Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6941
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Was ist nach dem Tod?
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1479
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/10/2018 um 20:21 New
Was nach dem Tod ist - darüber gibt es ja viele Modelle.

Forscht man da selber - ist die Gefahr groß, auf sein eigenes Modell "hereinzufallen". Dieses immer mehr zu glauben, sich immer mehr darin zu "verdichten". Bis wir gefangen sind im "Kokon" unseres eigenen Verstandes, und auf der Suche nach Mit-Gefangenen eine Religion gründen. Oder: zumindest ein BUCH schreiben! :D Denn alles, was wir mit dem Verstand be-greifen, ist Projektion auf der Spiegel-Fläche des Verstandes. Fragen wie: "Wer bin ich" oder "Was ist nach dem Tode" - gehen aber über den Verstand hinaus.

Es gibt da einen Punkt, wo Bewußtseinserweiterung über Verstandeserweiterung hinausgeht. Doch der Verstand will immer weiter be-greifen ....

Interessant fand ich Berichte bei Rückführungen, die ich mit Leuten erlebt habe - also Rückführung als eine erweiterte Erinnerung - dass Verstorbene die Beerdigung und diese ganze SCHWARZE Trauerzeremonie ganz fürchterlich fanden. Sie wollten den Verwandten sagen: "Ich bin doch noch da" - aber konnten es nicht. Die Verwandten und Freunde sind dann an einem Körper interessiert, wo der Verstorbene NICHT mehr ist, interessieren sich fürs Grab, für das Loch in der Erde, für den Sarg, für tröstende Worte, für schwarze Klamotten, für Kränze - aber niemand kümmert sich um den Verstorbenen! Hier finde ich geistige Kommunikation - und Lichtarbeit, gute Energie senden und austauschen - sehr hilfreich.

Andere Kulturen lesen aus Totenbüchern vor, um der Seele einen Weg zu geben. Aber ist es sinnvoll, eine Seele noch mehr an mythologische Projektionen und Konzepte, an göttliche Wesenheiten und all son ZEUGS - zu binden? - Ich meine: nicht!

Unser Körper verlangsamt und "dämpft" unsere seelischen Schwingungen - feinstoffliche Wesen können im Prinzip schneller und direkter ihre Schatten erlösen, als wir. Aber nur, wenn sie wissen, wie das geht. - Aus meinen Forschungen habe ich etwas zusammengestellt, was ich geistigen Wesen mitteile - ihre RECHTE als geistige Wesen (z.B. Recht auf Selbstbestimmung, das Recht, jede Fremdbestimmung, alle fremdbestimmten Spiele und Aufgaben und Zwänge zu verlassen) - und wie sie ihre Schattenbindungen erlösen können. Das kann ich ja mal hier reinsetzen. Danach war - zumindest per Pendel - dann keine Wesenheit mehr "hier".

Aber wie gesagt - alles Konzepte. Konzepte können bestenfalls "Katalysatoren" sein auf unseren Weg jenseits des Verstandes - jenseits von Dunkel und jenseits von Licht.

Und Licht - also die Verbundenheit mit unserem höheren Selbst - verstärkt unsere Ressourcen!

Und Bücher sollten INSPIRATION sein auf unserem Weg - und Inspiration ist das Beste, was wir uns geben können, meine ich!

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Lux
Lux

Dux Bellorum
Beiträge: 23
Registriert: 5/11/2017
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2018 um 00:43 New
Und der Kreislauf beginnt wieder von vorne. Is doch cool.
Is wie nen Reset, der alte Seelenmüll is weg, man fängt
wieder von vorne hier an... Meteal, Miezen, Magie, Met
und Marlboro... ruiniert so richtig schön seinen Körper...
und gehst drauf... dann kommst de irgendwann wieder
und das Spiel beginnt vom Neuen. :cool:


____________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 312
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2018 um 16:20 New

Zitat von Dux Bellorum, am 27/10/2018 um 00:43
....dann kommst de irgendwann wieder
und das Spiel beginnt vom Neuen. :cool:


Ich sage das mal mir "Deine Lakaien":

https://www.youtube.com/watch?v=U7vCm7U3-Bc


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Lux
Lux

Dux Bellorum
Beiträge: 23
Registriert: 5/11/2017
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/10/2018 um 17:09 New
Coole Band, schon lange net mehr gehört :cool:


____________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1479
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2018 um 22:05 New
Jo super - erinnert etwas an Talking heads!
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1479
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/11/2018 um 22:30 New

Zitat von Dux Bellorum, am 27/10/2018 um 00:43
Und der Kreislauf beginnt wieder von vorne. Is doch cool.
Is wie nen Reset, der alte Seelenmüll is weg, man fängt
wieder von vorne hier an... Meteal, Miezen, Magie, Met
und Marlboro... ruiniert so richtig schön seinen Körper...
und gehst drauf... dann kommst de irgendwann wieder
und das Spiel beginnt vom Neuen. :cool:


hmm - die einen glauben an den Himmel - die anderen an einen "Reset".

Ich hatte tatsächlich einen Freund, der hatte Schulden, alles lief schief - dann hat er sich in seinem Auto vergast. Seiner Mutter schrieb er, sie solle nicht traurig sein, sie würden sich wiedersehen, er hätte nur einen "Reset" gemacht.

Er glaubte wirklich fest an Reinkarnation!

In so einem "Modell" des Denkens macht es keinen Sinn mehr, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen.

Man würde Schulden machen, die "Miezen" und den Wein genießen - sprich benutzen und verbrauchen - und dann den Abflug machen, also einen Reset - AUF EIN NEUES. Ohne irgendeine "Rechnung" zu bezahlen, seien das Kinder, Schulden, gebrochene Herzen, uneingelöste Versprechen, ungeklärte Verhältnisse usw usw.

Klaro - das mit dem ABFLUG ist nicht so einfach. Macht man das falsch, hat man keinen Reset - sondern verbringt lange Zeit als Krüppel im Rollstuhl.

Aber davon mal ab: was haltet ihr denn von so einem "Lebensmodell?"

Ist es "richtig" - oder enthält es "Fehler"?

____________________________________________

Meine Antwort würde grob in die Richtung gehen, dass unser BIO-DASEIN und das, was wir hier geistig sind - eine Reihe von PROBLEMEN enthält - sowie ein ganz grundlegendes Problem. Dieses und diese nicht zu erkennen und zu erlösen würde sie HINTERGRÜNDIG verstärken - je mehr ich sie "verdränge".

____________________________________

Aber davon mal ab: was meint ihr dazu?


grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 312
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/11/2018 um 17:44 New
Ja, da ist viel "Meinung". Eigentlich nur :)

Ich glaube nach diesem Leben ist dann halt einfach entweder Schluss oder es kommt etwas völlig anderes, was wir so gar nicht verstehen und erklären können. Das seltsame daran ist das ich das glaube, obwohl ich schon 2 (bzw 3) meiner vergangenen Persönlichkeiten erforscht habe. Allerdings bin ich mir halt keineswegs sicher, ob ich einfach Erfahrungen aus (einem anderen Leben / einer anderen Person....) kennengelernt habe oder ob das tatsächlich mein "Selbst" war. Beispielweise kann man ja auch in einem Film bzw. Buch oder so Erfahrungen einer anderen Person wahrnehmen.

Analog ist das mit Geistern: Sind das wirklich Persönlichkeiten, oder nur so etwas wie eine gespeicherte Erfahrung?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 39
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6/11/2018 um 22:14 New
Entweder was völlig Anderes oder Schluss - verrotten.

Irgendwie setzt das ein Danach wohl auch die Existenz einer Seele voraus. Tendiere dazu, daran zu glauben, halte es aber auch für möglich, dass die Seele nur ein Teil der Denkleistung bzw.des Gehirns/der Psyche ist.

Aber wenn ich an so etwas wie an ein Danach denke, so ist das Dahier und Dajetzt dort bestimmt nicht ohne Folgen. Garmisch (Auto-Vervollständigungs-Funktion :D ) gesehen. Irgendwas muss die Seele dann hier wohl lernen, Schulden und machen und Autoabgas inhalieren halt ich auch für ein hohles Konzept. Nur, wenn es Mama tröstet.


[Editiert am 6/11/2018 um 22:24 von Shem69]



____________________
wer an den Teufel glaubt, glaubt auch an Gott
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 312
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/11/2018 um 16:55 New

Zitat:
Irgendwie setzt das ein Danach wohl auch die Existenz einer Seele voraus


Das führt uns dazu, wasdenn eine Seele genau ist. Immanent? Transzendent? Feinstofflich? Eine Energie? Irgendwas mit Ebenen? Ein Paralleuniversumsknotenpunkt?....

Ich kann das nicht so genau sagen.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

Dux Bellorum
Beiträge: 23
Registriert: 5/11/2017
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 8/11/2018 um 23:58 New

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 5/11/2018 um 22:30

In so einem "Modell" des Denkens macht es keinen Sinn mehr, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen.

Man würde Schulden machen, die "Miezen" und den Wein genießen - sprich benutzen und verbrauchen - und dann den Abflug machen, also einen Reset - AUF EIN NEUES. Ohne irgendeine "Rechnung" zu bezahlen, seien das Kinder, Schulden, gebrochene Herzen, uneingelöste Versprechen, ungeklärte Verhältnisse usw usw.


Das würde ich net so sagen, weil es kommt ja immer auf die Persönlichkeit
und den Charakter an, bestimmen ja auch die Sterne, wenn man sich so nen
Horoskop betrachtet. Also ob man der Kämpfertyp ist, oder der der Looser, der
sich aufgibt. Man könnte sich auch so nen Imperium über mehrere Leben
aufbauen :cool:
Aber wen interessieren schon gebrochene Herzen ? Gehört zum Leben
dazu. Ist nur die Frage, wie derjenige damit umgehen kann.
Natürlich ist das Leben zum genießen da. Man kann es sich zur Hölle,
oder zum Paradies machen. Ich lasse lieber die Sau raus :cool:


[Editiert am 8/11/2018 um 23:59 von Dux Bellorum]



____________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Lux
Lux

gralsfihter
Beiträge: 18
Registriert: 6/12/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/11/2018 um 12:28 New

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/10/2018 um 20:21
Was nach dem Tod ist - darüber gibt es ja viele Modelle.


aktuell 7 655 808 900 Modelle auf der Erde

10hoch14 in dieser Galaxie :)


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/10/2018 um 20:21
Denn alles, was wir mit dem Verstand be-greifen, ist Projektion auf der Spiegel-Fläche des Verstandes.


Deshalb ist Spiegelfläche auszulöschen, um das Verstandesfragment zu befreien, von deinem Befehl es zu spiegeln, was dich dann in die Lage versetzt zu wissen, warum du deinem Verstand befohlen hast, zu spiegeln.

ja und 90 % sind halt auch Spiegelungen von dahergelaufenen Gutmenschen und anderen. Da meine ich jetzt nicht die Grünen, sondern eher die Jungs nach dem Licht wenn die Agonie nachlässt.....


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 24/10/2018 um 20:21
Danach war - zumindest per Pendel - dann keine Wesenheit mehr "hier".


Hmmmm, Pendel isn bischen ungenau... sind noch 10hoch28 da... :D Sorry..hat halt keins ne Resonanz bei deiner Anfrage.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1479
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/11/2018 um 02:56 New
*grynns Bei der Pendelabfrage waren auch nur die paar Wesenheiten gemeint - mit denen ich zu tun hatte.

Warum wir diesen Spiegel - unseren Verstand - aus unserem NICHTS heraus überhaupt erschaffen haben - auch so eine interessante Frage. Die uns aus dem Erschaffenen hinausführen könnte - könnten wir sie richtig beantworten!

grüssli merlYnn


[Editiert am 15/11/2018 um 03:15 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1479
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/11/2018 um 03:13 New

Zitat von Dux Bellorum, am 8/11/2018 um 23:58
weil es kommt ja immer auf die Persönlichkeit
und den Charakter an, bestimmen ja auch die Sterne, wenn man sich so nen
Horoskop betrachtet. Also ob man der Kämpfertyp ist, oder der der Looser, der
sich aufgibt. Man könnte sich auch so nen Imperium über mehrere Leben
aufbauen :cool:



Looser oder Kämpfer - dann gibt es aber noch den Magier, der sich für die Mitte des Rades interessiert.

In der Peripherie des Rades sind irrsinnig schnelle Bewegungen, puliserendes Leben, Kämpfe, Imperien die kommen und vergehen - in der Mitte des Rades ist ABSOLUTER STILLSTAND!

Das ist für mich die magische Schöpfungsquelle, die alles bewegende Achse - aber mit dem Verstand nicht zu erfassen. Erleuchtung - die nicht leuchtet! Denn das ist alles wieder Verstand - wenn auch auf einer höheren Frequenz. aber was ist jenseits von Frequenz?

Das fand ich mal in einem Liedtext wunderbar beschrieben:

https://www.google.com/search?q=heaven+talking+heads&ie=utf -8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab


Das ist ein Punkt, wo sich Magier und Krieger häufig nicht verstehen - der Krieger will hier den Kampf, die Bewegung - der Magier will hier weg! Der Krieger will ein Imperium - der Magier den Nullpunkt, die alles bewegende Achse, außerhalb von Energie, Bewegung, Frequenz, Gravitation usw usw.

Hat man diesen "Kuss", wie es im Lied formuliert wird, eimal erfahren - als unfassbare "Nichterfahrung" - dann machen viele Kämpfe und Motivationen noch weniger Sinn. Sie sind, auf unserem Lebensrad, "Peripherie".

Aber es gibt dann noch viel zu lernen - behaupte ich mal.

grüssli merlYnn


[Editiert am 15/11/2018 um 03:16 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1479
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/11/2018 um 14:16 New
Das NICHTS - der NULPUNKT - das UNBESCHREIBLICHE - viel zu wenig beachtet in der Magie! Die ja auch mehr von der Peripherie träumt - als die Achse des Rades sucht. Dieses für den Verstand nicht fassbare WEDER ICH NOCH NICHT-ICH!

In der Kunst findet man viele Spuren davon:

https://www.youtube.com/watch?v=LQiOA7euaYA

https://www.youtube.com/watch?v=QjPDayIh08s

https://www.youtube.com/watch?v=c5PQOk1zfQ0

... und auch dieser Herr machte sich so seine Gedanken :D :

https://www.youtube.com/watch?v=YFSgYa8YfWk


Vergleicht man diese Lieder, dann nehmen wir bei Talking Heads ein ANGEKOMMENSEIN im Nichts wahr - bei den anderen Liedern immer noch einen Abschiedsschmerz, einen letzten Kampf des Egos.




grüssli merlynn


[Editiert am 16/11/2018 um 14:42 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,069 Sekunden - 43 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0421 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen