Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 68

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Die Optografie - Der letzte Blick
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/cool.gif erstellt am: 14/7/2010 um 11:28  
Ausstellung - Optografie / Der letzte Blick

Zitat:
Die Optographie ist die Wissenschaft um die Fixierung des letzten Bildes, das ein Lebewesen vor dem Tod sieht. Gibt es eine Möglichkeit, dieses letzte Bild auf der Netzhaut im menschlichen Auge zu erfassen und welche Erkenntnisse kann man daraus gewinnen?

Mitte des 17. Jahrhunderts entdeckte ein Jesuit ein Bild, das auf der Netzhaut eines toten Frosches lag: eine schwache und flüchtige Aufzeichnung dessen, was das Auge im Moment des Todes festhält. Die Fixierung des letzten Bildes, das man vor dem Tod sieht, wurde bekannt als Optogramm.


QUELLE

09/07/2010 bis 05/09/2010, Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg, Heidelberg

Öffnungszeiten
DI–SO 10:00–18:00 Uhr

Adresse
Hauptstraße 97
69117 Heidelberg
DEUTSCHLAND


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 82
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/10/2015 um 04:57  
"" Die Optographie ist die Wissenschaft um die Fixierung des letzten Bildes, das ein Lebewesen vor dem Tod sieht. ""



... gilt das nur für den Tod beim Herzstillstand oder auch beim "kleinen Tod", wie der Orgasmus genannt wird ?


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux

Asenath
Beiträge: 23
Registriert: 30/5/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/10/2015 um 13:37  
Soweit mir bekannt ist, gilt das tatsächlich nur für das "richtige" Ableben. Mitunter wurde dies ja auch in die Überlegungen mit einbezogen, wie man Mörder am besten dingfest machen kann (die Idee dahinter war, dass das Opfer ja dann vermutlich den Mörder als letztes Bild auf dem Auge haben musste).
Soweit mir aber außerdem bekannt ist, gibt es eben keine überzeugende Methode, dieses Bild wirklich von der Netzhaut zu holen...

Auch wenn ich Schleichwerbung normalerweise nicht mag, bei einer Quelle aus Heidelberg werd ich leider inkonsequent... außerdem ist es ja ein Museum.... gnahhh :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Incognitus
Incognitus

Echidna1
Beiträge: 82
Registriert: 31/10/2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/10/2015 um 14:17  
Bei mir kam eher die Frage auf : wie wirkt dieses Bild bei einer Reinkarnation ?
... innen oder außen ? ... und wenn, wie nachhaltig ? ... auch dann, im Zusammenhang mit dem "kleinen Tod"


____________________
“Den Teufel merkt das Völklein nie, selbst wenn er es am Kragen hätte”. (Goethe)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,050 Sekunden - 27 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0391 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen