Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7099
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 70

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Demeroticon Tarot von Dark Idol
Lux
Lux

niflunge
Beiträge: 12
Registriert: 10/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/12/2008 um 13:39  
Ich weis jetzt zwar nicht, ob hier auch über andere Tarotdecks - außerhalb von Akron - diskutiert wird :P aber ich würde gern wissen, wer sich mal mit diesem Tarot auseinandergesetzt hat:

http://www.tarotwelten.de/taspec6.htm

Es ist ein Arkanentarot und mich sprechen die Bilder schon sehr intensiv an. Sie sind "einfacher" als die von Giger - aber nicht weniger aussagefähig

nifl


[Editiert am 11/12/2008 um 14:43 von niflunge]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Speculum

Sid_Amos
Beiträge: 220
Registriert: 30/1/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 11/12/2008 um 13:54  
Klar wird das hier auch behandelt.


____________________
Am Ende der Metaphysik steht der Satz:
"Homo est brutum bestiale"

Heidegger: Nietzsche II, Pfullingen, 1961, S. 200
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux

niflunge
Beiträge: 12
Registriert: 10/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2008 um 09:04  
Gibt es keinen, der das Deck schon mal in der Hand hatte?

Mich sprechen die Farben sehr an, aber auch die Beschreibung die Dark Idol dazu gibt.
Bei der Herrscherin und beim Herrscher spricht er erst die negativen Aspekte (Domia / Tyrann) an und hat diese eigentlich auch bildlich dargestellt, von daher ist es für mich ein gutes "Gegenstück" zu anderen Decks.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Artifex

Silva
Beiträge: 105
Registriert: 20/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2008 um 12:29  
ich finde das tarot zu plastisch, zu individuell auf den künstler zugeschnitten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Lux
Lux

niflunge
Beiträge: 12
Registriert: 10/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2008 um 13:42  
Diese Aussage passt aber (ohne "plastisch") auf alle Künstlertarots. Ob nun Haindl, Hüttengrund, Giger oder andere.

Was stößt dich bei den Kartenab, oder was zieht dich an?
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Artifex

Silva
Beiträge: 105
Registriert: 20/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2008 um 18:52  
ja, eben. bei diesen künstlertraots gehts mehr um kunst als um aussage.
und wenn ich gezwungen bin, immer die bedeutung des künstlers zu übernehmen, dann nutzt mir dieses deck nichts, da ich eher auf intention lege.

die karten von raider wait zb oder lenormand erzählen eine geschichte auch durch die details.

abstoßen tun mich die bilder von dark idol vielleicht, weil sie mir persönlich zu "unmenschlich" sind, zu eckig, zu kantig...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Lux
Lux

niflunge
Beiträge: 12
Registriert: 10/12/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2008 um 21:26  
Gerade das "unmenschliche" daran ist das, was mir hier gefällt. Als Ausgleich habe ich meist das Roni- Tarot oder den Haindl dazu.

Das Raider Waite müsste eigentlich Raider Smith heißen und ist genauso ein Künstlertarot wie das von Crowley = nur das die Herren eben Geber und die Damen die Ausführer der Symboli waren und Frau Harris ebenso wie Frau Smith sind sehr künstlerisch mit den Vorgaben umgegangen. Da steckt auch viel persönliches drin.

Das Demeroticon ist gewiss nicht "das" Tarot, aber eine gute Ergänzung aus einer eher dunklen Ecke = aber die auszuschließen wäre nicht sinnvoll.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/10/2013 um 22:04  
Wer kennt The Sinister Tarot von Christos Breest? Das ist ja mal die ganz dunkle Ecke :o , aber die Trümpfe 2 und 3 sind wirklich toll....
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,027 Sekunden - 34 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0215 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen