonischer verwendet.

Strom ist ja auch nicht "gut oder böse".

Licht machen: Prima.
Finger in Steckdose: Nichtgut.

Aber im allgemeinen denke ich, das wir hier viel eher ein Problem haben, was unsrere Begriffe angeht (das was du z.B. mit <frequenz> bezeichnest, würde ich nie so nennen) als das wir da unterschiedliche Ansichten haben.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/2/2015 um 14:39  
Hmm, Alles und Nichts - ein Schatten ist nicht als ein gedankliches Bild definiert - sondern ist ein Einfluß aus dem verdrängten Unbewußten.

Bei einer Wasserader, Hephestos, kann ich nicht den Energiefluß so verändern dass die Energie jetzt harmonischer genutzt wird. Ich kann das Bett auf der Wasserader wegstellen - dass diese Strahlung nicht mehr genutzt wird - oder ich kann versuchen, diese Strahlung zu verändern.

Dabei sind bei Prana oder Chi der Physik entlehnte Begriffe wie Energie - Energiefluß - Strahlen usw. kritisch.

Prana wird z.B. direkt durch Gedanken erzeugt - das läßt sich messen mit dem Pendel - und enthält die Blockade vielleicht in Form von Information. Bei einem Staudamm kann ich Wasserfluß und Staumauer als Blockade klar trennen - so klar ist das bei Prana nicht! Die Blockade drückt sich direkt in der Prana - oder Chi Qualität aus. Das Chi enthält IRGENDWIE die Blockade als Qualität und Information - ich kann Chi und Blockade nicht so eindeutig trennen. Eine Blockade strahlt Chi einer anderen Qualität aus als freies Chi - und WIRKT auf den Empfänger dementsprechend anders als freies Chi. Die Blockade ist vielleicht oder sehr wahrscheinlich sogar als Chi gespeichert - als ChiMitEinerBestimmtenQualitätUnd Information.

Die physikalischen Zusammenhänge - und was Chi eigentlich ist - sind nicht klar - sonst könnten wir es bereits technisch nutzen. Das ist ähnlich wie in der Physik zu einer Zeit, als man noch nicht wußte was Elektrizität sei - und man da durchaus unter internationalen Physikern auch über ein GEISTIGES FLUIDUM usw. diskutierte und spekulierte. Erst der Zusammenhang von Elektrizitätsfluß und Magnetismus brachte den Durchbruch. Dieser fehlt bei Prana noch!!! So haben wir traditionelle und modernere MODELLE - es fehlt aber jeder Zusammenhang oder Wechselwirkung zur Physik.

Was Chi genau ist ist nicht eindeutig bekannt - und wenn wir begriffliche ANLEIHEN nehmen wie Energie - Information - Strahlen - sollte klar sein dass das fragwürdige ANLEIHEN sind - eben vermutete Analogien.

Chi kann aber ERFAHREN werden.

Erfahre ich Strom, so ist eindeutig, dass Starkstrom eine tödliche Erfahrung ist und eine Batterie nicht. Es ist keine Sache der geistigen Interpretation oder der Interpretation durch das Ego oder einer Schattenmeinung oder einer geistigen Erfahrung von WerBinIch. Ebensowenig sind tiefere Zusammenhänge eine Frage der Interpretation - dass zum Beispiel isolierte Schuhe etwas weniger tödlich sind - usw usw.

Ebenso kann Chi als Qualität erfahren werden. Als negativ - schwächend und hemmend - oder positiv - stärkend, vitalisierend.

Aber dann habe ich festgestellt, dass man selber oder andere sich manchmal subjetkiv befreit fühlen oder gut - strömend - obwohl die Energiequalität negativ mißt.

Bei einem Stück Würfelzucker DENKEN viele, der Genuß sei vitalisierend - dann reagieren sie im Kineseologietest zu ihrer großen Überrraschung TOTAL SCHWACH.

Man DENKT Chips mit Bier und Fernseher sei Entspannung und gut - aber der Kiesiologietest zeigt: SCHWÄCHEND.

Kinesiologie und Pendeln sind Abfrage - und Meßmethoden für Chi - indem man Chi DIREKT erfährt unabhängig von Meinungen. Pendeln ist differenzierter durch Pendeltafeln.

Überrascht wird man immer wieder, wenn die Ergebnisse den Überzeugungen widersprechen.

Bei Chi Abfragen, wo ich das Objekt sinnlich kontaktieren kann - dürfte dies sicherer sein als eine Fernabfrage - wo ich weniger weiß ob ich das Chi des realen Objektes DORT messe, oder das Chi des Objektes in meiner Vorstellung. Da wirds schwieriger. Wie gesagt: überprüfen, immer wieder. ist bessser als überzeugt sein - da KANN sich einiges Einmischen in die Messung - auch schwankt die Wahrnehmungsfähigkeit von Chi je nach Befinden.

Was ich aber hier im obigem Post gefunden habe ist ein ZUSAMMENHANG: von Prana - oder Chiqualität, und Bewußt - Unbewußt. Schwächendes Prana hat eine Resonanz zu unseren traumatisch unbewußten Bereichen und kann als solches wahrgenommen werden - auch wenn wir MEINEN wir fühlen uns gut weil wir gerade Unbewußtes KOMPENSIEREN.

Dieser Zusammenhang ist für mich inzwischen relevanter als RELATIVE Meinungen über Gut und Böse oder relatives etwas Gut oder Schlechtfinden.

Gedanken erzeugen direkt Chi. Die QUELLE der Gedanken - die QUELLE des Erschaffens - damit komme ich in einen Bereich des weder Erfahrens noch Nicht-Erfahrens - ein Bereich den ich nicht denken kann - daher habe ich es das UNBESCHREIBLICHE genannt.

Chi HAT für mich Qualität, immanent und jenseits von Interpretation. Diese Qualität drückt sich in bestimmten ZUSAMMENHÄNGEN aus.

Bei Starkstrom hingegen gibt es sowohl positive und als auch negative Zusammenhänge - die als Zusammenhänge nicht Frage der Interpretation sind. Starkstrom kann tödlich sein, unabhängig jeder Interpretation - ich kann ihn aber auch für mich arbeiten lassen.

Für negatives Chi hingegen sehe ich keinen Zusammenhang, es direkt, wie es ist, in einem positiven Sinne zu nutzen. Es sei denn unwissend getäuscht um den Preis, dass man selber zu dieser Energie wird: Macht, von unbewußten Zwängen und Motiven kontrolliert und manipuliert.

Den Preis sollte man kennen - kennt man die Zusammenhänge nicht, kennt man den Preis nicht, den man bezahlt. Der äußert sich in Zusammenhängen und Folgerichtigkeiten - nicht in beliebigen Interpretationen.

Es kann gegeben werden - oder verführt und genommen werden.

Das Unbewußte Dunkle kann allerdings bewußt gemacht und in freie Energie verwandelt werden - wie ein versunkener Schatz, den man heben muss.

grüssli merlynn


[Editiert am 4/2/2015 um 15:51 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2015 um 00:19  
Ein anderer wichtiger ZUSAMMENHANG, den ich oben erwähnte, ist der der FREQUENZHIERARCHIE.

Schichte ich Symbole für irgendwelche Chi Generatoren- muss ich immer langsamschwingende Symbole unter die hochfrequent schwingenden Symbole anordnen - sonst gibt es negative Energie.

Ein Y - hochschwingende Lichtfrequenz - kommt über die Noth Rune die mit 5 Herz schwingt - wie übrigends auch das Ankh Zeichen. In dem Falle verstärken sich die Energien - unterstützen sie sich. Drehe ich die Reihenfolge um - ergeben sich sehr schädliche Energien - für uns hier.

Niedrigschwingend und hochschwingend sind hier WERTFREI.

Das ist ein TECHNISCHER ZUSAMMENHANG - nicht irgendeine Interpretation oder philosophische Betrachtung.

Dieser technische Zusammenhang passt auch in unser Schwingungsmodell vom Selbst. Zwingt ein langsamschwingendes Trauma aus dem Unbewußten dem höheren Selbst seinen Willen auf - entsteht negative Energie und eine Abspaltung vom höheren Selbst.

Ist etwas in Harmonie zum schnellschwingenden höheren Selbst - entsteht positive Energie oder wahrer Wille.

grüssli merlynn


[Editiert am 5/2/2015 um 00:20 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 322
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2015 um 12:48  
Aber George, hier schreibst du doch, das man die qualität des chi ändern kann?

Ich glaub, wir reden da aneinander vorbei.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 82
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 5/2/2015 um 17:17  
Zitat GeorgeTheMerlin :

"Prana wird z.B. direkt durch Gedanken erzeugt - das läßt sich messen mit dem Pendel - und enthält die Blockade vielleicht in Form von Information."

... gemäss der Naturgesetze ? oder was verursacht dann die Blockade ?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2015 um 12:17  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 4/2/2015 um 14:39
Hmm, Alles und Nichts - ein Schatten ist nicht als ein gedankliches Bild definiert - sondern ist ein Einfluß aus dem verdrängten Unbewußten.


nun ja, der bedeutungsraum von worten. ich verwende den begriff "gedankliches bild" sehr umfassend. ein gedankliches bild kann bewusst und unbewusst sein, i.d.r. unbewusst. es umfasst alles wissen und alle erlebnisse zu themenkomplexen wir autotität, gewalt, liebe, mann, frau, etc.) auf affektiver, emotionaler und kognitiver ebene. wissen meint hier dann auf einer vorbewussten und bewussten ebene auch die bereiche ideologie (glaubenssysteme), deren wurzeln bis in das kollektive unbewusste reicht. diese gedanklichen bilder steuern auf einer unbewussten ebene unser erleben und verhalten.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 4/2/2015 um 14:39

Gedanken erzeugen direkt Chi.


hier ist meine erfahrung eine andere. chi ist ein integraler teil des seins. durch die konzentration von gedanklichen bildern, die die intention von chi-aufladung haben, wird chi ein einer "stelle" konzentriert und i.d.r. mit einer prägung (magischen willen) versehen. d.h. wir verwenden eine persönliche intention (eigenwille), um uns chi anzueignen. aus einer spirituellen sicht ist das missbrauch / vergewaltigung des chi / der kraft. chi ist die niederste ebene von kraft.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 4/2/2015 um 14:39

Die QUELLE der Gedanken - die QUELLE des Erschaffens - damit komme ich in einen Bereich des weder Erfahrens noch Nicht-Erfahrens - ein Bereich den ich nicht denken kann - daher habe ich es das UNBESCHREIBLICHE genannt.


es gibt zwei quellen von gedanken. die erste quelle ist der sumpf des unbewussten, die gedanklichen bilder, die einen wesentlichen teil des egos ausmachen. die allermeisten gedanken kommen aus diesem sumpf. jedes befolgen des eigenwillen, sollte er noch so subtil sein, füttert den sumpf.

die zweite quelle von gedanken ist das sein. da gehe ist nicht darauf ein, weil wir sonst vom eigentlichen thema noch weiter wegkommen.

aus diesen gründen, bin ich bei der anwendung von werkzeugen mal grundsätzlich misstrauisch und halte den einwand von Raxend und mir für wesentlich.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/2/2015 um 13:49  
@ Hephaestos Hi - ja man kann die Chi Qualität verändern - aber eine Wasserader kann man nicht durch einen anderen Energiefluß ändern. Das ist, glaube, ich so ein Feng-Shui Konzept - Kritik daran ist, dass Feng Schui nichtmal die im Westen bekannten Störzonen entstört. Will sagen - ein tolles Feng Shui Zimmer und ich schlafe auf ner Wasserader - das bringt nix.

Man kann Chi zum Bespiel mit Symbolen verändern - aber WARUM es sich GENAU ändert weiß keiner - da Chi noch keine bekannte und beschreibbare physikalische Größe ist. Es gibt Analogien. Bei Entstörung mit Symbolen würde die Analogie zum Energie-Fluß nicht so gut passen - eher Antenne - Resonanz, wobei das irgendwie auch nicht reicht ... *lach aber wer weiß, vielleicht spielt auch ein gewisser Fluß eine gewisse Rolle dabei.

@ Echidna: Blockaden werden durch reale Erlebnisse in der Vergangenheit erzeugt. In denen der Fluß meines ungetrübten Willens überwältigt wurde - physikalisch oder angedroht. Chi speichert diese Blockade - und wenn das Gehirn nicht ausreicht, das ganze Leben oder gar mehrere Leben abzuspeichern - ist bestimmt Chi der Speicher.

@ Alles und Nichts
Mit deiner Definition eines gedanklichen Bildes stimme ich überein. Ein Schatten ist demnach ein unbewußtes gedankliches Bild - welches auf unbewußter Ebene mich beeinflußt.

Der Stoff, aus dem Gedanken sind, ist für mich Chi. Klar gibt es höhere Ursacheebenen. Im Prinzip könnte ich THERORETISCH auf dieselbe Art, wie ich Gedanken erschaffe, jedes beliebige Chi erschaffen. Praktisch kommt mir da aber direkt mein Unbewußtes in die Quere - unbewußte Gedankenbilder erschaffen mit - oder stören die Konzentration.

Chi ist überall. Trotzdem - ich bin Nicht-Chi - aber ständige Ursache von Chi - entweder bewußt oder unbewußt.

Unbewußte Gedankenbilder erzeugen unbewußte Zwänge - im Tun, aber auch als Denkzwänge - Denkenmüssen - unser ununterbrochener innerer Dialog.

Das Unbewußte ist mehr oder weniger aktiv. Chronisch aktives Unbewußtes erzeugt eine ständige Energiequalität - die ich bei der Person als IHRE Energiequalität messe. Diese Energiequalität ist analog zur Pendelfähigkeit - deren Probleme ein eigenes Kapitel sind. Die Pendelfähigkeit ist analog zur Fähigkeit, bewußt Chi zu erschaffen. Und Synchronizität von Chi und Realität zu bewirken.

Es ist nicht so, dass wir aufgrund des Unbewußten niemals pendeln können oder gar kein Chi erschaffen können.

Es gib ZUSTÄNDE - wo man sich befindet ermittelt man mit der Pendelfähigkeit.

Bei niedriger Pendelfähigkeit ist das Unbewußte aktiv und mischt sich ein - bei hoher Pendelfähigkeit ist man weniger unbewußt beeinflußt. Dann kann es einem durchaus auch so schlecht gehen, dass man nichtmal seine Pendelfähigkeit ermitteln kann. Hier ist es gut, mit mehreren zusammen zu arbeiten.

Bei mir kenne ich alle diese Zustände. Bei schlechten Zuständen kann man sich durch Chakraaufladung, Aufladung mit positivem Chi kurzfristig RAUSHOLEN aus der Einmischung vom Unbewußten.

Aber das WISSEN um die Einmischung des Unbewußten - und wie man damit umgeht - das gehört zu einem magischen Werkzeug unbeingt dazu - es sind eigentlich BASICS.


grüssli merlynn


[Editiert am 6/2/2015 um 13:55 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 09:44  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 6/2/2015 um 13:49

Chi ist überall. Trotzdem - ich bin Nicht-Chi - aber ständige Ursache von Chi - entweder bewußt oder unbewußt.

ich bin nicht-chi und doch ist chi ein teil von mir, den das was ich bin, ist die quelle von allem. meinst du das?


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 6/2/2015 um 13:49

Bei mir kenne ich alle diese Zustände. Bei schlechten Zuständen kann man sich durch Chakraaufladung, Aufladung mit positivem Chi kurzfristig RAUSHOLEN aus der Einmischung vom Unbewußten.


wenn du die quelle von allem bist und du bist dir darüber in jedem moment bewusst, warum musst du dann etwas ändern? den so wie es ist, ist es ja dein göttlicher wille. wenn du es ändern willst - egal ob chakra oder irgendwelche energiefelder, die ja auch teil der quelle, teil des einen non-dualen-seins sind - wer will es dann ändern. führt dieses ändern wollen - zwang aus dem unbewussten - nicht ins leiden und die trennung? wie tief reicht der eigenwille?


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 6/2/2015 um 13:49

Aber das WISSEN um die Einmischung des Unbewußten - und wie man damit umgeht - das gehört zu einem magischen Werkzeug unbeingt dazu - es sind eigentlich BASICS.


wer geht mit dem eigenwillen (große Teile des Unbewußten) um?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 322
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 10:15  
Ich hab von Waseradern und so keine Ahnung, hab aber gelesen, das man die auch irgendwie abschirmen kann. Korkplatten oder so. Ich stell mir das dann so ähnlich vor Wie Gummisohlen beim Elektriker, oder Blitzableiter. Wieso sollte das nicht gehen?

P.S.: Das Konzept von Wasseradern widerspricht meinen naturwissenschaftlichen Vorstellungen, ich bin trotzdem neugierig.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Incognitus
Incognitus

Kerzenflaemelein
Beiträge: 59
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 13:20  

Zitat von Alles
[...]
wenn du die quelle von allem bist und du bist dir darüber in jedem moment bewusst, warum musst du dann etwas ändern? den so wie es ist, ist es ja dein göttlicher wille. wenn du es ändern willst - egal ob chakra oder irgendwelche energiefelder, die ja auch teil der quelle, teil des einen non-dualen-seins sind - wer will es dann ändern. führt dieses ändern wollen - zwang aus dem unbewussten - nicht ins leiden und die trennung? wie tief reicht der eigenwille?


Du hast es zwar nicht an mich gerichtet, aber ich möchte dennoch meine Gedanken dazu beitragen.

Ich denke es gibt einen Unterschied zwischen "sich ändern wollen" und "dem natürlichen Bestreben nach Wieterentwicklung Raum geben".
Ersteres ist zwanghaft, subjektiv und oberflächlich und führt sehr schnell zu unwirklichen Persönlichkeitswandlungen/ -entfremdung.
Letzteres folgt dem Kern-/Ur-/Wahren /götllichen Willen/Potenzial und sorgt für einen ausgewogenen Energiefluss. Heißt einfach, Entwicklung ist unabdingbarer Bestandteil und Eigenschaft von Allem. Entwicklung schließt aber auch ein Schwanken, wenn man das so nennen mag, zwischen "positivem" und "negativem" ein. Heißt auch das scheinbare von "sich selbst" entfernen/die Trennung ist ein Mittel zum Erkennen der Einheit/ des Ursprünglichen/ des Ursprungs/ des ursächlich Wirkenden/ des Selbst.
Man kann sich also beeinflussen um eine Veränderung zu erzwingen oder im sich-bewusst-sein über die Zusammenhänge sich "beeinflussen"/"in fluss" bringen um die Entwicklung zu fördern (ums mal sehr bildhaft zu sagen, das Flussbett reinigen, damit das Wasser sauber fließen kann und sich keine jauchigen Sümpfe bilden und auch die vom Wasser genährten Pflanzen gedeihen können ... etc.)
Dualität leben im Gewahrsein das sie das Potenzial und Bestandteil der Einheit ist.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 13:47  
@ Hephaestos

Naja - Wasseradern abschirmen ist so ne Sache - wird von Firmen, die damit Geld machen, behauptet dass das ginge.

Korkplatten sollen zwar abschirmen, aber dann sei nach einigen Radiäestheten zu wenig Energie da - was auch Energie abzieht. Ich habe das noch nicht nachgemessen. Warnen müsste man vor Veruchen, mit Metallen abzuschirmen oder umzuleiten - das verstärkt den negativen Effekt eher noch.

Für Wasseradern gibt es kein schlüssiges naturwissenschaftliches Modell. Es liegt noch im Bereich von Wahrnehmungen, Vermutungen, Hypothesen usw.

____________________________________________________

@ Alles&Nichts:

Im tiefsten Grunde bin ich nicht Chi - sondern Ursache von Chi. Allerdings SPIEGELT mein Chi mich - bildet mich sozusagen ab. Und ich identifiziere mich mit meinem Selbstbild. Selbst dieses kann ich aber nur begrenzt wahrnehmen - da es unbewußtes, verdrängtes Material enthält.

Ich bin zwar im Grunde Quelle von allem - aber das Unbewußte zwingt mich unbewußt zu erschaffen- Ich BIN mir meiner Ganzheit nicht bewußt - aufgrund meines Unbewußten. Unbewußtes Material entsteht, wenn ich ÜBERWÄLTIGT wurde - es spiegelt also nicht so etwas den göttlichen Willen sondern ist schmerz-fixierte Vergangenheit. Viele Muster kommen aus der Kindheit, haben mit Schmerz zu tun - blockieren im Erwachsenenalter. Mit göttlichem Willen oder bewußter Selbstbestimmung hat das nichts zu tun.

Löse ich ein solches Muster im Unbewußten auf - ist dort Freiheit. Also: ich verändere mich nicht zugunsten einer erzwungenen Verhaltensvorstellung - sondern entlasse in Freiheit. Das ist ein Unterschied.

Ich bin nicht die Quelle von ALLEM - sondern die Quelle von meinem geistigen Anteil. Wenn es im Zimmer zu heiß ist und ich drehe die Heizung angenehmer - führt diese Veränderung nicht ins Leiden. Das Bett von einer Wasserader wegzustellen fürhrt auch nicht ins Leiden. Seine Ernährung in Richtung Gesundheit führt auch nicht ins Leiden - ganz im Gegenteil! Ungesund zu Leben und das mit Non-Dualität zu rechtfertigen macht für mich keinen Sinn. Beispielsweise KRIEGE nicht verändern zu wollen weil ja alles göttlicher Wille ist fände ich spirituell nicht sinnvoll. Kriege sind MANIFESTIERTE UNFÄHIGKEITEN - ich will mehr Fähigkeiten!

Lebens-Kunst - im Sinne von Ästhetik und Können.

Man kann sich auch auf eine Wasserader stellen und versuchen, positives Chi selber zu erzeugen. Schwierige Übung. Noch schwieriger dürfte sein, die Hand ins Feuer zu leben und versuchen, Ursache über das Feuer zu sein.

Also haben wir als Entwicklungsmöglichkeiten:
1. Sensibilisierung der Wahrnehmung, effektivere Gleichgewichte schaffen im Sinne von Lebenskunst -
2. Auflösung von inneren unbewußten Mustern um selbstbestimmter zu werden (Traumaarbeit) -
3. das Erschaffen von Chi zu trainieren, lernen und erforschen -
4. Erkennen wer ich bin.

Hier habe ich übrigends mal eine Landkarte skizziert - innerhalb derer unsere Texte eine sinnvolle Umgebung finden:

http://www.magie-com.de/modules.php?name=eBoard&file=viewth read&tid=1095#pid0

Vielleicht entstehen da Mißverständnisse, weil ich oft über Eben 4. (Wer bin ich) rede - beim Pendeln es aber meist um Ebene 1 geht (durch sensiblere Wahrnehmung die Lebensbedingungen optimieren).

Zum Schluß: Wer mit dem Eigenwillen umgeht? Der Beobachter. Und: Auflösung von unbewußten Mustern erhöht die Wahrnehmungsfähigkeit.

grüssli merlYnn


[Editiert am 10/2/2015 um 16:37 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 18:43  
wir kommen vom ursprünglichen thema immer weiter ab, aber gut.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 10/2/2015 um 13:47

Im tiefsten Grunde bin ich nicht Chi - sondern Ursache von Chi. Allerdings SPIEGELT mein Chi mich - bildet mich sozusagen ab. Und ich identifiziere mich mit meinem Selbstbild. Selbst dieses kann ich aber nur begrenzt wahrnehmen - da es unbewußtes, verdrängtes Material enthält.


aus meiner sicht unterschreibe ich das in weiten teilen. aus meiner sicht ist auch chi teil des einen. so wie du argumentierst, klingt es für mich noch nach einer trennung.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 10/2/2015 um 13:47

Ich bin zwar im Grunde Quelle von allem - aber das Unbewußte zwingt mich unbewußt zu erschaffen- Ich BIN mir meiner Ganzheit nicht bewußt - aufgrund meines Unbewußten. Unbewußtes Material entsteht, wenn ich ÜBERWÄLTIGT wurde - es spiegelt also nicht so etwas den göttlichen Willen sondern ist schmerz-fixierte Vergangenheit. Viele Muster kommen aus der Kindheit, haben mit Schmerz zu tun - blockieren im Erwachsenenalter. Mit göttlichem Willen oder bewußter Selbstbestimmung hat das nichts zu tun.


da bin ich anderer meinung. in dem moment, wo das muster entstand (später wurde das muster nur noch scheinbar bestätigt), war dieser moment ausdruck des göttlichen willen. selbst das muster sehe ich als ausdruck des göttlichen willen, den es ist da, solange es da ist. das sein wird solange situationen "schaffen" um das muster zu triggern, bis es erlöst wird. der große wille umschließt und durchdringt den kleinen willen des ego.

alles was ist, auch das ego, ist so gewollt. alles was ist, dient dazu, dass du frei wirst. das kann man nun natürlich als glaubenauffassung sehen.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 10/2/2015 um 13:47

Ich bin nicht die Quelle von ALLEM - sondern die Quelle von meinem geistigen Anteil. Wenn es im Zimmer zu heiß ist und ich drehe die Heizung angenehmer - führt diese Veränderung nicht ins Leiden. Das Bett von einer Wasserader wegzustellen fürhrt auch nicht ins Leiden. Seine Ernährung in Richtung Gesundheit führt auch nicht ins Leiden - ganz im Gegenteil! Ungesund zu Leben und das mit Non-Dualität zu rechtfertigen macht für mich keinen Sinn. Beispielsweise KRIEGE nicht verändern zu wollen weil ja alles göttlicher Wille ist fände ich spirituell nicht sinnvoll. Kriege sind MANIFESTIERTE UNFÄHIGKEITEN - ich will mehr Fähigkeiten!


oh, spirituelle korrektheit.
es geht nicht um mehr fähigkeiten auf der ebene 4, die du im anderen themenstrang eröffnet hast. es geht darum, alle vorstellungen loszulassen. auch spirituelle vorstellungen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 19:25  
Traumas, die dann diese unbewußten Muster bewirken, entstehen in Augenblicken von Vergewaltigung, Schmerz, Gewaltanwendung, Verlusten usw. Ob das nun göttlicher Wille ist oder etwas anderes - ist Ansichtssache. Grundsätzlich kann ich stark von solchen unbewußten Mustern beeinflußt sein - oder schwach.

Es gibt da diesen Zusammenhang, was das ist was beim Pendeln negative und positive Energie anzeigt. Viele Leute glauben, positive Energie wäre dann Licht und Liebe. Das stimmt nicht. Der richtigere Zusammenhang ist, ob ich von traumatischen unbewußten Mustern stark oder weniger stark beeinflußt werde. Das ist alles dazu.

Muster werden durch bewußte Wahrnehmung erlöst - nicht einfach nur dadurch dass sei getriggert werden. Aus einigen wenigen Mustern kann man zwar so rauswachsen - die meisten triggern ewig ohne Veränderung. Und insbesondere ohne dass ich ds Triggern überhaupt mitbekomme!!!

Ob man nun sagt: Alles göttlich - oder sich für die ARBEIT entscheidet, unbewußtes Material zu befreien, weil man die ewigen Muster leid ist - ist ein anderes Thema.

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2015 um 19:44  

Zitat von Alles und Nichts, am 10/2/2015 um 18:43

oh, spirituelle korrektheit.
es geht nicht um mehr fähigkeiten auf der ebene 4, die du im anderen themenstrang eröffnet hast. es geht darum, alle vorstellungen loszulassen. auch spirituelle vorstellungen.


Wie wäre es, auch diese Vorstellung - vom Fallenlassen aller Vorstellungen - fallenzulassen?

ALLES IST AN SEINEM PLATZ!

Innerhalb von Kundalinivorstellungen kann ich mich über Chakras unterhalten. Bei Beziehungen über Kommunikation und Wahrnehmung. Beim ZEN - geht es um das Fallenlassen von alten Vorstellungen - und selbst diese Vorstellung ist fallenzulassen!

ALLES IST AN SEINEM PLATZ!

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Artifex
Artifex


Beiträge: 164
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13/2/2015 um 13:32  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 10/2/2015 um 19:44

Wie wäre es, auch diese Vorstellung - vom Fallenlassen aller Vorstellungen - fallenzulassen?


genau


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 10/2/2015 um 19:44

ALLES IST AN SEINEM PLATZ!


wenn alles seinen platz hat, dann hat jetzt krieg, ungesunde ernährung, rauchen etc. seinen platz, wenn es genau jetzt ist. wenn "jemand" ein problem damit hat, darf die wurzel gerne untersucht und erlöst werden.


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 10/2/2015 um 19:44

Muster werden durch bewußte Wahrnehmung erlöst - nicht einfach nur dadurch dass sei getriggert werden. Aus einigen wenigen Mustern kann man zwar so rauswachsen - die meisten triggern ewig ohne Veränderung. Und insbesondere ohne dass ich ds Triggern überhaupt mitbekomme!!!


wenn die person die erlösung von mustern anstrebt, bin ich bei dir. es geht um die vollständige wahrnehmung des schatten an dieser stelle. das darunter fallen und sehen, fühlen und spüren, was die reine facette der kraft in bezug auf ein thema ist. autorität, männliche kraft, weibliche kraft etc. sind natürlich vorhanden. je mehr jemand sich damit verbindet, desto einfacher geschieht die erlösung.

wobei in meinem text ging es an dieser stelle nich um die erlösung.

einiges was du geschrieben hast, habe ich bei menschen gehört, die in einer wolke aus rosa zuckerwatte leben, diese zuckerwatte für liebe halten. daraus resultiert spirituell korrektes verhalten. da gibt es abhängig von dem system regeln, wie man sich ernähren soll oder das man pazifistisch sein soll oder das sex schmutz ist oder, oder, oder. alles nur ablenkung aus dem schatten. der gegner, der sich im schatten versteckt lernt mit, in jedem moment.

nichts gegen gesunde ernährung, nichts gegen friedliches miteinander aber ich bin immer wieder erschüttert mit welcher inneren gewalt pazifisten, ernährungsapostel ihre haltung hochhalten
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 82
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/2/2015 um 18:37  

Zitat von Alles und Nichts, am 13/2/2015 um 13:32


je mehr jemand sich damit verbindet, desto einfacher geschieht die erlösung.


.... dem kann ich erfahrungsgemäss widersprechen.

die Erlösung erfolgt nicht, nachdem man alles menschenmögliche getan hat um erlöst zu sein.
Im Gegenteil. Je mehr man loslässt, desto mehr kommt zurück und immer wieder kraftvoller als das vorherige mal.
Man meint sich auf der sicheren Seite, alles geht einen scheinbaren Lauf, der Vergessen bringt und dann, wie aus heiterem Himmel, ist alles wieder da.... noch aufschlußreicher und bunter und und .....


Zitat von Alles und Nichts, am 13/2/2015 um 13:32
einiges was du geschrieben hast, habe ich bei menschen gehört, die in einer wolke aus rosa zuckerwatte leben, diese zuckerwatte für liebe halten. daraus resultiert spirituell korrektes verhalten. da gibt es abhängig von dem system regeln, wie man sich ernähren soll oder das man pazifistisch sein soll oder das sex schmutz ist oder, oder, oder. alles nur ablenkung aus dem schatten. der gegner, der sich im schatten versteckt lernt mit, in jedem moment.

nichts gegen gesunde ernährung, nichts gegen friedliches miteinander aber ich bin immer wieder erschüttert mit welcher inneren gewalt pazifisten, ernährungsapostel ihre haltung hochhalten


... wer lebt in einer Wolke aus rosa Zuckerwatte ? Derjenige, der sie sich baut und mit allen Mitteln zu rechtfertigen bereit ist. DAS beinhaltet alles, was dafür in Anspruch genommer werden kann. Nicht nur Materiell, sondern auch geistig.
Die gesunde Lebensweise ansich in den Vordergrund stellen ist dann nur ein Mittel zum Zweck , eine Umleitung oder eine Barriere ....

..... ein Mensch mit "inneren, tiggernden Mustern" ist nicht unbedingt einer, der diese Muster verursacht hat, sondern eher der, der diese Muster trägt.

Und ja, ich habe mich mit auch vorgeburtlich damit auseinander gesetzt und das schon seit dem Schulalter und es ist immer wieder eine Richtung die die Vorgabe wieder in Gang setzt. Und für sich neu formiert. Und weiterführend ordnet. Nicht das maltretierte Unterbewusstsein eines Betreffenden, das sich nach Erlösung sehnt. Der Wunsch nach Erlösung bringt immer wieder die Ursache des Wunsches nach Erlösung, besser aufgeschlüsselt und verständlicher, nicht beachtete Kleinigkeiten überdeutlich machend .... auch die persönliche Reaktion und deren Aufschlüsselung in diesem Spiel.

Da gibt es keine Schatten. Es sei den man benennt die Erleuchtung zum Schatten.

Es gibt unzählige Bücher auf diesem Level, die ein Grundprinzip von verzeihen, loslassen oder anderen diversen Therapien anbieten .... geschrieben von jemand der Erlösung sucht oder die Erlösung unter die Leute bringen möchte ?

Eine einfache (Er)Lösung wäre wohl, alles so weit zu ignorieren, dass es Eigenleben entwickelt und dann auf die schöne Phrase : "Jeder ist für sich selbst verantwortlich" pochen. Wobei nur der Narr dann den Platz im Himmel innehat ..... der Eremit versteht und verzeiht ..... und läßt die Natur für sich arbeiten .

Stufen
Hermann Hesse

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,092 Sekunden - 53 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0373 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen