Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7086
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 84

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Magische Begabung im Geburtsradix
Lux
Lux

Noctara
Beiträge: 5
Registriert: 19/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2011 um 18:30  
Hallo :)

Vor längerer zeit, kam es bei uns zu einem gespräch über den satanismus. etwas später habe ich noch einiges dazu gelesen und bin durch zufall auf einer satanistischen seite gelandet. die ich mir durchgelesen hatte. zu meinem erstaunen waren ihre aufnahme bedingungen an das zusenden von geburtsdatum etc. gebunden, da erstmal eine überprüfung durchgeführt werden würde ob überhaupt eine magische begabung vorliegt. anhand von astorligischen berechnugen.

seither nagt die frage an mir, wie das überhaupt zu ersehen ist. bzw unter welcher konstellation.
ich hab schon eine längere suche hinter mir aber noch nichts gefunden. vielleicht kann mich ja einer von euch aus meiner suche erlösen. denn einem satanistischen orden mag ich nicht beitreten :D

lg. noctara


[Editiert am 21/5/2011 um 18:32 von Noctara]



____________________
Magier und Wissenschaftler sollten niemals irgend etwas eine absolute Realität zuschreiben.
Peter J. Carroll
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Lux
Lux

voice
Beiträge: 21
Registriert: 6/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2011 um 21:36  
............... ok durch den Nachfolgenden Beitrag von Los hab ich dann doch erkannt das meins hier falsch war um unnützige Diskusionen auszuschliesen hab ich diesen Beitrag wieder gelöscht hm sorry fürs falsch verstanden haben :-)


[Editiert am 22/5/2011 um 08:55 von voice]



____________________
...::: Ich bin weniger als Du, aber mehr als du denkst :::...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Artifex
Artifex

LoS
Beiträge: 138
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2011 um 01:27  

Zitat von Noctara, am 21/5/2011 um 18:30
zu meinem erstaunen waren ihre aufnahme bedingungen an das zusenden von geburtsdatum etc. gebunden, da erstmal eine überprüfung durchgeführt werden würde ob überhaupt eine magische begabung vorliegt. anhand von astorligischen berechnugen.


Also mir fällt kein Grund ein, ihnen das zu glauben. Ich halte es für wahrscheinlicher, daß es entweder gezielt so angegeben wurde um über das Alter auszusieben, eine zusätzliche (in der Branche nennt man es) Medienbarriere zu schaffen, die den Seitennutzer durch das Preisgeben seiner Daten gewissermaßen unbewusst abschreckt, er also einen Teil seiner Anonymität ohne direkten Gegenwert (also mit ungewissem Ausgang) preisgibt oder irgendwas in der Art. War da auch eine Frage nach dem Geburtsort dabei? Wenn nicht, dann steigt die Wahrscheinlichkeit o.g. Dinge nochmal sat(t )an.

Natürlich können sie auch ein aus den Fingern gesogenes oder "ultrageheim überliefertes" System haben nach dem sie das berechnen oder meditieren nach dem Opfern eines oder mehrerer schwarzer Hühner darüber, ob die gemachten Angaben alleine schon jemanden zu so fähig machen können, daß man ihn lieber auf seiner als auf einer anderen Seite wissen möchte.

Ich denke Zirkel, Orden, Vereine und so weiter sind in über 90% der Fälle ein Haufen aufgeblasener Wichtigtuer, die sich gegenseitig den ganzen Tag mit vergoldeten Taschentüchern ihres "Erfolges von vor langer langer Zeit" den Hintern putzen. Und ihre Spielchen spielen, welche Novizin mit welchem Akolythen es hinter dem Altar.. aber lassen wir das.

Ich denke man kann anhand der Astro-Beobachtungen eines ganz sicher vorraussagen: Wenn das brennende Ding immer größer wird und kreisrund scheint und nicht die Sonne ist, dann haben wir bald ein Problem. :D Aber genau da hören die Rückschlüsse aufs Individuum auf und da beginnt in meinen Augen auch irgendwo die Scharlatanerei. Die finden Zahlen doch nur so toll, weil man damit einem sonstwas verkaufen kann, find ich. :D

Lass Dich nicht kirre machen. Zur magischen Begabung hat das nix zu vermelden.

Ein interessanter Gedankengang dazu: Das was jenseits dieser Welt ist, kann nicht im direkten Sinne in ihr gefunden werden.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Incognitus
Incognitus

Idan
Beiträge: 71
Registriert: 31/8/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2011 um 11:58  
Natürlich gibt es Konstellationen, die "begünstigend" sind, Interesse an Magie zu erzeugen. Ich z.B. habe den Aszendenten im Skorpion, der sich begünstigend auswirken soll.

Aber ein Geburtsradix ist nur ein Teil, eine einzelne Perspektive eines Menschen. Magie ist überall und grundsätzlich kann jeder Mensch den Umgang mit Magie lernen. Und umgekehrt kann auch das günstigste Horoskop völlig ohne Aussagekraft sein, wenn ein Mensch durch andere Einflüsse in eine andere Richtung gelenkt wirk. Ein "Magier-Geburtsradix" in einem atheistischen Haushalt bringt nicht viel, wenn nicht gleichzeitig genug Rebellionspotenzial da ist.

Bei der Aufnahme in eine Gruppe AUCH aufs Geburtsradix zu schauen, finde ich erstmal nicht völlig verkehrt. Aber bestimmte Konstellationen zu festen Aufnahmebedingungen zu machen, finde ich übertrieben und zeigt meines Erachtens, dass man sich zu sehr abhängig gemacht hat von Divinationssystemen und sich nicht mehr die Mühe macht, einen Menschen selbst wirklich kennen zu lernen.

Von daher denke ich, dass du ohne diese "Gruppe" besser dran bist.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Lux
Lux

Noctara
Beiträge: 5
Registriert: 19/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2011 um 13:40  
hui danke schonmal für die antworten.

Zitat:
Von daher denke ich, dass du ohne diese "Gruppe" besser dran bist.


ich habe nie in erwägung gezogen einer solchen gruppe beizutreten ;)

ich habe wie besagt auch keine ahnung wie oder an welchen konstellationen sie es festmachen oder einfach nur mal reinschauen. ich hab leider etwas zu wenig ahnung von astrologie
und auch wenn ich es sehr interessant finde liegen meine prioritäten zur zeit wo anders^^

ich habe einen freund der am selben tag im selben jahr und im selben krankenhaus zur welt kam wie ich. wir wussten nichts von einander und haben uns quasi erst in der schule gefunden. unsere interessen sind gleich, unsere gedanken... was mich mit diesem menschen alles verbindet ist einmalig und wenn ichs nicht besser wüsste würde ich in ihm einen verlorenen zwilling sehen. wir sind beide von der magie fasziniert würde ich es mal ausdrücken

Zitat:
Aber ein Geburtsradix ist nur ein Teil, eine einzelne Perspektive eines Menschen. Magie ist überall und grundsätzlich kann jeder Mensch den Umgang mit Magie lernen. Und umgekehrt kann auch das günstigste Horoskop völlig ohne Aussagekraft sein, wenn ein Mensch durch andere Einflüsse in eine andere Richtung gelenkt wirk. Ein "Magier-Geburtsradix" in einem atheistischen Haushalt bringt nicht viel, wenn nicht gleichzeitig genug Rebellionspotenzial da ist.


das auch begabungen ungenuzt bleiben passiert viel zu oft und mann kann ja niemanden zu seinem glück zwingen. ;)
du bist der ansicht das es geht... fallen dir da spontan konstellationen ein die auf sowas hindeuten würden. oder ergeben sich solche deutungen immer ganz spontan aus allem möglichen heraus ?

@ an alle anderen. tut mir leid ich hab gerade nicht die zeit nähere auf eure beiträge einzugehen. aber einiges davon war schon sehr gut getroffen :)


[Editiert am 22/5/2011 um 13:41 von Noctara]



____________________
Magier und Wissenschaftler sollten niemals irgend etwas eine absolute Realität zuschreiben.
Peter J. Carroll
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Incognitus
Incognitus

Idan
Beiträge: 71
Registriert: 31/8/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2011 um 20:45  

Zitat von Noctara, am 22/5/2011 um 13:40

du bist der ansicht das es geht... fallen dir da spontan konstellationen ein die auf sowas hindeuten würden.


Auf Anhieb fallen mir ein:
Fische oder Skorpion als Aszendent und/oder Sonnenzeichen
Neptun, Mond und/oder Pluto im 12. Haus

Weitere müsste ich überlegen, kann man aber auch nachschlagen. Wenn man die verschiedenen Konstellationen in Atrologie-Büchern oder -Webseiten nachschlägt, findet man immer wieder welche, auf Interesse an Magie, Mystik, Übersinnliches, etc. hindeuten.

In meinem persönlichen Horoskop z.B. habe ich den Aszendent Skorpion, der schon mal einen Hang zu Mystik nahelegt. Wohl verstärkend hinzukommt der Uranus im ersten Haus (=starker Drang nach Freiheit, Individualismus, eigenen Weg gehen wollen) und dem Pluto im 11. Haus (= Konflikte mit Gesellschaft und Normen).
Gepaart mit dem Mond im Krebs (Hohe Sensibilität und Emotionalität) und allgemein sehr vielen Planeten in Wasserzeichen kommt viel emotionale Energie hinzu, was sich zumindest begünstigend auswirkt.

Aber selbst wenn das alles nicht wäre, täte es meiner Magie kaum einen Abbruch, da ich durch meine Familie an sich schon in Richung Magie gelenkt worden bin. Da sind wir halt bei den anderen Aspekten, die mit eine Rolle spielen.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Artifex
Artifex

LoS
Beiträge: 138
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2011 um 22:59  

Zitat von Idan, am 22/5/2011 um 20:45
Wenn man die verschiedenen Konstellationen in Astrologie-Büchern oder -Webseiten nachschlägt, findet man immer wieder welche, auf Interesse an Magie, Mystik, Übersinnliches, etc. hindeuten.


Hm, ich kann mir nicht helfen aber für mich klingt das nach "Statistik mal andersrum" - das ist ungefähr so wie Bewohnern bestimmter Regionen ein Interesse und eine Prägung auf Religiösität zuzuschreiben. *kopfkratz*


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

Idan
Beiträge: 71
Registriert: 31/8/2002
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/5/2011 um 04:42  
LoS, es zwingt dich keiner, an Divinationssysteme zu glauben oder sie zu verwenden. Respektier bitte, dass Astrologie und andere Systeme eine jahrtausende alte Tradition haben und dass es weltweit eine ganze Menge Menschen gibt, die daran glauben und es nutzen.


[Editiert am 23/5/2011 um 04:44 von Idan]



____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Lux
Lux

Noctara
Beiträge: 5
Registriert: 19/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/5/2011 um 15:38  
@idan vielen dank für deine tips. trift leider nichts davon auf mich zu *lach* aber trozdem sehr interessant.

als ich nach den schlagworten gesucht hab kamen immer so seiten wie. braucht man magische begabung um astrologie zu betreiben ;)


____________________
Magier und Wissenschaftler sollten niemals irgend etwas eine absolute Realität zuschreiben.
Peter J. Carroll
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Artifex
Artifex

LoS
Beiträge: 138
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/5/2011 um 17:36  

Zitat von Idan, am 23/5/2011 um 04:42
LoS, es zwingt dich keiner, an Divinationssysteme zu glauben oder sie zu verwenden. Respektier bitte, dass Astrologie und andere Systeme eine jahrtausende alte Tradition haben und dass es weltweit eine ganze Menge Menschen gibt, die daran glauben und es nutzen.


Das ist natürlich richtig. Nun, akzeptieren kann ich es - Respekt muss man sich verdienen und dazu gehört ein wenig mehr als ein System, denn das kann man sich auch ganz ohne Wirkung aus den Fingern saugen (was ja noch nicht einmal schlecht sein muss). ;] Was die Astrologen im Speziellen angeht, halte ich es da mit Pete's Zitat, aber soll jeder machen wie es ihm zusagt..

Ich frage mich halt in diesem Thema primär, wie wahrscheinlichkeitsgebend Faktoren der astrologischen Art dazu beitragen eine Veranlagung zu begünstigen. Die Relevanz dessen wurde ja auch von Dir bis zu einem gewissen Grad abgesprochen, deswegen -> ist das wichtig?


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Artifex
Artifex


Beiträge: 122
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/5/2011 um 22:16  
@idan:"Natürlich gibt es Konstellationen, die "begünstigend" sind, Interesse an Magie zu erzeugen. "-Gibt es nicht.Wie die Wirkung von sauerstoffangereichertem Wasser,einfach Bedeutungsersatz und teuer.Wen solches Zeug behelligt, der ist echt selber schuld,hoffentlich dabei nicht allzu begabt;-magisch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Incognitus
Incognitus

Eliphas Leary
Beiträge: 82
Registriert: 10/1/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/5/2011 um 15:11  

Zitat von Noctara, am 22/5/2011 um 13:40
fallen dir da spontan konstellationen ein die auf sowas hindeuten würden. oder ergeben sich solche deutungen immer ganz spontan aus allem möglichen heraus ?


Eine günstige Stellung von Ouranos zur Sonne (Konjunktion, Opposition, Trigon oder Sextil, auch Quincunxen), desgleichen für den Mond in Bezug auf Neptun. Ein Quadrat des Saturn zur Sonne ist auch förderlich, Konjunktion oder Opposition ebenfalls. Auch wie der Saturn zum Ouranos steht ist interessant. Der Merkur sollte günstig stehen.
Es ist förderlich, wenn die Konstellationen einen großen Komplex bilden und der Radix nicht in zwei oder noch mehr Komplexe zerfällt.

Was die (hoffentlich durch Auseinandersetzung mit dem Thema berechtigten und in der Astrologie erfahrenen) kritischen Stimmen hier angeht: es ist teilweise schon erstaunlich, wenn man sich den Radix eines Menschen anschaut und feststellt, wie genau der Mensch seinem Horoskop entspricht. Ein alter Freund von mir ist z.B. beinahe "Telefonsüchtig", als ich sein Horodkop erstellte lachte ich laut auf, denn er ist Krebs (also ein "Gefühlsmensch") und hat einen Wassermannaszendenten (Wassermannzeitalter = Kommunikationszeitalter). Ein anderer Feund ist "dreifache" Jungfrau (Sonne in Virgo, AC Virgo, Sol und Merkur in Konjunktio), was immer er macht, macht er extrem genau (oder: penibel) und er vertraut eher Messinstrumenten und Tabellen als seinen Sinnen und seiner Intuition.
Um kurz zu erläutern, wie ich die Bedeutung eines Geburtshoroskops verstehe: Die Skala, an der wir jede Erfahrung bemessen, ergibt sich aus den bereits gemachten Erfahrungen. Das Geburtshoroskop zeigt den ersten Eindruck, die erste Erfahrung, welche also zur Grundlage jeder weiteren Erfahrung und ihrer Bewertung (der Art des Umgangs damit) wird. Was die Stellung der Sonne angeht ist das noch vergleichsweise einfach nachzuvollziehen: Sol in Scorpio bedeutet, daß man in den ersten Lebensmonaten das Dunklerwerden des Jahres erlebt, Sol in Taurus führt einen erstmal durch den Frühling und den Sommer. Bei den anderen Planeten ist das zugegebenermaßen schwerer nachzuvollziehen, aber da gibt es halt ein paar tausend Jahre Beobachtung.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Lux
Lux

Noctara
Beiträge: 5
Registriert: 19/5/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/5/2011 um 20:43  
phu. so wirklich verstanden hab ichs glaub ich noch nicht. da muss ich mich noch ransetzen und mich dazu schlau machen, was genau du mit den einzelnen aussagen meinst ;)

aber vielen dank schonmal :)


____________________
Magier und Wissenschaftler sollten niemals irgend etwas eine absolute Realität zuschreiben.
Peter J. Carroll
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
deleted
Lux


Beiträge: 1
Registriert: 11/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2011 um 08:12  
Aspekte zwischen Mond und Pluto (insbes. Konjunktion, Opposition, Quadrat) und zwischen Sonne und Pluto können ebenfalls günstig sein (hängt aber vom Gesamtradix ab).
Eine Betonung des 8. und 12. Hauses kann günstig sein (auch hier abhängig vom Gesamtradix und welche Gestirne dort stehen und wie diese aspektiert sind). Auch Mond/Uranus kann unter Umständen günstig sein.

Grundsätzlich gibt es auch Konstellationen, die eher auf „harte“ Fähigkeiten (die mit starker Willensbetonung und „Konzentration“ im weiten Sinn zusammenhängen) hinweisen und solche, die eher auf „weiche“ Fähigkeiten hinweisen (u. a. Medialität, Hellfühligkeit usw.), bei letzterem ist oft auch Neptun (bzw. das Fischeprinzip) beteiligt und unter bestimmten Umständen auch Jupiter, aber wieder abhängig vom Gesamtradix.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Lux
Lux

Sifaka
Beiträge: 6
Registriert: 26/3/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/3/2012 um 17:49  
Ich denke der blindeste Maulwurf hat auch so seine unschlagbaren Erdzauber um´s mal so auszudrücken. Irgendwo kann Jeder was, irgendwo ist Jeder oder Jede ein Genie, da wette ich.
Manche können ein Lächeln in´s Gesicht zaubern, Manche schöne Bilder zaubern, ja und Manche können sogar Zauber zaubern. Manche können Aggressionen wecken wie der schlimmste Satansbraten, Manche können zum Weinen bringen wie der schlimmste Alptraum, zur Verzweifflung wie die kargste Brotzeit, auch das ist Zauberei und Magie, geht nicht mit rechten Dingen zu.
Und ich denke solch ein Geburtsradix kann es einem schon irgendwie sagen, Astrologie funktioniert ja irgendwie, man muss den Bereich Magie nur nicht auf echte Zauber beschränken sondern eben auch einen Zauber in eigenen Begabungen sehen und schon haben wir die Lösung.

LG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Artifex
Artifex


Beiträge: 122
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/4/2012 um 08:42  
Es erscheint mir als sehr wichtige Aktivität, seine Begabungen zu erkennen, unabhängig davon , was gerade von der "Umwelt" gewünscht zu sein scheint.Sich dabei von Astrologischen Inhalten bestimmen oder ablenken zu lassen,ist womöglich so pragmatisch wie von -Astronomischen.
Jede Person ist, was Sie ist, das schränkt schon genug ein.Ohne den Drang, seine Identität zu rechtfertigen(hey, ich bin oldscool,west-coast,politisch korrekt,trage Beggies, aber keine von c&a,weil Assi, finde Schlager geil, aber keiner darf`s wissen,ich BIN ein FAN von S04,ICH BIN!;etc.) fällt Entwicklung leichter als "mit".
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,068 Sekunden - 48 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0369 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen