Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6997
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 72

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Junghexe mit vielen Fragen...
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/4/2013 um 13:09  
hallo, seid gegrüßt!

Ich bin Carina, 29 Jahre alt, aus der Nähe von Mainz, Mediengestalterin.
Ich bin ein Geschöpf der Nacht und sehr naturverbunden (deswegen lebe ich auch auf dem Land in der Nähe von Mainz)
Mein Freund und ich haben angefangen, uns mit weißer Magie zu beschäftigen. Ich kann Geister wahrnehmen, bzw. Energiefelder, die ich als solche assoziiere, über die Energie-Ebene grob mit ihnen kommunizieren und wir haben begonnen, uns mit Räucherungen zu beschäftigen.
Seitdem mein Partner eine Blutsbrüderschaft eingegangen ist, haben wir eine Verbindung mit dem verstorbenen Blutsbruder seines Blutsbruders und anscheinend sind über das Blut auch einige Fähigkeiten an meinen Partner mitübergewandert oder zumindest wurde er sensibilisiert. Klar, wenn man schon mehr oder weniger einen Hausgeist hat, möchte man den ja auch wahrnehmen können :)
Nur bin ich mittlerweile in meinem Umfeld anscheinend, die mit dem größten Wissen, der größten Erfahrung geworden, obwohl ich mich ganz am Anfang stehend fühle. Ich nehme viele Dinge wahr, für die ich keine Erklärung finde, keinen Zusammenhang. Ich würde gerne soviel von euch lernen und jemanden finden, den ich um Rat fragen kann, der mir nicht nur erzählt, ich soll mal spazierengehen und mich ablenken, wenn mich wieder was beschäftigt. Und vielleicht- habe ich ja sogar auch schon Wissen, das ich mit jemandem von euch teilen kann?

die Drachenreiterin
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Speculum

20-1-30-40
Beiträge: 207
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/4/2013 um 13:49  
Beim Thema Geister und Energie sind wir glaube ich auf zu unterschiedlichen "Erklärungspfaden" unterwegs. Aber ich befasse mich mit Geruch und Duft. Witziger Weise kommt das irgendwie zu Kurz desöfteren. (Beispiel IOT (Psychonaut Liber KKK), alle Sinne werden "visualisiert" nur der Geruch nicht, warum?... und das obwohl Ray Sherwin doch da ins Umfeld gehört?!)

Da Du ja sagst Du hast mit Räucherungen angefangen, kennst Du die Bücher von Christian Rätsch (Beispiel: Räucherstoffe - Der Atem des Drachens)?

Was Räucherst Du denn so? Nutzt Du auch andere natürliche Duftstoffe?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/4/2013 um 21:59  
Hey ;-)
was meinst du mit Erklärungspfaden? Ich meinte damit nur, dass ich sie eben über die Energie wahrnehmen kann. AUch andere Erklärungspfade hierzu interessieren mich.

Ich räuchere zum einem mit Harzen. Ich habe bis jetzt weißen Dammar, Sandarak, Burgunderharz, Guggul und indischen Königsweihrauch.
Zum anderen aber auch mit Blüten. Ich habe Lavendel und Rosenblüten.

Wir räuchern öfter die Wohung aus oder auch z.B. nach einem stressigen Tag zur Entspannung. Von Christian Rätsch habe ich noch nichts gelesen.
Wir haben ein Buch über weiße Magie von Matthias Mala
http://www.amazon.de/Wei%C3%9Fe-Magie-Zauberkraft-gl%C3%BCc kliches-erfolgreiches/dp/3453701119/ref=pd_sim_b_2/278-5767608-1734955< br /> und eines übers Räuchern:
http://www.amazon.de/R%C3%A4ucherstoffe-R%C3%A4ucherst%C3%A 4bchen-Eine-kleine-R%C3%A4ucherfibel/dp/3897678586
es war ziemlich schwierig, überhaupt an Literatur zu kommen, wenn man so gar keine Ahnung hat, was da gut ist- und wovon man die Finger lassen sollte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Speculum

20-1-30-40
Beiträge: 207
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2013 um 09:52  
Meine Kinder (die gehen in einen Waldkindergarten), haben mich auf heimische Räucherungen gebracht.
Es gibt sehr interessante Harze auch in unseren Wäldern.

Die Bücher von Rätsch sind sehr gut wie ich finde.

Ansonsten finde ich im Umfeld des IOT immer recht interessante Anstöße wie z.B.
http://www.incendiary-arts.com/catalog/


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/4/2013 um 19:20  
ok werd mal schauen, dank dir!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Incognitus
Incognitus

der Antichrist
Beiträge: 84
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2013 um 12:54  
Ich kaufe meine Bücher über Ebay ,da sind sie meist günstig und wenn eins nicht gefällt, tuts dem Portmonee nich so weh.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 3/6/2013 um 00:55  
WIr haben uns jetzt auch eins bei Ebay gekauft. Das Handbuch der Drachenmagie :-) Bin mal gespannt. Ich habs meinem Freund zum Geburtstag geschenkt und warte gerade drauf, das er fertig wird. Jeder liest es erst einmal durch, bevor wir anfangen, damit zu arbeiten.
Aber was er mir ab und zu zeigt, ist echt super. Und eine Frage, die uns sehr am Herzen lag, scheint auch beantwortet worden zu sein. Leider nicht mit dem Ausgang, den wir uns erhofft hätten, aber so ist das eben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1485
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/6/2013 um 15:34  
Hallo Drachenreiterin:

Willkommen hier!

Ja - mitdem Wissen ist das so eine Sache.

Ich habe festgestellt, dass ANFÄNGLICHES WISSEN immer zu einer falschen IDENTIFIZIERUNG führt.

Beispiel: wer ANFÄNGLICH Kontakt zu seinen früheren Leben bekommt - ist zuallererst begeistert von all den neuen Aspekten von vergangenen IDENTITÄTEN und läuft rum: Ich war mal diesunddas. WOWEY!

Wer jahrelang hunderte dieser Kontakte hatte - den interessieren diese ENDLOSEN GESCHICHTE nicht mehr. Die werden dann lästig statt sensationell.

Man hat dann eine andere Fragestellung: WIE BEFREIE ICH MICH AUS ALL DIESEN GESCHICHTEN? Wie bin ich FREI von all diesen Einflüssen aus der Vergangenheit???

_________________________________________

Geister:
Auch wenn man jahre- bis jahrzehntelang täglich solche Präsenzen spüren - wahrnehmen und damit sogar kommunizieren kann - relativiert sich diese Sensation, die es am Anfang noch war. Ebenso relativiert sich das Denken, man sei einzigartig, weil man kaum Leute trifft die ähnlich wahrnehmen.

Leute,die ähnlich wahrnehmen - wirken allerdings sehr belebend. Andere Leute ermüden auf Dauer - weil die Kommunikation immer diesen EINENGUNGEN unterliegt.

Spirituell aber ist bei mir inzwischen eher der buddhistische Schwerpunkt vordergründig: woran hänge ICH fest - woran hängen diese energetischen Wesen fest.

Welche unaufgelösten Dinge zwingen einen - ob mit festem oder energetischem Körper verbunden - unbewusst das zu sein, was man ist.

Dann sollte man noch wissen, dass Rituale wie Blutfreundschaften magisch auf der Ebene des Körperelementales wirken. Mit diesem sind wir verbunden - können uns nur schwer davon differenzieren - es ist aber nicht unser eigentliches schöpferisches Selbst.

Mit solchen Ritualen - und mit den meisten magischen Ritualen - verbindet man sich energetisch mit KARMISCHEN BEZIEHUNGSFELDERN.

Am Anfang ist es faszinierend, damit zu spielen - ganz klar.

Später wird man sich vielleicht vom Karma (als unbewusst gebundene Energie) befreien wollen.


__________________________________________________

Aber schreibe doch mal, welche Frage euch am Herzen lag - was genau ihr gemacht habt, welchen Ausgang ihr euch erhofft habt -und was das Ergebnis war.

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 319
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2013 um 09:03  
Meine einzige unfreiwillige *Geistererfahrung* war eher unheimlich bis beunruhigend, aber spannend. ich erzähl das mal bei Gelegenheit.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 4/6/2013 um 10:43  
Also, eine gute Freundin von mir ist umgezogen in ein sehr altes Haus. Wir haben sie kurz nach dem Umzug besucht und für uns war es dort nicht auszuhalten. Am besten beschreiben kann man das Gefühl, das wir hatten mit "Die Wände hallen wider vor Gewalt". Ich kam mir vor wie in Silent HIll. Wir konnten hinterher drei Tage nicht schlafen und hatten Albträume. Dieses Haus hat uns regelrecht Panik verursacht.
WIr haben meine Freundin gewarnt, sie hatten ihr altes Haus noch für eine WOche. Hab gesagt, das hört sich jetzt blöd an, aber bitte zieht da wieder aus. Dieses Haus ist nicht gut. sie sagte, sie glaube an soetwas nicht und sie fühle sich dort wohl. Sie blieben dort.
Sie ließ sich aber darauf ein, ein bisschen was über die Geschichte des Hauses in Erfahrung zu bringen, wohl um uns zu beruhigen. Wir fanden heraus, das die Straße einmal anders hieß, die Vormieter viel Streit hatten und wohl auch gegenseitig handgreiflich geworden sind. Beim Einreißen einer Wand stießen sie in eine Art zwischenraum voll Schutt, indem ein altes Fotoalbum geborgen wurde. Inklusive einer an die Adresse geschickten Postkarte.
Eine ausgedehnte Pechsträhne der beiden folgte. Meine Freundin, ihr Mann und ihre vier Kinder haben kein Glück dort. Man kann ihnen auf Bildern zusehen, wie sie depressiv werden, traurig und unglaublich fertig aussehen. Ihr Mann ist lungenkrank, man hatte schon Verdacht auf Lungenkrebs. Ich hab einen Gesundheitszauber auf ihn gewirkt- ohne sein Beisein. Die Diagnose bestätigte sich nicht und es geht wieder langsam aufwärts mit ihm, er hat es auch endlich geschafft, aufzuhören zu rauchen. Meine Freundin hing unverschuldet kurz vor dem Gefängnis, unschuldig angezeigt und auch noch verurteilt wegen Internetbetrug. Durch die Krankheit ihres Mannes und den Verlust seiner Arbeit konnten sie die Raten für die Geldstrafe nichtmehr bezahlen und wir mussten mit vereinten Kräften einen Flohmarkt veranstalten und möglichst viel Geldsammeln und verkaufen, um sie gerade noch davor zu bewahren, einzufahren.
Wir sind schon seit langem mit offenen Augen am schauen, was man für sie tun könnte, aber bisher konnten wir weder benennen, was dieses Grauen in ihrem Haus auslöst noch etwas dagegen finden. Es ist so unglaublich stark, wir vermuteten, dass es sich um große Kräfte oder mindestens mehrere Geister handeln muss.

Wenn wir bisher gefragt wurden, ob wir eine Aufgabe übernehmen könnten oder ein Ritual durchführen haben wir nie gezögert. Doch irgendwas sagt uns, das wir alleine zu schwach sind, um gegen diese Energie anzukommen. Ich möchte der Familie helfen, nicht schaden.

Vor zwei Wochen bat meine Freundin mich total fertig darum, ihr zu helfen, eine WOhnung zu finden, sie würde es in ihrem Haus nicht mehr aushalten. Die Küchentür ist vor dem Hund zugeknallt und an den Wänden- aber nicht auf dem Boden- sieht sie dunkle Schatten.
Sie hat weitergekundschaftet, nach der Geschichte ihres Hauses und hat herausgefunden, das dort bei einem Brand ein kleines Mädchen umgekommen ist. Sie war sich plötzlich sehr sicher, das es das Mädchen auf einem der Fotos aus dem gefundenen Album sein müsse.
Sie hat versucht zu pendeln, aber das Pendel hat sich nichtmal ausgependelt. der RIng ist wie wild hin und hergeschlagen. Ich selbst kenne mich mit Pendeln nicht aus, aber das spricht wohl für sich.
Ich hab ihr gesagt, sie könne versuchen, Kontakt mit dem Mädchen aufzunehmen. Sie soll sich in die Küche setzen, aber so, das ihr nichts auf den Kopf fallen kann (von der arbeitsplatte "gerutscht" oder so) und versuchen, mit ihr zu reden. Ob im Geiste oder halblaut, wie sie möchte. Sie meinte, ein leises "hallo" gehört zu haben. Am nächsten Tag meinte sie, seit der Nacht würden ihr zwei Mädchennamen im Kopf rumspringen und sie wäre sich sicher, das die Namen zu den Mädchen auf den Bildern gehören. Ich meinte, sie soll sich in einem ruhigen MOment das Bild anschauen und versuchen, ein Gefühl dafür zu bekommen, wer wer ist.

Doch dazu kam es nicht. Sie hatte einen Traum. Sie war ein kleines Mädchen und wohnte mit ihrer Familie in ihrem Haus, nur sah es anders aus, die Räume waren ganz anders aufgeteilt. Ihr Vater war im KRieg, ihre Schwester kam bei einem Brand in ihrem Zimmer ums Leben. Der Großvater ließ das Zimmer abreißen, weil er meinte, es wäre verflucht. Die Mutter erhing sich in der Küche, der Vater fiel im Krieg, das Mädchen, jetzt ein Teenager musste sich um das Haus und ihren Großvater kümmern, der gern mal mit dem Schürhaken nachhalf. Sie musste immer beim Onkel in der selben Straße Milch holen gehen.
Eine Befragung eines älteren Nachbarn ergab, das in besagtem Haus tatsächlich einmal ein Kuhbauer gelebt haben muss, die Scheune und der Hof aber von jemandem nur noch als Unterstand für Traktoren genutzt werden.

Meine Freundin hat sich jetzt mit den Geistern in ihrem Hause arrangiert. Sie dürfen bleiben, unter gewissen Bedingungen. Wenn die Geister nicht vertrieben werden und in ihrem alten Haus weiterwohnen dürfen- und sie musste die Mutter aus der Küche abhängen, die auf der anderen Ebene wohl noch immer dorthing.

Meine Freundin meinte, als sie sie "abhängte" und in den Garten brachte, hätte sie tatsächlich das Gefühl gehabt, eine Last läge auf ihrer Schulter.

Wir müssen die Freundin jetzt mal wieder besuchen, am besten ohne Schutzkreis, bzw diesen kurz bei ihr langsam fallenlassen und schauen, wie es jetzt dort ist.
Vier Geister, die jemanden nicht haben wollen, können viel auslösen- aber soviel? Wir glauben nicht, dass das alles war.

Im Handbuch der Drachenmagie haben wir folgendes gefunden:
"Manchmal findest du ein Haus, das auf einer Linie der Drachenenergie steht. Manche älteren Häuser, die eine einladende oder abstoßende Atmosphäre ausstrahlen stehen auf solch einer Linie. Körperlose Entitäten oder Geister werden häufig nicht nur von übersinnlich begabten Menschen in diesen Gebäuden gesehen. Wenn der Energiestrom positiv ist, werden es keine lästigen Geister sein. Wenn das Haus über einem schwarzen Strom steht, kann man Poltergeistaktivitäten, arglistige Geister und negative Schwingungen wahrnehmen, welche die dort lebenden Menschen belästigen. Es kann sein, das diese Geister vom negativen Energiefluss festgehalten werden oder dass sie ihn verwenden, um ihre eigene Macht zu stärken. Ich habe einmal in einem Haus zur MIete gelebt, das durch einen Strom negativer Energie beeinflusst wurde. Es war mir nicht möglich, diesen zu korrigieren oder den hasserfüllten Geist der dort lebte, loszuwerden. Das Übel, das im Treppenhaus dieser Häuser gefühlt wurde, brachte selbst Ungläubige dazu, diese Aufgänge zu meiden. Ich fand heraus, das ein JUnge im Teenager-Alter in dem Raum am oberen ANde der Treppe gestorben war. Weshalb er nach seinem Tod dort blieb, habe ich nicht herausfinden können. Aber der Lärm, die negativen Gefühle und die Schwierigkeiten, die er verursachte, waren unwillkommen. Kein Mieter blieb lange dort wohnen."

So. Und wir denken nun, das Haus steht auf einem schwarzen Energiestrom und es ist schwer bis unmöglich, dort jemanden zu bannen. Zumal meine Freundin ja (noch) dagegen ist, was dagegen zu unternehmen.

Dazukommt, das ich mir Sorgen um die Kinder mache. Wenn ich die Geister nicht banne, aber verärgere, könnte es ihnen schaden. Natürlich würde ich einen Bannzauber nur vornehmen, wenn sie nicht im Haus sind. Aber es sind ortsgebundene Geister, wie es aussieht. Ich bin irgendwann wieder da weg. Die unter Umständen nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1485
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/6/2013 um 01:32  
*loool

In so einem Fall hatte ich mir mal intensiv vorgestellt, was passieren würde, wenn diese Entitäten eines alten Hauses es tatsächlich schaffen würden, mich da rauszuekeln.

Wer ausser mir interessiert sich schon für das alte Haus? Es würde abgerissen werden. Dann würde ein Hochhaus dahinkommen wie etwas weiter oben. Aus hartem Beton, mit lauter Fernsehern, ignoranten Familien, lauter fremden Leuten usw usw. Niemand, der sich auch nur im entferntesten um diese Präsenzen kümmern würde. Aber viel Lärm machen. Und ziehen dann Leute aus - kommen immer sofort neue nach.

Danach funzte das Zusammenleben!

Negative Linien lassen sich Entstören. Dazu sollte man aber sehr gut pendeln können.

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 319
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/6/2013 um 09:15  
Was macht man, um negative Linien zu entstören? Ist so gar nicht mein Fachbereich ...

Die Story ist schon krass. was hältst du/deine Freundin davon, den Geistern eine Art Geisterhaus LINK zu bauen?


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/6/2013 um 11:14  
Danke, dann lerne ich jetzt pendeln :-) Hoffendlich kann ich ihr dann in ein paar Monaten weiterhelfen. Mal sehen, ob ich ein Talent dafür habe. Sie sagt, die Pendlerin, die ihr den Tip gegeben hat, das zu versuchen, wohnt zu weit weg um ihr zu helfen.

Das mit dem Geisterhäuschen wird wohl nichts ;-)

liebe Grüße
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/6/2013 um 00:31  
Der erste Versuch war schonmal sehr erfolgreich :D
Hab mir im Netz eine Anleitung und ein paar einfache Übungen zusammengesucht.
Das Pendel hat sofort ausgeschlagen. Ich konnte es hin- und herbewegen und auch Kreise in verschiedene Richtungen ziehen lassen. Außerdem habe ich schonmal ein Zeichen für ja und ein Zeichen für nein und hab das mit ein paar einfachen Fragen kontrolliert :-D Ich bin baff. Als ich das als Teenager mal versucht habe, hat sich da gar nichts bewegt, deswegen hatte ich das nichtmehr versucht...

lg
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/6/2013 um 00:34  

Zitat von Hephaestos, am 4/6/2013 um 09:03
Meine einzige unfreiwillige *Geistererfahrung* war eher unheimlich bis beunruhigend, aber spannend. ich erzähl das mal bei Gelegenheit.

würde mich sehr interessieren ;-)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 8/6/2013 um 00:50  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 3/6/2013 um 15:34
Hallo Drachenreiterin:

Willkommen hier!

Ja - mitdem Wissen ist das so eine Sache.

Ich habe festgestellt, dass ANFÄNGLICHES WISSEN immer zu einer falschen IDENTIFIZIERUNG führt.

Beispiel: wer ANFÄNGLICH Kontakt zu seinen früheren Leben bekommt - ist zuallererst begeistert von all den neuen Aspekten von vergangenen IDENTITÄTEN und läuft rum: Ich war mal diesunddas. WOWEY!

Wer jahrelang hunderte dieser Kontakte hatte - den interessieren diese ENDLOSEN GESCHICHTE nicht mehr. Die werden dann lästig statt sensationell.

Man hat dann eine andere Fragestellung: WIE BEFREIE ICH MICH AUS ALL DIESEN GESCHICHTEN? Wie bin ich FREI von all diesen Einflüssen aus der Vergangenheit???

_________________________________________

Geister:
Auch wenn man jahre- bis jahrzehntelang täglich solche Präsenzen spüren - wahrnehmen und damit sogar kommunizieren kann - relativiert sich diese Sensation, die es am Anfang noch war. Ebenso relativiert sich das Denken, man sei einzigartig, weil man kaum Leute trifft die ähnlich wahrnehmen.

Leute,die ähnlich wahrnehmen - wirken allerdings sehr belebend. Andere Leute ermüden auf Dauer - weil die Kommunikation immer diesen EINENGUNGEN unterliegt.

Spirituell aber ist bei mir inzwischen eher der buddhistische Schwerpunkt vordergründig: woran hänge ICH fest - woran hängen diese energetischen Wesen fest.

Bisher wurde mir nur gesagt, wie ich in zwei früheren Leben gestorben bin. In mir wurde eine Wasserleiche und jemand mit Schlaganfall gesehen... Nicht schön. Davon habe ich mich lieber ziemlich schnell distanziert.
Frei von den Einflüssen meiner Vergangenheit... das sehe ich zwiegespalten. EInerseits wäre ich das gerne andererseits denke ich, es gehört eben zu mir.

Ich habe zum Glück einen Freundeskreis, der ziemlich offen für Magie ist. Sie wollen zwar nicht unbedingt dabei sein- manchmal träume ich von einem Zirkel, schade- aber sie akzeptieren es und interessieren sich dafür. Bei manchen Leuten schweige ich wirklich lieber darüber, wenn ich nicht weiß, wie die Person darüber denkt. Mein Freund sieht das bedeutend lockerer- er setzt öfter an, jemandem etwas zu erzählen und wird dann von mir unterbrochen, er möge es sein lassen... (bevor die Person weiß, worum es geht).
Allgemein stumpft man aber tatsächlich mit der Zeit schon ziemlich ab. Wenn ich überlege, wie sehr mich das eine oder andere anfangs erschreckt hat, was ich mittlerweile absolut gewohnt bin...g
Ich würde gern besser mit Geistern und Wesen kommunizieren können. Ich nehme sie sowieso andauernd wahr.

lg

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/9/2013 um 20:17  
Da bin ich wieder. Ich kann mittlerweile ganz gut pendeln und habe auch meine Freundin von der Magie überzeugt. Sie pendelt mittlerweile auch und hat viele Träume wenn sie schläft, die wahrwerden.
Die bösen Geister sind mittlerweile nichtmehr in dem Haus, man merkt es deutlich. Ich fühle mich schon bedeutend wohler dort. Meine Freundin hat genau das auch erpendelt. Es befinden sich nur noch zwei Gute Geister dort, unter anderem das kleine Mädchen, mit dem sie kommunizieren kann.
Der böse Opa ist weg, seit sie die Scheune entrümpelt haben, warum auch immer. Die kleine hat das bestätigt, konnte ihr aber nicht sagen, warum.

Ich habe eine ANleitung gefunden, wie man Wasseradern erpendeln kann, mithilfe einer Skizze der Räume, die man in Quadrate unterteilt. Im Prinzip eine Pendelkarte des Hauses. Sie ist die Räume abgeschritten und hat anschließend erpendelt, dass durch das Kinderzimmer ihres Sohnes, im Wohnzimmer und im Hof eine Wasserader verläuft. Dort gibt es auch einen Brunnen. Es war also klar, dass man was findet, die Frage war nur, wo.

Nur wie man diese Ader entstört, dazu habe ich leider nichts gefunden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 6/10/2013 um 20:01  
Ich möchte dir wirklich nicht den Wind aus den Segeln nehmen,aber könntest du oder jemand anderes mir erklären wie das erpendeln von Energie Geister vertreibt? Aüßerdem heißt: nicht anwesend, nicht gleich:runter von der Bühne,ich möchte damit nur sagen,dass ihr lieber noch vorsichtig bleiben solltet,wenn die Geister so agressiv waren und eine Quelle der Energie für sie im Haus bereit steht,werden sie vielleich erstmal zum zeitweiligen Rückzug geblasen haben.Und das Mädchen will es euch helfen oder nur sich selbst und erstmal abwarten?
Antwort 17
Lux
Lux

Drachenreiterin
Beiträge: 16
Registriert: 15/4/2013
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/10/2013 um 12:46  
Ich wüsste nicht, wie man durch das bloße Erpendeln von Energie Geister vertreibt.
Hab mich vielleicht was die Geister anging, etwas zu kurz gefasst.
Meine Freundin hat nachdem ich ihr sagte, das es in ihrem Hause "spukt", versucht, etwas über die Geschichte des Hauses herauszufinden. Teilweise durch ältere Nachbarn, teilweise durch Durchsuchen von Schutt auf dem Gelände. Im Hof hängen noch ganz viele alte Geräte, Wagenräder, usw von damals. Irgendwie hat da nie jemand richtig aufgeräumt. Beim renovieren stießen sie auf eine Art Zwischenwand, ein Hohlraum zwischen wänden, der voll war mit Schutt und Müll. Dabei wurde ein altes Fotoalbum geborgen. Ein Bild zeigte einen alten Mann, der aus ihrem Haus zum Fenster rausschaute und ein Bild zeigte ein kleines Mädchen vor der Haustür.

Ich hatte einen Heilzauber aus der Entfernung auf ihren Mann gewirkt, der schlimme Lungenprobleme hatte, man befürchtete Krebs. In diesem Heilzauber kamen Vögel vor, die an einem Stück Brot herumknabberten, das vollgesaugt sein sollte mit der negativen Energie an seiner Lunge, möglichst mit der Krankheit. Wenige Wochen später stellte es sich heraus, das er keinen Krebs hatte und er mit Antibiotika wieder weitestgehend fitzubekommen wäre. Etwa 4 Wochen später erzählte sie mir, dass um ihren Mann ständig ein kleiner Spatz herumhüpfen würde, sobald sie im Hof seien. Ich erzählte ihr von dem Heilzauber und das er den Spatz nicht verteiben solle, er wäre wichtig für seine Genesung.
Ab diesem Zeitpunkt glaubte sie mir und öffnete sich für Magie.
Meine Freundin war sich mittlerweile sicher, dass es "etwas" in ihrem hause geben müsste. Sie war mittlerweile total depressiv und glaubte, an den Wänden dunkle Schatten zu sehen. Außerdem wäre vor ihrem Hund die Küchentür ohne erkennbaren Grund zugeschlagen. Ich erklärte ihr den magischen Schutzkreis und das sie diesen auch imaginär um ihre Kinder ziehen solle.
Dann war sie sich plötzlich sicher, das der Geist in ihrem haus das kleine Mädchen auf dem Foto aus dem Fotoalbum war und dass "es" in der Küche am Stärksten sei.
Sie setzte sich abends ungestört in die Küche und versuchte, in das Haus hineinzuhorchen, mit dem Mädchen KOntakt aufzunehmen. Sie dachte, außer einem schwachen "hallo" hätte sie nichts gehört und der Versuch sei wohl ziemlich misslungen. Dennoch sprangen ihr den ganzen nächsten Tag die Namen Gabi und Sarah im Kopf herum. Ich sagte ihr, sie solle in einem ruhigen Moment das Bild aus dem Album in die Hand nehmen und versuchen, ein Gefühl dafür zu bekommen, ob das Mädchen Gabi oder Sarah war. Ich war mir ziemlich sicher, dass sie die Antwort bekommen würde. Doch dazu kam es nicht. Bei einem Mittagschlaf träumte sie von Gabi, Sarah und dem Opa, dem alten Mann, der aus dem Fenster sah. Sie träumte die komplette Geschichte des Hauses und ein regelrechtes Familiendrama.
Sarahs Vater war im Krieg. Gabis Zimmer fing Feuer und sie verbrannte. Der Opa ließ den Gebäudeteil abreißen, er meinte, das Zimmer sei verflucht. Der Vater fiel im Krieg. Sarahs Mutter verkraftete die beiden Tode nicht und erhängte sich an der Küchendecke. Sarah blieb alleine mit dem Opa zurück, der sehr gewalttätig war, sie wurde wie eine Dienstmagd gehalten. Der Bruder des Opas hatte schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite eine Milchfarm.
Meine Freundin fand heraus, das in jenem Haus tatsächlich einmal ein Milchhof war.
Ich wollte versuchen, die Geister zu bannen, aber meine Freundin weigerte sich, wegen ihren Kindern. Sie wollte das Ganze friedlich lösen.
Die friedliche Lösung sah folgendermaßen aus: Sie und ihre Familie durften bleiben, unter der Vorraussetzung, dass sie die Tote Mutter von der Decke holte, die wohl in der Parallelwelt immernoch hing und das die Geister nicht vertrieben würden. Der Opa war unbegeistert, duldete sie wohl aber. Im Gegensatz zu mir und meinem Freund. Der hat uns immer geärgert und erschreckt, wenn wir dawaren.
Meine Freundin holte die Mutter von der Küchendecke und vergrub sie im Garten. Sie meinte, sie hätte tatsächlich eine Last auf ihrer Schulter gespürt, als sie sie hinaustrug. Ab diesem Tag war der Geist von Gabi nicht mehr da. Vor ein paar Wochen hat meine Freundin gependelt, wer von den Geistern noch dasei, sie hatte das Gefühl, es sei weniger geworden. Tatsächlich "berichtete" das Pendel nur noch von zwei Guten Geistern. Sarah und einem unbekannten Geist. Sie fragte Sarah, was mit dem Opa sei und hat nur die Auskunft bekommen, der hätte weggewollt und würde nichtmehr kommen. Warum wüsste sie auch nicht.
Kurz vorher war abends eine Flasche umgefallen und das Hintergrundbild des handys meiner Freundin veränderte sich plötzlich. Erst war eine Mondfinsternis zu sehen und kurz darauf änderte es sich wieder und zeigte die karte von Südamerika. Ein Nachfahre von der Familie ist wohl in Amerika, hatte meine Freundin erfahren. Evtl ist er dorthin? Auf jedenFall war das kurz, nachdem sie die Scheune entrümpelt hatten und einige Dinge auf dem Sperrmüll geworfen hatten. Gibt also zwei Möglichkeiten. Könnte auch sein, dass ein Gegenstand, andem der Opa "hing" nichtmehr da ist. DUnkle Schatten hat meine Freundin auch schon eine ganze Weile nichtmehr gesehen.
Und da zumindest der böse Opa jetzt weg ist und ein Teil der Geister, wollte ich mal ausräuchern, am besten wohl mit Drachenblut und Salbei. Hab ich beides aber noch nicht bekommen. Meine Freundin wohnt etwas weg von hier, deswegen gebe ich ihr meist Anweisungen aus der Ferne, die sie befolgt.

Da das Haus wohl auf einer negativen Wasserader steht, hätte ich diese gern entstört, um weitere schlimme Schicksale zu vermeiden.
Die Familie, die vorher dort gewohnt hat, war wohl auch alles andere als glücklich. Scheint viel Gewalt dort gegeben zu haben. Überall in Wänden und Türen waren Löcher, als hätte jemand mit der Faust hineingeschlagen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 7/10/2013 um 18:54  
Ah,okay alle Unklarheiten sind beseitigt :D
Antwort 19
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,039 Sekunden - 49 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0213 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen